Autor Thema: Stellungsfehler - wie lange warten?  (Gelesen 3608 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PiggiundVaeniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Warmblut und ein Isi teilen sich meinen Stall
Stellungsfehler - wie lange warten?
« am: 01.08.05, 13:04 »
Hallo,
da ich mich mit meinen Wallachen nie mit dem Thema Zucht und Aufzucht befasst habe, bin ich auf diesem Gebiet ganz unbeleckt.
Auf "meinem" Hof (bin dort Einsteller) ist vor 2 Wochen ein Shetty ungeplant zur Welt gekommen. Die Stute wurde wohl tragend gekauft, ohne das jemand davon wußte. Es war die totale Überraschung, dass der Weidebauch nun plötzlich alleine rumläuft ;-)
Nun hat das Fohlen am linken Vorderbein irgendein Problem. Es kann den Fuß nicht ganz ausstrecken. Es läuft aber lahmfrei und hüpft fröhlich umher.
Ich vermute, dass die Sehnen irgendwie zu kurz sind. Vom Hörensagen weiß ich, dass das öfters vorkommt.
Wielange sollte man warten, bis man in einem solchen Fall den Tierarzt ruft?
Die Besitzer sind auch ahnungslos (war ja nicht gewollt das Fohlen) und holen den Tierarzt nur wenns auch notwendig ist. Zur Erstversorgung des Fohlens war er aber natürlich da. Ich will jetzt nicht Wellen machen und nachher gibt es sich ganz von allein.
Gruss, Claudia

Offline Eva

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3.285
Re: Stellungsfehler - wie lange warten?
« Antwort #1 am: 01.08.05, 13:07 »
Gar nicht warten!!! Bei Fohlen kann man noch viel korrigieren, je früher, desto besser!
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)

Offline Beagle-Petra

  • Ima Rainbow Too
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.979
Re: Stellungsfehler - wie lange warten?
« Antwort #2 am: 01.08.05, 13:32 »
Fragen wäre nicht schlecht.

Aber normalerweise streckt sich die Sehne von selbst. Ein TA ist nur erforderlich, wenn das Pferd deutlich überkötet, also nicht auf der Huffläche auftreten kann. Wenn es im Rahmen durchbiegig ist, dann legt sich das von selbst in den ersten Monaten. Ein TA wird da auch nix machen.
Nur echt mit dem Beagle!

Offline Coyana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
Re: Stellungsfehler - wie lange warten?
« Antwort #3 am: 02.08.05, 15:48 »
Wäre im Zweifel auch für fragen.
Aus der Ferne ist sowas immer schwierig zu beurteilen, aber allgemein kommt es oft vor, daß sich Sehnen noch strecken müssen (deshalb darf die Hufzehe beim Fohlen auch nicht zu kurz geraspelt werden!) oder sich "weiche" Fesseln festigen müssen.

Wenn etwas korrigiert werden muß, sollte man das so früh wie eben möglich machen. Aber in den ersten 1-2 Wochen tut sich von selbst noch viel.

Offline Velvakandi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Weiblich
    • Die Wölfe sind los!!!
Re: Stellungsfehler - wie lange warten?
« Antwort #4 am: 24.08.05, 12:56 »
Viele Fohlen haben sowas direkt nach der Geburt, einfach weil sie so lange gefaltet waren *g

Viel Bewegung (Koppel!) hilft, bloß nicht in irgendeine Box stellen, weil man denkt das arme Tier kann nicht laufen. Und beobachten, wenns etwa 2 Wochen nach der Geburt noch nicht deutlich besser ist, würd ich den TA mal draufschauen lassen. Vorher kannst du an den Hufen sowieso nix machen, weil noch nicht viel da ist zum wegraspeln und korrigieren. Und wenn der TA sagt da muß korrigiert werden, unbedingt einen guten Hufpfleger ranlassen, der sich mit sowas auskennt und nicht den 100 Jahren alten Dorfschmied  ;)
All that is gold does not glitter,
Not all those who wander are lost.

Jede Box ist eine Fotobox!