Autor Thema: Darf ein Schlachter ein Pferd ohne EP annehmen ?  (Gelesen 6905 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RevanTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
wie siehts eigentlich aus. Darf ein Schlachter ein Pferd ohne irgenwelche Papiere (Kein Equidenpass, kein garnichts) annehmen und schlachten ?
Ein Pferdehändler hat ein Pferd ohne EQ/ Impfpass zum Schlachter gebracht, weil ers nichtmehr vermitteln konnte. Darf ein Schlachter das überhaupt annehmen ?

Offline Medanos

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Homepage
Re: Darf ein Schlachter ein Pferd ohne EP annehmen ?
« Antwort #1 am: 27.07.05, 06:33 »
Sie tun es... hat nicht mal gefragt ob ich Ep oder einen Impfpass habe!
Hab meine Stute auch damals schlachten lassen, ohne EP aber mit Papier, Impfpass
LG Manu

Offline mammel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 113
Re: Darf ein Schlachter ein Pferd ohne EP annehmen ?
« Antwort #2 am: 27.07.05, 07:41 »
Theoretisch: NEIN
Praktisch: JA

Natürlich darf der Schlachter kein Tier ohne entsprechende Papiere annehmen (eigentlich darf das Pferd ohne Equidenpass ja gar nicht transportiert werden). Da es sich aber bei den meisten Schlachtpferden um Tiere handelt, die eh nicht mehr zum Verzehr geeignet sind und somit nicht der Lebensmittelgewinnung dienen, wird hier nicht so genau hingeschaut.

Für die Seife oder die Verbrennung ist der Impfpass egal...

LG Mammel

Karin 55

  • Gast
Re: Darf ein Schlachter ein Pferd ohne EP annehmen ?
« Antwort #3 am: 27.07.05, 14:42 »
 - Wenn Tiere nicht zur Lebensmittelgewinnung geeignet sind dann sind es auch keine Schlachttiere !
Dann wäre der Abdecker ( Tierkörperbeseitungsanstalt )  zuständig ( nach Euthanasie durch TA )

- Equidenpass ist kein Impfpass !!!!!!!!!!    Imfungen werden dort auch dokumentiert - in erster Linie dient der Equidenpass zur Dokumentation   bei  Anwendnung von Arzneimitteln und Idendifikation des Tieres .

-Schlachter "sollten" nur Tiere ( auch Pferde ) annehmen die bei der Lebendtieruntersuchung als zu dem Verzehr geeeignet erscheinen ( Ausnahme Notschlachtungen ) und diese Tiere sollten auch von den dazugehörigen Papieren begleitet werden ( Equidenpass / Rinderpass ) und dort als " Schlachtpferde " eingetragen sein .

Sollte sich dann erst bei der Fleischbeschau herausstellen das das Fleisch nicht zum Verzehr geeignet ist muss es kostenpflichtig vom Schlachter entsorgt werden , daher nehmen Schlachter eigendlich keine Pferde an die z.B. als Nichtschlachtpferd deklariert sind ( .... ei die dürfe garnett meehr geschlacht wern ....... Zitat BADESALZ  ;).

Sollte nämlich  bei einer Rückstandskontrolle irgendwelche Stoffe gefunden werden - na dann gute Nacht ............

Also Schlachthöfe nehmen keine Pferde mehr ohne Equidenpass an !!!  ( schwarze Schafe gibt es überall )
Diese Regelung wird aber erst seit den  letzten Jahren genauer betrieben, uns hat auch kein Mensch vor 5 jahren nach dem Equidenpass gefragt.


Offline Medanos

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Homepage
Re: Darf ein Schlachter ein Pferd ohne EP annehmen ?
« Antwort #4 am: 27.07.05, 14:46 »
Ja, so sollte es sein!

Bei mir wars 2003...

Übrigens wenn ich bei uns in der Gegend egal welchem TA den EP nicht unter die Nase halte und darauf BESTEHE das es eingetragen wird, tun sie es nicht! Soviel zum EP!

Die meisten Freizeitreiter die ich kenne haben keinen EP und werden NIE einen ausstellen lasse obwohl sie zT auf Kurse,... fahren
« Letzte Änderung: 27.07.05, 14:51 von Medanos »
LG Manu

Offline mammel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 113
Re: Darf ein Schlachter ein Pferd ohne EP annehmen ?
« Antwort #5 am: 27.07.05, 14:54 »
Natürlich kann auch ein Tier, dass nicht der Lebensmittelgewinnung dient ein Schlachttier sein. Der Abdecker schlachtet es nämlich ganz genauso wie ein "normaler" Schlachter, der Lebensmittel draus macht. Unser Metzger macht übrigens beides: er nimmt Tiere (nur Fohlen), die zu Wurst (oder was auch immer) verarbeitet werden, er "erlöst" aber auch Tiere, die nach der Schlachtung zu Seife oder sonstwas verarbeitet werden. Das wird natürlich strengstens getrennt!! Aber geschlachtet wird genauso...

Tiere, die keinen Equidenpass haben, werden da auch angenommen, da muss dann allerdings glaube ich noch eine spezielle Verfügung ausgefüllt werden. Wie genau das gemacht wird weiß ich nicht...

Karin 55

  • Gast
Re: Darf ein Schlachter ein Pferd ohne EP annehmen ?
« Antwort #6 am: 27.07.05, 16:10 »
Tja so ist das halt mit den EU Vorschriften - die denken sich immer was schönes aus aber es sind eigendlich keine Leute da um es zu kontrollieren........

Man sollte es aber zumindest wissen wie es richtig gemacht werden sollte ....

Klar kann ein Schlachter auch Pferde annehmen zu erlösen - obwohl man da wohl zukünftig etwas Probleme im Tierschutz erhalten wird :

Ein Nichtschlachtpferd was ohne tierärztliche Indikation bei Schlachter geschossen wird - wird streng genommen nach Tierschutzgesetz ohne vernüftigen Grund getötet  ( bei Schlachttier wäre es die Lebensmittelgewinnung - ich will hier aber keine Disskusion los treten ob das ein vernüftiger Grund ist oder nicht !!!!!! )

Sorry für das Amtsdeutsch - ist mein Job - natürlich weis ich das es eigendlich ganz anders aussieht - nur das ganze geht immer nur soweit bis irgend jemand von offizieller Seite davon Wind bekommt und dann handeln muss.

Auch die TA werden in Zukunft strenger kontrolliert ( Anwendungs- und Abgabebelege ,Tagebücher )  genauso wie die Pferdebetriebe ( gibt es für die als Schalchtpferd deklarirten Pferde ein Bestandsbuch was jederzeit durch Dritte offentlich zugänglich ist usw. ) Jetzt aber Schluß  mit meiner Aufzählerei , das artet ja aus ..... ;)

Grüße vom Amt
Karin

Offline diana m.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 414
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Darf ein Schlachter ein Pferd ohne EP annehmen ?
« Antwort #7 am: 27.07.05, 18:02 »
Wie sieht es denn mit Raubtierfutter aus?
Eine Stute von uns musste nach Intensiv-Behandlung in einer Tierklinik getötet werden.
Wir bekamen nachher eine Abrechnung vom Schlachter über einen kleinen Erlös als Raubtierfutter, obwohl wir gedacht hatten, dass sie eingeschläfert wurde.

Die Geschichte ist allerdings schon einige Jahre her.