Treffpunkt für Vereine und Stallbesitzer > Allgemein

Reit- und Pensionsstall gründen

(1/1)

Anniepu:
Hallöchen!
Mein Freund und ich möchten zusammen eine kleine "Ranch" gründen. Folgendes als Vorgeschichte: Er hat einen Hof mit 21 Boxen, Reitplatz und kleiner Reithalle. Ich gebe seit einem Jahr mobilen Reitunterricht, mache Beritt und Bodenarbeit. Jetzt wollen wir das ganze zusammenlegen, das heisst: 11 Einsteller, Berittpferde, Reitunterricht auf 3 Schulpferden und auf eigenen Pferden und Tageskurse. Darüber hinaus haben wir noch 2 Deckhengste. Jetzt frage ich mich, wie wir es am besten drehen und alles zusammen legen. Müssen wir ein Gewerbe anmelden? Oder mehrere, weil wir ja verschiedene Sachen anbieten? Wie sieht es aus mit einem Namen für unsere "Ranch"? Muss man da auch irgendwas ofiziell anmelden? Auf welchen Namen läuft die ganze Sache am Besten? Also auf welchen Namen wird das Gewerbe, sofern wir denn eins anmelden müssen, am besten angemeldet? Mein Freund arbeitet vollzeit und ich mache momentan noch eine Ausbildung, will aber, wenn ich fertig bin, mich voll und ganz dem Hof und den Pferden widmen...
Sorry, dass ich so viele blöde Fragen stelle, aber ich bin echt völlig ratlos auf diesem Gebiet. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen.

Viele Grüße,
Annie***

Kalle01:
Du solltest diesen Beitrag nach Recht und Politik verschieben.

Ob das ganze als ein Gewerbe laufen kann hängt im wesentliche an steuerlichen Aspekten. Wenn der Pferdepensionsbetrieb bereits als Gewerbe angemeldet ist, spielt es keine Rolle und man kann einen Betrieb mit Unterricht, Pension und Zucht machen.
Ist dagegen der Pensionsbetrieb als landwirtschaftlicher Betrieb aktiv, so will das gut überlegt sein. Ein landwirtschaftlicher Betrieb hat eine günstigere Berufsgenossenschaft und zahlt keine Gewerbesteuer. Hier hilft nur ein guter Steuerberater der sich mit Landwirtschaft(!!!) auskennt.

Gruß kalle 

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln