Autor Thema: GEOTEXTILE?  (Gelesen 7334 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

spark

  • Gast
GEOTEXTILE?
« am: 20.12.04, 14:49 »
hallo,


 wer hat bezugsadressen für geotextile, die trag-und tretschicht trennen,

bis jetzt bin ich auf paddock-easy-ground  und viatrift gestossen, diese materialien werden jedoch auch im strassenbau verwendet, hat da jemand bezugsadressen?
ich hoffe,dass sie da günstiger sind und die zuverlegende fläche an einem stück zu bekommen ist.

es handelt sich dabei um eine fläche von 20mx30m


vielen dank im voraus für jede antwort!!!!

liebe grüße
spark

Offline Bagi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 168
Re: GEOTEXTILE?
« Antwort #1 am: 20.12.04, 16:18 »
Ich habe mir so ein Vlies bei einer Baufirma geholt. Die hatten eine große Rolle, 4,5 m breit. Der qm hat 95 Cent gekostet.
Viele Grüße

Bagi    

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 478
Re: GEOTEXTILE?
« Antwort #2 am: 21.12.04, 08:50 »
Hei,
habe mir das Vlies auch in einem Baustoffhandel geholt, glaube eine Mark und etwas pro m2 hat das damals gekostet,
das Vlies gabs auch in 2 Qualitäten.
Gruß Dagmar

Offline Peggy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 165
Re: GEOTEXTILE?
« Antwort #3 am: 21.12.04, 12:58 »
nehmt ihr so ein Vlies für Auslauf oder Reitplatz? wieviel Tretschicht kommt da drauf?
ist das nicht rutschig, wenn die Pferde darauf toben? kommt das nicht hoch, wenn da gebuddelt u. gespielt wird?
unter Gitterplatten stelle ich mir vlies sinnvoll vor, aber einfach nur zwischen Trag- u. Tretschicht??? da kenne ich bislang nur Fälle, wo es stellenweise hochkam u. kaputt ging

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 478
Re: GEOTEXTILE?
« Antwort #4 am: 21.12.04, 15:05 »
Hallo Peggy,
bei mir kommt das Zeug im Paddock raus, die Tretschicht ist ca 20-30cm hoch drauf gewesen. (Hackschnitzel)
Mein Fazit ist auch das hätte ich mir sparen können.
Gruß Dagmar

Offline PiggiundVaeni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Warmblut und ein Isi teilen sich meinen Stall
Cow Carpet
« Antwort #5 am: 30.12.04, 18:57 »
Hallo!

Auch ich habe eine matschige Wiese, die nur gepachtet ist und suche eine billige und gute Möglichkeit, dem Matsch Paroli zu bieten. Bisher habe ich folgende Möglichkeiten:

Rastermatten (Ecoraster, Terra-Flex etc.) kosten ca. 10-13 EUR/qm. Ich bezweifle, dass die ohne Vlies drunter dauerhaft funktionieren und zudem müssen die Matten noch verfüllt werden und Sand ist ja auch nicht kostenlos

Geschlossene Matten von Bruno Reich für 14,20 EUR/qm. Lt. Erfahrungsbericht aus der platten Wiese auch nicht das gelbe vom Ei und evtl. bei Eis zu rutschig.

Hat jemand von Euch den Cow Carpet im Einsatz? Oder weiss zumindest von einer Vertriebsmöglichkeit? Die HP Horse-and-Cow-Carpet.de gibt es jedenfalls nicht (mehr?).

Grüssle Claudia

Offline KimT

  • Waldreiterin mit Arabitis
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 282
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Cow Carpet
« Antwort #6 am: 03.01.05, 03:31 »
der interessiert mich auch - daher schließ ich mich einfach mal in den Fragen an  ::)

LG Kim
the action speaks louder than the words

Offline PiggiundVaeni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Warmblut und ein Isi teilen sich meinen Stall
Re: Cow Carpet
« Antwort #7 am: 03.01.05, 13:15 »
Ich hab was gefunden! (jubel!)
Tel. 04109/9230 Fam. Wullweber in Tangstedt
Cow Carpet ist eine Trennschicht aus Kunstfasergewebe (laienhaft von mir ausgedrückt). Untergrund muss plan und wasserdurchlässig sein. Drauf muss eine Tretschicht aus Sand.
Die Rollen sind 4,50 x 91 Meter und kosten ca. 480 EUR. Wullwebers importieren containerweise aus USA.
Wenn der Auslauf breiter aus 4,50 m ist, können die Bahnen mit einer Sacknähmaschine zusammengenäht werden.
Ich krieg jetzt einen Prospekt incl. Probestückchen von denen. Wer noch Interesse hat, kann sich dort melden.

Grüssle Claudia

die 0,85 EUR/qm jetzt eigentlich gar nicht teuer findet...

Offline Bagi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 168
Re: Cow Carpet
« Antwort #8 am: 03.01.05, 16:22 »
Jetzt bin ich zu spät!
Ich hab nämlich gestern ein bisschen aufgeräumt und einen Prospekt der Fa. Wullweber gefunden. Da wurde das Cow-Carpet genau erklärt und auch ein Muster ist dabei. Ist so ein schwarzes Gewebe aus Fasern. Wenn man dran zieht, verzieht es sich zwar, ist aber nicht zu zerreisen. Damals hat der qm 1,50 DM gekostet.
Na, das selbe bekommst du ja bald auch! ;)
Viele Grüße

Bagi    

Offline PiggiundVaeni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Warmblut und ein Isi teilen sich meinen Stall
Re: Cow Carpet
« Antwort #9 am: 10.01.05, 18:26 »
Hallo Bagi,

bei mir ist der Prospekt leider immer noch nicht angekommen. Lässt nicht gerade auf gute Organisation schliessen....

Gruss, Claudia

hof-buchholz

  • Gast
Re: Cow Carpet
« Antwort #10 am: 30.03.05, 21:09 »
Hallo,
wir haben auch immer Probleme mir Matsch gehabt. Da wir eine artgerechte Pferdepension mit Offenstallhaltung betreiben, war der Leidensdruck schon groß. Wir haben uns dann auch für ein Vlies als Trennlage entschieden. Nach dem ersten Winter waren so zufrieden mit dieser günstigen Variante, dass wir diese jetzt nebenbei vertreiben. Zu finden unter www.paddock-easy-ground.net
Sorry für die Schleichwerbung, aber wir sind keine "Großen" in der Szwene, sondern nur Stallbetreiber, die eine gute Idee umgesetzt und anderen zugänglich gemacht haben. Und der Bedarf scheint enorm groß zu sein, denn wer kann heutzutage schon so viel Geld bewegen, nur um ein Paddock trocken zu legen ?
Gruß, Gundula

hof-buchholz

  • Gast
Re: GEOTEXTILE?
« Antwort #11 am: 30.03.05, 21:24 »
Hallo,
wir arbeiten auch mit Vlies und haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Wenn man das Zeug im Baustoffhandel kauft, muß man auf bestimmte physikalische Eigenschaften achten, z.B. Wasserdurchlässigkeit, Zugfestigkeiten, usw. Es gibt viele verschiedene Arten und Qualitäten von Vliesstoffen. Nicht alle sind gleich gut geeignet. Außerdem muß man darauf achten, dass die einzelnen Bahnen miteinander verbunden werden, entweder durch Nähen oder Verkleben. Geschieht dies nicht, besteht die Gefahr, das Tretschichtmaterial zwischen die Bahnen  gerät und das Vlies hoch kommt.
Gruß Gundula