Autor Thema: Auslaufbefestigung  (Gelesen 110834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline thyrie

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 923
  • Geschlecht: Weiblich
    • Pferdeschutz
Re: Paddockgitter-günstig?
« Antwort #60 am: 18.02.05, 07:25 »
Ecora verkauft 2. Wahl? Das wäre ja super! Vor allem der Preis von 4,50  :D
"Die schlimmste Kriminalstatistik gab es zu Kains Zeiten; auf einen Schlag löschte der Bursche ein Viertel der Menschheit aus."  (Gabriel Laub)

jeyg

  • Gast
Re: Paddockgitter-günstig?
« Antwort #61 am: 21.02.05, 17:49 »
Hi!

Also 4,50 € wäre echt klasse, aber mir haben Sie nur ein VIEL teureres Angebot geschickt: Zwischen 8,60 €/qm (erst ab 813 qm) und 10,90 €, und da ich keinen großen Paddock bräuchte, müsste ich das höchste bezahlen, eindeutig zu viel finde ich...
Woher hattest du das günstige Angebot?

Die günstigsten, die ich gefunden hab (bin seit Wochen auf der Suche!) waren:
- Equiterr (- http://www.ritter-online.de oder - http://www.sagustu.de) ca 8,50 €  für kleine Menge
- Terra Gris E35 (- www.novus-hm.de  ) auch etwa 8,50 €

jeyg

  • Gast
Re: Paddockgitter-günstig?
« Antwort #62 am: 21.02.05, 21:09 »
Hi!

Also 4,50 € wäre echt klasse, aber mir haben Sie nur ein VIEL teureres Angebot geschickt: Zwischen 8,60 €/qm (erst ab 813 qm) und 10,90 €, und da ich keinen großen Paddock bräuchte, müsste ich das höchste bezahlen, eindeutig zu viel finde ich...
Woher hattest du das günstige Angebot?

Die günstigsten, die ich gefunden hab (bin seit Wochen auf der Suche!) waren:
- Equiterr (- http://www.ritter-online.de oder - http://www.sagustu.de) ca 8,50 €  für kleine Menge
- Terra Gris E35 (- www.novus-hm.de  ) auch etwa 8,50 €

Offline PiggiundVaeni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Warmblut und ein Isi teilen sich meinen Stall
Re: Paddockgitter-günstig?
« Antwort #63 am: 22.02.05, 13:19 »
Ihr müsst bei Ecora gezielt nach 2. Wahl fragen.
30mm-Ware kostet 4,50 EUR und 50mm-Ware glaub 6 EUR oder so.
Kommt natürlich immer noch die Mwst. und die Fracht.
Aber günstiger gehts wirklich nimmer.
Gruss, Claudia

Shawnee

  • Gast
Re: Paddockgitter-günstig?
« Antwort #64 am: 22.02.05, 19:51 »
Hallo PiggiundVaeni

hast Du denn Deine Platten nun schon bekommen? Welche Fehler haben denn die Platten?

Offline Melliefjord

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Paddockgitter-günstig?
« Antwort #65 am: 23.02.05, 09:34 »
Hhmm,

habe auch mit Ecora telefoniert und per Mail eine Anfrage gestartet wegen der B-Ware. Aber mir haben Sie diese nicht angeboten.  :'(
Liebe Grüße von Katrin und Co.

Offline PiggiundVaeni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Warmblut und ein Isi teilen sich meinen Stall
Re: Paddockgitter-günstig?
« Antwort #66 am: 24.02.05, 13:10 »
Meine 2. Wahl-Platten haben an manchen Stellen etwas zuwenig Material. Wie wenn sie etwas zu wenig Kunststoffmasse in die Form gegossen hätten. Dadurch sind manche der Verbinder etwas "verkrüppelt" und an der ein oder anderen Platte fehlt ein Steg oder etwas an der Ecke. Alle waren aber problemlos verlegbar. Ich hab auch nicht drauf geachtet, ob jetzt mehrere Stellen beeinander waren oder so. Sieht trotzdem superschön aus. Wenn sie verlegt sind, sieht man gar nichts mehr. Drüber kommt ja dann noch der Sand und spätestens dann merkt keiner mehr was.

Ich würde bei Ecora telefonisch danach fragen. Wenn sie sich querstellen, dann such ich mal meine Ansprechpartnerin raus.
Ich habe wochenlang rumgemacht. Bei Purus (Hersteller) verkaufen sie die 2. Wahl nur im 30 km-Umkreis. Da hab ich verzweifelt jemand gesucht, der für mich als Käufer einspringt. Hab aber niemand gefunden. Schliesslich hab ich bei einer Spedition jemand gefunden, der mir den Tipp mit Ecora gegeben hat - vorher hatte Purus behauptet sie verkaufen die 2. Wahl nur selber. Ziemlich undurchsichtig.
Die werden sich den Markt halt nicht kaputt machen wollen. Wer würde dann noch 1.Wahl kaufen. Also: nicht locker lassen!

Gruss, Claudia

Offline Irina

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 30
Erfahrungen mit Paddockplatten ohne Unterbau
« Antwort #67 am: 15.03.05, 15:03 »
Hallo,
ich würde mir gerne einen matschfreien Longierplatz anlegen. Da das Gelände nicht uns gehört entfällt die Möglichkein einen  Unterbau anzulegen.
Am liebsten würde ich Paddock- bzw.Reitplatzmatten einfach auf der Wiese verlegen und darüber Eichenhackschnitzel.
Nun meine Frage:
Versinken "offnene" Platten wie z.B. Ecora nicht langsam aber sicher doch im Matsch? Sind da Platten wie von Novus oder dem Riedwiesenhof besser?
Welche Hersteller gibt es ausserden folgenden und welche könnt Ihr für den direkten Matscheinbau empfehlen, bzw. von welchen würdet Ihr abraten?

www.riedwiesenhof.de
www.bausysteme-becker.de
www.ecohorse.de
www.funkegruppe.de
www.sagustu.de
www.dry-way-system.de
www.huebner-lee.de
www.horst-schwab.de
www.novus-hm.com
www.gsr-bayern.de
www.ritter-online.de
www.ottosport.de

Gruss
Irina

Offline thyrie

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 923
  • Geschlecht: Weiblich
    • Pferdeschutz
Re: Erfahrungen mit Paddockplatten ohne Unterbau
« Antwort #68 am: 25.03.05, 15:45 »
Ich habe seit einem Jahr die vom Riedwiesenhof als Befestigung vor meiner Weidehütte. Verlegung erfolgte in tiefsten Matsch ohne Unterbau. Auch nach Befahren mit unserem Unimog liegen sie nach wie vor im Verband, nichts ist verrutscht oder gebrochen!
Die Platten kann ich nur empfehlen  :D
"Die schlimmste Kriminalstatistik gab es zu Kains Zeiten; auf einen Schlag löschte der Bursche ein Viertel der Menschheit aus."  (Gabriel Laub)

Offline Fritzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 566
  • Chinese Democracy starts now!
Re: Erfahrungen mit Paddockplatten ohne Unterbau
« Antwort #69 am: 25.03.05, 20:22 »
Halten Platten eigentlich auch an abschüssigen Hängen? Vor dem bei uns ist immer Matsch und leider habe ich ein rangniederes Tierchen, dass immer _vor_ dem Stall stehen muss weil er sich sobald die anderen nur mit dem Ohr zucken sofort rausvergriecht aber trotzen nach Sozialkontakt lechts und somit nicht einfach in die unteren trokene Box steht ... Jetzt darf er sich, und mich, mit Strahfäule rumplagen :(
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens: durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens: durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens: durch Erfahrung, das ist der bitterste.
Konfuzius

Offline Peggy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 165
Re: Erfahrungen mit Paddockplatten ohne Unterbau
« Antwort #70 am: 29.03.05, 09:53 »
ich habe auch solche Platten wie vom Riedwiesenhof, einen Teil bei www.bruno-reich.de und die letzte Fuhre von www.horses-home.de gekauft (die sind in meiner Gegend, konnte ich also selbst abholen).
die Platten liegen bei mir auf dem engen Laufweg zur Weide, der immer vermatscht war bei Regen und rechts u. links in den matschigen Durchgängen neben dem Offenstall.
Ich hab die Platten direkt in die Matsche verlegt, da stand richtig Wasser. Mit der Zeit drückt ein wenig Matsch durch, deshalb würde ich an solch extrem matschigen, viel begangenen Stellen beim nächsten Mal ein Bauvlies drunterlegen würde. Für einen Longierplatz würde ich das auf jeden Fall tun.

Solche Gitterplatten wie Ecoraster, Schwab u.ä. brauchen garantiert einen Unterbau, da die noch "offener" sind, quillt sonst der Matsch ruckzuck durch. Also mind. Vlies u. je nach Bodenbeschaffenheit u. Lage auch noch was tragfähiges.


hof-buchholz

  • Gast
Re: Boden für Pferdeauslauf/Paddock
« Antwort #71 am: 30.03.05, 21:15 »
Hallo,
wir halten 15 Pferde in Offenstallhaltung und haben uns nach jahrelangem Matschproblem für ein Vlies als Trennschciht entschieden. Wenn man das fachgerecht verlegt - was nicht schwer ist - ist das eine tolle und günstige Möglichkeit, ein trockenes Paddock zu bekommen. Wir waren jedenfalls nach dem ersten Winter so überzeugt davon, das wir es jetzt nebenbei vertreiben. Zu finden unter www.paddock-easy-ground.net
Sorry für die Schleichwerbung, aber der Bedarf an guten und günstigen Lösungen ist offensichtlich sehr groß. Und wir gehören nicht zu den "Großen" in der Szene.
Gruß Gundula

hof-buchholz

  • Gast
Re: Wie legt man matschfreie Paddocks kostengünstig an?
« Antwort #72 am: 30.03.05, 21:18 »
Hallo,
schau mal unter www.paddock-easy-ground.net nach. Ich habe auch schon in den anderen Boxen dazu geschrieben.
Ist eine gute und günstige Möglichkeit, die Paddocks trocken zu bekommen. Und rutschfest ist das Material auch. Wir halten 15 Pferde in Offenstallhaltung, die toben da auch mal ganz schön herum, ohne das dem Paddock etwas passiert.
Gruß Gundula

hof-buchholz

  • Gast
Re: Auslaufbefestigung
« Antwort #73 am: 30.03.05, 21:29 »
Hallo,
schau mal nach unter www.paddock-easy-ground.net
Ich habe dazu auch schon in einigen anderen Boxen geschrieben.
Gruß Gundula

Offline SabineW

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe alle meine Tiere
Re: Auslaufbefestigung
« Antwort #74 am: 31.03.05, 09:56 »
Hallo,
schau mal nach unter www.paddock-easy-ground.net
Ich habe dazu auch schon in einigen anderen Boxen geschrieben.
Gruß Gundula

Hi Gundula,
hier muß man aber mit Trenschicht arbeiten und Mutterboden abtragen u.sw.
bei den Paddockplatten von www.riedwiesenhof.de aber nicht, die legt man einfach in den Matsch. Der Arbeitsaufwand ist erheblich einfacher und die Platten halten perfekt.
Gruß Sabine
Gruss Sabine