Autor Thema: Bodenmatten/Stallmatten  (Gelesen 176804 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Krümel 99

  • Gast
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #210 am: 17.01.08, 17:52 »
ja, würde mich interessieren, obs auch wirklich dicht ist  ;)

Mutziemann

  • Gast
Hat jemand Erfahrung mit Matten im Stall?
« Antwort #211 am: 07.07.08, 14:31 »
Habe heute die tolle Botschaft bekommen, das unser Stroh pro Ballen mind. 2,60E kosten wird. Also das kann ich auf die Dauer nicht mehr zahlen!
Deshalb habe ich überlegt, ob wir in unseem Offenstall nicht Matten reinlegen. Hat einer von Euch schon damit Erfahrung gemacht? Wie ist das im Winter, wärmt das von unten überhaupt? Kann der Urin ablaufen? Wäre ja auch weniger Mist, aber ist das artgerecht?

Offline tobiano

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hat jemand Erfahrung mit Matten im Stall?
« Antwort #212 am: 07.07.08, 14:50 »
Hallo,

mein Pony steht mit fünf anderen Pferden in einem Aktivstall und bei uns sind sechs Hit Softbeds, auf die die Pferde sich drauflegen können.Die Matten an sich sind sehr gut, aber bei uns ist das Problem, dass nur eine ganz kleine Fläche überhaupt eingestreut ist und die Pferde deswegen teilweise auf die Matten pinkeln. Dann legen sie sich natürlich nicht mehr drauf.

Du willst aber trotzdem noch einsteuen, oder?Nur nicht mehr den ganzen Offenstall. Auf der Seite von Hit kann man sich genauer über die Matten informieren.

Also ich würde jetzt so nach meiner Erfahrung sagen, Matten sind aufjedenfall gut, aber es muss noch eine "Alternative" zum liegen/urinieren geben. Der Vorteil bei den Matten ist halt, dass man Eintreu sparen kann und das man keine Mistmatratze machen muss, damit die Pferde sich auch im Winter "warm" hinlegen können.

Bei uns kommt denke ich noch erschwerend hinzu , dass Liegefläche und Urinier/Kotfläche nicht ausreichen getrennt werden. Wenn das Stroh auf den Matten ist und die Pferde urinieren ist alles feucht, weil das Stroh nicht genug aufsaugt. Bei Spänen sieht das dann wahrscheinlich wieder anders aus. Wenn bei uns eine Hälfte mit Stroh eingestreut würde und die andere mit Matten, dann wäre das eigentlich am besten, ob die Pferde dann auch wirklich nur in das Stroh pinklen kann man natürlich vorher nicht sagen.

Weil die Matten immer so feucht sind stehen die meisten Pferde eigentlich nur darauf(und das tun sie liebend gerne) und schlafen tun unsere auf dem befestigten Paddock im Sand.
« Letzte Änderung: 07.07.08, 15:06 von tobiano »
-Das Pferd in deiner Hand ist wertvoller als jeder Diamant-

Offline skyhopper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 730
Re: Gummimatten in der Box - Erfahrungen
« Antwort #213 am: 10.10.08, 15:44 »
Überlege mir die Stallmatten

http://www.pferdestallmatten.de/index.htm

anzuschaffen. Möchte damit eine 3 x 4 Meter Box (mit angrenzendem Paddock) auslegen.
Wer hat diese in Gebrauch und kann mir über seine Erfahrungen berichten?

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt (Albert Einstein)

Offline Bernie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 820
  • Geschlecht: Weiblich
    • klassische Reitkunst
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #214 am: 09.01.09, 20:58 »
Hat jemand eine Idee, ich möchte meine Box mit 3x3 m mit Gummimatten auslegen, da sich mein Pferd trotz genügend Einstreu blutig scheuert.

Es wird dann natürlich noch drüber gestreut, kein Gefälle, also wasserundurchlässig.

Habe von ERR und Belmondo (Kraiburg) schon Proben, die Matten sind halt nur max. 18 mm dick und relativ fest? Gibt es auch dickerer Gummimatten, zB 3 cm? Etwas weicher? HIT ist zu weich (zum Stehen) und zu teuer.

lg

Bernie
"Wenn Du glaubst, Du bist jemand, hast Du aufgehört, jemand zu werden."

Offline skyhopper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 730
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #215 am: 10.01.09, 09:46 »
Bernie,
seit einigen Wochen habe ich nun die pferdestallmatten.de in meiner Offenstallbox liegen und ich bin sehr zufrieden. Sie sind relativ dick und weich, also weicher als andere herkömmliche Matten. Ganz weich dürfen die nicht sein, sonst tritt sich die Matte beim Laufen durch und sie soll ja doch noch eine gewisse Stabilität haben.
Teurer oder viel billiger als andere Matten sind sie nicht, ich habe für 4x4 Meter ca. 500 Euro inkl. MwSt und Versand bezahlt.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt (Albert Einstein)

Offline KimT

  • Waldreiterin mit Arabitis
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 282
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #216 am: 11.01.09, 22:59 »
@Skyhopper: diese Matten klingen super!

hab ich das richtig verstanden, dass sich die HIT-Matten vollsaugen? Wie soll man die jemals wieder sauber/trocken bekommen?

zu demPipi- Drunterlauf-Problem: das fand ich auch am schlimmsten an den Dingern - unsere Voltigierpferde im Stall hatten Boxenmatten und bei denen hats deutlich mehr gestunken als bei den anderen, obwohl sie drüber Späne hatten (bei uns wird komplett mit Späne eingestreut)

ich hatte 2 kleine Gummimatten zum bequemer stehen am Boxeneingang (riesige Box für kleinen Araber, hinterer Teil normal eingestreut, vorm Ausgang und unter dem nassen Heu blanker Beton bzw. eben Gummimatten). Unter "meine" Matten hatte ich eine kleine Schicht Späne festgetrampelt, die hat für ein paar Wochen super das übrige Heuwasser und Pipi (meine Stute pieselt leider wo sie geht und steht  ::)) aufgesaugt.

Das wär für mich im Moment die einzigstes Lösung, wenn ich Matten verlegen würde (sie stand nur krankheitsbedingt paar Monate in der Box, davor und jetzt wieder im Offenstall).

Es gibt ja auch noch saugfähigeres Material für "untendrunter" (nur als Beispiel: Eagle Valley Power Pellet) das schön plan machen und fest treten, Matten drüber. Klar bräuchts für "frei liegende Betten" dann eine Umrandung, damit die Platten auf dem Sauge-Bett nicht auseinanderrutschen.

Am besten wär natürlich eine Art Super-Saug-Vließ, was man drunter verlegt und was für mehrere Wochen die Pipi geruchsfrei aufsaugt *weiterträum*, natürlich kompostierbar  ;D

LG Kim
the action speaks louder than the words

Krümel 99

  • Gast
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #217 am: 12.01.09, 07:24 »
Kim, wenn es solch ein Vlies gäbe würde ich auch über die Matten einstreuen  ;D aber da ich leider kein gefälle habe und auch keinen Ablauf, fliesst früher oder später der urin zwischen die Matten, egal was ich draufstreue..

aber mit kloecke im Offenstall und dann halt die Schlafecke ohne Einstreu dafür mit Matten ( auch von pferdestallmatten.de) klappt es nach wie vor prima, die Matten nehmen sehr gut Körperwärme an und sind dann ganz anschmiegsam, auch wenn dieses testfizzelchen was sie einem schicken das nicht erahnen lässt, da zu klein um das zu testen  ::)

Soll ja auch leute geben die die Nahtstellen mit Silikon verkleben  ??? Vielleicht könnte man auch eine dünne Gummimatte im Ganzen drüberlegen, nach solchen Anbietern habe ich auch mal gesucht, als ich mich mit der ohne-E9nstreu-Variante noch nicht anfreunden wollte....

Offline Bernie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 820
  • Geschlecht: Weiblich
    • klassische Reitkunst
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #218 am: 10.02.09, 13:15 »
Ich habe jetzt schon seit zwei? Wochen die Belmondo-Matten von Kraiburg drin. Liegen super, rutschen nicht, sprunggelenke ENDLICH zu. Eingestreut wird ganz normal drüber, das war auch nie das Problem, sondern eben das Aufscheuern. Hat sich also ausgezahlt, auch wenn es nicht billig war, aber sie halten ja länger.
"Wenn Du glaubst, Du bist jemand, hast Du aufgehört, jemand zu werden."

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hat jemand Erfahrung mit Matten im Stall?
« Antwort #219 am: 10.02.09, 14:00 »
Weil die Matten immer so feucht sind stehen die meisten Pferde eigentlich nur darauf(und das tun sie liebend gerne) und schlafen tun unsere auf dem befestigten Paddock im Sand.
Da würde ich aber keinen Zusammenhang herstellen; bei uns schläft ein Großteil der Pferde auch lieber draußen als drinnen, obwohl wir keine Matten haben.
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Krümel 99

  • Gast
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #220 am: 10.02.09, 15:10 »
und bernie, geht was durch an den Ritzen??

Offline Bernie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 820
  • Geschlecht: Weiblich
    • klassische Reitkunst
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #221 am: 10.02.09, 17:05 »
Nein, gar nichts. Es war beim Verlegen schon gut zu sehen, diese Puzzleverbindungen sind genial, die klopft man mit einem Gummihammer zusammen, da kann gar nicht viel durchgehen (langfristig). Meine alten Gummimatten früher waren ja nur zusammengelegt, ohne Verbindung, da ging es schon feucht durch.

Wobei jetzt auch extra noch mehr Sägespäne in die Mitte (Wallach) und drüber normal Stroh. Ich schaue regelmäßig drunter, alles trocken. Bin sehr zufrieden.  ;)
"Wenn Du glaubst, Du bist jemand, hast Du aufgehört, jemand zu werden."

Offline ali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.974
  • Bin ich auf der Welt um nett zu sein?!
    • Aktivstall Soyen
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #222 am: 05.04.09, 21:01 »
ich würde gern diese box nochmal hochleben lassen, da ich aktuell gummimatten in nem offenstall (3 pferde/betonboden) plane.
ich habe die möglichkeit einen teilbereich mit "dick" sägemehl zum misten einzustreuen in der hoffnung, dass sie die gummimatten selbst in ruhe lassen *hoffnung stirbt zuletzt*

bestenfalls würde ich bei den gummimatten also gar nicht einstreuen wollen (im sommer definitiv nicht, im winter nur wenns gar nicht anders geht).

@skyhopper, bist du mit den pferdestallmatten.de noch zufrieden?  pinkeln sie drauf?

hat jemand die sündteuren HIT softbetten? wenn ja, liegen sich da die pferde wirklich gern drauf? auch ganz ohne einstreu?

andere erfahrungen?
...esgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbei...

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #223 am: 05.04.09, 23:43 »

Ich wühle auch seit heute morgen in dieser Box rum und bin nah dran die pferdestallmatten.de -Matten zu kaufen.
Erstmal nur für eine Box zum ausprobieren.

Weiß jemand, ob man die nur auf "richtig" befestigten Boden legen kann oder auch auf glattgezogenen Natur-/Sandboden? Treten die sich schnell bucklig, da sie ja nur auf der Längsseite verzahnt sind?


Offline leonida

  • Gründungsmitglied anonyme Sattelsammlerinnen
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Outdoorhopser™ aus Überzeugung
    • Mein Website
Re: Bodenmatten/Stallmatten
« Antwort #224 am: 06.04.09, 08:23 »
Mich würd mal interessieren wie die Oberfläche der Matten bei hoher Luftfeuchtigkeit ist. Unserer Oma hat es neulich auf unseren Matten bei einer schnell rein und wieder raus Aktion trotz Einstreu die Füße weg gezogen, weil das dann alles etwas rutschig wird. ::)
Glücklich sind die Menschen, wenn sie haben, was gut für sie ist.