Autor Thema: Die erste Reitstunde hat begonnen  (Gelesen 3814 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gwendoline89

  • Gast
Die erste Reitstunde hat begonnen
« am: 18.05.05, 20:03 »
Hi!
Ich sollte ja mal über meine erste Reitstunde erzählen. Habe schon leicht muskelkater in den Beinen und der leistengegend. Aber sonst war es total cool. Mir wurden die Zügel "weggenommen" damit ich mich besser auf den Sitz konzentrieren kann (von wegen gerade sitzen). Das mit dem leichten Trapp ist ganz schön anstrengend gewesen, weil man im sattel ja immer hoch muss. Aber es lohnt sich auf jedenfall. Und der Muskelkater wird vorbeigehen. Hatte auch ein super bequemes Pferd (hat den besten gang in der kompletten halle, meinung der RL) wir haben sogar den galopp versucht, und ich habs mit nem dicken lob der RL super hinbekommen. Bin immer noch total glücklich Reitstunden genommen zu haben. Und für 10 Stunden +1 gratis für 52 € ist auch noch nicht mal so teuer. Ich wollte es nur mal erzählen. Ihr könnt eure "Erfahrungen" ja auch mal schreiben.

Muriel

  • Gast
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #1 am: 18.05.05, 20:11 »
Na das hört sich doch prima an!
Der muskelkater wird vorbeigehen, und  dann wünsche ich Dir viel Spaß und Freude am Reiten und mit den Pferden!

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #2 am: 18.05.05, 21:45 »
Das ist supergünstig, denk ich...

Wenn du dich beim Leichttraben vom Pferd hochlüpfen lässt, geht es wie von selber: Also sitzen und spüren, wanns dich nach oben befördert und dann einfach mitgehen...blöd zu beschreiben, aber nach ein paar Stunden easy...

Viel Spaß noch!

Offline Steffi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #3 am: 18.05.05, 21:47 »
nicht mal so teuer???? das ist das billigste, was ich je gesehen habe! wenn die stunden auch noch halbwegs gut sind - spitze.

der muskelkater wird noch länger da sein *aufmunter*    ;D

was hattest du jetzt an? nein, ich will nicht wissen, ob dein t-shirt blau oder rosa war  ;)
und handschuhe waren dann wohl auch unnötig ...

freut mich, dass es dir spaß gemacht hat!

Gwendoline89

  • Gast
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #4 am: 19.05.05, 15:59 »
Das ist wirklich billig, hätte ich nicht gedacht. Hatte von einer freundin ne vollbesatzhose, stiefeletten mit chaps. (Die sachen habe ich mir heute schon gekauft ;) ) Handschuhe habe ich heute gratis dazubekommen, falls ich sie doch noch mal brauche. Und die reitstunden teile ich mir zwar mit einer, aber eine gute halbe stunde ist auch schon was wert was den musklekater angeht!

Offline Lipsi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 55
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #5 am: 04.06.05, 20:44 »
Hi Gwendoline! Mehr als eine halbe stunde am Anfang macht auch gar keinen Sinn. Vor allem wegen des Muskelkaters wie du schon meintest. Das is wie mit dem joggen und allen anderen sportarten, da fängt man ja auch erst langsam an. Aber 50 € is ja echt total preiswert. Reitest du im Verein oder irgendwo privat?

Gwendoline89

  • Gast
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #6 am: 04.06.05, 21:54 »
Ich reite im Verein! Habe mich auch schon mal in meiner Gegend umgehört, bis jetzt ist es das billigste was ich gehört hab. Mit eigenem Pferd wirds dann noch billiger *g*

Offline Lipsi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 55
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #7 am: 05.06.05, 14:54 »
Wow, wundere mich dann nur ob die kostendeckend arbeiten können. Aber solange es den Schulpferden gut geht mit viel frischer Luft und evtl sogar regelmäßigen Koppelgang (glaub mir, das ist sogar heutzutage keine Selbstverständlichkeit!) is es ja super. Ach ja, und der Reitunterricht muss natürlich auch gut sein, also möglichst von ausgebildeter Reitlehrer/in und nicht von 14jährigen Mädels, die es selber nicht können. Alles schon erlebt!  ;D

Offline woody

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.758
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #8 am: 05.06.05, 16:21 »
Also schon von anderen gesagt, mehr als günstig ch bezahle das doppelte als Gruppenstunde.
Einzelstunde 30min. 20Euro Preise mit Schulpferd. Bei Deinen Preisen kann eigentlich nicht kostendeckend gearbeitet
werden, das ist der Unterhalt für die Pferde.


LG woody
LG Andreas

Lebe den Tag

Gwendoline89

  • Gast
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #9 am: 07.06.05, 22:29 »
also die Schulpferde kommen oft auf die Koppel, meistens auch von denen, die auch auf den Pferden reiten. Also ich muss schon sagen das es mir da super gefällt. Gammel in letzter Zeit eh nur noch in der Reithalle rum und reite auch mal das Pferd von meiner Freundin im Schritt und so. Ich bin auch froh das da eine ausgebildete Lehrerin ist, sonst hätte ich da wohl voll das Problem mit.

-nora-

  • Gast
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #10 am: 11.07.05, 19:07 »
oh mein Gott...ich kann mich kaum noch an meine erste Reitstunde erinnern , ich bin nun 14 und bin mit 5 Jahren laaaangsam angefangen auf so nem kleinen Shetty !!!!Kann mich aba ehrlichv gesagt kaum noch dran erinnern  ???!!!!!!
Naja......jetzt hab ich zum Glück seit dem ich 10 bin auch ein tolles Pony , auf dem ich seeehr viel gelernt habe!!!
Deshalb ist es immer von Vorteil sein eigenes Pferd/Pony zu haben , mit dem man alles machen kann und jeden Tag reiten kann !!!!
Allerdings ist ein eigenes Pferd (wie du bestimmt schon weißt) zieeeeeemlich teuer und die Eltern müssen da mitspielen !!! 8)
Naja...Viel Spaß noch bei deinen weiteren Stunden !!
gruß Nora

Ps: Nie aufgeben  ;)

Svenja

  • Gast
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #11 am: 16.07.05, 13:17 »
Hi
Ich würde auch sagen der Unterricht ist billig. Ich habe meine erste Reitstunde umsonst bekommen, weil die Reitlehrerin eine Freundin meiner Nachbarin ist. ;D  Jetzt reite ich einmal in der Woche. Aber die Fliegen sind bei de Hitze echt nervig >:(  ist das bei euch genauso?

Gwendoline89

  • Gast
Re: Die erste Reitstunde hat begonnen
« Antwort #12 am: 22.07.05, 07:15 »
Oh ja, besonders wenn man ein Pferd hat was ziemlich aggressiv bei den dingern wird. Ich reite mein Pferd nicht gerne im Unterricht wenn da so viele fliegen rumschwirren, da das fliegenspray dann kaum eine wirkung zeigt. Das ist wirklich grausam.  Teilweise bockt sie auch gerne, ich bin froh das es bei mir in der Gegend wieder recht kühl ist und regnerisch!