Autor Thema: Was kostet Beritt?  (Gelesen 21926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.974
  • Bin ich auf der Welt um nett zu sein?!
    • Aktivstall Soyen
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #15 am: 09.05.05, 16:30 »
ja, da geb ich donau (heute) recht ... 2x die woche unterricht und dafür länger brauchen ist ne gute lösung.

WENN
- man vor ort einen fähigen rl hat
- man selber einigermaßen reiten kann
- ein pferd hat, dass keine macken/probleme hat, bei denen einfach ein profi helfen muss

"heute" deshalb, weil ich es anders gemacht habe und nicht mehr tun würde.

ansonsten würde ich mein pferd NIE zu nem menschen in beritt geben, wo man nicht ständig oder zumindest zum schluß stunden auf seinem pferd bekommt (natürlich in den berittkosten inbegriffen). ein gerittenes pferd zurück zu bekommen, auf dem man in der ganzen zeit nicht einmal saß, zeugt nicht gerade von der proffessionalität des bereiters  >:(
...esgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbei...

Offline ali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.974
  • Bin ich auf der Welt um nett zu sein?!
    • Aktivstall Soyen
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #16 am: 09.05.05, 16:45 »
*alischüttelt*
 ;D
  :P *auauauauuaauauauauffffffhöööhöhöhöhöööööörrrerereeennnn*

Wie hast Du das denn gemacht?
naja, ihn in beritt gegeben  ;D
...esgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbei...

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #17 am: 09.05.05, 16:49 »
es soll aber leute geben (und nicht so wenige) die das pferd abgeben am stall eingang und nachm winter wieder kommen und erwarten, dass sie jetzt die turnierwelt revolutionieren :-X

ali, siehste, ich hab mein pferd selber eingepfuscht, weil ich zahl doch nicht noch was, wenn ichs billiger selber versauen kann ;D allerdings taucht dann das problem auf, einen rl finden, der vom stil her passt (und dann, dass das pferd auch noch lang genug grad sein sollt, um unterricht nehmen zu können ::) *keinkommentar* )
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline ali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.974
  • Bin ich auf der Welt um nett zu sein?!
    • Aktivstall Soyen
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #18 am: 09.05.05, 17:02 »
allerdings taucht dann das problem auf, einen rl finden, der vom stil her passt
jep - und das ist nicht so einfach ...

zudem muss ich zu meiner entschuldigung sagen, dass wir einige "problemchen" hatten und ich dachte, es wäre wohl besser jetzt einen profi aufzusuchen.....
aber mit 2x die woche unterricht bei nem richtig guten rl wäre es auch gegangen.
...esgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbei...

Offline Ipanema

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 876
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #19 am: 09.05.05, 17:24 »
"heute" deshalb, weil ich es anders gemacht habe und nicht mehr tun würde.

Ja, aber ich dachte mit Oscis Beritt warst du sehr zufrieden? Nur beim anderen Pferd war es nicht so der Hit...

Zum fähigen RL: Also ich kann einen in der Gegend empfehlen, weißt du ja  ;D

Offline ali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.974
  • Bin ich auf der Welt um nett zu sein?!
    • Aktivstall Soyen
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #20 am: 09.05.05, 18:17 »
Ja, aber ich dachte mit Oscis Beritt warst du sehr zufrieden? Nur beim anderen Pferd war es nicht so der Hit...
ja, und bei osci würde ich es immer und immer und immer wieder so machen. allerdings wird da auch eines der 3 kriterien, die ich für einen "eigen-beritt" mit rl-unterstützung nannte, nicht erfüllt.
und ich zähle oscar nunmal immer noch nicht als "mein" pferd. also wenn ich von "meinem" pferd spreche, mein ich den anderen  ;)
« Letzte Änderung: 10.05.05, 11:26 von ali »
...esgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbei...

Offline Ipanema

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 876
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #21 am: 09.05.05, 18:45 »
Ja, scho klar, die Tendenz in den letzten Beiträgen war halt allgemein so etwas Anti-Beritt, da habe ich wegen Oscar nochmal nachgefragt. Denn mir scheint, Beritt KANN natürlich schiefgehen, in vielen Fällen funtioniert es aber auch - eben vor allem dann, wenn dem Pferdebesitzer noch das nötige reiterliche Können fehlt.

Bei mir sind die drei von dir genannten Voraussetzungen gegeben (ok, reiterliches Können, naja, *immer noch in Frustphase*, aber zumindest fall ich bei einem versehentlichen Seitensprung nicht runter), deswegen mach's ich ja auch selber, mit dem Erfolg, dass der Iberer mit 6 Jahren immer noch nicht piaffiert und traversiert  ;)

Offline ChopinTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 174
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #22 am: 10.05.05, 11:25 »
Also nachdem ich Eure Beiträge gelesen habe, (vielen Dank übrigens) habe ich mich für Beritt im eingenen Stall entschieden. Mir steht eine Reithalle und ein Reitplatz zur Verfügung. Ich habe jetzt mobile Berreiter ausfindig gemacht.  Die erste ist staatlich geprüfte Berreiterin und baut gerade nen eigenen Hof auf. Leider etwas weit weg, denn sie verlangt pro Berittstunde 20 € + 5 jedesmal für die Anfahrt, würde 3x die Woche kommen und auf Wunsch das Pferd auch im Gelände ausbilden. Die zweite hat in Marbach gelernt, verlangt 20 € die Stunde und würde 2x die Woche kommen. Die dritte ist ne sehr gute Tunierreiterin die gerade nebenher ne Ausbildung zur Bereiterin macht, 13 € und würde 3x die Woche kommen und auf Wunsch das Pferd auch auf Tunieren vorstellen (wobei mir die Kosten für die Vorstellung auf einem Tunier noch nicht bekannt sind). Die vierte verlangt 15 € die Stunde, ist Bereiterin und bereitet aber nur Warmblüter, kommt also für mein Friesentier nicht in Frage. Bei allen würde es ungefähr gleich ablaufen: meine Aufgabe ist es das Pferd zu putzen, satteln und zu trensen und in die Reithalle zu bringen. Nach der Stunde muss ich Pferd trockenreiten bzw. am Anfang trocken führen und weiterversorgen. Durch meine Anwesenheit während der Stunde habe ich Einsicht in die Arbeit der Bereiter. Wenn der Beritt beendet ist, besteht die Möglichkeit Reitunterricht von der Bereiterin bekommen.
Nur für wen würdet Ihr Euch entscheiden. Sie sind alle drei nett, arbeite lieber länger mit einem Pferd dafür behutsam. Es ist keine dabei die das Pferd zusammen nagelt und schnellstmöglich tunierreif machen möchte. (Diese Hauruck Dinger lehen ich ab)
Chopin (die mit dem mittlerweile rauchenden Kopf  ;D )

Offline ali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.974
  • Bin ich auf der Welt um nett zu sein?!
    • Aktivstall Soyen
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #23 am: 10.05.05, 11:30 »
Sie sind alle drei nett, arbeite lieber länger mit einem Pferd dafür behutsam. Es ist keine dabei die das Pferd zusammen nagelt und schnellstmöglich tunierreif machen möchte. (Diese Hauruck Dinger lehen ich ab)
woher weißt du das? hast du sie reiten gesehen oder sind sie "nur" nett?

ich finde 13,- die stunde den wahnsinn, auch bei 20,- würde ich persönlich stutzig werden.
ansonsten sollte nicht der preis entscheiden, sondern die art und weise des berittes und des umgangs.
...esgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbei...

Offline ChopinTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 174
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #24 am: 10.05.05, 11:58 »
Die geben bei uns Reitunterricht und korrigieren Pferde und Reiter. Ich hab sie alle schon bei der Arbeit beobachtet, was um die Jahreszeit nicht wirklich angenehm ist (mal überlegen - kommt da meine Grippe her)  ;)

Offline ChopinTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 174
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #25 am: 10.05.05, 12:10 »
Oh nein Du hast mich falsch verstanden. Wenn der Beritt fertig ist, keine Ahnung nach 6 Monaten oder so, dann reite ich und Bereiter gibt mir Unterricht. Ich hab ne sonderbare Gabe mich total verwirrend auszudrücken, sorry.

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #26 am: 10.05.05, 14:18 »
also, selbst die 25 sind nicht viel, eigentlich, aber..

chopin, vielleicht kannst du in den ställen, wo die unterrichten mal nachfragen, wer unterricht nimmt, und wie die zufrieden sind bzw. vielleicht kannst du ja mal auf pferden von bekannten schnupperstunden (unterricht) nehmen- dann sieht man eh, obs passt..
oder (das is natürlich das sinnvollste) vielleicht gibts ja die möglichkeit, mal auf pferden, die von diesen ausgebildet wurden zu reiten, weil da merkt man dann sehr schnell, was sache ist, bzw. ob man sein pferd auch so geritten haben möchte.

der preis sollte nicht das kriterium sein.

nur so als hinweis zum zeitlichen rahmen- ich hatte es bis jetzt immer so, sobald das pferd galopphilfen verstanden hat (ca 4-5 monate mit 1x die woche), sind abwechselnd besitzer und ich drauf, und immer mehr der besitzer, quasi "schleichender" übergang... ;)
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline Ipanema

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 876
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #27 am: 10.05.05, 16:43 »
Chopin, ich verstehe
- Bereiterin A kommt 3x pro Woche, bildet auch für's Gelände aus
- Bereiterin B kommt 2x pro Woche
- Bereiterin C kommt 3x pro Woche, macht Pferd turnierfertig
- Bereiterin D würde sich nicht auf dein Pferd setzen, kannst du also vergessen

Überleg dir halt, worauf es dir ankommt: Willst du Ausbildung überwiegend als sicheres Geländepferd, kommt es dir auf die dressurmäßige Ausbildung an (evtl. weil du dir geländesicher machen selbst zutraust), ist es dir wichtig, dass dein Pferd auch schon mal auf einem Turnier war? Lieber 2x pro Woche (und du reitest öfter selbst, Ausbildung dauert wahrscheinlich länger) oder 3x pro Woche?

Da hier im I-Net niemand weiß und du offensichtlich auch nicht, wie gut diese Bereiterinnen tatsächlich sind, kann man nur nach diesen objektiven Kriterien gehen. Ob die Stunde 5 € mehr oder weniger kostet, sollte dabei nicht ausschlaggebend sein.

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #28 am: 10.05.05, 18:27 »
Die vierte verlangt 15 € die Stunde, ist Bereiterin und bereitet aber nur Warmblüter, kommt also für mein Friesentier nicht in Frage.
Das ist rassistisch! ;D

So wie du sie schilderst, gefallen sie dir alle von der "Reitweise", oder?
Oder gefällt's dir beim zuschauen bei einer besser?
Oder ist dir eine besonders sympathisch?
Das ist finde ich nämlich auch ein bisschen wichtig, wenn ich jemanden nicht mag, dann will ich denjenigen auch nicht auf meinem Pferd haben, egal wie toll der ihn reiten würde. *mit Grauen an Konfliktgespräche denke*

Ich finde schon, daß man beim Zuschauen viel sieht, ob das Pferd zufrieden aussieht, wie mit Konflikten umgegangen wird, ob das ganze mit Spaß passiert,...
Versuch halt diejenige zu finden, bei der du das Gefühl hast, daß sie dein Pferd in die richtige Richtung bringt.
Ne Garantie haste nie. *siehe Ali*


Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline ali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.974
  • Bin ich auf der Welt um nett zu sein?!
    • Aktivstall Soyen
Re: Was kostet Beritt?
« Antwort #29 am: 10.05.05, 18:52 »
Versuch halt diejenige zu finden, bei der du das Gefühl hast, daß sie dein Pferd in die richtige Richtung bringt.
und die individuell auf das pferdchen eingeht und nicht stur ihr programm durchzieht  8)
...esgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbeiesgehtvorbei...