Autor Thema: Wie auf sich aufmerksam machen??  (Gelesen 18119 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mathi

  • Gast
Re: Wie auf sich aufmerksam machen??
« Antwort #30 am: 05.04.06, 19:30 »
Mh das isch schwer und sehr weit von mir entfernt, glaube ich...

weil sonst hätte ich was für dich gehabt... aber gut, dann drück ich dir weiterhin die daumen, und immer kopf hoch, auch wenns mal nicht klappt...

auf der suche können die tollsten abendteuer passieren... ich sprech da aus erfahrung *g*

Offline samantha2k

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 194
Re: Wie auf sich aufmerksam machen??
« Antwort #31 am: 18.04.07, 19:21 »
Könnt ihr mir vielleicht helfen beim Anzeigen schreiben? Mir fällt nicht wirklich was aussagekräftiges ein...und zwar eine bräuchte ich für die tageszeitung, diese sollte natürlich recht kurz sein, was muss da unbedingt rein?
Die andere (ausführlicher) wollte ich in Supermärkten, Reitsportgeschäften und Co aufhängen....
Kurz zu mir, ich bin 21 reite seit 11 jahren und habe auch genausolange mit pferden zu tun. Am liebsten hätte ich eine RB auf einem Dressurpferd (muss kein Kracher sein, aber hauptsache kein reines Geländepferd...) ich würd mich gern weiterbilden, auch Unterricht nehmen, geh auch gern ne Runde ins Gelände oder spring auch mal Cavalettihöhe Das ganze sollte wirklich nicht weiter als ca 15 km von mir weg sein, sonst steigen die Kosten doch zu sehr...

Bitte helft mir beim Anzeigen schreiben

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie auf sich aufmerksam machen??
« Antwort #32 am: 18.04.07, 22:27 »
Freizeitreiterin, 21 J., sucht RB (evt.: WB, Größe o.ä.) mit Unterricht für Dressur, auch Gelände und Gymnastikspringen, x mal wöchentlich, Halle/Reitplatz erwünscht, max. 15 km Umkreis X-Dorf, Auto vorhanden, gg. Mithilfe u./o. (geringe?) Kostenbeteiligung
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)