Autor Thema: Weidebauch und sonstige Konstitution  (Gelesen 5828 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Weidebauch und sonstige Konstitution
« am: 06.05.05, 13:09 »
Hallo,

ich möchte gerne mit meiner 12 jährigen Traberstute an einem kleinen Distanzritt (30km) teilnehmen. Wie das Training aussieht weiß ich schon nur ich frage mich, ob mein Pferd nicht bissl zu dick ist. Wenn sie in der weidesaison von der koppel kommt , dann sieht sie aus wie ein schwangeres Meerschweinchen. ich weiß, daß der Bauch von der Weide auch aufgast aber es sind ja nicht alles Gase.
Mein Pferd trägt generell einen kleinen Bauch durch die Gegend. Sollte ich da irgendwie gegesteuern? Sie bekommt morgens und abends ne Schippe Hafer und abends ne Schippe Müsli und dann  tagsüber Weide...in ein paar Tage nur noch Weide und abends Müsli.
Ich würde bei mehr Arbeit Hafer zufüttern zu dem Müsli....

Ich denke, daß sie einen kleinen Distanzritt schon machen kann von der Kondition her aber dann muss sie ja auch noch meine 70 Kilo durch die gegend schleppen. das wird ganz schön anstregend denke ich.

wenn ich sie jetzt regelmäßig trainieren wird so hoffentlich noch ein bissl abnehmen bzw. insgsamt straffer werden.

Wie ist das bei euren Pferden?

Danke

Gruß
Bianca
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Ellis

  • Easy Trotter
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weidebauch und sonstige Konstitution
« Antwort #1 am: 08.05.05, 19:32 »
Hi,

ich denke bei stetigem Training sollten die "Gewichtsprobleme" - falls es wirklich welche sind - von ganz allein verschwinden!
ich finde immer, lieber ein bißchen zu "dick" als zu dünn. So hat dein Pferd noch genug Energiereserven! Und der Weidebauch verschindet nach einer Weile von ganz allein! Mein Traber wiegt bei einer Größe von 1,62m grob 470kg!
Lg
Julia

Offline hurdy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Weiblich
    • SLOOW
Re: Weidebauch und sonstige Konstitution
« Antwort #2 am: 30.06.05, 10:00 »
Hi Bini,

kennst du den Bericht aus der Cavallo? Da haben die einen Gewichtstest gemacht: da steht, dass ein Pferd nach Anstrengung an die 20 kg verlieren kann. Also keine Sorge....
VlG
Andy

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Weidebauch und sonstige Konstitution
« Antwort #3 am: 01.07.05, 15:03 »
Ach so...Ok...dann ist ja gut.

Nixe ist 1,66 m groß und wiegt 432 kg!
First I rode a horse, now I fly a Traber!

dressurmainz

  • Gast
Re: Weidebauch und sonstige Konstitution
« Antwort #4 am: 10.07.05, 19:37 »
soso Distanzritt. Ich denke sie ist ein Dressurpferd:-))
Kuss an Bini ;D

Offline Kampfschwein

  • -Domteuse, Chaospraktikerin
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weidebauch und sonstige Konstitution
« Antwort #5 am: 25.07.05, 15:04 »
Nixe ist 1,66 m groß und wiegt 432 kg!
Klingt für mich aber nicht übergewichtig - mein Wallach ist 1,64m, wiegt trainiert ca. 470kg und ist von der schlanken Sorte.
Aber ich kann Dich beruhigen: mein aktives Distanzpferdchen trägt mich mit Wohlstandsbäuchlein problemlos über bisher 77km  ;D
Bei der Voruntersuchung bekomme ich zwar öfters zu hören, dass der dicke Bauch beim Vortraben stört *kicher*, aber nach dem Ritt steht dafür kein eingefallenes Reitstäbchen im Paddock.  :P
(Ok, ich gebe zu: ich versuche ständig gegen den Weidebauch anzureiten, scheitere aber kläglich  :'( )
Grüße,
Nicola
Man muss nicht fliegen können, um einen Falken zu erkennen.

Offline Sepia7

  • Madame-Motivierer
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weidebauch und sonstige Konstitution
« Antwort #6 am: 25.07.05, 21:04 »
*lol* - für mich sind das alles Hungerstäbchen *ggg*

mein Stütchen ist nach aktueller Pferdewaagen-messung 542kg schwer bei 159cm. Ist aber auch ein kräftigeres Warmblut mit mittlerweile einigem an Kraftmuskulatur, also nicht alles nur Weidebauch ;-) und sie übersteht sowohl EFR als auch Reitjagden problemlos.
Ich bevorzuge da auch eher ein Pferd, das Reserven hat; obwohl ich bei Fütterung (Sie ist extrem leichtfuttrig, lebt im Sommer von 1kg Marstall Robust Light und 500g Marstall Optimal!) und Weidegang schon arg drauf achte, dass es auch nicht zuviel wird.
Wenn Menschen denken, das Pferde nicht fühlen, müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken...

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Weidebauch und sonstige Konstitution
« Antwort #7 am: 26.07.05, 08:16 »
Huch...ich meinet 532...sorry habe mich vertippt!

First I rode a horse, now I fly a Traber!