Rund ums Reiten > Distanzreiten

Training??

(1/3) > >>

schnecke:
hallihallo!

hab eine frage...will möglicherweise mit meinem pferd im sommer an einem ganz kleinen distanzreiten teilnehmen (da gibts ja auch welche, die 20 oder 25km lang sind, oder?!), wie sehr denkt ihr, muss man ein gesundes 12-jähriges pferd auf so einen ritt vorbeireiten bzw kondition aufbauen bzw wie lange muss ein pferd gewohnt sein, geritten zu werden für so einen bewerb?
tut mir leid dass ich so blöd frag....bin auf dem gebiet eine totale laie und will verhindern, dass ich mein pferderl überforder! oder überschätze ich die sache eh?  ::)

bin über jede antwort dankbar  :-*

liebe grüße schneckerl

Jolly:
Hallo Schnecke,

wenn du mehr zum Training von Distanzpferde wissen willst, dann kannst du mal bei www.distanzforum.de gucken kommen.

Distanzritte beginnen ab 25km. Wenn dein Pferd 12 ist, dann wird es ja wahrscheinlich schon seit längerem regelmäßig geritten.
Wie sieht dein normales Reitpensum aus?

Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Pferd was heute schon mal 3-4 Stunden langsam im Gelände unterwegs sein kann, auch fit für einen Distanzritt ist. Die kurzen Einführungsritte haben ein vorgeschriebenes Tempo, meist 5 oder 6. Das heißt, dass die Idealzeit 5min bzw. 6 min pro Kilometer beträgt. Bei 30km in Tempo 6 macht das also 3 Stunden Reitzeit.
Wenn du im Training deine Trabstrecken einfach mal so erweiterst, dass du 30 Min am Stück traben kannst und das 2x während eines Ausrittes, dann dürfte es auch fit für 30km sein.

Neben der Kondition ist aber auch die Rittigkeit nicht zu unterschätzen ...
Ich habe z.B. einen Junior, der locker 20km in flottem Tempo laufen kann. Da er überholt werden aber noch ganz schrecklich fiindet, starte ich mit ihm lieber noch nicht auf einem Distanzritt. Denn das kommt dort u.U. häufiger vor ...

viele Grüße

schnecke:
hi jolly!

danke für deine antwort und den link!

ja, mein pferd ist es gewohnt ein bis zwei mal pro woche einen 2-3 stunden ausritt zu machen, ansonsten wird er ca eine stunde am viereck oder im gelände bewegt! 30 min durchtraben schaffen wir glaub ich nicht...aber das kann man ja langsam aufbauen!

die rittigkeit sollte kein problem sein, aber ich werd einfach leute aus dem stall bitten dass wir solche situationen im gelände mal durchprobieren!

hab noch eine frage ::) :ist es erlaubt, einen distanzritt (einen 25km-bewerb) "zu zweit" zu reiten, also nebeneinander? oder gibts da irgendwelche strafen? oder würde das schon am unterschiedlichen tempo der pferde scheitern?

danke nochmal, liebe grüße schnecke

Jolly:
Natürlich ist das möglich. Wenn du mit jemanden bestimmtes zusammen starten willst, dann solltest du das aber schon auf der Nennung vermerken, damit der Veranstalter das berücksichtigen kann.
Bis zu einem gewissen grad funktioniert das auch, wenn die Pferde ein unterschiedliches Tempo laufen.
Aber auf einem Einsteigerritt sollte das gehen. Man kann auch schon vorher mal zusammen trainieren und gucken, ob das Tempo paßt.

schnecke:
danke :-*, jetzt bin ich schon viel schlauer

liebe grüße schnecke

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln