Autor Thema: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?  (Gelesen 12007 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ille92Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 61
  • Geschlecht: Weiblich
    • Private HP
Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« am: 18.03.05, 15:45 »
Hallo zusammen!
Wollte mal fragen, wer denn von euch Pferdweiden düngt und womit (Mineraldünger, Kunstdünger etc.). Und wann genau? Meine Weiden haben einen Lehmboden und sind recht feucht. Was kann man das als Dünger empfehlen?
Kann zwar zum Landhandel gehen und fragen, möchte aber auch gerne eure Ratschläge hören  :)

LG

Ärgere Dich nie über dein Pferd; Du könntest Dich ebensowohl über Deinen Spiegel ärgern.

Offline Festus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • normaler Poster
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #1 am: 18.03.05, 18:16 »
Frage:
Wie darfst Du denn düngen? Hast Du Bewirtschaftungsverträge (Stichwort "cross compliance" für die Zukunft)?
Ich habe mich in der Vergangenheit nur gewundert, wie genau mir die Kontrolleure Verstöße beim Düngen nachweisen konnten; musste entspr. Sanktionen hinnehmen!  >:(
Mein Name ist Hase. Ich weiß von nichts!

Offline Lillebror

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 345
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #2 am: 23.03.05, 10:57 »
Gibt's denn da überhaupt Vorschriften? Und wie sehen die aus?
Wären wir unendlich, so wandelte sich alles.
Da wir aber endlich sind, bleibt vieles beim Alten.
B. Brecht

Offline Festus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • normaler Poster
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #3 am: 23.03.05, 13:18 »
Nur zum Beispiel:

- Nitratrichtlinie
bei Anwendung von stickstoffhaltigen Düngemitteln!

Mein Name ist Hase. Ich weiß von nichts!

Offline Lillebror

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 345
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #4 am: 24.03.05, 09:44 »
Also nicht nur eine Gebrauchsanweisung "Man nehme soviel für soviel Land bei diesen oder jenen Boden- und/oder Wetterverhältnissen ..." plusminus eigenem Ermessen/Erfahrung, sondern als Vorschrift mit Strafe bei Nichtbeachtung.

Ist das sinnvoll? Ist das notwendig? (Anscheinend ja, wenn's so ist)  :P
Wären wir unendlich, so wandelte sich alles.
Da wir aber endlich sind, bleibt vieles beim Alten.
B. Brecht

Offline ElShadaar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 292
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #5 am: 24.03.05, 20:06 »

..hab noch nie von solchen Vorschriften gehört, bei uns nimmt jeder, was und wieviel er für richtig hält, da kräht kein Hahn danach !!   :)

..ich nehm dies Jahr Kalkstickstoff..

Gruß - Geli
Reiten soll Duett sein, nicht Duell..                         Ein gutes Pferd hat keine Farbe, aber einen Aalstrich..

Offline Ishe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 194
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #6 am: 28.03.05, 18:16 »
Ich hab auch noch nie was von solchen Vorschriften gehört.... Wir nehmen Volldünger von Raiffeisen und werden nächtes WE düngen. Was auch sehr gut ist, ist Perlka, das können wiruns allerdings nur alle paar Jahre leisten, ist nämlich dreimal so teuer...

Offline Peggy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 165
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #7 am: 29.03.05, 09:44 »
Am sinnvollsten ist es natürlich, anhand einer Bodenprobe zu ermitteln, was der Boden benötigt u. dann entsprechendes draufzustreuen.
am natürlichsten ist kompostierter Pferdemist, aber wer hat schon die Möglichkeiten, seinen Mist fachgerecht zu kompostieren.

ich dünge im Frühjahr mit Kalkstickstoff (Perlka) und  im Sommer während einer Regenperiode nochmal mit etwas Volldünger.

Offline Coyana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #8 am: 29.03.05, 15:46 »
Moin
Hab letztes Jahr auch ne Bodenprobe gezogen. Ist nicht teuer, lohnt sich aber!

Habe jetzt geschleppt (walzen brauch ich hier net), nachher oder morgen kommt ne Übersaat Grasmischung drauf, morgen dann der Konverterkalk auf zwei Flächen.
Dann kommt PK-Dünger drauf und KAS. Von beidem die Hälfte des errechneten Bedarfs. Die zweite Hälfte kommt nach dem ersten Schnitt so im Juli drauf.

Perlka ist gut, aber mir persönlich zu teuer. Ich nehm lieber KAS und Konverterkalk. Für den muß man natürlich den passenden Streuer haben. Für mich machts mein Nachbar. Der hat nen druckluftgebremsten Trecker und kann den Flächenstreuer leihen. :)

Leute, ich kann euch echt nur raten alle 2-3 Jahre ne Bodenprobe (Tüten gibts im Landwirtschaftshandel z.B. Raiffeisen, die schicken auch ein) zu ziehen. Die ist wirklich billig und man spart bares Geld am Dünger! Da kann man viel präziser düngen. Ich hätte z.B. nicht im Traum daran gedacht, daß bei mir nicht alle Flächen Kalk brauchen.

NINIE

  • Gast
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #9 am: 17.08.05, 10:29 »
Hi!
Mal so generell, ist es überhaupt dringend notwendig zu düngen? Ich kenne Weiden die wurden noch nie gefüngt und haben klasse Gras!

Offline Coyana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
Re: Womit düngt ihr eure Pferdeweiden?
« Antwort #10 am: 18.08.05, 09:25 »
Es ist nicht zwingend notwendig. Aber ansehen kann man es keinem Gras, ob da auch alle wichtigen Mineralstoffe drin sind. Schnellwachsendes Gras kann trotzdem minderwertig sein.
Deshalb ja die Bodenprobe!