Autor Thema: Warum eigentlich alles von links??  (Gelesen 7769 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Always_the_best

  • Gast
Warum eigentlich alles von links??
« am: 12.03.05, 19:02 »
Hallo@all,

Ich habe mal eine Fragen an euch, was glaubt ihr warum mal eingeltich alles von links macht (Satteln,Trensen,Führen,Aufsteigen usw.)???
Oder was vermutet ihr??

Würde mich über eure Antworten und Vermutungen freuen

Offline Beagle-Petra

  • Ima Rainbow Too
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.979
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #1 am: 12.03.05, 19:41 »
Ich mache alles von rechts und von links.

Vieles ist aus der Militärvergangenheit des Reitens übernommen, soweit ich weiß. Das Aufsteigen von links zum beispiel, weil der Soldat den Säbel links trug und von der anderen Seite gar nicht hätte aufsteigen können. Vieles ist sicher so gekommen, damit "alles für alle gleich" ist und damit rationeller, vor allem im Militärbereich. Ich find es auch angenehmer, nicht bei jedem Teil gucken zu müssen, ob es von rechts oder links benutzbar / verschnallbar ist. Tja, und so wurde halt aus einer Notwendigkeit erst eine Tradition und dann eine Gewohnheit und später für viele ein Dogma.
Nur echt mit dem Beagle!

Offline Waddington

  • pssst...Hafiträumtnoch
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 472
  • Geschlecht: Weiblich
    • Reitertreff für alle Sparten
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #2 am: 12.03.05, 20:25 »
Kanz känau, und weil man den Säbel mit rechts bedient, isser links verschnallt, damit man ihn auch ziehen kann.

Für die Pferde ist es sicher auch praktischer, wenn alle alles gleich machen. Jedes Pferd musste ja prinzipiell von jedem bedient werden können. Daher auch das starre Ausbildungssystem aus der Militärreiterei.

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #3 am: 12.03.05, 20:37 »
Und die Linkshänder beim Militär sind ausgestorben, weil die zu lange gebraucht haben beim Säbelziehen.

Als die ersten Isländer aufs Festland kamen, haben angeblich manche Reiter eine böse Überraschung erlebt, weil die Pferde auf Aufsteigen von rechts programmiert waren...

Mir fällt es beim Führen nicht mehr auf, ob ich rechts oder links bin - blos in heiklen Situationen hab ich bisher auf links gewechselt, weil ich meine, den rechten Arm besser bedienen zu können....
Mit Westernsattel ist Aufsteigen von rechts auch kein Kunststück, aber komischerweise bin ich noch nie auf die Idee gekommen, nach rechts abzusteigen (wird jetzt mal probiert).

dressurmainz

  • Gast
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #4 am: 12.03.05, 20:56 »
Linkshänder bekamen damals keine Säbel, die mussten als Fussvolk gehen oder wurden zwangsumerzogen! LOL :-*

kiwi2004

  • Gast
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #5 am: 12.03.05, 22:02 »
Linkshänder bekamen damals keine Säbel, die mussten als Fussvolk gehen oder wurden zwangsumerzogen! LOL :-*
Nichts zu lachen. Frueher wurde noch vo links auf rechts umerzoegen.

Gebe ansonsten Petra recht: Beim Westernreiten sollte man alles von beiden Seiten lernen und auch tun.

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #6 am: 12.03.05, 22:42 »

Nichts zu lachen. Frueher wurde noch vo links auf rechts umerzoegen.

Gebe ansonsten Petra recht: Beim Westernreiten sollte man alles von beiden Seiten lernen und auch tun.

Deswegen gibts heute keine Kavallerie mehr - die haben alle zu viel kinesiologische Übungen gemacht  :-X  :-X  :-X (Ja nicht lachen!  >:()
Petra wird sich freuen, dass du ihr Recht gibst: Die hätte sonst ab morgen alles nur noch von vorn gemacht.

Offline Beagle-Petra

  • Ima Rainbow Too
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.979
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #7 am: 12.03.05, 22:56 »
@kiwi

durch diese umerziehung wurde man dann aber zum multifunktionalen beidhänder. mache ich deshalb alles von beiden seiten? wobei ich zugeben muss, dass ich bei meiner stute das von rechts aufsteigen ziemlich vernachlässigt habe. werd ich gleich morgen mal probieren, ob sich meine alten gräten auch von rechts hochhieven lassen. ich werd doch auf meine alten tage nicht zum gewohnheitstier mutieren ... schüttel.
Nur echt mit dem Beagle!

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #8 am: 12.03.05, 23:09 »
Ich wüsste auch nicht, warum nur Westernreiter beidseitig arbeiten sollten - schadet jeder Art von Reiterei nicht (ist blos beim Englischsattel mit 1.70m-Pferd schwieriger). Und die, die alles von links machen, leben auch noch (mein linksgepolter Isländer z.B.).

Offline Sandra SA

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 623
  • Geschlecht: Weiblich
    • Die Seite über Serina SA, meine Araberin
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #9 am: 12.03.05, 23:17 »
Klar leben die noch, aber sind die nciht auch "schiefer"? Man soll ja auch als Mensch versuchen normale Sachen mit beiden Händen zu machen!
(Schon mal die Zähne mit links geputzt? Inzwischen geht es bei mir...)
Man kann nur profitieren! :)
Women and cats will do as they please,
and men and dogs should relax and get used to the idea

Offline Sandra SA

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 623
  • Geschlecht: Weiblich
    • Die Seite über Serina SA, meine Araberin
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #10 am: 12.03.05, 23:18 »
Ähm - ich revidiere meine Aussage... Wenn ich an meine ersten Versuche zurückdenke als ich mit links die Zähne geputzt habe... Ohje - gar nicht daran denken!
Women and cats will do as they please,
and men and dogs should relax and get used to the idea

Offline Waddington

  • pssst...Hafiträumtnoch
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 472
  • Geschlecht: Weiblich
    • Reitertreff für alle Sparten
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #11 am: 12.03.05, 23:19 »
Na ja, führen von rechts finde ich wichtig, grad wenn man viel zu Fuß unterwegs ist, damit das Pferd nicht allzu einseitig wird. Aber aufsteigen?? *schulterzuck* Besser an wichtigeren Dingen arbeiten, wie vernünftiges Lösen, v/a,  gerade richten in der Arbeitsphase. e.t.c.

Offline Sandra SA

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 623
  • Geschlecht: Weiblich
    • Die Seite über Serina SA, meine Araberin
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #12 am: 12.03.05, 23:25 »
Beidseitiges Aufsteigen um Pferderücken und Sattel gleichmäßig zu verziehen?
und dass man mit dem rechten Bein auch etwas gelenkiger wird! :D (beim "in den Steigbügel kommen")
Women and cats will do as they please,
and men and dogs should relax and get used to the idea

Offline Beagle-Petra

  • Ima Rainbow Too
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.979
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #13 am: 12.03.05, 23:39 »
wieso muss man am aufsteigen rechts arbeiten? das ist ja nun wohl ein ziemlich albernes argument.

ich meine, ein bisschen gelenkigkeit und flexibilität kann auch dem reiter nicht schaden. und ist schon manchmal vorteilhaft, wenn man rechts auf- und absteigen kann, im gelände zum beispiel, im gedränge. oder weil man einfach nur zu faul ist mal eben ums pferd drumrum zu gehen.
Nur echt mit dem Beagle!

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #14 am: 12.03.05, 23:43 »
"Klar leben die noch, aber sind die nciht auch "schiefer"? " - Wollte nur sagen, dass man aus allem ein Dogma machen kann und dass es Wichtigeres gibt als die Rechts-Links-Frage (beim Reiten wird ja sowieso gleichmäßig re/li gearbeitet).
Der Hauptunterschied zwischen meinem "linken" und meinem "beidseitigen" Pferd ist nicht irgendeine Schiefe, sondern die mangelnde Erziehung vom Boden aus beim Isländer (war in Islandkreisen damals kein Thema).

Schaut doch zum Thema "Aufsteigen" mal in die Aufsteigbox - war sehr überrascht über die eindeutige Resonanz....
Aber auch da ist es so, dass ich bei Viki immer von links und ohne Höckerchen aufgestiegen bin und keinen einseitigen Schaden feststellen kann.