Autor Thema: Warum eigentlich alles von links??  (Gelesen 7733 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ghost

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 211
  • positivly nuts
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #15 am: 13.03.05, 04:05 »
da die meisten Menschen rechts haender sind, hat es sich eingebuergert das man mit rechts fuehrt, dh. man ist auf der linken seite des Pferdes.. Es ist einfach praktischer dann alles von der linken Seite des Pferdes zu machen anstatt  einen tanz ums pferd zu machen.
Zu dem hat sich natuerlich beim training von Pferden herausgestellt das eine simple routine hilfreich ist.
Die Kavallerie hat dies uebernommen, besonders da bis vor ca. 30 Jahren ja jeder mit viel muehe und nachdruck und unverstaendnis auf rechts umgestellt wurde.

Auch Cowboys sitzen von links auf, gurten links, fuehren mit rechts, nur das zum Westernreiten. Das es fuer jemanden der in ziemlich ueblen Gelaende arbeitet hilfreich ist, dass das Pferd auch von rechts aufgesessen werden kann, ist selbstverstaendlich. Das im Westernreiten die Zuegel mit der linken Hand gefuehrt werden ist natuerlich auch selbstverstaendlich, rechte Hand ist arbeitshand, Lasso, Hogtie, Bullenpeitsche, Fuehrpferde etc. werden mit rechts gearbeitet. Linke Hand zuegelhand links aufsitzen, auch klar.

Simpel, rechtshaender gesellschaft.

Interessant ist das dies im Bezug auf Pferden weltweit gueltig ist.

Interessant ist auch das man das in der Kunst sehen kann, z.B. pferdezeichnungen etc. die besten sachen sind immer von der linken seite.
Bei Kunst aus dem Muselmanenbereich ist es umgekehrt, die schauen nicht von links nach rechts, aber trotzdem arbeiten sie Pferde von links.

Es waere mal interesant heraus zufinden, ob diese links bezogenheit etwas damit zu tun hat, dass die meisten Pferde auf der linken hand besser sind und ob reiter dadurch linkslastig sind.
Koenige und Koenigen werden als Koenige oder Koeniginen geboren, aber es bedarfs eines Koenigs oder Koenigin um sie zu dem zu machen zu dem sie geboren sind.
I got a Princess and I will make her Queen

kiwi2004

  • Gast
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #16 am: 13.03.05, 06:43 »
Ich, Rechtshaender, habe natuerlich auch in A und D gelernt, von links aufzusteigen. Als ich nach CAN und AUS kam war eine der erst Kommentare, dass ich gefaelligst auch von rechts aufsteigen koennen sollte. Ich kanns immer noch nicht so gut, wie von links. Im Westernreiten kann man sich natuerlich ganz frei aussuchen, welche Hand die Zuegelhand ist. Ghosts Aussagen treffen da sicher nicht zu.

Ob generell die Rechtshaender in der Ueberzahl sind, weiss ich garnicht so. Frueher dachte ich auch immer, dass Fahren auf der rechten Seite der absolute Standard ist. Ist es aber nicht und ich tue mich inzwischen mit dem links fahren so leicht wie mit dem rechts fahren.

Pferde haben auch eine bevorzugte "Hand"; aber das ist einfach eine von beiden.  Da fast alle Pruefungen symmetrisch sind, sollte man die schlechtere Hand eben mehr trainieren.

kiwi2004

  • Gast
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #17 am: 13.03.05, 07:52 »
Petra wird sich freuen, dass du ihr Recht gibst: Die hätte sonst ab morgen alles nur noch von vorn gemacht.
Vielleicht ja, vielleicht nein. Wahrscheinlich ist es ihr aber egal. Im Gegensatz zu Dir ist sie jedoch jemand, dem es sich immer lohnt "zuzuhoeren" und die extrem viel ueber die Westernreiterei und alles darum herum weiss.

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #18 am: 13.03.05, 11:18 »

Vielleicht ja, vielleicht nein. Wahrscheinlich ist es ihr aber egal. Im Gegensatz zu Dir ist sie jedoch jemand, dem es sich immer lohnt "zuzuhoeren" und die extrem viel ueber die Westernreiterei und alles darum herum weiss.

Na da hab ich dich offensichtlich doch beleidigt - das bringt uns hier allen tatsächlich nichts und ich stelle den Dialog einfach ein.

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #19 am: 13.03.05, 11:39 »
@Ghost: "Interessant ist auch das man das in der Kunst sehen kann, z.B. pferdezeichnungen etc. die besten sachen sind immer von der linken seite.Bei Kunst aus dem Muselmanenbereich ist es umgekehrt, die schauen nicht von links nach rechts, aber trotzdem arbeiten sie Pferde von links." - Das Arabische wird doch von rechts nach links geschrieben (und gelesen), oder?
Würde nicht eine Rechtshändergesellschaft (ohne Umerziehung gibts ja auch prozentual mehr Rechthänder) eher von rechts aufsteigen? Interessant ist, wenn Leute (von links) aufsteigen, die nie auf dem Pferd gesessen sind, nehmen sie oft instinktiv das rechte Bein.

Auf assyrischen und griechischen Vasen und Friesen überwiegt eher die Tendenz nach rechts...


Offline Waddington

  • pssst...Hafiträumtnoch
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 472
  • Geschlecht: Weiblich
    • Reitertreff für alle Sparten
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #20 am: 13.03.05, 13:34 »
Das Fahrrad besteigt man auch von links. Hab mal versucht von rechts aufzusteigen, also in die Pedale treten und linkes Bein über den Sattel lupfen. Hat mich fast auf die Klappe gehauen und dann bin ich doch lieber wie gewohnt von links aufgestiegen. Von daher wäre es trotzdem gewöhnlicher auch das Pferd von links zu besteigen.

Wäre wirklich interressant mehr darüber zu erfahren. Ich denke, dass z.B. das Führen von links auch ne Wahrnehmungssache ist. Sich führen lassen über das linke Auge, selbst führen über das rechte Auge?? Es gibt Untersuchungen die drauf hindeuten, dass man sich immer am linken Fahrbahnrand orientiert, auch in Rechtsfahrergesellschaften.
Ebenso gibt es Untersuchungen von Supermärkten z.B., die belegen, dass die Kunden lieber links rum gehen als rechts rum, was sich auch am Umsatz belegen lässt.

Offline ghost

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 211
  • positivly nuts
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #21 am: 13.03.05, 16:27 »
kiwi
ich habe fuer jahre als c-boy gearbeitet, tx,nm,az,co, auch ohne die vorschriften einer reitanleitung, ist es ganz natuerlich von links am pferd zu arbeiten. die linke hand ist keine arbeitshand, mehr eine hilfshand. deswegen die zuegelfuehrung beim w-reiten ( arbeitsreiten ) ganz natuerlich und selbsverstaendlich links, weil man die rechte hand zum arbeiten braucht.
Man belaed packtiere auch zuerst von links.

In der kunst, portraes von links, bewegungen von rechts, weil man nicht in die bewegung schaut sondern der bewegung folgt.
Werbung macht das genauso.

Waddington, rechtshaender reagieren shneller auf eindruecke die sie von rechts bekommen.
Koenige und Koenigen werden als Koenige oder Koeniginen geboren, aber es bedarfs eines Koenigs oder Koenigin um sie zu dem zu machen zu dem sie geboren sind.
I got a Princess and I will make her Queen

angi

  • Gast
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #22 am: 13.03.05, 17:37 »
Ihr seid ja nur alle zu wenig dualaktiviert, tz ::) *auchabundzumitlinkszähneputz* ;)

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #23 am: 13.03.05, 20:27 »
"In der kunst, portraes von links, bewegungen von rechts, weil man nicht in die bewegung schaut sondern der bewegung folgt" - das ist interessant, die alten Griechen machen die Vasen mit Pferden in Bewegung genau so! Uhren gehen auch so...

@Angi: Hast vollkommen recht: Ich werd mir morgen eine Zahnbürste mit Schaumstoffgriff in Gelb und Blau zulegen, vielleicht klappts dann  ;D

Offline Wild_Horse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 444
  • Geschlecht: Weiblich
  • Rennsemmel
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #24 am: 13.03.05, 20:42 »
Hmm alles von links.. Meines Wissens kommt das von der Kavallerie-zeit als alles bei allen gleich auszusehen hatte... Aufsteigen von links weil links der Säbel hing hab ich mal gelesen ;D

Ich mach eigentlich alles von beiden Seiten, Aufsteigen, Absteigen Hufe auskratzen etc. führe einmal links und einmal rechts (ist eh egal Pferd läuft 1.5m hinter mir)... Versuche auch sonst - wenn ich dran denke - nicht mehrmals das selbe in der selben Abfolge zu tun... Reite mal vom Platz oder führe vom Platz oder führe noch ne Runde länger (unser Hof hat 3 Eingänge, für Ausritte nehm ich immer einen anderen ;) ) etc... Mein kleiner bleibt geistig etwas agiler und läuft sich auch weniger auf stereotypen ein... Ich könnte selbst meinen Western-Sattelgurt von beiden Seiten Gurten (hab keinen  Off-Billet) dafür bin ich aber zu Faul ;D aber es kommt regelmässig vor, dass ich mein Pferd von rechts sattle...

LG, WH
« Letzte Änderung: 13.03.05, 20:47 von Wild_Horse »
LG WH

Offline Waddington

  • pssst...Hafiträumtnoch
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 472
  • Geschlecht: Weiblich
    • Reitertreff für alle Sparten
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #25 am: 13.03.05, 20:45 »
Zitat
Hmm alles von links.. Meines Wissens kommt das von der Kavallerie-zeit als alles bei allen gleich auszusehen hatte... Aufsteigen von links weil rechts der Säbel hing hab ich mal gelesen Grinsend

Da ham mer mal wieder net alles gelesen, wa?

Und: probier mal den Säbel RECHTS zu tragen und von links aufzusteigen, wär ein bissi unpraktisch, vor allem wenn's schnell gehen soll (wurschtel den Säbel über' s Pferd) Und weil bei der Kavallerie keine Linkshänder waren, wär's auch einfacher den Säbel links zu tragen. Könnt ich mir so vorstellen.

kiwi2004

  • Gast
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #26 am: 13.03.05, 20:47 »
@Ghost: Ist ja alles richtig as Du sagt; aber eben nur fuer Rechtshaender.

Offline Wild_Horse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 444
  • Geschlecht: Weiblich
  • Rennsemmel
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #27 am: 13.03.05, 20:48 »
@Waddington
Darf man sich auch mal vertun??? Ich leide an der Frauenkrankheit, die generell Links mit Rechts verwechselt ;D
LG WH

Offline Beagle-Petra

  • Ima Rainbow Too
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.979
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #28 am: 13.03.05, 21:09 »
Beim Westernreiten hat man halt mehr freiheiten als beim konventionellen reiten. (sicher nicht nur beim westernreiten, schätze ich mal). wir haben zum beispiel keine verpflichtung, die zügel in der linken hand zu halten, auch nicht auf turnieren, das ist freigestellt. man kann es sich halt einrichten, ein "das macht man aber so nicht" gibt es nicht.

ich finde es praktisch, den sattel von rechts oder von links auflegen zu können, je nachdem woher ich komme, wie das pferd dasteht, etc. es ist praktisch, rechts abzusteigen, wenn man eine übung gemacht hat, die an sich nach ende der arbeitseinheit schreit und das pferd dummerweise mit der linken seite an der bande steht. rechts aufsteigen kann auch praktisch sein. man muss es nicht können, aber es erleichtert einiges. auch übrigens die probleme mit der eigenen einseitigkeit. warum sollen nur die pferde beidseitig geknechtet werden.
Nur echt mit dem Beagle!

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Warum eigentlich alles von links??
« Antwort #29 am: 13.03.05, 21:28 »
@WildHorse: Hufe auskratzen mach ich bei meinem linken Isländer auch von rechts, wenn es sich um die rechten Hufe handelt  ;D

Das mit dem "Stereotype vermeiden" find ich je nach Pferdetyp auch wichtig.

Von rechts Satteln stell ich mir mit dem 12kgDeuber blöd vor - wird demnächst probiert...

Wär interessant, ob es Untersuchungen gibt über die Häufigkeit von Rechts- und Linkshändern (bzw. Beidhändern) bei Mensch und Pferd bzw. über Gründe für das Überwiegen der Rechtshänder beim Mensch (nach der Umerziehungszeit).

Beim Mensch wird je nach Sport viel weniger auf Beidhändigkeit geachtet (Tennis, Golf, Ballspiele) und bei manchen Musikinstrumenten gibts nur rechtshändige (Charly Chaplin hat "falschrum" Cello gespielt und sich ein entsprechendes linkes Cello bauen lassen).