Das kranke Pferd > Stoffwechselprobleme

Was genau sind Stoffwechselprobleme ?

<< < (2/2)

cachaca:
Ich hol die Box einfach mal wieder hoch ...
Mein Pony hatte vor kurzem angelaufene Hinterbeine. TA hat etwas zur Unterstüzung des Stoffwechsels gespritzt und danach wurde es, zusammen mit Bewegung, schlagartig besser.
Mittlerweile bin ich also so schlau, dass angelaufene Beine (gerne hinten), von einem Stoffwechselproblem zeugen können  ;)
Das ist jetzt einige Tage her und ihm geht's wieder gut, alles in Ordnung.
Nun habe ich ich was von "Lymphomyosot" gelesen ... wäre das etwas, was man zur Unterstützung des Stoffwechsels geben könnte?
Oder sollte man nur darauf zurückgreifen, wenn (in unserem Fall) die Beine wieder anlaufen?
Was wäre alternativ mit einer Brennesssel-Kur, regt das auch den Stoffwechsel an?

Grittlly:
Kryptopyrrol ist z. B. ein Stoffwechselproblem, bei dem der Körper die Spurenelemente, Mineralstoffe und Vitamine nicht richtig verarbeiten kann und ein Mangel daran entstehen kann. Mein Pferd bekommt die Stoffe dann noch zusätzlich. Man nennt es KPU und man kann es durch einen Urintest feststellen. Es gibt aber noch viele andere Arten von Stoffwechselproblemen. Das ist einfach ein Oberbegriff für eine Störung, die sich durch viele Krankheiten zeigen kann.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln