Autor Thema: Wie mache ich einen Futterautomaten???  (Gelesen 42400 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HasileinTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Stolze Hafibesitzerin!
Wie mache ich einen Futterautomaten???
« am: 30.01.05, 15:52 »
Hi @all!

In meinem Kopf spuckt im Moment die Idee, einen Stall zu bauen. Außerdem macht eine Freundin von mir es mit Hilfe ihres Vaters wirklich. Und auch sie wäre dran interessiert,

WIE MAN EINEN FUTTERAUTOMATEN SELBER BAUEN KANN???
Also, ich meine einen für Kraftfutter, der zu geregelten Zeiten das Futter "ausspuckt".
Kann mir/uns da irgendwer helfen, oder hat vielleicht euer Papa7Mann/Bruder... so was schon mal gemacht?

Danke im Voraus!

Liebe Grüße,
Hasilein

Offline Festus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • normaler Poster
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #1 am: 30.01.05, 21:45 »
Nichts ist zwar unmöglich, aber für das Geld, das ein bewährtes System kostet (tlw. unter 2.000 € pro Pferdeplatz), kannst Du nichts selbst bauen! Allenfalls den Chip kannst Du selbst setzen, aber das darf man gar nicht, als nicht .vet.
Mein Name ist Hase. Ich weiß von nichts!

Offline HasileinTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Stolze Hafibesitzerin!
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #2 am: 01.02.05, 18:08 »
Echt, ist das wirklich nicht möglich? Meine Freundin sagte schon "Mein Vater macht das, er ist ja "Erfinder".
Und was heißt das mit dem Chip einsetzen, was nur ein Tierarzt machen darf? Was für ein Chip?

Liebe Grüße,
Hasilein

Offline Pippi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #3 am: 02.02.05, 14:21 »
Damit meint Festus den Chip, den das Pferd gesetzt bekommt, damit das System erkennt, ob das Pferd schon sein Futter bekommen hat.
Sie hat ein Haus, ein kunterbuntes Haus, ein Äffchen und ein Pferd...

Offline Chopin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 174
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #4 am: 04.02.05, 12:33 »
Den Chip kannst Du aber auch am Halfer befestigen. Das wär mir zu riskant so nen Chip einzusetzen.

Offline Fritzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 566
  • Chinese Democracy starts now!
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #5 am: 04.02.05, 12:52 »
Ich glaube es ist hier nur gemeint einen Kasten zu bauen, der in der Box steht und der via Zeitschaltuhr Futter ausspuckt. Sowas hochmodernes wie in manchen Kuhlaufställen steht ist, glaube ich, ist hier nicht gemeint ...
Meine Sorge wäre nur, dass die Pferde schnell mitbekommen wo das Futter herkommt und den Kasten dann zerstöhren ;) Könnte man durch Schlauchverbindung ja möglichst weit oben befestigen.
Meine Idee zur Bewerkstelligung wäre ein elektischer Magnet, der durch ausbleiben des Stroms (durch Zeitschaltuhr) abgestellt wird und so die Klappe nicht weiter oben hält und das Futter dann durch die offene Klappe durch einen genügend großen Schlauch in den Futtereimer fällt. Das wäre halt nur möglich, wenn man 1 mal füttern will. Danach müsste die Klappe wieder geschlossen werden und neues Futter nachgefüllt werden.
Zum wieder Schließen hätte ich noch die Idee das man das vielleicht mit so einer Technik wie in diversen Papierspendern vorhanden lösen könnte. Ich glaube das wird durch das wiederaufrollen eines Fadens gemacht ... Andere Möglichkeit: Hamster in Laufrad auch füttern ;) Das Nachfüllen könne man durch mehrere in Reihe geschalteter "Futterautomaten" lösen. Batterie in den Zeitschaltuhren nicht vergessen, sonst gibts beim Stromausfall eine Fressorgie ...

So könnte man wenigstens das morgen- oder mittag- Füttern sparen, z.B nach langen Nächten oder wenn man berufstätig ist ... 

Bei mehreren Pferden in Laufstallhaltung müsste man mal versuchen, ob die ihre festen Futterplätze auch gut verteidigen und  möglichst gleich schnell fressen, dann sollte das kein Problem sein ... aber die Theorie ist ja immer etwas anderes ...

Weitere Erfinder dürfen sich melden ...
« Letzte Änderung: 04.02.05, 12:54 von Fritzi »
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens: durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens: durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens: durch Erfahrung, das ist der bitterste.
Konfuzius

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #6 am: 04.02.05, 22:29 »
Ich habe es auch so wie Fritzi verstanden, dass es prinzipiell darum geht, dass die Tiere gefüttert werden und nicht noch individiuell und leistungsbezogen, oder ???
Leider habe ich auch keinen Plan davon, aber es gibt doch für einen Appel und ein Ei so Dinger für Katzen. Die morgens um 7, weil man über Nacht wegbleiben will, das Futte ausspucken. Die würde ich mir anschauen. Wer Wiskas für Katzen ausspuckt (oder Brekkies?), kann auch Hafer für Pferde ausspucken (oder Müsli....). Nicht? Zumindest kann man sich da Anregungen holen.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline HasileinTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Stolze Hafibesitzerin!
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #7 am: 05.02.05, 12:10 »
Hallo an Euch alle!

Erstmal vielen Dank für eure Antworten. Es handelt sich tatsächlich eher um eine einfachere Konstruktion für einmal am Tag.
Aber auch die anderen Antworten waren seehr interessant, wußte garnicht, was es so alles gibt mit Chip und so. Also, DANKE für die Aufklärung!
Wenn sonst noch jemand Ideen hat, belehrt mich BITTE weiter!
Und Carola: DAs mach ich, gehe mal im Tiergeschäft nachfragen!

Liebe Grüße und schönes WE!
Hasilein

Offline Rübe

  • Ausbindende
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.513
  • Ha!!!
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #8 am: 08.02.05, 14:46 »
Statt Schlauch würde ich ein bzw. mehrere Abflussrohre nehmen, die in Fressständern münden, damit jeder etwas kriegt. Als Zeitsteuerung geht auch ein mechanischer Wecker, der beim Klingeln eine Schnur aufrollt, die an einem Splint befestigt ist. Der sichert bis zum Klingeln eine Klappe. Nicht meine eigene Idee, aber genial!
Manchmal ist das Ungesagte das Aussagekräftigere.

Offline Eberesche

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 319
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #9 am: 08.02.05, 20:33 »
Ich bin alles andere als ein Erfinder, aber sowas wäre ein sehr hübsches Thema für eine Jugend-forscht-Arbeit im Bereich "Arbeitslehre" ...*suchend nach Opfern umguckt*

Offline Rübe

  • Ausbindende
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.513
  • Ha!!!
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #10 am: 09.02.05, 13:53 »
Oh, ich würde sowas gerne basteln! Leider habe ich keinen Bedarf dafür, schade eigentlich.
Manchmal ist das Ungesagte das Aussagekräftigere.

Offline Fritzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 566
  • Chinese Democracy starts now!
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #11 am: 09.02.05, 15:46 »
Für Jugend-forscht ist es bei mir zu spät *ersteFälltchensuch* ;)
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens: durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens: durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens: durch Erfahrung, das ist der bitterste.
Konfuzius

Offline Lacona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.172
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #12 am: 09.02.05, 22:26 »
Oh, ich würde sowas gerne basteln! Leider habe ich keinen Bedarf dafür, schade eigentlich.
ich nehms dir ab, wenn ich dich mal besuch!  ;D
Und am Ende der Straße steht ein Haus am See.
Orangenbaumblätter liegen auf dem Weg.
(Peter Fox)

dieterhoehn

  • Gast
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #13 am: 10.02.05, 08:41 »
Hallo,
einfachere Geräte mit Programmierung kosten unter 200€. Angeboten werden die z.B. hier:

www.jung-versand.de/shop/shopfiles/product.asp?TID=HGSDZAE20NZE166718035&PS=1&PID=347428

Gruß.

Dieter

Offline Dagmar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 478
Re: Wie mache ich einen Futterautomaten???
« Antwort #14 am: 10.02.05, 08:55 »
Hui, super Box :D ich such noch nach einer Heufütterlösung für einen Offenstall ohne Strom, bzw nur mit Autobatterie. Irgenwie eine Klappe die aufgeht, oder weggeschoben wird damit die Pferde nicht so lange Fütterungsintervalle haben :-\
Dasmitweckernichtganzkapierthab ??? :-[ Wiedennkordelaufrollen ???
Gruß Dagmar