Autor Thema: Was mach ich nur??  (Gelesen 2974 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ChestnutTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • 1. Vorsitzende des Hufschuh Hasser Clubs
Was mach ich nur??
« am: 12.01.05, 13:16 »
Hallo, ich weiß nicht, ob das hier in die Box passt, aber ich habe ein, für mich wirklich großes, Problem bezüglich einer Entscheidung.

Dazu die Vorgeschichte:
Ich habe Anfang letzten Jahres endlich ein eigenes Pferd bekommen.
Dolli, Brandenburger Stute, jetzt 20 Jahre alt.
Sie hat die sieben Jahre davor meiner Mama gehört und ich habe sie 2x in der Woche geritten, letztes Jahr habe ich sie dann "gekauft" und an meinen Studienort mitgenommen.
Stall mit Tiefboxen, Paddocks davor.

Dolli hatte sich super entwickelt, wir waren grade dabei, L Lektionen zu verfeinern und sind auch einmal in der Woche gesprungen.
Das Pferd lief super  und sie sieht top aus, nirgends eingefallen, waches Auftreten und wirklich muskelbepackt.
Das einzige, was negativ war, waren die angelaufenen Beine seit der Umstellung vom Offenstall in den Boxenstall.
Im Sommer habe ich sie immer noch ein paar Stunden rausstellen können, aber seit Oktober sind die Weiden zu.

In der letzten Dezember Woche machte mich meine Schmiedin darauf aufmerksam, dass die oberflächl. Beugesehne am rechten Vorderbein geschwollen sei.

Ich habe daraufhin mit THP telefoniert, die mir eine Salbe und ein Schüsslersalz "verschrieb" außerdem Schritt reiten.
2 Tage später war dann auch die Sehne am linken Bein dick.

Ich bin dann letzen Freitag mit ihr in der Klink gewesen.
Diagnose: Sie muss an beiden Sehen schon einmal einen Riss gehabt haben, als sie noch im Sport war (Springpferd, wurde nur verheizt) .
Das ist vernarbt und darauf hat sich Kalk abgesetzt.
Der TA empfahl mir erstmal 3 Monate Schritt, dann evtl mal wieder Traben, das Pferd aus der engen Box raus, kein hoch runter mehr (von der Tiefbox auf die Stallgasse / den Paddock und umgekehrt ) und keine engen Wendungen.
Das alles ist in diesem Stall nicht machbar....

Ein Stallwechsel hat folgende Problematik: Durch eine Krankheit bin ich nicht mobil, kein Fahrrad kein Auto.... höchstens Bus oder Bahn.
Also sind schon drei km Entfernung von meinem Wohnort ein Problem für mich.
Ich will aber das beste für mein Pferd. weiß also dass ihr der jetzige Stall nicht gut tut.

Jetzt habe durch Zufall erfahren, dass meine Schmiedin einen Kuhstall zum Laufstall umfunktioniert hat, die Pferde können auch raus wann sie wollen ---> Weide oder befestigter Paddock....
Evtl. könnte meine Dicke da hin.

Mit der Konsequenz, dass ich sie max, einmal in der Woche besuchen könnte. wenn überhaupt, weil es nicht gerade um die Ecke ist, und Bus und Bahnverbindungen mehr als mies.

Ich wüsste, dass sie bei M. gut aufgehoben ist, man würde nach ihr sehen, sie auch mal kraulen und putzen.
Aber ich habe so ein mieses Gefühl dabei, so als ob ich sie abschieben würde ( Kauf eines "Turnierpferds" im Herbst war angedacht ) nur damit Platz für ein anderes ist.
Ich habe einfach Schwierigkeiten mit der Vorstellung, nicht bei ihr sein zu können , obwohl ich weiß, dass sie sehr selbstständig ist, sie kommt nur, wenn sie entweder etwas zu fressen vermutet oder wenn ihr was weh tut.
Wenn ich sie so ansehe, dann fällt es mir einfach schwer, sie in Rente zu schicken....

Ich weiß nicht mehr ein noch aus, was würdet ihr tun??

Offline Steffi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
  • Geschlecht: Weiblich
Was mach ich nur???
« Antwort #1 am: 12.01.05, 13:32 »
kann mir denken, dass das ziemlich schwer ist *tröst* aber wenn sie in der klinik sagen, das auf und ab geht nicht mehr, wird dir nichts anderes übrig bleiben. sei froh, dass sie dort einen so guten stall und so nette leute (und hoffentlich auch nette pferde) um sich hat. mit 20 ist sie nicht mehr die jüngste und wird dort ihr restliches leben genießen! einmal in der woche ist doch ok, immerhin siehst du sie irgendwann (schon klar, dass dir das zu wenig ist).
aber eben - bei dir im stall (mit "stufen" ect) wird sie wahrscheinlich schmerzen haben und sich nicht wohl fühlen ...
« Letzte Änderung: 12.01.05, 13:34 von Steffi »

MaxReggy

  • Gast
Re: Was mach ich nur??
« Antwort #2 am: 12.01.05, 13:37 »
ich sehe das genauso wie steffi.

Wenn du dir sicher sein kannst, das es dein Pferd in dem Stall deiner Bekannten gut hat und sich um sie gekümmert wird, dann solltest du das auch machen!

Auch wenn du dann leider, ich kann es verstehen, nur einmal die woche zu ihr kannst. Aber ich denke sie wird dir verzeihen, das du nicht so oft da bist!
Schließlich hast du dafür gesorgt, das ihre Schmerzen erträglicher oder vielleicht sogar ganz verschwinden werden!

Ihr wird es dann dort besser gehen und du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben, das sie schmerzen haben könnte etc.

Ich wünsch dir noch viel glück bei der entscheidung!

lg
Sabrina

Inky

  • Gast
Re: Was mach ich nur??
« Antwort #3 am: 13.01.05, 09:33 »
Hallo Chestnut,

ich kann Dich verstehen - das kriegt man auf Anhieb ein schlechtes Gewissen - und das noch zusätzlich zu den ganzen Sorgen, die man sich um sein geliebtes Pferd macht. Das ist nicht einfach.

Aber jetzt mal ganz deutliche Worte (ich hoffe, Du verstehst sie nicht falsch und nimmst sie mir nicht übel ;): Dein Pferd hat sein soziales Umfeld in seiner Herde; dort lebt es im grünstigsten Fall 24 Stunden, abgesehen von der wenigen Zeit, die sein Mensch mit ihm verbringt. Es ist für das Pferd existenziell notwendig, dass diese Art von Sozialkontakten vorhanden sind - der Mensch kann und wird dieses NIEMALS ersetzen können; das ist schon evolutionsbedingt nicht möglich. Je mehr natürlichen Lebensraum innerhalb einer Herde Du Deinem Pferd ermöglichen kannst, desto zufriedener ist es = desto schneller kann es gesund werden...

Wir machen uns oft was vor, wenn wir in unseren Pferden sehen (wollen), dass sie uns vermissen, lieben, etc. Das tun sie nicht. Aber sie freuen sich bestimmt, wenn wir da sind! Wir fehlen ihnen aber in der Regel nicht, WENN sie ihr eigenes Sozialgefüge haben. WIR SIND NUR BEIWERK FÜR DAS PFERD - aber unser Pferd bedeutet uns alles  ;)

Versuche, es aus der Perspektive Deines Pferdes zu betrachten - und entscheide dann. Du wirst sicher das richtige tun.

Liebe Grüße

Inky

Offline Camara

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was mach ich nur??
« Antwort #4 am: 13.01.05, 14:52 »
Warum kannst du deine Stute nicht zurück zu deiner Mutter geben? Da stand sie doch auch im Offenstall. Du wüsstests, dass sich jemand um sie kümmert, dem du vertraust.
Ich kann dich gut verstehen, komme grade den dritten Tag hintereinander nicht zum Pony und habe ein schlechtes Gewissen.
Aber Inky hat Recht, die Gruppe gibt dem Pferd (fast)alles, was es braucht.
Ich wünsche dir und deinem Pferd alles Gute,
Camara und Tayo

Offline ChestnutTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • 1. Vorsitzende des Hufschuh Hasser Clubs
Re: Was mach ich nur??
« Antwort #5 am: 13.01.05, 14:54 »
Meine Mutter hatte keine Zeit mehr für sie und der Offenstall war mehr ne Hütte auf ner Wiese und das ist ja auch nicht das, was ich will, da sie nicht im Matsch stehen soll/ darf....
Ich gucke mir am Sonntag den Stall meiner Schmiedin an, wenn es da wirklich so ist, wie es mir beschrieben wurde, dann wird Dolli wohl so schnell wie möglich umziehen auch wenns weh tut  :'(

Jacaranda

  • Gast
Re: Was mach ich nur??
« Antwort #6 am: 14.01.05, 13:11 »
Ich kann dich sehr gut verstehen. Aber wenn es für deine Stute besser ist, dann solltest du das tun, denn du sagst ja selber auch, dass du nur das Beste für deine Dolli willst. Sie hat dort Pferdegesellschaft und es wird nach ihr gesehen... sie wird sich dort bestimmt wohlfühlen.

Wünsche dir und deiner Stute gesundheitlich und reiterlich alles Gute!

Offline Terrier

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Was mach ich nur??
« Antwort #7 am: 14.01.05, 15:18 »
Chestnut - Mal " Böse gesagt " Dir tut es weh, dein Pferd wird glücklich sein !
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein

Offline ChestnutTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • 1. Vorsitzende des Hufschuh Hasser Clubs
Re: Was mach ich nur??
« Antwort #8 am: 14.01.05, 16:32 »
Mhm naja so krass würd ich s wohl nicht sagen, weil sie schon mal ne Zeit nur rumstand bis auf einmal in der Woche und seitdem hat sie sich schon positiv verändert, dass das nicht an mir liegt ist ja klar, aber Langeweile ist wahrscheinlich auch nicht das gelbe vom Ei.
Aber: Ja sie kommt da hin

Offline Terrier

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Was mach ich nur??
« Antwort #9 am: 14.01.05, 17:54 »
Sehr schön, aber stand sie denn vorher auch schon mit einigen anderen Pferden zusammen ?

Ich hab meine Mimmi ja auch "weggegeben ". Da komme ich auch nicht hin :( Aber sie hat es da sehr gut!!
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein

Offline ChestnutTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • 1. Vorsitzende des Hufschuh Hasser Clubs
Re: Was mach ich nur??
« Antwort #10 am: 14.01.05, 17:58 »
Naja sie hatte vorher einen Kumpel und jetzt krabbelt sie sich mit den beiden rechts und links neben ihr mit denen sie sonst auch draußen steht....
« Letzte Änderung: 14.01.05, 18:00 von Chestnut »