Autor Thema: Mash!  (Gelesen 10258 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cheggerle

  • Gast
Mash!
« am: 10.12.04, 14:41 »
Hallo!
Nur mal schnell die Frage, findet ihr ein fertiges Mash besser (Wenn ja, von welcher Firma?), oder mischt ihr selbst?
Habt ihr ein gutes Rezept? Hab zwar schon einige im Internet gefunden, aber die sind so unterschiedlich...
Danke!
Grüße!

Offline Melliefjord

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mash!
« Antwort #1 am: 10.12.04, 17:45 »
Also, ich füttere Mash von St. Hippolyt (äh, wie schreibt man das jetzt, Sack ist leider am Stall, kann erst morgen gucken gehen  ???). Allerdings nur in der Woche nach der Wurmkur täglich auf Anraten meiner TA, ansonsten hin und wieder, damit der Sack dann leer wird, bevor das Verfallsdatum abläuft.
Liebe Grüße von Katrin und Co.

Offline Chattscha

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 36
    • Stall MS Diamanten
Re: Mash!
« Antwort #2 am: 12.12.04, 19:38 »
Ich mach mein Mash selber!

Hab letztens einen Sack Mash von Höveler gewonnen, den ich meinen Hottas dann serviert habe...man konnte das anfängliche Naserümpfen kaum übersehen  ;D ;D ;D
mein Rezept (für ein Pferd der höchstens 2mal die Woche geritten wird und sonst nur Koppel geht): 1 Becher Weizenkleie, 1/4 Becher Reformhafer und 1/4 Becher Schwarzhafer. Dazu kommt eine Prise Salz, 150 g Reformin, 150 g Blattiviko Plus (Vitaminpulver), 30 g Pfefferminze (verleiht dem Mash das "Aroma") einen Schuß Leinöl, eine Handvoll geschroteten Leinsamen und Elektrolyte und Magnesium.
Ich misch meine Zusatzpülverchen immer mit ins Mash. Mash gibts bei mir 2x die Woche. Übergossen wird der MAsh mit Pfefferminz oder Fencheltee.

Mit den besten Empfehlungen...
die Mashköchin  :P

Offline feuerblitz

  • Futtereimerschubse und Scheisseschepper
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer zieht hat Angst
Re: Mash!
« Antwort #3 am: 13.12.04, 08:23 »
Hi,
Hippolyt mag ich nicht so gerne, das riecht so extrem nach ätherischen Ölen dass es mir den Magen hebt.
Als Mash verfüttere ich momentan das von Marstall. Das wird richtig schön schleimig und mein Pferd liebt es.
Stromberg: » Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt's in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich. «

Caroline

  • Gast
Re: Mash!
« Antwort #4 am: 13.12.04, 15:14 »
Ich füttere meiner Stute auch das Irish Mash von St. Hippolyt.
Sie liebt es!!!
ich finds klasse.
schau mal auf st-hippolyt.de nach
Da stehen sämtliche Infos über das Mash

Offline roamingfree

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Mash!
« Antwort #5 am: 13.12.04, 15:29 »
Meiner hat immer das von Marstall oder das von Derby bekommen, je nachdem wo ich zuerst einkaufen war. Zur Zeit bekommt er keins aber wenn er wieder richtig gearbeitet wird wird er wahrscheinlich wieder einmal in der Woche das Mash von Derby bekommen.

Offline Ille92

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 61
  • Geschlecht: Weiblich
    • Private HP
Re: Mash!
« Antwort #6 am: 14.12.04, 18:32 »
Hallo!
Unsere Zossen bekommen ca. einmal die Woche fertiges Mash von Lexa. Das finden sie klasse.

www.lexa-futter.de

LG Judith
Ärgere Dich nie über dein Pferd; Du könntest Dich ebensowohl über Deinen Spiegel ärgern.

NINIE

  • Gast
Re: Mash!
« Antwort #7 am: 17.02.05, 12:44 »
Hi
Mein Pferdi bekommt jeden Samstag (In der Woche schaffe ich es meistens nicht ) Mash und zwar selbstgemachtes, da das zum Kaufen auf Dauer zu teuer wird!
Hier das Rezept:

Ich nehme:
ca. 2 Kilo Gerste
ca 1 Kilo Weizenklaie
einen Joghurtbecher voll geschroteten Leinsamen
ein Schuß Distelöl oder Mazola etc.

Dann varrierend noch:
Apfelessig
Kartoffelmehl
Traubenzucker
Hefe
MF
Sonnenblumenkerne
Bananen
Äpfel
Karotten
Brennesseltee oder anderen Tee

Die Gerste gebe ich in einen Topf mit Wasser, so das die Gerste mit viel Wasser bedeckt ist( also wenn die Gerste einviertel vom Topf einnimmt dann gebe ich Wasser bis zur Hälft des Topfes dazu. (verstanden ?  ) )Das ganze lass ich dann einmal aufkochen, nehme den Topf vom Herd und gebe dann die Weizenklaie und noch ordentlich Wasser dazu, die vorher gekochten Leinsamen und den Schuß Öl ,wahlweise dann noch die Extras (2-4 Stk). Aus dem ganzen mach ich dann einen richtigen dicken Brei je nach dem wenn zu flüssig noch Weizenklaie wenn zu dick noch Wasser dazu.
Diese Suppe lass ich dann eine STunde stehen und Abkühlen!
Meistens dauert es länger als 1 Stunde zum Abkühlen, dann mach ich noch kaltes Wasser dazu und verdicke mit Heucops.
Oder man teilt das ganze auf mehrere Eimer dann gehts auch schneller!

Und natürlich bekommt das meiner nicht alleine sonder die anderen bekommen auch immer was ab!
Ich füttere dann dem Pferdi 3 x am Tag 1-2 Schaufeln.

Gerne probier ich weitere Rezepte aus! Also her mit den Rezepten!

GRuß I:S:

Offline Wanderlusier

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wanderlusier@web.de
    • Camarguepferde
Re: Mash!
« Antwort #8 am: 17.02.05, 12:51 »
hi,

meiner kriegt taeglich (weil magenpatient mit verdauungsstoerungen  :-\ )  ca. 500g josera fertigmash (mash rapid). er mag es und es braucht nur 10min quellen und man kann es sogar mit lauwarmem wasser anruehren... ich mach im stall im wasserkocher immer kochendes wasser und wenn ich wenig zeit habe, dann mach ich weniger kochendes wasser dazu und mach dann noch vor dem verfuettern kaltes dran, wenn ich zeit habe, bzw. reite dann mach ich es vor dem reiten an dann aber mit nur ganz heissem wasser... 

http://www.josera.de/de/de.kontakt/de.kontakt.kontakthtf/de.pferde/de.pferde.besonderefaelle/de.pferde.produktuebersicht.mash.html

die pferdeklinik in der meiner war fuettert das auch :-)

gruesse,

michi
I can only please one person per day.
Today is not your day.

Tomorrow is not looking good either.

Offline Gundi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Mash!
« Antwort #9 am: 17.02.05, 22:50 »
Ich füttere auch das Mash von josera, geht schnell, ist schön schleimig  und die Zossies mögen es... irgendwie das beste von denen, die ich bisher probiert habe....
Grüße von Gundi

Offline Lori

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mash!
« Antwort #10 am: 17.02.05, 23:15 »
Ich füttere auch das Josera Mash, 2x wöchentlich, das ganze Jahr über. Allerdings füttere ich nicht die auf dem Sack angegebene Menge sondern nur ca. 750 gr. - das ersetzt dann an dem "Mashtag" die Abendration Hafer.
Das schleimige Zeugs schmeckt meinem Pferd sehr gut, zumindest hab ich so den Eindruck, so wie er es immer aufsaugt ::)
Grüssle, Annette

Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Petrarca

Offline Dana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.mk-arabians.de
Re: Mash!
« Antwort #11 am: 18.02.05, 20:10 »
Habt Ihr Euch eigentlich mal Gedanken darüber gemacht, WARUM Ihr überhaupt so viel und so oft Mash füttert?? Wozu soll das gut sein, außer das Pferd hat massive Verdauungsstörungen? Zuviel des Guten kann auch schaden.
Ninie, 1 kg (!!!) Weizenkleie mit 2 kg Gerste?? Und Kartoffelmehl? Woher hast Du das Rezept? Und das auch noch 3x am selben Tag. Versteh ich beim besten Willen nicht.
Weizenkleie sollte nie mehr als max. 10% des Krippenfutters ausmachen! Wenn schon Gerste, dann wenigstens geschrotete. Gerste ist im übrigen viel schwerer verdaulich als Hafer. Und Gerste, die in der Mastviehhaltung verwendet wird, taugt als Pferdefutter überhaupt nicht.  Ich frage mich außerdem, was Kartoffelmehl in der Pferdefütterung zu suchen hat.. Die ganze Mixtur widerspricht doch komplett dem Sinn und Zweck von Mash. Lest mal unter www.iwest.de - referenzen - reiter revue - "Modefutter Mash". Dürfte vielleicht den einen oder anderen zum Nachdenken anregen..
Gruß, Dana

Offline Lori

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mash!
« Antwort #12 am: 18.02.05, 20:31 »
Dana, ICH für meinen Teil habe mich sehr wohl mit Mash und warum ich das füttere beschäftigt.
Und stell dir vor: mein Pferd wird nach Iwest-Berechnung gefüttert und 2x die Woche Mash wird von Fr. Dr. Meyer befürwortet  ;D ;)
Grüssle, Annette

Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Petrarca

Offline Dana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.mk-arabians.de
Re: Mash!
« Antwort #13 am: 18.02.05, 21:43 »
Ich sage ja auch nicht, daß man überhaupt kein Mash füttern darf. Selbst meine Pferde bekommen ab und an mal eine Portion, z.B. jetzt, wo sie mit dem Fellwechsel anfangen. Aber ansonsten gibt es keinen vernünftigen Grund für eine häufige und vor allem dauerhafte Mash-Fütterung. Ausgenommen sind kolikanfällige Pferde oder Pferde, deren Darmflora nach einer Darmerkrankung wieder schonend aufgebaut werden muß. Schleimstoffe sind auch im Hafer enthalten oder aber man füttert Leinsamen zum üblichen Kraftfutter dazu. Und zuviel Weizenkleie, wovon Mash ja reichlich hat, ist auf Dauer auch nicht gut, zumal wenn das ungünstige Ca:P-Verhältnis nicht ausgeglichen wird.
Mir hat vor kurzem noch ein Futtermittelhersteller gesagt, daß Mash für Pferde, von den o.g. Ausnahmen mal abgesehen, vollkommen überflüssig ist, wenn ausgewogen gefüttert wird.  Auch wenn die Hersteller Mash inzwischen ja so ziemlich alle anbieten, tun sie das nicht, weil es für die Gesundheit der Pferde notwendig ist, sondern weil es ihrem Geldbeutel gut tut.  ;D
Gruß, Dana

Offline Jada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mash!
« Antwort #14 am: 20.02.05, 12:54 »

Hallo,

ich fütter den Mash von Masterhorse. Bin sehr zufrieden damit. Mein Pferd kriegt Mash im Winter so ca. 1-2 Mal die Woche. Im Sommer normalerweise gar nicht.
Im Winter gebe ich nur öfters Mash, wenn mein Pferd mal wieder zu wenig trinkt und die Äppel mir zu fest sind. Dann mache ich den Mash recht flüssig und haue gut Öl rein. Mein Pferd hat zwar Wasserbottich und Selbsttränke zur Verfügung, aber manchmal trinkt er nicht genug.

Grüße Jada