Autor Thema: Suche Gurt für therapeutisches Reiten  (Gelesen 27479 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hippozippoTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« am: 01.12.04, 13:36 »
Hallo!
Kann mir hier evtl jemand sagen, wo man Ausrüstung für therapeutisches Reiten bekommt??
Ich suche eine "Longier"-Gurt, damit man ohne Sattel auf dem Pferd sitzten kann aber doch einen HAltegriff hat!
Alles klar was ich meine ::) ;)?

Besten Dank
Hippozippo

FYLGJA

  • Gast
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #1 am: 02.12.04, 14:26 »
Hallo,

Du meinst wahrscheinlich einen Voltigiergurt ?! Den bekommst Du in fast jedem Reitsportladen oder -versand. Für Hippotherapie gibt es spezielle mit Lammfell abgepolstert. Auch da hilft Dir sicherlich Dein Reitsportladen um die Ecke weiter...
Wir haben unsere Gurte bei Krämer und Lösdau gekauft seinerzeit - allerdings für Ponies, da gibt es nicht ganz soviel passende Auswahl. ::) ;D

Gruß,
Anne von Hof FYLGJA

Offline Bagi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 244
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #2 am: 02.12.04, 14:39 »
Ich finde einen "Überroll-Gurt" besser. Bei einem Voltigiergurt haben viele Probleme, wo sie die Knie hintun sollen. Ein Überroll-Gurt hat oben über dem Widerrist einen Griff.
Ich habe einen für ein schmäleres Pferd zuhause, der meinem dicken Hafi leider nicht passt. Wenn du Interesse daran hast, schreib mir eine PM!
Viele Grüße

Bagi    

FYLGJA

  • Gast
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #3 am: 06.12.04, 11:58 »
Hallo Bagi,

fürs bequeme Sitzen auf dem Pferd ist ein Griff in der Mitte unpraktisch. Der ist höchstens für kleine Kinder was, deren Schultern nicht breiter, als dieser Überrollbügel sind. Zudem sind die Dinger zu instabil. Ich empfehle dringend, lieber einen guten Volti-Gurt zu nehmen. Probleme mit den Knien hatte bei uns noch niemand...  ??? Es gibt ja auch diese tollen Hippotherapie-Lammfell-Gurte für diejenigen, die da Probleme mit dem Oberschenkel haben... sind nur ziemlich teuer ! Und 90% der Leute kommen sehr gut mit einem normalen Volti-Gurt zurecht - Erfahrung aus 16 Jahren Arbeit als Reittherapeutin HPR...  ;)

Gruß,
Anne von Hof FYLGJA

Offline hippozippoTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #4 am: 07.12.04, 14:05 »
Upps, schon drei Antworten  ;D
Ich suche spezielle einen Gurt für Sitzübungen! War nämlich auf dem Seminar von Susanne von Dietze und die hatten bei der praktischen Demo auch so einen Gurt mit Fell!
Ob das jetzt aber Lammfell war kann ich nicht sagen ;)

@Bagi: bin natürlich an dem Gurt interessiert! Schreib dir mal eine privet Mail

Vielen lieben Dank für die Anregungen, hääte ja jetzt echt nicht gedacht, das ich sowas im "normalen" Reitsporthandel beziehen kann!

Lieben Gruß
Hippozippo

FYLGJA

  • Gast
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #5 am: 07.12.04, 18:03 »
Upps, schon drei Antworten  ;D
Ich suche spezielle einen Gurt für Sitzübungen! War nämlich auf dem Seminar von Susanne von Dietze und die hatten bei der praktischen Demo auch so einen Gurt mit Fell!
Ob das jetzt aber Lammfell war kann ich nicht sagen ;)


Das war sicherlich derselbe ! Das ist meistens Fell-Imitat, nur ganz selten echtes Lammfell. Aber da Susanne von Dietze auch Hippotherapeutin ist, wird es dieser Gurt gewesen sein, den ich meinte... da gibst Du einfach 'Therapievoltigiergurt' bei google ein und schon kriegst Du sicherlich einen Hinweis und sonst probiere es über Deinen Reitsportladen. Für ganz normale Sitzübungen für Menschen ohne Behinderung reicht aber auch der ungepolsterte Gurt, den Du eben auch bei Krämer oder Loesdau bestellen kannst - bezeichnet dort als 'Voltigiergurt'.

Gruß,
Anne von Hof FYLGJA

Offline Bagi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 244
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #6 am: 09.12.04, 22:20 »
Wir haben mit dem Überrollgurt bessere Erfahrungen gemacht, als mit dem Volitgiergurt. Meine Kinder können den Voltigiergurt überhaupt nicht leiden, da reiten sie lieber ganz ohne und halten sich an der Mähne fest! ;) Ich hatte mal einen Überrollgurt geliehen, der auch meinem dicken Hafi gepasst hat, da waren sie total begeistert. Leider hab ich bisher keinen mehr gefunden, der diese Breite hat! ;)
Viele Grüße

Bagi    

Offline hippozippoTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #7 am: 20.12.04, 13:44 »
Hallo FYLGJA!

Mit dem Wort "Therapievoltigiergurt" kommt bei GOOGLE nur unser Gedankaustausch!
Aber danke für den Tip, werde mich mal im Reitsporthandel informieren!!

Lieben Gruß
Hippozippo

Offline Terrier

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #8 am: 15.01.05, 13:39 »
Sonst kannst Du ja auch nochmal bei Susanne anfragen :) die ist doch in Ordnung ist hilft sicherlich .

Vielleicht treffe ich sie auf der EQUITANA , da kann ich ja mal versuchen  ;D an dein Problem zu denken und zu fragen.
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein

Offline HansTh

  • Picabia
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #9 am: 04.01.08, 17:21 »
Wir haben mit dem Überrollgurt bessere Erfahrungen gemacht, als mit dem Volitgiergurt. Meine Kinder können den Voltigiergurt überhaupt nicht leiden, da reiten sie lieber ganz ohne und halten sich an der Mähne fest! ;) Ich hatte mal einen Überrollgurt geliehen, der auch meinem dicken Hafi gepasst hat, da waren sie total begeistert. Leider hab ich bisher keinen mehr gefunden, der diese Breite hat! ;)

Mit dem Volti-Gurt komme ich mit einer beinbetonten Spastik nicht zurecht, weil ich stets an die eckigen Griffe komme. Drum suche auch ich nach einem Therapie- oder "Überroll-Gurt" mit einem zentralen Griff über dem Widerrist. Die sind allerdings wohl etwas teurer als die Volti-Gurte. Aber ich würde gerne einen solchen runden Bügel als Griff auf meiner Highland-Stute nutzen.

Gruß
Hans
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken gelegentlich die Richtung wechseln können."
(Picabia - 1921)

Offline Presto

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 921
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #10 am: 06.01.08, 19:11 »
Ich habe den Gurt von Meinecke, mit Griff in der Mitte. Den find ich richtig gut und zum longieren auch spitze!
Mit dem klassischen Voltigurt hat man natürlich mehr Halt, für meine Zwecke reicht mir der den ich habe  :)

Offline HansTh

  • Picabia
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #11 am: 07.01.08, 10:42 »
Ich habe den Gurt von Meinecke, mit Griff in der Mitte. Den find ich richtig gut und zum longieren auch spitze!

Um "Halt" geht es mir wohl nicht. War mir nicht bekannt, dass Meineke auch den runden Giff an seinen Volti-Gurten baut. Mit den "Fußschlaufen" kann ich eh nichts anfangen. Die Preise für die neuen Gurte sind auch nicht ohne!

Gruß
Hans
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken gelegentlich die Richtung wechseln können."
(Picabia - 1921)

Offline lattemacchiato

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 207
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #12 am: 07.01.08, 13:16 »
Sowas?

Gurt

Ich meine, ich hätte den in einem früheren Katalog ohne die seitlichen Griffe gesehen. Vielleicht kannst Du ja mal direkt nachfragen, ob's das auch (noch) gibt.

Offline HansTh

  • Picabia
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #13 am: 07.01.08, 16:37 »
Hab sie gefragt und warte auf ne Antwort!

Gruß
Hans
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken gelegentlich die Richtung wechseln können."
(Picabia - 1921)

Offline HansTh

  • Picabia
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Re: Suche Gurt für therapeutisches Reiten
« Antwort #14 am: 11.02.08, 19:36 »
Hab sie gefragt und warte auf ne Antwort!

Ich hab wegen der Antwort mal nachgefragt!

Gruß
Hans
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken gelegentlich die Richtung wechseln können."
(Picabia - 1921)