Das kranke Pferd > Lahmheiten und Beinprobleme aller Art

Hufkäfer für gleichmäßiges Kürzen des Hufes.

(1/1)

Christian Hillimaier:
Hey Leute, schon mal was vom Hufkäfer gehört?
Mittels dem Hufkäfer ist ein gleichmäßiges Kürzen der Pferdehufe garantiert und eine Veränderung der Knochensäule wird verhindert.

Anwendung:
Mit der Nagelspitze des Hufkäfers wird rings um den Pferdehuf eine schmale Linie in die äußere Hornwand geritzt. Der Abstand zum Boden ist dabei immer derselbe, nach dieser Linie kann nun gleichmäßig der Tragrand gekürzt werden. Damit wird ein einseitiges Kürzen verhindert und die gesamte Knochenachse des Pferdebeins in folgedessen nicht verändert zu Boden gestellt.
Mittels Schraube kann der Nagel am Hufkäfer stufenlos und ohne Werkzeug höhenverstellt werden.

Hier ein Link zur Anwendung:
https://youtube.com/shorts/Fa8T-g254q8?si=yxlDfH94-WtYdd-Q

Hexle:
oh, da hat wohl jemand Biomechanik nicht verstanden.

Angelika:
Vielleicht ist Kundschaft gesucht - da freut sich der Pferdemensch bestimmt drüber, wenn er es geschenkt bekommt.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln