Autor Thema: Amazonen, Pferdestärken und das wahre Leben - Happy New Year 2023  (Gelesen 3348 mal)

0 Mitglieder und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline KiowaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.615
    • Tauschticket
Das kommt auch immer darauf an, was das für Schuhe sind ;) Unsere haben einen Gaiter, d.h. sie sitzen auch am Ballen und darüber, und das mag ich mir 24/7 mit Nässe, die niemals abtrocknet, und Sand nicht so gern vorstellen. Ich nutze die v.a. im Sommer und dann immer mit Babypuder.

Das Hähnchen hört sich sehr lecker an! :D
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.584
  • Geschlecht: Weiblich
Tolle Fledermaus-Ohr-Bilder!  ;D

Danke schön :)

Letzte Woche war die Osteopathin da und hat zwei Ponys behandelt. Jetzt sind alle durch bis zum nächsten Jahr, falls keine Probleme auftauchen. Evtl. lasse ich mein Jungpferd nochmal anschauen, bevor es richtig ans Arbeiten geht, aber der ist erst vier, ich denke, dem gebe ich noch ein Jahr ;)

Ich hab meinen "Wikinger" tatsächlich auch mit fünf erst angeritten. Richtiger, meine Freundin hat ihn angeritten, und ich hab mich dann irgendwann auch drauf gesetzt. Er macht es auch immer noch toll, und ich bin froh, dass ich es genau so gemacht habe, wie wir es gemacht haben. Auch wenn einige es schräg fanden, und mir immer erklärt haben, dass er dann doch " schon zu stark" ist. Wobei ich ja genau was wollte. Also, dass er genug Kraft hat, um mit meinem Gewicht auch klarzukommen. Die meinen dann ja meist, dass sie schon "genug Kraft haben, um sich zu wehren". Ich denke mir aber, wenn ein Pferd einen Grund bekommt, sich zu wehren gegen den Reiter, dann ist schon was schief gelaufen. Und mein Pony hat tatsächlich immer noch richtig Spaß am geritten werden.




Ein Nachteil ist es, dass sie das Geschirr jetzt immer mit dem Trailen verbindet, und an der Flexileine nicht mehr so frei läuft, aber ich denke, das wird sie schon wieder lernen, das zu unterscheiden.



Ich hasse ja Flexileinen sowieso... wobei ich natürlich für die Schleppleine auch immer ein Geschirr genommen hab, klar. Ich finde aber Flexileinen einfach irre gefährlich  :-X

@Hufschuhe, es gibt einige, die dauerhaft drauf bleiben dürfen (wenn auch mit mindestens täglicher Kontrolle), aber dafür sind tatsächlich nicht alle geeignet. Mein Kleiner hat beispielsweise Floating Boots, mit denen ginge das auch nicht. Damals mit seinem Nageltritt vor der OP ist er immer mit den nicht ganz passenden Old Macs G2 von meinem Großen raus gekommen, weil er damit wenigstens etwas raus konnte. Aber er hat zum Glück keinerlei Probleme mit gefrorenem Boden. Bin ich ehrlich froh drüber, haben durchaus Pferde bei uns, bei denen das anders ausschaut...

So, und nachdem ich jetzt (nach ausgefallenem Abendessen mit meiner Freundin) legger Gyros vom Griechen geholt hatte, und gegessen habe, verschwinde ich jetzt, nachdem ich noch eine WaMa angeworfen habe, auf die Couch.... und morgen ist auch noch ein Tag... mal sehen, ob ich morgen reite, oder langzügele....  heute wollte ich an sich auch langzügeln, leider habe ich da meinen eigenen Zeitplan zerschossen, und daher passte das leider nicht mehr, was echt schade ist. Aber es war dann echt schon spät, als ich endlich im Stall war, und auch schon dunkel.... morgen ist auch noch ein Tag. Ich arbeite eh am liebsten morgens mit meinem Pony, aber ab und zu sind dann, wie heute, andere Verabredungen, wie heute ein Ausflug mit meinem Hund in den Hundewald.... da muß dann das Pony auch mal "zurückstecken".
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.074
  • Geschlecht: Weiblich
Moin *betontmüdeguck* jetzt hab ich die letzten 2 Tage so schön ausschlafen können, prompt hat es mich gestern abend so gar nicht ins Bett gezogen und ich hatte Alpträume :P

pedro  :o qualmendes Auto würde mich ein bisschen sehr nervös machen  :o ich fürchte mich vor wenig, aber Schwelbrand und Feuer gehört definitiv dazu!
Zitat von: pedro
Die Bezaubernde dagegen ist dermaßen beweglich
Spanier halt  ;D hochelastisch (sonst wären sie nicht so bequem zu sitzen) - hochbeweglich (das Sprösschen (mein Ex-P.R.E) konnte über 70 cm hohe liegende Baumstämme klettern ohne zu streifen  :o - dafür hätte sie sich beim Springen den Hals gebrochen, da war sie völlig untalentiert  ;D

Zitat von: Bagi
Hat leider meiner kaputten Schulter nicht gut getan, die tut seit dem wieder mal weh
was hast du mit deiner Schulter? Ich laboriere nämlich auch seit ein paar Wochen und konnte mich noch nicht dazu durchringen zum Arzt zu gehen  ::) ich hatte vor Jahren mal Impingement (hat irgendwie jeder) das war aber nach ein paar Wochen und mit Reizstrom wieder gut  :D ... ich kann mich aber nicht daran erinnern, ob es der gleiche Schmerz war  :-X Solange ich es mit Diclo eindämmen kann geht es, nur sollten eben keine Pferde dran herumzerren  ::) (was irgendwie dauernd der Fall ist)  ;D

Gil :) ich hab meine auch mit 4 - 4,5 angeritten  :D Das hat keinem geschadet :) eher im Gegenteil - die waren dadurch körperlich schon ganz gut gereift - o.k. das Sprösschen erst mit 14 und das Ponylein mit 8 - aber soooo lang muss man ja nicht warten  ;D das hat dann wieder den Nachteil, dass sie in ihrer natürlichen Schiefe SO gefestigt sind, dass das Geraderichten tatsächlich wesentlich länger dauert. Es ging auch, aber nur in viel, viel kleineren Schritten. Deswegen halte ich 4 - 4,5 zum Belasten mit Reitergewicht für absolut perfekt - noch formbar aber schon stark genug

Zitat von: Bagi
Atem im Glas habe ich noch nicht probiert, aber mal von einer Banane abgebissen und die "Biss-Stelle" wurde dem Hund hingehalten. Ist schon echt faszinierend, was die können....
:o Wahnsinn was die können! Ich habe mal eine Doku gesehen wo Hunde Coronainfektionen zuverlässig erschnüffelt haben.

UND ich hatte eine Sendung gesehen, wo man anhand der Stimme der Probanden Coronainfektionen erkannt hat  8) und weil ich schon so viele Coronainfizierte Kollegen am Telefon hatte und die Gemeinsamkeit (ich kann sie gar nicht erklären) sich tatsächlich in mein Ohr gebrannt hat, habe ich GRHS dann letzte Woche direkt auf den Kopf zugesagt und zu einem Test genötigt, nachdem er nachts urplötzlich Schüttelfrost und Fieber hatte und am nächsten Morgen ganz genau so klang  ;D ;D ;D und siehe da  ::) manchmal hab ich nicht so gern Recht.

Es geht ihm tatsächlich nicht so schlecht (die Impferei scheint doch geholfen zu haben *freu*)  und ich habe mich bislang tatsächlich noch nicht angesteckt, obwohl wir uns tatsächlich kein bisschen aus dem Weg gehen, keine panischen Hygienemaßnahmen betreiben etc. Das wäre auch gar nicht möglich sich aus dem Weg zu gehen - unser Haus ist dafür etwas zu klein und mit FFP2 Maske schlafen kann nun mal weder er noch ich - und irgendwie habe ich keine Lust auf Gästezimmer, also warte ich weiter ab.

*Kaffeehinstellt* *undTee* *undDiclo* * undAntigentest*
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline KiowaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.615
    • Tauschticket
Mahlzeit, die Damen *sehrmüdeguckt**kaffeenachschenkt*

@Hexle: das hört sich aber gut an! Ich kenne viele, die tatsächlich 10 Tage ins Gästezimmer gezogen sind und sich aus dem Weg gegangen bzw. nur mit FFP2-Maske begegnet sind. Ich drück die Daumen, dass du drumrumkommst!

Heute Morgen hab ich mal wieder von einem Orthopäden runtermachen lassen und bin dafür extra früh aufgestanden ::)

1) Nachdem beim letzten Mal mein Knie altersgemäß verschlissen war und der Gelenksspalt gut aussah, wurde mir heute als nächster Therapieschritt wieder ein künstliches Kniegelenk als Alternative empfohlen. Selbe Praxis, anderer Arzt.

2) Wenn ich vor 40 Jahren die OP hätte machen lassen, die mir damals nicht angeboten wurde, dann hätte ich heute dieses Problem nicht. Heute bringt die OP nichts, weil ja Muskeln, Sehnen und Bänder sich schon so an den Schiefstand gewöhnt haben, dass sie sowieso alles wieder in dieselbe Richtung ziehen würden. Aber wir können mal nach Bremen überweisen und eine Beratung dazu einholen.

Mein Einwand, ob man nicht die Muskeln und Sehnen dazu bringen könnte, anders zu ziehen, wurde abgetan, Physiotherapie hätte ja noch nie was bei mir gebracht; stimmt, vielleicht, weil niemand sich die Mühe gemacht hat, die Muskulatur auch nur anzugucken, sondern immer darauf bestand, den inneren Muskel zu stärken, statt den äußeren, der falsch zieht, zum Nachlassen zu bringen? Dass ich reite und ziemlich viel Kraft innen habe - geschenkt ... ::)

"Sie haben ja nicht einmal eine Kniebandage." "Doch, aber die rutscht und drückt nach 3 Schritten." "Ja, aber es gibt ja passende, die Handballer haben alle eine, die zupfen die auch nicht ständig zurecht." -> Keine verschrieben, weil ich hab ja eine, mit der ich aber unzufrieden bin (weil die nicht passt :P) Und immer so weiter ... ::) Hyaluron könnte helfen, wird bei Rennpferden ja auch gemacht ::) Mein Hinweis, dass bei jungen Rennpferden viel gemacht wird, das bei mittelalten Rennpferden zum Tod führt ... das sind ja auch Extrembelastungen ... ::)

Ich habe jetzt eine Überweisung nach Bremen, um zu sehen, ob man die OP, die jetzt nichts mehr bringt, vielleicht doch machen sollte  ::) Im Bericht wird wieder stehen, was ich alles abgelehnt habe ::) Ich spreche jetzt erstmal mit meinem Hausarzt und hoffe auf die Praxis in Bremen. Nein sagen kann ich immer noch.

"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline Bagi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 186
Guten Morgen äh..Mittag! ;D

Ich habe meine Pferde auch alle erst mit 4,5 - 5 Jahren angeritten, ich finde einfach, so lange muss man warten, selbst da sind sie ja noch nicht ausgewachsen. Und mein Junger ist sowieso "hintendran", der hat sich bei der Züchterin 2,5 Jahre nicht anfassen lassen, wurde nur immer mit in die Ecke drängen usw. eingefangen zum Impfen oder Kastrieren. Hufe wurden nie bearbeitet, putzen usw. kannte der nicht. Die anderen Pferde waren "normal", keine Ahnung, was die mit dem gehabt hat. Bei mir war er zwar scheu, kannte ja nur Kacke vom Menschen, aber es hat nicht lange gedauert, dann konnte ich ihn anfassen und jetzt rennt er mir wie ein Hund überall hin nach. Der muss jetzt erst mal das lernen, was ein normales Pferd in den ersten Jahren lernt  :)

Hexle, meine Schulter ist leider "kaputt", ich habe Arthrose Grad IV und bräuchte eigentlich ein neues Gelenk. Ich hatte schon länger Schmerzen, konnte nicht mehr richtig liegen usw. Impingement wurde auch mal diagnostiziert, damals habe ich Physiotherapie gemacht, das hat eine zeitlang geholfen. Ich war mehrmals beim Arzt wegen der Schmerzen, vermutet wurden Sehnenprobleme, man müsste operieren, um zu sehen, was es genau ist. Ich war grade in einer Weiterbildung und mit den Tieren zuhause ist es nicht so einfach. Also habe ich gefragt, was passiert, wenn ich es nicht operieren lasse. Da passiert nichts, aber sie haben halt die Schmerzen. Ok, ich hab also gewartet bis die Weiterbildung um war, gegen die Schmerzen habe ich Medikamente genommen oder halt die Zähne zusammengebissen  ::) Bei der OP wurde dann festgestellt, dass wegen der kaputten Sehne alles "verschoben" war und inzwischen kein Knorpel mehr vorhanden ist. In der Orthopädie-Klinik wurde nur "ein bisschen sauber gemacht" und die Bizepssehne abgeschnitten, obwohl ich vorher ausdrücklich gesagt habe, dass ich das auf einen Fall möchte. Aber angeblich dürfen sie bei so einem Befund nichts anderes machen, da lohnt es sich nicht mehr ::) Im Moment ist es erst mal ok, aber ich werde in der nächsten Zeit ein neues Gelenk brauchen.
Leider war nichts ok, die Schmerzen waren genau so wie vorher. Ich bin dann zu einem anderen Arzt, der hat festgestellt, dass die Supraspinatussehne auch total ausgefranst und falsch verlaufen ist. Also wurde ich nochmal operiert, die Sehne genäht und gerichtet. Auch da die Empfehlung, so schnell wie möglich ein neues Gelenk.
Also bin ich, nachdem alles abgeheilt war (und die Schmerzen weg!) noch zu einem Arzt, der auf Schulter spezialisiert ist und sämtliche Spitzensportler behandelt usw. Der sagt, im Moment ist alles mit der Sehne usw. ok, das Gelenk ist kaputt, aber so lange ich es noch bewegen kann und die Schmerzen erträglich sind, soll ich mit einem neuen Gelenk warten. Er schätzt aber, dass es keine 5 Jahre mehr werden (das war vor 2 Jahren)  >:( Im Moment habe ich fast keine Schmerzen, nur eben bei ruckartigen Bewegungen, wenn Pferd oder Hund losrennen. Ich kann den Arm auch fast bis ganz oben heben, er ist noch recht beweglich. Ich hoffe, ich kann die Gelenk-OP noch ein paar Jahre hinaus zögern, die Teile sind lange nicht so erprobt wie Hüfte und Knie und halten auch nicht so lange. Sachen, die man nicht braucht....

Gute Besserung an GRHS! Ich hatte schon 2 x Corona, mir ging es aber nie wirklich schlecht, dazwischen hatte ich mal Noro-Virus, da ging es mir um Welten schlechter ;-) (Bin aber nicht geimpft)

Kio, das mit deinem Knie klingt auch nicht so toll. Da kann ich (leider) auch mitreden, ich bin mal bis nach Berlin gefahren zu einem Doc, weil ich einen "Spezialisten" (aus dem Sportopädicum) wollte und beim Sportopädicum in der Nähe (naja, 160 km ::)) kein D-Arzt ist (war Arbeitsunfall). Da könnte ich mich jetzt auch für eine OP entscheiden (hinteres Kreuzband), wenn ich nicht zurecht komme. Aber da falle ich für mindestens ein Jahr aus und obwohl es manchmal "schnappt", werde ich mich nicht operieren lassen. Weiß aber jetzt schon, dass ich deshalb wohl irgendwann mal ein neues Kniegelenk brauche  ::)

Wie war das noch mit dem alt werden? :P
« Letzte Änderung: 23.01.23, 12:16 von Bagi »
Viele Grüße

Bagi    

Offline KiowaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.615
    • Tauschticket
Oh, Bagi, da hast Du ja auch schon was durch! Mich verblüfft immer, wie überzeugt die sind, wenn sie genau das Gegenteil von dem erzählen, was ihr Kollege gerade eben gesagt hat. ::) Deshalb lasse ich mir vor OP auch immer mind. eine Zweitmeinung geben ...

Bisher hieß es immer, gut, dass sie das nicht haben machen lassen! Außer heute, wo ich hätte, was machen lassen müssen, was man damals gar nicht angeboten hat ::) Beratung reichte damals von "Na ja, Infektionsrisiko haben Sie immer" Bis zu "Die OP ist nur in 50 % der Fälle erfolgreich und wird nur Menschen empfohlen, die ohne sie gar nicht mehr schmerzfrei gehen können." Aber das war ja die, die heute nicht mehr empfohlen wird, ich hätte ja eine machen lassen müssen, die es damals nicht gab. ::) Ich war privat versichert, wenn es die damals gegeben hätte und als sinnvoll erachtet worden wäre, hätte man sie mir sicher vorgeschlagen.
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline FelixTheCat

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.423
Kio: da wäre jetzt eine Zeitmaschine angebracht, die die OP von heute an Dir vor 40 Jahren durchführt....
Bagi: oh je, das hört sich fies an! Bermutlich ist es auch die rechte Schulter wenn Du Rechtshänder bist?
Schulterbeschwerden hatte ich zum Glück bisher *aufholzklopf* nur nach einer schlechten ambulanten Reha, wo ich mich mangels passender Geräte oft bei den Beinübungen abstützen musste plus Armübungen, die ich vorher noch nie gemacht hatte. Da wurde Satteln schon schwierig  :'( Dazu beim Physio-Wechsel noch Übungen für die Arme, dann ging nichts mehr. Eine Cortisonspritze später und ohne jegliches Trainig für die Arme ist wieder alles in Ordnung.
Hunde haben Herrchen, Katzen Personal!

Offline Bagi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 186
Nein, zum Glück ist es die linke Schulter und ich bin Rechtshänder, ist ja "nur" kaputt, weil die Sehne so lange kaputt war (und mir gesagt wurde, da passiert nix  ::)) Satteln war echt schwer, aber im Moment geht es wieder ganz gut. Auch Geschirr in einen Oberschrank räumen oder Betten aufschütteln, das ist der Grund, warum ich nicht mehr in der Pflege arbeite. Selbst als Betreuung muss man viele Dinge machen, die mit einer kaputten Schulter nicht gehen. Zuhause kann ich einfach aufhören und später weiter machen, wenns grade weh tut.

Ich war grade 1,5 Stunden Fahren, am Anfang war es schön sonnig, dann wurde es windig und eisig, ich taue grade vor dem Ofen auf!  ;D

https://youtube.com/shorts/I2xXbZ0i-ic
Viele Grüße

Bagi    

Offline Angelika

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Weiblich
Nächste Woche zieht der junge Schäferhund Rex bei meinem Bruder ein. Er hat den Tierarzt-TÜV bestanden und interessiert sich für die Söhne Mannheims nicht sonderlich. Das Testwochenende hat gezeigt, dass er sowohl mit meinem Bruder als auch mit mir verträgt. Spaziergänge im 15 cm tiefen Schnee in unserem Waldpark fand er klasse. Auch seine künftige Trailinggruppe hat er interessiert und ruhig wahrgenommen. Er läuft sauber an der Leine und frei ist echt traumhaft. Ich freue mich so für meinen Bruder, dass er wieder einen Mantrailer bekommt, gute Grundlagen bringt er mit.
Allen kranken wünsche ich gute Besserung, natürlich auch dem armen Laptop. Ohne die Dinger ist man echt aufgeschmissen.
Unser Zwerg wird ja auch gerade angeritten, der wird im April 6. Kaltis sind glaub ich aber alle etwas später. Villy konnte ich mit 5 Jahren schon reiten.
Das größte Glück der Pferde ist der Reiter auf der Erde

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.074
  • Geschlecht: Weiblich
moin *müdeguck*

Zitat
Kio: da wäre jetzt eine Zeitmaschine angebracht, die die OP von heute an Dir vor 40 Jahren durchführt....
interessanter Gedanke  ;D im Ergebnis aber nicht so toll, weil Kio sonst jetzt schon bald das zweite neue Gelenk bekommen udn danach ist dann wohl Schluss. Die Teile sind leider nicht so gut haltbar in Kombi mit den alternden Knochen, weswegen man Gelenk-OPs ja so lange wie nur möglich rausschiebt :-\

Kio wie ätzend  :P ich habe bisher tatsächlich nur einen guten Orthopäden gefunden - aber der ist so weit weg, dass ich mich scheue dorthin zu fahren obwohl er meine Schulter schon einmal repariert hat .. aber Termine morgens um 7 Uhr in einer Stadt die 75 km entfernt ist  :-X oder meine grenzgeniale Akupunkteurin (einfache Strecke 120 km) ... da fehlt mir aktuell der Elan .. und noch tuts Diclo  ::)

BAGI sooo schön das Video  :D :D :D

*Kaffeehinstellt* *undTee* *undDiclo*
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline KiowaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.615
    • Tauschticket
Mahlzeit, die Damen *hungrigguckt*

Ja, die Zeitmaschine wäre jetzt sehr nützlich gewesen, dann hätte ich die OP machen lassen können, die damals nicht angeboten wurde und die heute nichts bringt, zu der ich mich aber in Bremen beraten lassen soll ::)

Ich habe mir jetzt ein paar Fragen dazu notiert, die gestern nicht beantwortet wurden, weil ja bereits eine Nachfrage und ein Einwand jeweils zum Abbruch des Themas führten, die ich sowohl meinem Hausarzt als auch dem Orthopäden in Bremen stellen werde. Ich hoffe da wieder, denn die haben in der Praxis auch alle Akupunktur und Chiropraktik auf dem Schild stehen ... Zwar hab ich mit derselben Qualifikation auch schon eine Knalltüte erlebt, aber trotzdem ist das für mich immer noch ein gutes Zeichen.

"Mit Akupunktur habe ich beim Knie noch nie was erreicht, aber nach dem Rücken können wir mal gucken, legen Sie sich mal auf die Liege, atmen sie tief ein und jetzt aus - hoppala ..." Ich dachte mir nur, wenn er so an die Akupunktur rangeht, wundert mich das nichts, dass bei ihm da nichts rauskommt ... Danach hat mene Hüfte beim Reiten eine Woche lang geknarrt wie eine alte Schranktür, ein ganz merkwürdiges Gefühl und Geräusch ... Ach ja, bergab gehen könnte ich mit dem Knie keinesfalls ... Ich bin dann joggen gewesen bis 8 km und war auf dem Jacobsweg wandern. Der letzte Orthopäde hätte wahrscheinlich gesagt, hätte ich das nicht gemacht ... Später stand er dann mal vor dem Tor, er hätte sich einen Isländer gekauft, weil er gern reiten lernen wollte, ob wir ihm den Portax leihen würden, damit er den holen kann. Nein, er kenne das Pferd nicht, er habe es ja gerade erst gekauft. Super Idee, einem Anfänger, der von Pferden keine Ahnung hat und das Pferd nicht kennt, einen Portax zu leihen ;D)

Und in der Zwischenzeit guck ich mal, ob ich meine Idee, die Muskulatur zum Nachgeben zu bringen, damit sie nicht mehr so fest an der Kniescheibe zieht, nicht selbst umsetzen kann, zur Not auf eigene Kosten. Ich meine, wenn eine Struktur im Körper sich leicht umbauen lässt, dann ist das ja wohl Muskulatur, oder? Gesern war ich mal in der Therme und bin eine halbe Stunde in der Sole rumgedümpelt, was herrlich war. :D

@Bagi: toll, toll, toll  :D
@Angelika: wie viele Leute Mantrailing machen ;D
« Letzte Änderung: 25.01.23, 10:39 von Kiowa »
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline pedro

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.299
  • I care not!
Morgen aus dem grau in grau Süden.

Richtig eklig draußen, so mit leichtem Niesel.
Bin gespannt, ob der GG heute wieder mit seinem Ausreitdamenkränzchen loszieht. Das Hündchen hat er jedenfalls schon mal aufgeweckt und auf eine Gassirunde geschleift.  ;D

Montag war ich abends doch tatsächlich im Kino. Avatar. Na ja, ganz nett.

Bagi,
so ein tolles Video.  :D :D Ganz schön fleißig, deine Ponys.  :D

Kio,
wenn du mal die Superlösung fürs Knie gefunden hast, gibt Bescheid.
Bei mir scheint ja der Schlüssel zu mehr Schmerzfreiheit tatsächlich (neben weniger Gewicht  :-X) Bewegung ohne Belastung zu sein. Momentan nutze ich jeden Abend den Hometrainer und mach da so gut eine Stunde, manchmal sogar anderthalb, so vor dem Fernseher ist das gar nicht so schlimm. Das tut mir echt gut, bleibt nur die Frage, warum ich so dämlich bin und das nicht immer mache. Mein Physio hat mir das schon quasi vor Jahren angetragen.

Angelika,
schön für euch, natürlich auch für den Rex. Ein schönes Zuhause mit einer Aufgabe, das ist für einen Schäferhund eine tolle Sache!

Mein Bruder hat ja auch so eine "Bestie" einen MalinoisXHerder. Super Mischung  ::) Neulich saß ich auf einem Stuhl und dann ist er voll über mich hergefallen, spring mich an, legt mir die Pfoten auf die Schulter und leckt an meinem Ohr rum, dass ich schon dachte, ich müsste mich bald Pedro van Gogh nennen.  ;D ;D Macht er anscheinend so, wenn er einen liebt.  ;D  ;D  ;D
Problemlösung a la Captain Becker: Kann ich nicht einfach auf was schießen?

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.726
  • Geschlecht: Weiblich
Ja, wenn man immer auf die Physiotherapie hören wurde  ::)
Kenn das, von wegen Rücken stärken mit Eigengewichtsübungen. Zadong, kaum hüpft man 1x die Woche auf diversen Trampolinen und klettert  1x die Woche irgendwelche Wände hoch oder geht 1x die Woche ins Wasser, zack, Wirbel an Ort und Stelle, Bauchmuskeln werden unterm Fett erfühlbar und man hält sich insgesamt gerader.
Physio so: was auch immer du grad machst: mach weiter!
 8) hmm... Hätte man mal früher drauf gehört.

*Kaffeereinstellt* *Quarkbällchen dazu*
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline KiowaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.615
    • Tauschticket
Morgähn *mpdgckt**kffhinstellt*

hier ist auch grau und kalt, aber nicht nieselg.

@pedro: Ich hab ja keine Ahnung, was nun genau in meinem Knie los ist, aber was mir hilft ist auch Bewegung ohne Belastung. Von der Therme, wo ich ganz gemächlich im warmen Salzwasser geschwommen bin, habe ich bis heute profitiert. Radfahren (im Flachland) ist sehr hiflreich, und vor allem Feldenkrais, was die Spannungen im gesamten Körper löst und das ganze Skelett wieder funktional ausrichtet. Nach dem Feldenkrais bei dem Kurs letztes Jahr hatte ich überhaupt keine Schmerzen mehr bei Bewegungen, die vorher gar nicht gingen, und musste keine Kraft aufwenden, um z.b. meinen Sattel zu tragen.

Wenn da aber tatsächlich was lose frei dreht, werde ich das rausnehmen lassen, denke ich. Auch wenn ich fürchte, dass das schon seit 2018 lose ist und es mir in den letzten Jahren immer weniger Beschwerden gemacht hat, seit ich regelmäßig zur Osteopathin gegangen bin.

Am nachhaltigsten sind aber Feldenkrais und leichte, regelmäßige Bewegung.

@sasthi: Wenn ich nur einen guten Physio fände ... bisher war das immer sehr lustlos und nur eine einzige Übung, die man mir gezeigt hat, weshalb es halt auch nichts gebracht hat.

Ich denk heute noch an den Orthopäden. "Hat Physiotherapie Ihnen jemals genutzt." Hätte ich antworten sollen: "Orthopäden haben mir auch noch niemals genutzt." Wobei das nicht stimmt, einmal schon, als sie die Gelenkmaus gefunden haben.

Eine meiner Lösungststrategien ist, jetzt selbst auf die Suche nach jemandem zu gehen, der mich mal von oben bis unten anguckt, um mir zu sagen, was ich wo tun kann.
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline FelixTheCat

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.423
Guten Morgen,
das mit den Übungen zuhause ist hier auch ein ganz grosses Problem.....(und das mit dem Gewicht :-X)Leichte, abwechslungsreiche Bewegung hilft mir auch am besten, im Garten rumkramen ist da schon ganz gut. Bei dem trüben kalten Wetter muß ich mich heute auch noch dazu aufraffen ::)
Physio hilft schon ein Stück weit, gerade zum Lockern und akute Baustellen behandeln. Hängt aber sehr vom Therapeuten ab. Gerade habe ich einen neuen, frisch von dr Uni und in D angekommen, der ist noch zu zaghaft.
Bagi: fleißige Ponys! Warst Du mit Kutsche oder Schlitten unterwegs?
Reiten hatte ich jetzt mal intensiviert, da bei dem Wetter weder Paddock noch Roundpen möglich waren und die Halle nie leer ist. Letzten Donnerstag Unterricht, Sonntag allein reiten und getsern wieder Unterricht - und die Biotonne war immer noch motiviert :)! Gestern war sogar eine Dreiviertelrunde Linksgalopp möglich, da waren noch vor kurzem nur 3 Sprünge geradeaus drin.
Hunde haben Herrchen, Katzen Personal!