Autor Thema: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie  (Gelesen 12087 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 887
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #285 am: 14.01.22, 05:33 »

@Andrea...hört sich gut an, die Kartoffelpufferwanderung.
Die Kollegin macht jetzt Büro.

@Anja...ich drück dir mal die Daumen, dass die Wölfe nur durchwandern und sich nicht dauerhaft niederlassen.
Immer Angst um die Ponies ist ja furchtbar.

Heute ist Nachkontrolle bei der Kuh.Hoffentlich geht es ihr gut.

Offline MaximaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #286 am: 14.01.22, 10:29 »
Am 17.2. haben wir wieder Trainingsabend bei Mitja  ;)

Tina, die Koppelhopselvideos sind klasse! Macht das der Boden doch so gut mit?
Liebe Grüße
Ulla

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 887
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #287 am: 17.01.22, 05:58 »

Brotbacktag. Ofen brennt, Knetmaschine läuft...Kaffeezeit.

Die schwere Infektion bei Freunden, die kurz vor Weihnachten begann und jetzt langsam ausläuft und laut deren Hausarzt niemals Corona sei, hat sich mittlerweile doch als Omikron entpuppt. Und jetzt, wo alles vorbei ist und sie wieder halbwegs ihren Bauernhof versorgen können, haben sie noch rechtzeitig vor den neuen Coronaregeln 14 Tage Quarantäne aufgebrummt bekommen...
Das ist alles nicht mehr normal.
Die Eltern doppelt geimpft und der Sohn jungfräulich, weil er immer Angst hatte wegen Nebenwirkungen der Impfung seine Tiere nicht mehr versorgen zu können...alle drei waren wirklich furchtbar krank.

Meine spontane Boosterimpfung vor Weihnachten war wahrscheinlich das beste Geschenk, was es gab.


Offline MaximaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #288 am: 17.01.22, 07:44 »
Üble Geschichte... Und hats der Sohn nun endlich eingesehen?
Hoffentlich haben sie nicht noch ewig mit den Spätfolgen zu kämpfen.

In unserem Kreis sind wir bei über 900 Inzidenz, irre. Die ganzen 2 Jahre waren wir hier immer sehr niedrig.
Liebe Grüße
Ulla

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 887
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #289 am: 17.01.22, 09:29 »
Üble Geschichte... Und hats der Sohn nun endlich eingesehen?

Der sieht nie nix ein. Größter Dickschädel, den ich je kennen gelernt habe.

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.450
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #290 am: 17.01.22, 11:47 »
Die, die das nicht einsehen wollen sehen das wahrscheinlich noch nicht mal ein, wenn sie auf der Intensiv landen  ::) Die Dummheit mancher Menschen ist unbeschreiblich. Mann o mann.

Dann wünsch ich Dir frohes Backen, ich muss morgen dann für Nachschub sorgen. Das Vollkornbrot von letzter Woche ist übrigens der absolute Hit, davon hab ich nix eingefroren und es war am Ende der Woche immer noch total frisch und lecker. Ich glaub das gibt es gleich noch einmal.

Ich war gerade eine Runde mit den Pferden draussen, obwohl es ja recht mild ist, sind mir fast die Hände abgefroren. Der Wind macht es echt ungemütlich. Und ab heute nachmittag soll es ja schon wieder regnen.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 887
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #291 am: 18.01.22, 05:52 »

Ja, das selbstgebackene Brot schmeckt bis zum letzten Krümmel. :D

Gestern gab es Haselnussbrot und Walnussbrötchen, und Blechkartoffeln....meine Freundin war zu Besuch und hat sich beschwert, dass sie erst Kuchen angeboten bekam und dann erst die Kartoffeln, weil dann kein Platz mehr im Magen war. ;D

Probierst du wieder was Neues aus?

@Anja...wie geht es den Zwergen nachts im Stall? Sind die Wölfe wieder weg?

Gestern war es hier mal ein bisschen heller, aber so richtig motiviert zum Reiten bin ich grad nicht.

Offline MaximaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #292 am: 18.01.22, 11:59 »
Ich hab zur Zeit auch einen ziemlichen Durchhänger, Maxi auch so ein bißchen. Leider merkt mans aber immer gleich wenn sie nicht wirklich konsequent täglich bewegt wird. Gestern wollte ich eigentlich in die Halle, da ich etwas später als üblich im Stall war und Wetter war eh eklig. Die Halle war mir dann aber zu voll, so bin ich doch rausgegangen und schön geschützt im Wald wars total schön und angenehm, Maxi munter, aber sobald wir dann auf der Höhe ins offene Feld kamen... brrrr war das fies, wir sind sofort auf dem kürzesten Weg heim  ::)
Liebe Grüße
Ulla

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.507
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #293 am: 19.01.22, 09:43 »
So, die Anstalt hat mich wieder... ich wäre so gerne direkt in Rente gegangen  :-X
Wenn man 4 Wochen lang keine Mails anguckt, dann hat man schon erstmal ne Weile Spaß  :P

Ulla mit der Wiese das funktioniert, weil es ein echt grosses Stück ist was über 1 Jahr Pause hatte, es steht also wahnsinnig viel, wahnsinnig dichtes und altes Gras drauf. Der Boden ist weich, aber nirgendwo gibts Matsche. Vor der Hütte habe ich eh Platten liegen. Zum ersten Mal äppel ich dort nicht ab, weil das unmöglich wäre auf dem riesen Stück mit dem hohen Gras. Mal schauen,  ich kann das nicht gut ertragen, aber irgendwie wirds werden. Da stehen halt zu viele niedrige Bäume drauf, als das man das hinterher gut mulchen könnte. Ich werde halt versuchen, es mit dem Danny abzuschleppen und den nächsten Aufwuchs vom Schäfer abweiden zu lassen. Ich könnte mir sicher auch Rinder ausleihen, aber das möchte ich ungern, denn dann müsste ich mich auch um Strom und Wasser kümmern (die beiden großen Rinderhalter hier haben ausschließlich arrondierte Flächen).

Lai ist sicher froh, daß ich wieder in der Anstalt hocke, ich bin eigentlich wirklich jeden Tag geritten, wir hatten ja zum Glück weder Schnee, noch sonstigen Niederschlag. Ganz ab und an mal ein kleines bisschen Niesel. Dafür halt auch so gut wie nie Sonne... noch ein paar Wochen, dann ist es auch wieder länger hell, dann wird wieder alles gut  ;D
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.450
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #294 am: 19.01.22, 10:14 »
Das ist ja echt gemein - den ersten Tag wieder arbeiten und die Sonne scheint das erste Mal seit gefühlt mehreren Wochen.
Wahrscheinlich ist das ein guter Plan mit abschleppen und dann 1x die Schafe drauf, dann ist die Wiese gleich gut gedüngt. So und ähnlich machen das ja ganz viele Pferdeleute und erstaunlicherweise sehen diese Wiesen auch immer ganz gut aus. Das wird schon.

Ulla, bestimmt geht der Durchhänger auch wieder weg wenn bei Euch auch die Sonne scheint. Ist im Winter schon immer mal so.
Ich freu mich auf jeden Fall auf nachher, jetzt habe ich gerade den Stall mal wieder leer gefegt.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline MaximaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #295 am: 19.01.22, 18:42 »
Ja, das Wetter spielt da sicher eine große Rolle mit dem Winter-Blues - obwohl ich ja so richtig nebliges Wetter total gern mag.

Heute war wieder Reitstunde, unsere RL hat fiese Sachen mit Poolnudeln gemacht  ;D
Oder, naja, wollte... Brummi hat sie leider plattgetreten, jetzt muß ich wohl mal ein paar neue spenden  ::)
Nach dem mäßigen Erfolg mit dem Beine sortieren und Drübertreten haben wir dann lieber eine Kleeblattübung gemacht und nach anfänglich klemmender Biegung und Lenkung wurde Brummi auf einmal super fluffig locker und toll. Meine RL ist ja eh jedesmal wieder voll in ihn verliebt, aber heut war er echt genial  ;D

Maxi wurde wegen Schlammkruste dann später nur noch an die Longe gehängt, aber das war auch ok.
Liebe Grüße
Ulla

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 887
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #296 am: 20.01.22, 05:21 »

Oh nein, Maxi und der Schlamm. ;D ;D

Brummi hört sich klasse an.

Jetzt kann Lai endlich wieder ausschlafen. Schön, dass alles wieder in Ordnung ist und du so viel reiten konntest.


Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.507
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #297 am: 20.01.22, 07:03 »
Also ich weiß nicht... jetzt müssen Lai und ich 2h eher aufstehen  :P und geritten bin ich gestern auch 1,5h sehr flott  ;D war zwar nicht mehr sonnig, aber nur ein bisschen Nieselpiesel und Wind, das ist ja kein Hinderungsgrund.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.450
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #298 am: 20.01.22, 17:06 »
 :D Heute war aber mal richtiges April Wetter ! Schneeflocken, bisschen Eisregen und zwischendurch  sogar richtig netter Sonnenschein. Ich hab mit den Pferden eine schöne lange Runde durch den Wald gedreht. Einen der von den Baumfällern neulich schon sehr zerfurchten Weg bin ich heute auch wieder entlang. Unfassbar ! So schlimm zerfahren, tiefer Matsch mit Schotter drin. War das furchtbar für die Pferde. Also diesen Weg muss ich mit Sicherheit diesen Winter auslassen, mal sehen wie es dann wird wenn es mal abtrocknet  :-\ Ob er jemals wieder so wird wie er mal war bleibt abzuwarten. Ist aber nicht sehr wahrscheinlich. Ich glaub nicht, dass Hessen Forst den wirklich renoviert. Dabei war es ein gut befestigter Weg. Ein Jammer.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 887
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #299 am: 21.01.22, 05:24 »

Das Gleiche erzählt meine Freundin auch. Ist 30 km Richtung Osten, traumhaftes Waldgebiet, alle Wege kaputt gefahren.
Sie hat sich jetzt eine luftgefederte Kutsche gekauft, weil das Fahren überhaupt keinen Spaß mehr gemacht hat.

Hier gab es gestern auch ein paar Flocken und jetzt ist alles hart gefroren, aber morgen soll es schon wieder 8 Grad geben.
Nix halbes und nix ganzes, aber zum Arbeiten in den Ställen sind mir die 8 Grad lieber.
Gestern war es so windig und kalt...