Autor Thema: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie  (Gelesen 5531 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.493
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #165 am: 25.11.21, 12:30 »
Ganz auseinander nehmen und das Zeugs vom Martin probieren wäre noch eine letzte Option.

Und vor dem Wegwerfen täte ich noch schnödes Schimmel-Ex mit Chlor probieren, aber nur als letzte Option, danach löst sich das ganze Teil ggf. auf  ;D
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 844
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #166 am: 25.11.21, 14:24 »
 ;D ;D ;D

Ich kann doch eh nix wegwerfen...Ich probier mal Wegreiten. 8)

Muss immer die Hose nach jedem Reiten in die Waschmaschine werfen.  ::)

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.411
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #167 am: 25.11.21, 17:59 »
Hast Du mal Febreeze probiert ? Irgendwie ist das schon genial das Zeug.
Ansonsten einfach draussen schnell reiten, dann riechst Du es nicht.

Heute war die Hexen-Tierärztin bei uns und hat die Pferde durch gecheckt. Keine hatte ein schlimmes Problem, nur hier und da ein fester Muskel und ein schief sitzender Wirbel, gar nix dramatisches. Sie hat so ein ganz schlaues I-phon und da haben wir die Piri mal beim Laufen in Zeitlupe gefilmt weil sie sich die Vorderhufe immer so schief abläuft, aber eigentlich keinen Stellungsfehler hat. Das ist ja mal interessant. Das kommt aus dem Ellenbogen und wahrscheinlich von einer Schonhaltung von dem Unfall mit dem Sprunggelenk. Und ist nur im Schritt zu sehen, im Trab läuft sie ganz normal.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 844
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #168 am: Gestern um 05:59 »

Das probier ich aus....Febreeze!

Schön, dass deine Ponies so fit sind und mit der Ellenbogendiagnose kannst du ja gut leben. Ohne LDRs dürfte das doch keine Probleme machen. Wie alt ist Piri eigentlich. Sie wirkt immer so frisch und jung. ;D

Ich glaub mit Horst wird das nix mehr und ganz ehrlich, ich glaube Donna ist froh.
Gestern beim Satteln sagt er, Donna zieht ja die Nase gar nicht kraus.
Ne, wir beiden haben ja auch Spaß beim reiten, sag ich. 8) ;D

Er fährt dann mit dem Fahrrad mit. Knapp sieben km, Hälfte Sandweg durch den Wald. Fast alles durchgetrabt.
Donnas und mein Rücken 1A. ;D
Ich weiß, das ist eigentlich nix, aber vor einem Jahr hätte ich nicht gedacht, dass das überhaupt noch mal was wird mit meinem Rücken.

Wenn wir bis zum Frühjahr so weiter machen, denke ich doch wieder über kleine Distanzritte nach. :D

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.411
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #169 am: Gestern um 14:04 »
Immerhin fährt der Horst Fahrrad mit. Das ist doch auch toll. Und Donna scheint es ja zu gefallen.
Jo, das mit dem Ellenbogen ist nicht lebenswichtig. Vielleicht wär es auf Dauer für Distanzritte schlecht, aber das ist ja auch nicht des Ponies Leidenschaft. Sie mag es lieber gemütlich. Und sie ist jetzt neun. Also voll erwachsen.
Heute sind wir vor dem Schniesel eine schöne Runde durch den Wald gedüst - diesmal hab ich es gehört als sie den Schuh abgetreten hat. Und hab ihn direkt wieder gefunden. Sehr schön.
Jetzt ist es eklig und ich habe den Beiden ein Regendeckchen spendiert.
Ich back grad Brot und Kuchen.
Ist das schön !!
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 844
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #170 am: Heute um 05:54 »

Bestes Alter...9

Plätzchen, Andrea. Du musst Plätzchen backen.  ;D ;D

Gestern war Saunatag. Grau, Niesel und 3 Grad. Mit meiner Freundin in die Therme.
Alles voll mit alten Herren, die kurz vor der Entbindung standen. 8)