Autor Thema: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie  (Gelesen 2607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 817
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #60 am: 12.10.21, 18:25 »

@Tina...danke noch mal für den ausführlichen Bericht vom Hundeworkshop.

Anja hat sich gemeldet und es geht ihr ganz gut und sie darf bzw. muss mit der Schulter viel machen, damit sie nicht steif wird.
Monchi hat schon 1000 m die Kutsche gezogen. Das kleine Superpony.  :D

Ich hatte heute meinen 1. Rinderpraktikumstag. Hat sehr viel Spaß gemacht. Und kann gleich anfangen. Zwei Tage in der Woche. Ich denke ich machs.
Hab ein Rad ab, aber egal. Ich arbeite und lerne halt gerne. ;D



Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #61 am: 12.10.21, 19:08 »
 :-X :-X Zu dem Hundeworkshopbericht sag ich jetzt mal nichts - kann ich auch gar nicht  :'(

Dann sei mal schön vorsichtig bei den Rindern Silvia - die können schon ganz schön heftig sein. Vor allem wenn sie mit vielen zusammen eingesperrt sind.
Danke für das Anja-Update  :-*
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 817
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #62 am: 13.10.21, 06:22 »

Ich dachte auch, dass Tina hier mal kurz zusammenfasst.
Macht sie bestimmt noch.
Fazit war, tolles Seminar, aber im wahren Leben von Tina nicht praktikabel, wie der Umgang mit Hunden vorgestellt wurde, weil auf kleinste Details des Hundeführers geachtet wurde, z. B. mit welchem Bein der Mensch losläuft.

Wäre für mich auch nicht machbar und will ich auch nicht.
Hund ist untergeordnetes Familienmitglied. Da kann ich nicht den ganzen Tag voll konzentriert auf jedes meiner Körpersignale achten.
Tina sagte aber auch, dass viele Teilnehmer wegen Problemen mit ihren Hunden teilgenommen haben. Das ist natürlich eine andere Grundlage.

Die Kühe waren soooo lieb.
Ich steckte bis zum Ohr in dem Popo von einer, Trächtigkeitsuntersuchung und kurze Arme,  ;D da krabbelte mir auf einmal jemand im Nacken. Guck ich, hat sich eine Riesenkuh von hinten angeschlichen und mich ganz vorsichtig abgeschnuppert.
Ich hatte nicht einmal das Gefühl von Gefährlichkeit.

Und bei den Klauenbehandlungen waren sie so fixiert, das nichts passieren konnte. Wenn es weh tat haben sie immer ganz leise gemuht. Das tat mir schon sehr leid, aber es hilft ja nix, ohne Behandlung käme gleich der Schlachthof.
Das waren sehr gut geführte Betriebe mit aufmerksamen Melkern, die die Tiere gut im Blick hatten.
Selbst die Ratte, die ich noch gesehen habe, war sehr sauber und wohl genährt. Das wär was für die Rüssel gewesen. ;D ;D

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.480
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #63 am: 13.10.21, 11:16 »
Das hast Du fein zusammengefasst  ;D
Das ist schon ein extrem guter Körpersprachler und für die anderen Teilnehmer passt es vielleicht besser. Da war halt eigentlich keiner dabei, der kein Problem mit dem Hund hatte. Viele ware nicht vom Jagen abzuhalten, der eine rannte unaufhaltsam Vögeln hinterher, überhaupt konnte da niemand seinen Hund frei laufen lassen (also konnte schon, aber gehört haben die nicht).
Aber der Typ hat es auch sehr gut vertragen, daß ich gesagt hab, ich werde das sicher nicht so machen  ;D
Ich hab ihm im Gegenzug gesagt, ich könnte ihm mein Pony hier auf den Platz stellen und er könnte es sofort bewegen, ist im Prinzip die gleiche Körpersprache, die ich im Freiarbeits-Workshop gelernt hab, also auch mit Energie verschieben usw.

Silvia ich finde Kühe auch sehr nett zu behandeln. Ab und an bin ich ja mal einen Tag mit meiner Freundin Großtier-Praxis gefahren, weil ich sie sonst nie zu Gesicht kriege. Ist jetzt aber auch schon ewig her, daß wir das mal gemacht haben...
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #64 am: 13.10.21, 13:09 »
Wie war das Seminar denn ausgeschrieben ? Also schwerpunktmässig ?

Ich hatte gerade eine ganz arg feine Reitstunde mit der Christiane H.
Sie hat uns ja nach dem etwas sehr chaotischen (also das Piri und ich wir waren da chaotisch) Kurs vor ? 5 Jahren nicht mehr gesehen. Danach hatte das Piri den Unfall, dann hatte ich keine Zeit, dann mal kein Geld und dann kam Corona  8)
Aber sie konnte sich noch sehr gut an das sprickelige Jungpferd erinnern und hat uns sehr gelobt.
Wir sollen so weitermachen hat sie gesagt.
Es ist jetzt auch wirklich fluffig zu reiten, vor allem in der Reithalle oben am Berg, da ist sie irgendwie total gern. 8)
Bisschen flotter soll ich sie reiten, ansonsten hat sie nichts zum anmerken gehabt.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 817
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #65 am: 13.10.21, 14:03 »
Bisschen flotter soll ich sie reiten,

Also, das kann ich mir nu gar nicht vorstellen, dass Piri und Du langsam durch die Gegend schaukeln. ;D
War wahrscheinlich nur auf das Reiten in der Bahn bezogen.

Uah...ein Baby hat Fieber und lässt die Ohren hängen. Trinken tut es zum Glück noch gut.
Kälbergrippe geht um.

Die nächsten Kälber werden geimpft.

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #66 am: 13.10.21, 14:30 »
Also, das kann ich mir nu gar nicht vorstellen, dass Piri und Du langsam durch die Gegend schaukeln. ;D

Hmmm - mal ehrlich, die Piri ist eine kleine faule Socke. Sie kann stundenlang einfach nur herumstehen. Auch auf dem Reitplatz nutzt sie gern jedes Lob um schnell mal die Bremse rein zu hauen.
Da schlägt voll das Pony durch. Nix Rennaraber. Nix Renntekke.
Sie kann schon flitzen, sieht da aber nicht ihre Lebensinhalt darin.

Gute Besserung fürs Kälbchen. Das ist doof. Grippe. Fieber. Armes Ding.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline GM

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #67 am: 13.10.21, 15:03 »
Ahhhhhhhh wat fürn Wetter hier - kaum hab ich mich fertig gemacht - kommt es von oben - ergo alles wieder aus und anderes machen  >:(

naja so kommt mal wieder bißchen Ordnung in Bude - hat arg gelitten den Sommer über  8) un d Fenster putzen kann ich mir sparen  ;D

heute war hier "Anlieferungstag" - 2. Terrassenüberdachung - 4 Reifen für Anhänger - neue Ladestation für Trecker und paar Kelinigkeiten - ja is denn schon Weihnachten (ok in den Geschäften schon -ürgs)

der roundpen ist echt klasse - es macht echt Spaß darin zu arbeiten - besser als auf dem Platz  - gerade wenn es geregnet hat - schön griffig geblieben, da freut sich mein Arthroseknie  ;)

So langsam kann man die Gruppe ja in "Rentner- und Invalidenbande " umbenennen -  8) ;)

Allen Kranken gute Besserung - egal ob Mensch oder Tier  :-*
Eines Tages wirst Du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die Du immer wolltest.

Tu sie jetzt!!

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 817
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #68 am: 13.10.21, 15:49 »

oh, das hätte ich nicht gedacht, Andrea.
Die Piri sieht so flitzig windschnittig aus.  ;D

Bei Kälbergrippe soll man gleich bei dem ersten Fieber voll reinhauen. Das hab ich getan und halbe Stunde später hat es schon wieder ganz anders geguckt.
Hoffentlich kriegen die andern nix.

Ist den schon wieder Weihnachten?... ;D...bei Gudrun schon.

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #69 am: 13.10.21, 18:36 »
Die Piri sieht so flitzig windschnittig aus.  ;D

Tja, im Grunde ihres Herzens ist sie ein Weideornament. Oder Freiflitzpony. Hüpfen und spielen tut sie auch gern. Halt ein Freizeitreiterzausel. Perfekt für mich. Ich mag ja auch nicht schwer arbeiten.

Ist den schon wieder Weihnachten?... ;D...bei Gudrun schon.

Klingt grad so.  :D :D
Aber Weihnachtsdeko und -kekse gibts ja schon seit Wochen in den Geschäften. Irgendwie haben sie sich dieses Jahr die Herbstdeko gleich geschenkt.

Gudrun, das klingt Klasse. Wieso hast DU denn ein Arthroseknie ? Du sollst doch nicht den Pferden alles nachmachen !!
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 817
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #70 am: 14.10.21, 06:13 »

Stimmt, die Advendskalender im Supermarkt sind mir auch schon aufgefallen. ;D

Das erste Kalb ist wieder top, jetzt guckt das nächste ein bisschen komisch und ist schmusig ohne Ende.
Ist wie im Kindergarten... 8)

Die Ponies sind total verwildert. Sehen aber ziemlich zufrieden aus. Aber langsam juckt es mich wieder im Hintern. ;D

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #71 am: 14.10.21, 13:34 »
Die Ponies sind total verwildert. Sehen aber ziemlich zufrieden aus. Aber langsam juckt es mich wieder im Hintern. ;D

Dann aber mal hopp den Sattel drauf ! Es sei denn es ist so eklig wie bei uns, hier ist es am Dauernieseln. Sehr fies. Ich glaub das Pony bekommt heute frei.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.480
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #72 am: 14.10.21, 14:06 »
Oh cool, dann ist Christiane ja zu Karin weiter gefahren, sie war voher im LDK. Ich hatte irgendwie gefürchtet, im VB findet nix mehr statt, beim letzten richtigen 2 Tages-Kurs hatte ich glaube ich 5 oder 6 Teilnehmer organisiert, weil dort sonst keiner wollte. Das lässt ja hoffen für nächstes Jahr  ;D
Und ja, Christiane macht einfach mega Unterricht und es baut total gut auf das auf, was man daheim mit Christine macht. Und schon läufts total fluffig und es macht sogar Dressur Spaß  ;D ;D ;D

Hier ist zum Glück trocken, nur dicht bewölkt. Aber Silvia ist ja von Wetter und Licht völlig unabhängig, die kann ja einfach in die Halle gehen. Ein Träumchen.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #73 am: 14.10.21, 14:41 »
Kurs wars jetzt keiner, aber sie ist für die Reitstunden von LDK über den Berg gefahren  :D :D
Wir hoffen sehr, dass sie sich das dann immer so einrichtet.

Stimmt ja - Silvia hat ja eine Halle........
Ich hoff ja sehr, dass nächstes Jahr im Nachbarort der Kuhstall endlich umgebaut wird. Die Genehmigung haben sie unterdessen.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.480
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN startet durch aus der Pandemie
« Antwort #74 am: 14.10.21, 14:52 »
Hm... Eigentlich war die letzte Info, daß es nächstes Jahr wieder normal weiter geht, die Reitstunden waren nur wegen Corona, die rechnen sich für sie nicht wirklich. Deswegen hieß es eigentlich, ab 2022 wieder wie gehabt, also die Kurse. Im LDK ist sie jetzt ja eh immer 2,5 Tage gewesen.
Warten wir's mal ab  8)
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen