Interessengemeinschaften > Allg. Gruppen

Amazonen, Pferdestärken und das wahre Leben - Altweibersommer 2021

<< < (141/159) > >>

Angelika:
Kämpfen lohnt sich immer, Zuckerschnute. Mein erstes Ross - Jaxi - hat mir im Gelände den Zahn gezogen. Ich hatte damals 45 kg, die Dame war ein Kaltblutmix und im Gelände der Chef im Ring, ich hatte nix zu melden, Villy hat mir den Respekt genommen, erst sind wir spazieren gegangen, geführte Feldrunden kamen danach. Dan - Tatatatata der erste, wenn auch geführte Ausritt, Im Übrigen macht Angelika auch mit 62 Jahren Arbeit mit Pferd im Regen nix aus, Mit Villy hab ich eine akute Hallenallergie entwickelt. Die von mir gemietete Halle gehört zu einem Vollerwerbsbetrieb und ist oftmals nicht in Bestzustand. Bevor ich mir eine Staublunge einfange reit ich lieber im Regen. Mal sehen, was Zwergi zur Halle einfällt.

Jolly:
Dann melde ich mich auch mal  ;D
Ich lese immer noch fleißig mit, aber zum Schreiben komme ich meist nicht… mit Beginn von Corona erhielt G eine Krebsdiagnose, die unser Leben ziemlich auf den Kopf gestellt hat.
Der Heideblitz erfreut sich guter Gesundheit, ist inzwischen 29 und seit einer Kolik vor zwei Jahren bekommt er 4x täglich Heucobs und ist fröhlich. Meist steht er abgetrennt von den anderen da er sonst zuviel rennt und dann humpelt und ihm die anderen den Brei wegfressen.  Der Clown ist inzwischen 22 und meist ein braves Reitpferd für G, nur wenn ich drauf sitze zeigt er noch alles was er kann. Der Capstädter hat eine 74-jährige RB die er erstaunlich brav durch die Gegend trägt.
Der große Fuchs ist furchtbar bemüht uns immer wieder heile nach Hause zu bringen. Der Unbezahlbare ist 24 und kommt mit dem Frührentner-Dasein erstaunlich gut zurecht.
Kurz vor der Diagnose habe wir noch ein Nachwuchspferd für G gekauft, aus Polen von der Rennbahn, zum Glück ist er total artig und ich hoffe G ist bald fit genug ihn selber zu reiten.
Leider verhindert die viele Arbeit rund um Haus und Hof das regelmäßige Reiten etwas, aber es wird immer mehr, so dass ich hoffe, dass es doch noch irgendwann mal wieder einen Distanzritt zu reiten.
Dafür machen wir viele andere Sachen, Feldenkrais, Yoga, wachsender Gemüsegarten und alles was sonst noch gut tut…

Zuckerschnute:
Jolly, die Krebsdiagnose tut mir leid. Ich wünsche G und Dir viel Kraft

Covid hat uns in der Schule wieder ereilt. Gestern wurden Kinder reihenweise abgeholt oder nach Hause beordert. Dazu kommt Magen-Darm. Es fehlen auch einige Lehrer.

War man mit den Kindern im Kino und am Freitag war Schulsporttag

Ich habe die Befürchtung ich komme vom Maskentragen und täglich testen nicht weg.

In den Geschäften wird man nun belächelt wenn man Maske trägt

Und Aimée hat ein 15-jähriges Reitmädel. Sie hat echt einen schönen Sitz. Man merkt  das sie Unterricht hatte wo die RL Schwerpunkt auf Turnierreiten legt. da braucht sie ein paar kleine Tipps weil Aimée doch mehr über Sitz und weniger Zügelabhängig geritten wird.

pedro:
Morgen,

bin wieder da.  :D
Ich hoffe, ihr freut euch so wie meine beiden KollegInnen, die sich drum streiten, wer mir morgens das Fenster aufmachen und die Blumen gießen darf.  ;D  ;D

Die paar Tage frei haben mir echt gut getan. Inzwischen geht es mir viel besser. Fast wieder die Alte.  ;D
War ja mit der Mama auf großer Familienrundreise und wir haben uns gut verstanden und gut erholt. Na gut, von den ganzen Familiendramen müssen wir uns jetzt noch erholen.  8) ::)

GG hat sich mit Hündchen und PFerdchen auch gut erholt. Also bis zum Sonntag. Da hat ihn die Bezaubernde beim Ausritt verloren, im Galopp.  :o Ich glaube, die waren schon ein wenig leichtsinnig, aber gut. dem GG ist zum Glück bis auf eine kleine Wunde auf der Nase und leichtem Rücken nix passiert und die Bezaubernde ist auch nicht heimgaloppiert sondern hat sich am nächsten Grasbüschel wieder einfangen lassen. Trotzdem ganz schöner Schreck in der Morgenstunde.

ZS,
Covid kriegen wir glaube ich nie mehr los.
Prima mit dem Reitmädel und in dem Alter kriegst du das mit ein paar Tipps sicher so hin, dass es für Aimée passt.  :D

Jolly,
ich wünsche euch, dass ihr diese XXX-Krankheit gut überwindet und wieder gut durchstartet!  :D
Ich glaube, ich muss eigentlich nicht fragen, aber der Neuzugang ist sicher ein Araber, oder? Mit den anderen klingt es ja recht entspannt. Wenn ich lese, wie alt eure RB ist, dann denke ich, ich wage mich vielleicht doch auch noch mal aufs Pferd.  ;D

pedro:
Morgen *suchendumschau*

Heute ist hier mal verkehrte Welt. GG ist im Büro und ich hab Homeoffice. Das Hündchen hat dann gleich mal bis 9.00h geschlafen.  ;D  ;D Dann aber war es sehr eilig und wir sind beim Gassi grade noch bis zur ersten Wiese gekommen um alle Geschäfte zu erledigen.  ;D  ;D

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln