Interessengemeinschaften > Allg. Gruppen

Amazonen, Pferdestärken und das wahre Leben .... 2021 wird alles besser

<< < (2/225) > >>

FelixTheCat:
Tiee versorgen war auch ein Grund, um nach der Ausgangssperre unterwegs zu sein, einkaufen durfte man auch noch.
Heute Nachmittag kam anruf vom SB, daß der Juckreitz bei der Biotonnne noch schlimmer geworden ist - jetzt hat die TÄ noch was gegen Milben gespritzt und mr Sebacil zum Waschen dagelassen. Die betroffenen Stellen habe ich bearbeitet, das ist von Dienstag bis heute deurtlich mehr geworden :'( :'( SB leidet mit ihm mit! Der hat eh eine tolle Einstellung: die eigenen werden schonend ausgebildet, keine Kinderarbeit - und das für angehende Sportpferde!

tara:
Der Quarter einer Freundin juckt sich auch. Sie schmiert die Stellen mit Zinksalbe ein.

Kiowa:
Meine Situation ist auch ungefähr so wie ohne Corona, an den lebensnotwendigen Sachen hat sich zum Glück nichts geändert. Ich genieße diese Zeit im Moment sehr, weil der Mopsel so gut untergebracht ist und ich tatsächlich gar nichts muss, nichts, und in allem ganz frei entscheiden kann, was ich wann mache. Mir tut das so gut, dass ich inzwischen wesentlich produktiver bin als in den letzten Jahren. Sogar eine Ausgangssperre abends würde mich nicht sonderlich betreffen, wobei ich das für vollkommen bescheuert halte, weil es ja die Leute zwingt, Sachen auf einen engeren Zeitraum zu verteilen. Es hilft allerdings gegen abendliches Freundetreffen, was ich ja sowieso selten tue und derzeit gar nicht. Alle anderen, die abends Freizeit allein verbringen könnten, trifft es blöd und hilft es nix.

Allerdings ... ist es schon ein bisschen einsam, muss ich gestehen. Ich lebe ja allein und das auch sehr gerne, aber so ab und zu Mal echte Menschen treffen, das fehlt mir mehr und mehr. Und v.a. möchte ich auch gern mal wieder in einer Gruppe sein. Aber das kann ich gut aushalten, und mein gesamter Freundeskreis besteht aus Leuten, die gern draußen sind, so dass wir im Sommer gar keine Schwierigkeiten hatten. Also wander ich alle paar Wochenenden mal mit jemandem und werde das demnächst noch intensivieren. Wir werden noch öfter mal Zoomen, um uns mal alles zusammen zu sehen, und so bin ich sehr zuversichtlich, dass ich auch das nächste 3/4 Jahr gut verbringen kann, sofern die Lage nicht tatsächlich ins Katastrophale kippt, was ich leider auch für nicht unwahrscheinlich halte, wenn ich nach Irland gucke. Ansonsten bin ich zuversichtlich, dass das für mich ein sehr gutes Jahr werden kann.

Im Radio reden sie wieder davon, wie ungewöhnlich es ist, sich selbst essen zu machen, so jeden Tag. Das mach ich seit ich 16 Jahre alt bin ::) Außer im Studium, da gab's die Mensa unter der Woche, aber am WE haben wir reihum in der WG gekocht, mit 10 Leuten am Tisch manchmal. Sogar zu Bürozeiten haben wir uns meist mittags einen Salat gemacht. Eine Zeitlang hatten wir sogar eine Köchin, Sizilianerin - das war toll - oder haben zusammen richtige Mahlzeiten gekocht - das war die beste Zeit im Büro damals.

Ich glaube, mit Leuten wie mir, gäbs keine Gastronomie. Ich hoffe inständig, dass ein paar Restaurants überleben, denn wenn das alles vorbei ist, geh ich sicher öfter mal weg und auch essen, und zwar auch mal allein oder mit mehreren statt nur zu zweit.

trollin:
Servus ,
Ja , alleine bin ich auch viel und gerne .
aber mittler weilen ,fehlen auch mir die Menschen  :o
So hab ich mir
tatsächlich vorgenommen ,in neuen Zeiten , mich mit mehr Menschen zu umgeben , freiwillig und so .

Rennschnecke:
Guten Abend die Damen. *in neuer Box umguck* nett hier *Cranberry-Schokokekse hinstell* Greift zu, sind noch warm.

Hier schneit es jetzt seit etwa 2 Stunden auch, und es macht nicht den Eindruck, dass es aufhören will. Ich hab eben mal noch schnell mein Auto in den Schuppen gefahren - im Schlafanzug  ;D, aber dank Ausgangssperre ist ja eh keiner unterwegs. Seit gestern dürfen wir ab 21 Uhr nicht mehr raus. Mich juckt das nicht, ich war seit Monaten nicht mehr abends unterwegs. Wo will man denn auch hin.

Echt auffällig, wie viele Pferde sich derzeit jucken.  ??? Das höre ich überall. Die avalonische Schwester juckt sich nicht mehr. Kriegt aber auch noch immer Cortison.

Kio, der temporäre Mopsel-Stall klingt echt richtig klasse!  :D

Der DOB Kurs war mega klasse. Er meinte, wir (RL und ich) hätten sehr gut mit Jabato weitergearbeitet. *ein bisschen stolz bin* Ich wollte weiter am Galopp arbeiten, was wir dann auch in 3 von 4 Einheiten zu 100% gemacht haben. Schon in der zweiten Einheit konnten wir rechte Hand sowas ähnliches wie Versammlung vorweisen. Linke Hand sind wir da noch weit von entfernt. Aber die Veränderungen zum Besseren waren echt wieder erstaunlich. Dabei gab es kaum technische Anweisungen, vielmehr viele Bilder. In der letzten Einheit meinte DOB dann, wir machen jetzt einfach mal ein paar Sachen und nehmen auch den Galopp dazu. Erst sollten wir einige Traversalen reiten, Travers auf der Diagonalen, Stufentraversalen (schon oft gemacht und nie gewußt, dass man die so nennt), Kurzkehrt, Passade etc. Dann irgendwann auf dem Zirkel angaloppieren, ganze Bahn und dann sollte ich traversieren. Okee, noch nicht wirklich gemacht mit dem Spaniokel, aber probieren wir halt mal. Erkenntnis: der Spaniokel ist flink.  ;D Er kann während einer Galopptraversale etwas unsicher durch die Gegend geeierten Lateralverschiebung im Galopp ein bis zwei Fliegende springen  ;D  DOB meinte dann, als Seitengang hätte man das noch nicht richtig erkannt, aber "der is fliink, und dös is guad!" Das Tolle war aber nicht unser seitliches Herumgehoppel, sondern dass der Spaniokel auch beim 6. oder 7. Mal noch immer ruhig und gesittet angaloppiert ist.  :D

Wir üben jetzt fleißig weiter. DOB meinte auch, ich soll den ruhig, wenn er einen guten und gesitteten Galopptag hat und sich versammeln lässt, fordern. Traversalen galöppeln (also zumindest versuchen ...) und durchaus weiter Richtung Pirouette arbeiten, also Quadratvolten etc galoppieren lassen. Er meinte, so ein Pferd ist tendentiell schnell unterfordert, der braucht Herausforderungen. Wäre halt schön, wenn wir den halbwegs versammelten Rechtsgalopp beibehalten könnten.

TB, wie geht's dem Jungvogel? *weiter daumen quetsch*

So, und nun geh ich ins Bett. Guts Nächtle.  :-*

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln