Autor Thema: Es herbstelt in MITTELHESSEN  (Gelesen 32504 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.574
  • Geschlecht: Weiblich
Es herbstelt in MITTELHESSEN
« am: 19.10.20, 07:34 »
Jetzt ist er da, der Herbst. Die Bäume färben um und verlieren ihre Blätter, die Pferde stricken sich Winterpelze und die Tage sind schon wieder ganz kurz.
Haut weiter schön in die Tasten und berichtet von Euren Abenteuern.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.192
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #1 am: 19.10.20, 07:42 »
Mein Abenteuer heißt grade Amrum  ;D
Eine Woche Erholung und Durchpusten am Meer.

Gute Besserung der Piri, das ist ja super blöd mit dem Kehlkopf!
Liebe Grüße
Ulla

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #2 am: 19.10.20, 08:37 »
Oh wie schön ! Lass Dich schön vom Herbstwind durchpusten auf der Insel ! Gute Erholung !  :D
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #3 am: 19.10.20, 11:40 »
Oh nein Andrea, das ist ja doof!
Woher kommt sowas denn? Kommt daher auch der Husten, über den Du schon länger berichtet hattest?

Ich kenne so Kehlkopf "Sachen" nur von der koppel von Erdmute mit Maggy und GP hatte mit ihrem Connie doch auch so ein chronisches Problem mit dem Deckel vom Kehlkopf *dasgarnichtgenauwissenwill*


Schönen Urlaub Ulla!
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #4 am: 19.10.20, 13:45 »
Ja genau. Da kommt das Gehüstel her. Und der TA meinte, das sein immer eine sehr hartnäckige Sache weil Antibiotika da nicht so gut greifen würden. Das versuchen wir jetzt grad. Dazu gibts Laser. Wenn das nix wird, inhalieren mit Cortison. Und wenn das auch nix hilft, Kehlkopf spülen. Danke schön.  :-X :P
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #5 am: 19.10.20, 14:08 »
Dinge, die der Mensch nicht baucht  :P und das Pferd erst recht nicht.
Ich drück die Daumen, daß das Antibiotikum anschlägt!
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Wanderlusier

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 667
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wanderlusier@web.de
    • Camarguepferde
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #6 am: 19.10.20, 14:36 »
oooch ne Andrea, das Piri macht aber auch immer Sachen... brauch echt kein Mensch.

Das gehuste vom Piff krieg ich  auch nicht wirklich weg... solange ich bewegen kann scheint es sich in grenzen zu halten, aber jetzt mit fast 2 Wochen nix tun hat er wieder gehustet...  leider verträgt der kein Venti. Wie habt ihr das mit dem Kehlkopf diagnostiziert?

I can only please one person per day.
Today is not your day.

Tomorrow is not looking good either.

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #7 am: 19.10.20, 15:01 »
Na ja, ich weiss es schon länger. Während dem letzten Reitkurs ist der Sandra schon aufgefallen, dass die Piri immer herumhüstelt wenn ich ihr ein Karöttchen zugesteckt habe. Gar nicht schlimm und besonders auffällig, aber immer. Und zufälliger Weise war direkt am Montag danach unsere Handauflegende Osteopathisch/TCM-Tierärztin da für den jährlichen Check. Die hat kaum ihre Hände auf das Pony gelegt, fängt es an zu Husten wie Hulle. Sie hat sie dann gründlich abgehört und meinte, das muss vom Kehlkopf kommen, die Lunge und die oberen Atemwege klingen normal. Sie hat ihr Traumeel und Engystol und Mucosa verordnet, über 2 Wochen. Danach wars aber immer noch nicht besser. Dann bin ich zur Ursel gefahren, die hat sie akupunktiert und auch gemeint: Piris Immunsystem ist schwach, ich soll sie beobachten. Wurd nicht besser, ich hab ihr dann mal Sputo und Venti verabreicht, falls es doch jetzt auch die Bronchien erwischt hat weil sie morgens beim/nach dem Fressen immer gehustet hat. Und weil das nullinger geholfen hat, war jetzt noch der Haus- und Hof Tierarzt da.
Kehlkopf. Die Lunge und Atemwege sind o.k.
Und für mich klang das auch nie nach Lunge. Und Atemnot hat sie auch nie gehabt. Eigentlich merkt man es kaum. Nur beim Pellets fressen. Die weich ich jetzt auch ein.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Wanderlusier

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 667
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wanderlusier@web.de
    • Camarguepferde
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #8 am: 19.10.20, 18:32 »
mmmmh klingt ziemlich wie beim Piff...  gerade das husten nach Leckerli gabe... muss ich mal in mich gehen ob wir da nicht mal nachforschen... das marode Immunsystem und den maroden Stoffwechsel haben wir ja auch...
I can only please one person per day.
Today is not your day.

Tomorrow is not looking good either.

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #9 am: 21.10.20, 13:53 »
Alle schon im Winterschlaf?  ;D

Ich hab grad an der Arbeit echt viel zu tun und daheim bin ich auch ständig am Rödeln, ganz viele Birnen entsaftet und zu Gelee gemacht, die Zahnärztin war gestern da zur Lai-Kontrolle, kommt dann im Januar wieder, gestern mussten wir noch nix machen.
Holz müsste ich dringend mal wieder verbrennen auf der Weide und in 10 Tagen ist Christiane schon wieder in Hessen, da hab ich grad noch ne Reitstunde gebucht, das Wochenende drauf ist schon Springkurs  ;D

Beim Holger auf der Arbeit sind zwei direkte Kollegen positiv, aber die anderen arbeiten trotzdem normal weiter. Hier in der Anstalt sind alle irgendwie total irre (also ich bin ja alleine, die anderen Arbeitsgruppen) und panisch, ich weiß ja auch nicht, ist grad ein bisschen arg viel Hysterie dabei  :P
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #10 am: 21.10.20, 15:20 »
Hier ist jetzt auch die Irrsinnigkeit ausgebrochen, zum Glück macht meine Chefin homeoffice, da ist es noch einigermassen auszuhalten.
Unser GF ist auch positiv getestet, hat aber anscheinend niemanden kontaminiert.
Auf meiner Fensterbank läuft heute dauernd eine Elster herum.
Ich hab keinen Bock und Arbeit bis zum Abwinken.
Bäh.
Und dann fliegen auch noch die Kraniche und ich will auch weg. In den Süden.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.192
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #11 am: 22.10.20, 19:39 »
Ich weile grade mit meiner Mutter und Paula auf der Insel... der Urlaub war schon vor Corona gebucht und nach laaanger und gründlicher Überlegung und einem irren Krimi um den Corona-Test wegen Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein sind wir dann doch losgefahren, da wir objektiv auf der Reise und auch hier auf der Insel deutlich weniger menschliche Kontakte haben als zuhause im Alltag.

Natürlich mußte Nesco dann vorgestern eine Kolik haben  >:( die der Tierarzt aber flott im Griff hatte. Hat mir aber trotzdem ganz schön den Tag versaut - so völlig hilflos dasitzen und nix tun können ist echt blöd. Da fährste nach 5 Jahren einmal eine Woche weg....

Samstag gehts leider schon wieder nach Hause, es war echt wunderschön und erholsam hier.
Liebe Grüße
Ulla

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #12 am: 23.10.20, 07:28 »
Das ist ja blöd mit Nesco, aber super dass Menschen aufmerksam genug waren und den Tierarzt gerufen haben und noch besser dass alles gut gegangen ist.
Aber ich kann mir gut vorstellen wie Du da auf heissen Kohlen gesessen hast.

Schöne Grüsse von Anja, die darf nicht im Internet surfen, aber arbeiten darf sie schon. Obwohl es ihr echt immer noch sehr schlecht geht, die Schulter scheint sehr mitgenommen zu sein und MRT ist nicht möglich weil da schon so viel Metall drin steckt. Jetzt muss sie in 2 Wochen ins Krankenhaus, dann schauen sie rein  :P ::) :-X

Wo steckt denn die Silvia ? Jetzt mach ich mir echt Sorgen.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #13 am: 23.10.20, 08:36 »
Silvia gehts gut, sie hat uns nur nicht mehr lieb und schreibt deswegen nix  ;D ;D ;D

Ein Glück, daß alles gut ging mit Nesco!
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Es herbstelt in MITTELHESSEN
« Antwort #14 am: 23.10.20, 09:31 »
Soso, die hat uns nicht mehr lieb ?!  :'(
Darfs ein Sprickel mehr sein ?