Autor Thema: MITTELHESSEN trotzen Corona  (Gelesen 64247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.815
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #570 am: 01.07.20, 16:59 »
Wir waren nur zu viert am Präpptisch, hab letztens mal alte Bilder gefunden und entsorgt.

Die Humanies haben halt aufgrund der Spezies nur sehr wenige Präparate, da sind an einem eh schon immer 2 Gruppen glaube ich.

Ich bemühe mich. Ist immer schwierig mit Fotos, die die Pferde NICHT beim Fressen zeigen  :P

Dann reit doch halt so, daß Die das Kreuz nicht weh tut. Schließ einfach die Halle von innen ab, dann sieht's auch keiner  8)
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.170
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #571 am: 01.07.20, 17:05 »

Dann reit doch halt so, daß Die das Kreuz nicht weh tut. Schließ einfach die Halle von innen ab, dann sieht's auch keiner  8)

Tu ich ja. ;D


Nur vier Leute am Präptisch... :o...wie böse musst du da geguckt haben? ;D

Vier Leute am Tisch waren wir höchstens in den Testaten, je nachdem, wen man als Prüfer hatte.

Offline Kiowa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.798
    • Tauschticket
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #572 am: 01.07.20, 17:45 »
ne, ich glaub aus dem Alter für Distanzen bin ich jetzt raus. Ich hab damit ja aufgehört weil die a) die Startgebühren so heftig erhöht hatten, das wird ja nicht besser und weniger geworden sein in der Zwischenzeit, b) weil ich es total Sch.... fand dass plötzlich auf allen Ritten ein Finish stattfinden sollte und das die Leute alle total jibberig auf Sieg geworden sind. Die schönen Zeiten wo man zu viert oder so ins Ziel geritten ist und alle gewonnen hatten die in der Wertung waren, sind schon lange lange vorbei.

[hmlaus]Derzeit kostet es max. 1 Euro / Kilometer, und es gibt auch noch Ritte, wo man gemeinsam gegen die Strecke reitet und es nicht ums Finish geht ;)

Vor allem auf den langen Mehrtagesritten, wo man man jeden Tag in der Wertung beenden kann, wenn einem danach ist, z.B. über die Schwäbische Alb oder von Schleswig-Holstein nach McPomm und wieder zurück. 2013 gab es die "lange Alb", die ging über 10 Tage und 700 km. Gewonnen hat ein Freiberger, auf dem 2. Platz ein Araber, auf dem 3. ein Isländer. Ältestes Pferd mit täglich 50km war Araberstute Silver Charm mit 25 Jahren.  Ebenfalls 2013 hat fast ein ganzes Teilnehmerfeld einen halben Tag an der Elbe Sandsäcke gefüllt, weil wegen des schon 2. Jahrhunderthochwassers in 10 Jahren sowieso alle Straßen gesperrt waren. Letztes Jahr, 2019, haben wir nachmittags nach Zieleinlauf des 2. Tages geholfen, Pferde aus Alt Jabel zu evakuieren.

2024 soll es wieder einen 1000-km-Ritt geben, mit Tages-Etappen um die 60km: Transgermania vom Alpenrand zum Meeresstrand *g* Es wird nach Karte geritten werden. [/hmlein]
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.861
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #573 am: 02.07.20, 07:18 »
Moin moin, das ist ja süss dass Du so schön Werbung fürs Distanzreiten machst Kiowa  :-*
Bei mir um die Eck macht ja die Nina auch immer einen mehrtägigen Kartenritt, der ist auch noch so ein Toller. Vielleicht reit ich da mal einen Tag oder so mit, einfach so als Erinnerungsauffrischung, aber mehr wird das nicht mehr werden. Aber ich habs ja schon geschrieben, die schönen Erinnerungen hab ich ja eh.

Gestern abend war ich in O-Mö und da haben die ersten Mähdrescher ihre Schneisen in die Äcker gezogen. Und bei uns sind auch die ersten Wintergerstenfelder schon ganz gelb. Das geht bestimmt bei uns auch bald los  :D
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.170
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #574 am: 02.07.20, 08:17 »

Bei euch hatt es anscheinend nicht geregnet. ;D

Hier sitzen abwechselnd ältere Herren mit Fernglas an, um herauszufinden, wo genau die Kornweihe im Gerstenfeld meines Nachbarn brütet, damit sie das Stück aus dem Dreschen rausnehmen können.
Hoffentlich klappt es und sie finden das Nest rechtzeitig.



Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.861
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #575 am: 02.07.20, 08:52 »
Heut nacht hat es ein bisschen geregnet. Aber nicht die Menge. Das düfte ab Mittags verdunstet sein.
Oh - Kornweihen ! Da habt ihr aber viele seltene Vögel bei Euch. Braunkehlchen, Kornweihen, was denn noch alles ?

Wir haben einen Rotmilan fliegen und öfter kommt ein Sperber vorbei.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.170
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #576 am: 02.07.20, 09:02 »

Massenhaft Kraniche...die Bauern sprechen schon von einer Plage...typisch. ;D
Vor einiger Zeit ist ein Wiedehopf übers Haus geflogen... aber nur einmal hab ich ihn gesehen.
Am Bach, aus dem sie vor Jahren einen Graben gemacht haben, hab ich auch schon einen Schwarzstorch gesehen und den Eisvogel.
Rot- und Schwarzmilane sind hier "normal", aber die Weihen sind was besonderes.

Hier gibt es ganz viele Birder, mit einer eigenen WA-Gruppe.

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.815
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #577 am: 02.07.20, 09:49 »
Silvia weißt Du was über Bussarde vs. Milane? Früher hatten wir echt viele Bussarde und nur ab und an mal eine Milan. Heute kaum noch Bussarde, aber massenhaft Milane.

Habichte haben wir auch, aber die sehe ich so gut wie nie, die killen halt einiges an Hühnern im Dorf.
Mauersegler haben wir an der Kirche zu hauf und auch immer Falken.

Und die Störche werden immer mehr.
Kraniche immer ein paar und immer einen einzelen Silberreiher, schon seit Jahren.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline carlos

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #578 am: 02.07.20, 12:44 »
Da sagte die Andrea das sie Bilder hochgeladen hat - das musste ich dann doch gleich mal kontrollieren.   8)
Und was finde ich noch? Nasenbilder! Hab ich auch. Und ein Nasenvideo
 https://www.alte-molkerei.eu/bacardi.html
:-) :-) :-)

Da saß ich im Zelt, Bacardi kommt an, legt ihre Nase an meinen Kopf und schläft!
Wir haben da bestimmt 10 Minuten so verbracht...
Schlabbernde Unterlippe und tiefes schnaufen  :D
So wie Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen können,
so fühlen Pferde dass Menschen nicht denken können

Offline Canada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 169
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #579 am: 02.07.20, 13:19 »
Sehr schoen !  Wo die Liebe eben hinfaellt .....
Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt!

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.861
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #580 am: 02.07.20, 13:40 »
Heut ist wohl Canada-Tag, ist das so was wie der Indipendence Day bei dem Amerikanern ??
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Canada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 169
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #581 am: 02.07.20, 18:45 »
Zitat
Heut ist wohl Canada-Tag, ist das so was wie der Indipendence Day bei dem Amerikanern ??

Der war bereits gestern. Ja und nein. Canada Day hat nichts mit Unabhaengigkeit zu tun, aber genausoviel mit Selbstbeweihraeucherung und Patriotismus wie bei den Amis south of the border. Aber nicht mit derselben Eigen-Bauchpinselung. Da sind die Amis Lichtjahre voraus.

Canada Day ist wie Hessentag - nur fuer die ganze Nation.
« Letzte Änderung: 02.07.20, 19:08 von Canada »
Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt!

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.170
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #582 am: 03.07.20, 08:15 »

@Tina...die Greife allgemein teilen sich nicht gerne das selbe Revier.
Letztens hatte ich einen Bericht gelesen, da hat eine Schleiereule das Nest vom Turmfalken leer geräumt, obwohl sie schon jahrelang denselben Turm bewohnten. Die Eule brauchte einfach noch einen Brutplatz und die Falkenküken waren im Weg. :(

Mücke meint der Podium sei doch Kacke. Das war kein Reiten gestern. Muss ich weiter probieren.

@Carlos...Du und Barcadi. :D Was hat die Dame für ein Glück gehabt!

Meine erste Aktion heute Morgen: Mr. Mini den Popo und Schweif waschen. Sah ganz schlimm aus mit der grünen Brühe. Das frische Grün ist aufgefuttert und jetzt geht es an die längeren Stängel und schon läuft er wieder aus. Ich such jetzt mal nach der Hefe.

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.815
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #583 am: 03.07.20, 11:23 »
Schade, daß sich das Gefieder da nicht einigen kann.

Mr. Mini möchte ein Rasenmäherpony sein  ;D

https://www.makana.de/pferd/anwendungsgebiete/verdauung/202/makana-lebendhefe-fuer-tiere-saccharomyces-cerevisae-1-kg-beutel
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.170
Re: MITTELHESSEN trotzen Corona
« Antwort #584 am: 03.07.20, 12:06 »

Danke Tina.
Ich hab mich noch ein bisschen reingelesen und gegen die Hefe entschieden. Haut, Haarkleid und Hufsubstanz sind top, und schwerfuttrig ist er auch nicht.
Ich probier erst einmal Flohsamen und ein Leinsamensubstrat, als 4 Wochenkur. Da wurde Kotwasser explizit erwähnt.
Mal schauen. Das ist so ein lustiger kleiner Kerl und ich habe das Gefühl, mit dem hätte man viel Spaß im Geschirr.
Aber bitte ohne künstliche Sommersprossen. ;D

Mücke und ich sind heute morgen durch die Halle galoppiert...es war so geil. :D :D :D
Wieder mit dem Westernsattel und irgendwie hat es so gut geklappt und wenig gezwickt, dass es so über uns gekommen ist. :D :D

@Tina...viel Spaß beim Kurs!!