Autor Thema: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!  (Gelesen 22563 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #525 am: 21.07.20, 07:53 »
Das Polo hat gestern Wellness genossen. Er durfte inhalieren. Der hier war wieder bei uns am Stall. Und ich bin so stolz auf das Polo. Er ist mit dem Betreiber anstandslos die Rampe hochgeklettert und hat dann brav neben seiner Favoritin 45 gestanden und Solenebel inhaliert.
Genau so anstandslos ist er danach die Rampe wieder runtergestiegen, ganz vorsichtig, mit einer laufenden Rotznase und gut geschwitzt. Also durfte er sich dann erst mal wälzen, und dann an der Longe bewegen. Huuii, da gings ab!
Der LKW kommt im August noch mal, ich weiß nicht, ob das Polo da noch mal mitmachen sollte. Denn eigentlich hat er ja nix.....
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #526 am: 21.07.20, 13:07 »
Tara - braver Polo. Ich find das ja interessant, könnte mir aber vorstellen, dass Shayla da wegen ihrer Platzangst nicht drin bleiben würde (wenn sie überhaupt rein geht).

Wenn es ihm bekommen ist, würde ich das wohl im August noch mal probieren. Uns bekommt Urlaub an der See ja auch, unabhängig von Erkrankungen.

Aktuell pferdetechnisch habe ich nichts zu berichten. Außer das Honey jetzt schon in 3 Wochen, statt in 7 umziehen wird, was mich etwas unter Stress gesetzt hat. Vor allem meine Weideplanung hat das durcheinander gebracht. Ich wollte die Mädels jetzt noch 2 Wochen auf meiner Weide lassen, großzügig zustecken und den Rest ausmähen lassen. Dann sollten die Ponies in den Nachbarort und schon mal ein bisschen was frei fressen, damit das Stück groß genug ist, wenn Honey dazu kommt. Jetzt machen wir es halt anders. Weide wird derzeit stärker portioniert und ich werde noch mal bei den Nachbarn fragen ob ich das kleine angrenzende Stück noch haben kann. Dann haben die Ponies da bis Ende August noch Gras. Platz genug ist jetzt schon und durch die zwei kleinen Weidezelte könnte ich zur Not auch besser unterteilen, wenn es größere Probleme geben würde.
Derweil können die beiden WB meiner Freundin erst mal "mein" Weidestück im Nachbarort anfangen, so dass das auch groß genug ist, wenn wir im September umziehen.
Beim Anhänger ist der TÜV abgelaufen - das wird jetzt nächste Woche gemacht.

Organisatorisch haut das irgendwie hin. Jetzt mach ich mir nur Gedanken ob ich Honey ins kalte Wasser schmeiße - sprich gleich in die komplette Herde - oder ob ich die Weide teile und Honey erst mal nur mit dem Shetty zusammen laufen lasse. Beides hat Vor- und Nachteile.

Und ich mache mir blöderweise Gedanken um Jungpferd alleine auf Anhänger. Was total blöd ist. Hab ich schon öfter gemacht. Shayla hat als Jährling zusammen mit einem andern Jährling einen 500 km Umzug mitgemacht und besagten Jährling hab ich später 3-jährig wieder 500 km zurück gefahren.
Honey war letztes Jahr bei der Fahrt zur Zuchtschau auch total entspannt - die hat im Anhänger keinen Stress. Vermutlich mache ich mir also wieder Kopp um nix...

Ansonsten Katzenterror ::) Ausnahmsweise von allen 4.
Mein allerliebster, nettester Kater, dessen Konstitutionsmittel die Beschreibung "wenn Sie über ihr Tier nichts anderes sagen können, als dass es nur nett ist..." als prägenden Satz hat, hat doch glatt Streit mit dem Nachbarkater angefangen. Absolut untypisch und noch nie vorgekommen. Ich hab die beiden hinter der Hecke knurren hören und ehrlich gesagt die Zwerge im Verdacht. Als ich gucken gegangen bin, saßen mein Finn und der Nachbarskater beide plattgedrückt da, ca. 30 cm Abstand zwischen sich und knurrten sich an. Aber keiner machte Anstalten anzugreifen oder zu gehen. Ich bin dann hin und hab sie angesprochen - und ich hatte den Eindruck sie waren beide wahnsinnig erleichtert, das sie jemand aus der Situation raus geholt hat. Finn ließ sich dann auf den Arm nehmen und ich hab ihn "in Sicherheit" gebracht. ;D Der Nachbarskater war auch sehr erleichtert und ist auf seine Couch gegangen.

Joey, der andere Langhaarkater, hatte dann einen Tag später Ärger mit dem Nachbarskater - das endete aber 1:0 für Nachbarskatze. Ich war Abends bei meiner Nachbarin und wir haben auf ihrer Terrasse Wein getrunken, der Nachbarskater auf einem Stuhl neben mir. Joey wollte wohl gucken wo ich bin und kam fröhlich auf die Terasse - und wurde augenblicklich vom Nachbarskater verjagt (wir waren etwas verwundert wie schnell die beiden sein können).

Die beiden Kleinen sind sowieso der Hammer. Klein-Katze musste ich gestern Abend wieder suchen gehen und habe sie beim übernächsten Nachbarn gefunden - mit noch lebender Maus im Maul, die sie unbedingt mit nach Hause nehmen musste (weil wir ja keine haben ::)). Auf dem Weg nach Hause hat sie die Maus mehrfach fallen gelassen und musste sie neu fangen. Man glaubt gar nicht wie weit so ein paar hundert m sein können. Dann musste ich sie zu Hause davon überzeugen, dass die Maus draußen bleibt... Klappte nicht. Ich bin dann rein und hab die anderen gefüttert - da stand sie dann ohne Maus doch vor der Tür.

Aber irgendwer muss gestern doch eine lebendige Maus eingeschmuggelt haben. Heute Nacht um zwei wurde ich vom hysterischen Mäusepiepsen und knallenden Geräuschen geweckt. Ich habe dann gut 30 Minuten mit Klein Kater im Mäusefangen konkurriert. Er hat sie zwar öfter gefangen, aber immer wieder laufen lassen. Zum Schluss hab ich sie 1x gefangen und aus dam Haus geworfen *seufz*. Die beiden kleinen Katzen waren sehr enttäuscht, Joey irgendwie auch, wobei die Kleinen ihn sowieso nicht an die Maus gelassen haben und Finn war nicht mal aufgestanden.

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 959
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #527 am: 21.07.20, 13:29 »
Tara, schade, hat es das bei uns nicht gegeben, das wäre etwas für Lollo gewesen. Ich würde es an Deiner Ste4lle auch wieder machen, nütz's nichts, schad's nichts sagen die Schweizer. Und wenn hinterher die Nase lief, hat es ja trotz allem etwas gelöst. Und ein gutes Training ist es auch noch.

Lucie, Du und Dein Ponyhof mit Katzengang  ;D Meiner macht das auch manchmal, dass er sich mit irgendeinem Kater aus der Nachbarschaft lautstark anknurrt. Meistens bleibt es beim Knurren, ab und an hat er mal einen Kratzer auf der Nase. Aber ich lass die immer machen (ausser ich habe Angst, die wecken die ganz Nachbarschaft, man glaubt ja gar nicht, welchen Lärm und welche Töne die so zustandebringen  ::)). Die nächtlichen Mausefangaktionen waren bei uns der Grund, dass wir abends dem Kater das Halsband abnehmen, damit er nachts nicht auf die Jagd geht. Wir hatten mal in einer Nacht drei Mäuse, die wir im Abstand von einer Stunde suchen durften, danach war Schluss. Unser Kater hat sich auch sehr gut dran gewöhnt, der kommt gegen 22:00 von der letzten Runde heim und will dann auch erst morgens wieder raus. Allerdings hat er neuerdings meinen tollen (schweineteuren) Stressless-Sessel als Schlafplatz auserkoren, den hat er, seit ich ihn vor 4 Jahren gekauft habe, noch nie auch nur mit dem Hintern angeschaut  ::) Habe jetzt mal eine Decke draufgelegt. Alle anderen Schlafplätze sind jetzt völlig out.

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 959
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #528 am: 30.07.20, 10:24 »
Hallo Mädels, gibt es Euch noch, oder seid Ihr alle in die Ferien entschwunden?

Online Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #529 am: 30.07.20, 11:49 »
ich bin noch da und les immer mal schnell quer. aber hier ist so viel arbeit auf dem schreibtisch, dann ferien bei den kinder... ich packs einfach nimmer zu schreiben  :-[
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #530 am: 30.07.20, 12:13 »
bei mir gibt es auch nicht viel neues.
Meine Freundin wird jetzt wohl RB beim Polo.
Meine Hüfte schmerzt immer noch.
Ich reite hin und wieder.
Und das Polo ist zu dick
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #531 am: 30.07.20, 16:49 »
Kraehe - die Ferien sind ja irgendwann vorbei und hoffentlich geht die Schule dann (erst mal) halbwegs normal los. Meine große Nichte kommt dieses Jahr zur Schule ist schon ganz aufgeregt. Hoffentlich klappt das also nach den Ferien mit der Schule alles wie geplant.

Tara - schön für Polo. Blöd mit der Hüfte.

Hatice - schön das du die Box belebst :D

Urlaub hab ich leider noch nicht. Aber in 4 Wochen....

Pferdemäßig hab ich im Moment nicht wirklich was zu berichten. Shayla und ich machen gerade schöpferische Pause. Bekommt ihrer Figur nicht - aber vielleicht ihrer und meiner Laune. Im Moment ist es einfach etwas hakelig und wir nerven uns gegenseitig. Ponies sind jetzt seit 1 Woche 24 h auf der Weide und ich hab Shayla jetzt immer nur kurz die Ohren gekrault und sie ansonsten nur gefüttert.  Mal gucken ob ich am WE ein bisschen was mit ihr mache.
Unter der Woche wird es auch die nächste Woche so bleiben und am 08.08. zieht Honey ein. Da wird Shayla sowieso erst mal zu nichts zu gebrauchen sein. Und dann mal gucken wie es läuft und wie schnell sich alles regelt.
Grob ist mein Plan erst in meinem Urlaub wieder ein bisschen mehr anzufangen. Da ich dieses Jahr nicht weg fahre, hab ich einige Sachen rund ums Haus und Weide geplant und dann möchte ich vielleicht mit Shayla ein paar mal zum Unterricht fahren (falls Shayla dann schon bereit ist ihre Herde mit dem Eindringling alleine zu lassen). Wir werden sehen.

So find ich es gerade ganz nett, weil der Tag stressig genug ist. Abends in Ruhe Füttern (Ponies kriegen trotz Gras 2x täglich Heu und die Oldies kriegen ihren Brei) und Abäppeln und danach den Ponies beim Fressen zugucken und ein bisschen lesen.
Ich habe gerade ein Buch als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin gekauft, was ich vorweg mal eben (wenigstens) zum Teil selber lese (musste gucken ob es gut ist - eigentlich wollte ich von der Autorin eine andere Serie). Wenn jemand eine nette Unterhaltung sucht: Her Royal Spyness von Rhys Bowen. Ob das wirklich ein guter Krimi ist, kann ich noch nicht beurteilen, weil sie "erst" seit 3 Kapiteln die Leiche gefunden haben und Krimiteil noch nicht richtig in Gang kommt - aber die allgemeinen Beschreibungen der britischen Oberschicht in den 1930ern sind einfach zum Schießen und machen das Buch (bzw. die Serie) wohl aus. Ich werde mir das Buch wohl auch noch mal selber kaufen.

Ansonsten haben die kleinen Katzen ihr Revier mächtig ausgedehnt. Die einzige Straße, wo ich sie noch nicht angetroffen habe, ist die Landstraße (und die sollen sie gefälligst auch weg lassen).
Klein Katze musste ich neulich Abends in der Siedlung einsammeln - das ist noch ein ganzes Stück hinter meiner Weide (wo sie jetzt auch oft ist). Da sie auf dem Weg nach Hause immer wieder abbiegen wollte, hab ich sie dann nach Hause getragen - unter lauten Protesten. Aber immerhin kratzt sie nicht.
Mit Klein Kater hatte ich gestern Abend ein ähnliches Spiel. Wobei er gar nicht so weit weg war - aber geradeaus nach Hause laufen ist halt schwierig, wenn es so viel Ablenkung gibt. Also hab ich ihn auch nach Hause getragen - er hat mich zur Strafe dafür vollgepinkelt. Ich überlege noch ob das ein Versehen oder Protest war. War auf jeden Fall etwas eklig...
Irgendwann werde ich mich wohl damit abfinden, dass sie draußen schlafen. Wobei Schlafen tun sie schon gerne drinnen - nur nicht unbedingt, wenn ich das für richtig halte. Wir werden in meinem Urlaub aber noch mal Katzenklappe üben. Dann können sie zumindest immer in die Sattelkammer.

Online Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #532 am: 30.07.20, 19:48 »
tara,
naja so schlimm finde ich es jetzt nicht. die bespielten polos sind halt wie die galopper, super schlank. aber die oberlinie sieht da manchmal echt gruselig aus. komme ja aus einem polostall. dann lieber so  :)
voll doof mit der hüfte. weiss man was es ist? hatte ich ja auch mal aber bei mir waren es gsd nur die verspannten sehnen und muskeln. wenn arthrose, nimmst du da schon teufelskralle, msm, kurkuma oder sowas in der art und lässt dich nadeln? bei den ernährungsdocs im fernsehn, haben sie immer tolle erfolge mit nahrungsumstellung und entsprechenden gewürzmischungen.

ich hab dafür schon ne ganze weile eine kaputte schulter. leider bringt nadeln, turnen etc.nicht viel. ich müsste einfach mal vom pc weg  :-\
und dann habe ich noch so einen tollen roten hautausschlag am bauch, keiner weiss was es ist. cortisonsalbe, pilzsalbe, ausleiten, nadeln, nix hilft und langsam wird er größer  :-[ tut nicht weh macht mir aber sorgen. nächste woche bin ich bei meiner mutti im bayerischen wald und die hat mir bei ihrem privathautarzt mal nen termin gemacht. muss ich zwar selber zahlen, aber egal.

ich hab überigens endlich meinen dressursattel mit geänderten kissen wieder, sind jetzt vorne kurze kissen dran. seit ende januar war er weg. und die rote läuft richtig gut damit  :D

lucie,
diese katzenviecher, echt mal. meine sind auch manchmal unmöglich. aber man kann auch nicht ohne, was musste ich auch schon über die lachen  ;D

hatice,
ich habs tatsächlich mal 2 jahre ohne pferd ausgehalten, aber dann hat es mich doch wieder gepackt  ;D

charona,
wie gehts euch in holland, was machen die pferde und die hühner?

achso gestern waren wir bei unserem fohlen und der lässt sich endlich auf der weide anfassen und kraulen. der war ja als einzige fohlen total ängstlich. dafür sind die anderen echt kleine fiese abmücken. muss man echt aufpassen nicht gebissen oder getreten zu werden, die sind halt frech wie oskar  ;D
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 815
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #533 am: 30.07.20, 21:49 »
ich find das Polo hat nur ein Bäuchlein. Aber ein Mann ohne Bauch ist ein Krüpel  ;D

Mit der Hüfte ist doof.

Kraehe, könnte das vielleicht Gürtelrose sein?

Fabi hat sich auf der Weide auch nicht anfassen lassen. In der Box nur wenn sie keinen Ausweg fand weg zu kommen.

Online Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #534 am: 30.07.20, 21:55 »
zs,
ne, sieht aus wie allergie. mitte rot und nach aussen dann blasser. tippe ja auf wundrose. dann bräuchte ich mal antibiotika. aber echt schlimm, dass ich mir als geologe über krankheiten gedanken machen muss bzw recherchiere und die ärzte das so lax nehmen. irgendwie alle kein biss mehr. naja heute habe ich mal blut abgenommen bekommen, war auch ein vorschlag von mir  ::)
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 815
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #535 am: 31.07.20, 07:45 »
oh je Krähe. da bin ich mal gespannt.

Da bin ich froh dass mein Hausarzt sich da richtig in´s Zeug legt. Jetzt erst habe ich gesehen dass er auch Blutegel und Akupunktur anbietet  ::)

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #536 am: 31.07.20, 08:00 »

voll doof mit der hüfte. weiss man was es ist?

in der Hüfte ist Arthrose, verursacht durch Verspannungen. Ich bin dabei, die zu lösen. Mit Dehnübungen (Liebscher&Bracht), Akupunktur, Osteopahtie und Thai-Massage. Es wird besser, aber sehr langsam. Ich nehm Wobenzym/KaRazym, Vit. D, Zink, Selen (2 Paranüsse tgl.), Basendrink, Pflanzensäfte für den Stoffwechsel/Leber. Den ganzen Kram muß ich selber zahlen. Aber es hilft wenigstens, ich merke Besserung. Der Orthopäde hat mich nach 10 min mit einem Rezept über 600er Ibu wieder entlassen (neue Hüfte hätte er sofort operiert  :P )
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Online Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #537 am: 31.07.20, 09:51 »
tara,
mehr kannst nicht machen  :-\ und der arzt ohne worte  >:( ich turn mit der scgulter auch nach liebscher & bracht  ;D wird auch besser. aber langes sitzen am pc wirft mich immer wieder zurück.

zs, ein guter hausarzt ist goldwert. hier sind nur bocklose flaschen, sorry. und der einzige gute ist vor 4 wochen gestorben, ich war total geschockt, war irgendwie in den fünfzigern. letztes jahr haben wir noch späßchen gemacht  :'(
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 959
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #538 am: 31.07.20, 10:08 »
Schön, es lebt  :D

Ja, Katzen können manchmal kleine Teufel sein, dann möchte man sie am liebsten erschlagen. Aber meistens machen sie eben doch viel Freude. Meiner bekommt seit heute Morgen wieder Kortisontabletten, die jährliche Kratz- und Blutigschlecksaison hat wieder begonnen. Wir vermuten immer, dass er auf etwas reagiert, was hier in den Reben gespritzt wird, denn er hat das erst, seit wir hier wohnen, und es fängt immer pünktlich Ende Juli an und hört auf, wenn gelesen ist  :-\ Immerhin haben wir es mit dem Kortison im Griff, und er verträgt es gut.

Tara, Arthrose in der Hüfte ist doof. Mein Papa hatte das auch (einseitig), und nachdem das innerhalb eines Jahres so schlimm wurde, dass er wirklich Mühe mit Laufen hatte (und der läuft sehr gerne und sehr viel jeden Tag), und auch nichts half (MSM, Teufelskralle etc.), hat er sich letzten Herbst nach gründlicher Überlegung in einer darauf spezialisierten Klinik operieren lassen und ist total glücklich. Mit dem künstlichen Gelenk hat er null Probleme mehr und kann wieder schmerzfrei laufen. Allerdings ist der nun ja auch schon etwas älter, und bei ihm war einfach altersbedingter Verschleiss, da war das vermutlich sinnvoll. In jüngeren Jahren würde ich wohl auch erstmal alles ausprobieren, was ohne OP möglich ist. Und wenn Du Besserung spürst, bist Du sicher auf dem richtigen Weg, und es braucht noch Zeit.

Kraehe, ja, also ich warte jetzt erstmal ab, bis unser Haus steht, und dann schaue ich mal weiter. Ich schaue schon immer sehr sehnsüchtig, wenn ich unterwegs Reiter sehe, aber im Moment komme ich ganz gut ohne Ross klar und geniesse die Zeit ohne. Mich hält halt immer etwas ab, dass man mit einem Ross so von Dritten abhängig ist, zumindest, wenn man keinen eigenen Stall hat (und auch dann muss man ja noch schauen, wo man z.B. Heu herbekommt etc.). Fehlen tut es mir trotzdem etwas. Schön, dass es dem kleinen Macaron (den Namen finde ich immer noch klasse!) und Cara so gut geht  :D

So, jetzt muss ich noch etwas tun hier, wir haben ja Freitagsnachmittags immer noch frei wegen 10% Kurzarbeit, aber da wir eigentlich mehr als genug Arbeit haben, sind die restlichen 4.5 Tage mehr als ausgefüllt. Morgen ist dann in der Schweiz Nationalfeiertag, da grillieren wir im kleinen Kreis mit den Familie meines Freundes. Mal sehen, ob sich die Gewitter abends lange genug zurückhalten können.

Habt ein schönes Wochenende!

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #539 am: 03.08.20, 08:11 »
Guten Morgen.

Bei uns war das WE unheimlich schwül. Samstag quasi den ganzen Tag auf das Gewitter gewartet, das nicht kam. Sonntag morgen ab 4 Uhr Wetterleuchten, ab 5 dann Regen und ab 6 dann Gewitter. Um 9 (als ich Ponies füttern gegangen bin) dann nur noch Regen. Da war die Luft auch sehr angenehm. Ab Mittag war der Regen dann aber wieder vorbei und dann wurde es wieder schwül (aber nicht ganz so schlimm wie Samstag).

Trotzdem musste Shayla am Sonntag noch eine kleine Runde mit mir spazieren gehen. Wie vorauszusehen ist von der Weide weg gehen was ganz anderes als vom Stall weg gehen ::) Frau Pony fand das auch und brüllte auch wie wild und rannte. Zeitweise wurde sogar das Shetty wuschig. Shayla fand das natürlich dann auch total doof. Ich denke, wenn Frau Pony nicht so einen Aufriss gemacht hätte, wäre es vermutlich besser gegangen. Ich habe zwischendurch echt überlegt einfach aufzugeben und umzudrehen, bin aber dann doch weiter. Als wir dann über die Landstraße waren, hat Shayla auch beschlossen, das mitlaufen ok ist. Richtung Wald waren dann aber wieder viele Bremsen unterwegs, so dass wir nur eine kurze Runde gedreht haben. Frau Pony hatte sich auch wieder beruhigt und es erst gar nicht registriert, das Shayla die Straße runter kam. Erst als wir schon an der Weide waren und quasi nur noch die Weide bis zum Tor umrunden mussten, kam sie angerannt und lief brüllend am Zaun mit.

Durch den Regen hab ich mich Sonntag auch noch an Frau Ponys Hufe gewagt. Ging sogar so ein bisschen was. Und es war wieder dringend nötig. Mal gucken wie jetzt das Wetter so wird. So ein bisschen mehr Regen könnten Weide und Hufe vertragen.

Zum nächsten WE hätte ich es dann aber gerne trocken. Wenn Honey einzieht, wäre mir griffiger Boden lieber. Ich bin schon etwas nervös. Ich hab jetzt  beschlossen sie ins kalte Wasser - sprich gleich in die Herde - zu schmeißen. Ich denke für Honey wäre das grundsätzlich kein Problem. Für Shayla aber. Aber mit Glück ist es dann auch schnell gut. Honey entspricht mit Größe und Farbe ja nicht Shaylas Feindbild. Falls es gar nicht gehen sollte kann ich Honey und Shetty raus holen und zum Stall hoch bringen und dann die Weide teilen. Aber ich hoffe das geht so.

Katzen sind auch wieder der Hammer. Gestern Abend nur 3 Katzen auf dem Hof. Während ich Nr. 4 (Klein Katze) gesucht habe, ist Klein Kater dann irgendwohin verschwunden. Klein Katze hab ich dann gefunden. In meinem Auto :-X Sie muss da rein geklettert sein als ich die Wasserkanister ins Auto gepackt habe und ist dann vom Kofferraum weiter nach vorne geklettert, so dass ich sie nicht gesehen habe. Sie hat gut 6 Stunden im Auto gesessen. Immerhin stand das Auto Nachmittags im Schatten...
Sie war jedenfalls froh befreit zu sein und ich musste sie dann erst mal überreden ins Haus zu kommen. Danach Klein-Kater gesucht. Gefunden beim Nachbarhaus zu meiner Weide, wo er gerade durch ein Kellerfrenster einsteigen wollte. GsD hat er sich dann auf mein Rufen doch entschlossen auf der Fensterbank kehrt zu machen und wieder raus zu kommen. Wenn er in den Keller runter gesprungen wäre, hätte er wohl da schlafen müssen.