Autor Thema: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!  (Gelesen 22562 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #375 am: 08.05.20, 08:15 »
diese elende spritzerei ist echt schrott  >:(

und oh wunder ich konnte meinem pferd gestern ganz gechillt fiebermessen  :o früher hättest du einen freiflug zum mond gewonnen.
bin sehr erleichtert, da wir ja jetzt täglich messen müssen. ich hab mich über massage und kraulen herangetastet, dann fieberthermometer in bobbes, dabei schön schweifrübe weiter schrubbeln  ;D
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #376 am: 08.05.20, 08:38 »
Charona - ich hab neulich fest gestellt, dass auf der Dachterasse meiner Mutter in der Stadt (aber Parknah) mehr Bienen rumschwirren als bei mir. War mir bisher nicht so aufgefallen.
Interessant ist übrigens das ein Kollege, der Nebenewerbslandwirt ist, berichtet hat, dass mittlerweile viel mehr gespritzt wird, da das Saatgut nicht mehr gebeizt werden darf. Da ist jetzt die Frage was schädlicher ist. Beeinträchtigender scheint das Spritzmittel zu sein.

Kraehe - das mit dem Fiebermessen kommt mir bekannt vor. Wobei ich bei Shayla eine Chance hab - der TA nicht. Ich hoffe ihr kommt drum rum. Wie ist es bei euch jetzt mit den Stallzeiten? Hat sich das eingespielt? Und gibt es da neue Erkenntnisse zur Entwicklung oder bleibt das unbestimmt so eingeschränkt?

Shayla hatte gestern Abend wieder frei *seufz*. Aber am WE machen wir wieder was. Und für nächste Woche hab ich es mir auch vorgenommen.

Dann gestern Abend noch interessante Kommunikation ob der Zwerg zu verkaufen wäre. Meine spontane Reaktion war nein, weil eigentlich ein Tier bei mir bleibt, wenn ich es erst mal habe.
Später bin ich doch noch ins Grübeln gekommen. Ich mach mir schon etwas Gedanken wie Frau Pony und das Shetty ein junges Pferd in der Herde verkraften und wie ich in Zukunft zwei Reitponys (ganz so weit ist es ja noch nicht) auslasten soll. Aber anderseits brauche ich mittelfristig ein junges /jüngeres Pferd als Gesellschaft für Shayla. Ich hab zwar im Moment noch nicht so die ganz starke emotionale Bindung zu dem Zwerg, weil ich sie ja nur besuche (und jetzt auch schon ewig nicht da war), aber ich mag die ja schon (sonst hätte ich sie nicht gekauft) und ich denke die wird auch zu mir passen. Charakterlich ist sie (hoffentlich) etwas einfacher als Shayla ohne langweilig zu sein. Shayla macht sich momentan ja auch sehr gut, so dass ich hoffe, dass wir in einem Jahr noch ein ganzes Stück weiter sind und es mehr Routine wird. Dann müsste ich auch die Kapazität für den Zwerg haben (früher ging Frau Pony und Shayla ja auch parallel). Also steht die Entscheidung behalten.

Ende Mai kann ich dann auch endlich mal wieder hin fahren. Ab 18. Mai darf man sogar zu touristischen Zwecken ins Nachbarbundesland einreisen (derzeit dürfte ich immerhin schon zu Sportzwecken - wobei mir mal einer das Problem beim Unterschied - Hinfahren zum Golfspielen = Sport; oder Hinfahren zum Spazieren gehen = Tagestourismus - erklären müsste ???).

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 815
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #377 am: 10.05.20, 09:32 »
Kraehe, konnte gestern den Barefoot Madrid probereiten. Boah ist der bequem. Gekauft. Bin am überlegen,wenn ich mich auch auf Fabi damit wohl fühle, für sie auch einen zu kaufen.

Und oh man mit der Druse. Euch bleibt auch nichts erspart.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #378 am: 10.05.20, 11:17 »
zs,
sehr cool  ;D

vorlallem drehn  die jetzt total hohl im stall, dabei hatten fast alle pferde schon allein über die pfleger kontakt damit. wir haben überwiegend offenstall  ::)
aber ausreiten ist kein problem, denn wer gesund ausschaut ist auch gesund. was für ergoistische menschen. es sind bei uns im wald auch pferde aus anderen ställen unterwegs. und jetzt merkst du erst was da für irre rumspringen  :-X
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #379 am: 10.05.20, 15:15 »
Die haben die Bedeutung von Quarantäne nicht verstanden
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 815
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #380 am: 10.05.20, 17:14 »
Tara, so oder so  :D

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #381 am: 11.05.20, 08:04 »
tara,
wahre worte.

aber die sb selber meinte wohl ausreiten mit abstand ist kein problem  :-X was soll ich da noch sagen. hab mich da gerade eh sehr unbeliebt gemacht.
achso wir haben auch noch katzen im stall die munter zwischen den stalltrakten und offenstallbereich hin und her wechslen. ich sag da lieber nichts, sonst meucheln sie die katzen noch  ::)

so genug aufgeregt. solange die rote noch keine sympthome zeigt arbeite ich sie moderat weiter. samstag hatte ich eine schöne reiteinheit. zunächst im schritt wie ritter sw drei schritt recht, drei links und das über den 90 m springplatz. dann abwechselnd sh, traver und renver. dann die gerittene volte im seitwärts erst für die hinterhand dann für die vorderhand. im trab nur va, später übergänge trab schritt trab. und im galopp aus dem zirkel wechseln, aber nicht die hand wechseln und wieder zurück, also handgalopp, aussengalopp, handgalopp. ist auch super gut aus dem trab nur über verschieben der hüfte angaloppiert. und übergänge nur mit abkippen becken und ausatmen geritten, sehr fein  :D rückwärts fluppte auch.
zum schluss im leichten sitz im galopp und trab noch ganze bahn einfach nur durchschwingen und ausklingen lassen. jetzt organisiere ich mir noch drei stangen, damit ich bischen was für die hinterhand machen kann, wegen ihrer knie.

in die hallen und den longierzirkel geh ich nicht, da ja bei mir aus dem stutenoffenstall eine kranke stute separiert wurde. und sie jetzt der meinung sind cara steckt alle an, also putze ich auch draußen, habe leider meine sachen in der wallachoffenstallgasse, und desinfiziere mir vorher schuhe und hände. achso im offenstall sind einige wallache vorher noch laufband gegangen und dort war pferd nr 1 mit druse täglich drauf, noch fragen  :P und ohne mich wären sie nie auf schuhdesinfektion gekommen. hatte ich gleich zu beginn gemacht und ab dem zeitpunkt auch schon cara draußen geputzt. aber dann ausreiten  ::)

gut für die natur das es jetzt regnet, doof für mich, aber ich bin ja nicht aus zucker, dann renn ich eben mit der longe und pferd übern aussenplatz  ;D

« Letzte Änderung: 11.05.20, 20:14 von Kraehe »
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #382 am: 11.05.20, 08:49 »
Kraehe - dürft ihr jetzt wieder die gesamte Anlage nutzen und nicht nur den Longierzirkel?
Bisschen komisch ist das bei euch schon. Vielleicht sollte man denen das mal als Corona für Pferde verkaufen mit Kontaktbeschränkungen und so ???

Hoffe ihr kommt drum rum. Und ich bin mal wieder froh für mich alleine zu sein...

Regnen tut es hier auch. Gestern war das auch noch ganz schön, weil relativ warm. Seit gestern Abend um 8 ein Sch*** kalter Wind dazu und heute morgen echt sehr ungemütlich kalt und nass. Shayla war auch nicht so begeistert davon zum Fressen aus dem Stall zu müssen.... Ich habe zugegebenerweise ja kurz über Regendecken nachgedacht. Aber eher für die Oldies. Habs aber gelassen. Mal gucken was sie heute Abend so sagen.

Samstag hat Shayla wieder Longenprogramm gemacht. Diesmal das U. Statt Tempiwechsel innnerhalb der Gangart (das geht momentan so fast gar nicht) haben wir Trab, Galopp Übergänge gemacht. Shayla wurde sehr munter, hat teilweise den Galopp auch vorweggenommen - aber was für ein Galopp. Sogar rechte Hand sehr schön bergauf gesprungen. Die Galoppphasen waren durch das Muster auf meinen Longierplatz angepasst etwas kurz - aber dadurch wurde sie dann auch nicht flach. Ich war doch sehr begeistert. Insgesamt finde ich, dass sie sich toll entwickelt. Sowohl vom Temperament her wie auch muskulär. Sie sieht im Moment echt Klasse aus. Ich hoffe ich kann das erhalten...
Dann waren wir noch ein bisschen spazieren. Das gestaltete sich diesmal aber etwas schwierig, da viel Verkehr (Trecker, Autos, Fahrräder, Spaziergänger) war und die Hafis, an deren Koppel wir in mehreren 100 m Entfernung vorbei mussten (die man aber sieht) diesmal völlig frei drehten wegen uns und bockend über ihren Auslauf schossen. Das war dann nicht so richtig was für Shaylas Nerven. Vor allem weil dann auch noch Spaziergänger kamen...
Wir sind dann umgedreht und in die andere Richtung an zu Hause vorbei ins Dorf. Eigentlich wollte ich dann hintenrum durchs Feld nach Hause - da war aber auch wieder Trecker Verkehr *seufz*. Und ich brauch eine neue Brille - ich konnte nämlich Trecker und Fahrer auf die Entfernung nicht zu ordnen und bin dann lieber umgedreht. Im Endeffekt war es der super nette Nachbar, der immer anhält und uns vorbei lässt und wenn Pony sich richtig aufregt, soger den Motor ausstellt. Also hätten wir weiter gehen können. Aber so sind wir halt durch den Ort wieder zurück.
Shayla musste dann direkt vorm Glascontainer äppeln. Äppelhaufen im Dorf machen wir immer alle weg um die Nachbarn bei Laune zu halten. Und so hab ich beschlossen doch gleich mal mein Altglas in der Karre mitzunehmen und zu entsorgen. Hätte mal vorher gucken sollen... Der Container war so was von voll, dass ich nicht ein Glas los werden konnte. Also musste ich den vollen Korb Altglas (zusammen mit der Schubkarre und dem Äppelhaufen) wieder nach Hause bugsieren. Jetzt dauert das wieder ein paar Wochen bis ich den Weg antrete.

Sonntag bin ich dann die Kleeblätter geritten. Schritt und Trab und Übergänge zum Halten und ein bisschen SH. Shayla war ganz gut - ich irgendwie nicht - total steif und schief. Dafür lief Shayla echt gut und hat sich einen Orden verdient. Ich muss wohl doch mal wieder mehr reiten.
Danach sind wir noch mal spazieren gegangen, erst Dorf und durchs Feld zurück. Mit viel Gewieher aber insgesamt ganz ok. Ich muss mal versuchen vielleicht 1x die Woche noch unter der Woche spazieren zu gehen.  Nur am WE ist ein bisschen wenig für Routine.

Ansonsten hat Klein-Kater dieses WE seine erste Jagdbeute mitgebracht. Leider ein Vogel und leider noch am Leben, wenn auch Flugbehindert. Er hat ihn ins Bad getragen und dort los gelassen ::) Man kann sich das Bild vorstellen - 1 flugbehinderter, panischer Vogel, 4 Katzen und ein 10 qm großes Badezimmer. Ich hab gar nicht hingeguckt, sondern nur gehört... Ich habe dann alle Türen und Fenster aufgemacht in der Hoffnung, dass der Vogel den Weg nach draußen findet (ich hatte 0 Chance den Vogel zu fangen oder alle Katzen raus zu bugsieren). Hat er leider nicht. GsD aber auch nicht den Weg in den Rest des Hauses. Klein-Kater war dann wieder erfolgreich und hat den (immer noch lebenden) Vogel in die Sattelkammper geschleppt, worauf ich die Tür hinter ihm zugemacht hab und wieder gehofft hab, Kater oder Vogel gehen raus in die Sheune oder möglichst ganz raus. Statt dessen hat er den Vogel wieder los gelassen und der ist den Heizungsraum. Kater hat wieder gefangen usw. Ich habe keine Ahnung was mit dem armen Vogel passiert ist - seine Leiche habe ich nicht gefunden. Dafür dann 1 Stunde Schäden in Bad und Heizungsraum beseitigt - Rollos und Gardinen runter gerissen, Badablage abgeräumt, Federn und Vogelscheiße überall. Ausnahmsweise bin ich mal echt froh über mein Bad mit "Schlachthausatmosphäre" wie ein Freund das mal so schön bezeichnet hat. Da die Wände bis unter die Decke gefliest sind, konnte man die Vogelscheiße überalle leicht abwischen :-X

Na ja Katerchen war stolz. Ich hoffe er fängt und tötet dann doch irgendwann mal Mäuse.

Immerhin gehörte der Vogel nicht zu meinem in der Scheune nistenden Schwalbenpaar. Die sind Stand gestern Abend noch zu zweit. Die kleinen Katzen sind da sehr geschickt und ich hoffe die Vögel sind schneller. Die Vögel fliegen durch ein Fenster in die Scheune. Der obere Teil des Fensters ist gekippt, so dass ein 30 cm Durchlass da ist und das gekippte Fensterteil ist leicht schräg. Die kleinen Katzen klettern auf den gekippten Teil des Fensters und warten auf die Schwalben. Unglaublich.
Immerhin ist der Durchlass durch das gekippte Scheunenfenster so groß, dass die Katzen sich da nicht einklemmen können. Aber gekippte Fenster im Haus wird es dies Jahr wohl nicht geben. Was zumindest für den Heizungsraum echt doof ist. Aber nachher versuchen die da auch durchzuklettern und das ist definitiv zu eng.
« Letzte Änderung: 11.05.20, 09:07 von Lucie »

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #383 am: 11.05.20, 14:30 »
hallo Mädels,

Regen, wo? her gestern abend maximal dreieinhalb tröpfchen, seufz.

ich kann den wirren Corona Regeln aktuell gar nicht mehr folgen, insofern: carpe diem. und schön, dass Cara fit ist, ansonsten lasst euch nicht verrückt machen!

Bin ein wenig neidisch auf euch, habe selber pferdemässig am Wochenende nix gemacht, gibt immer viel zu tun, und da es dem Röschen nicht so gut ging, hatte ich die Flagge auf halbmast und bin dann nicht so motiviert. Wenn dann auch noch der Satteln nicht passt, seufz.

Lucie, stell doch mal ein Bild ein von Shagyla! was du schreibst, klingt so nett und positiv  :-*

Zu Katzen und Vögeln kann ich mich nicht äussern, wohl aber zu Hühnern und Vögeln  8) 8) 8) Killer-Lotte, die neulich schon eine Maus erlegt hat, lief heute triumpfierend mit einem toten Vögelchen im Schnabel, hat sich unter die Hortensen verkrochen und ich nehme an, das kleine Ding genüsslich verzehrt.


Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #384 am: 14.05.20, 09:19 »
was ist denn hier los? wie geht's euch?

nun, pferdemässig habe ich gestern endlich das RÖschen longieren können. Immer wieder erstaunlich, wie geschmeidig sie nach einer (Zwangs-)pause ist. Es geht ihr langsam wieder besser, vor allem, wenn es nicht so schwül warm ist.

dann hatte ich stunde mit dem Tsjalkje. Eigentlich hatte ich gehofft, dass ich Röschens Sattel zumindest kurzfristig hätte gebrauchen können, er lag auch nett auf dem Pferd. Aber mit Reiterlein und angegurtet leider, leider, leider. Ja, das Tsjalkje hat in den Jahren bei uns wirklich eine nette Figur bekommen. Alles schwammige ist weg und die einschlägigen Fettdepots sind verschwunden, zusammen mit dem Sommerekzem. Ja, was Ernährung alles so ausmacht. Nun denn, die Stunde wurde entsprechend der Handarbeit gewidmet. Und das macht sie inzwischen wirklich klasse. Sie hört zu und versucht zu verstehen und dann zu machen. Somit standen die viertel-pirouetten auf dem Plan, Renvers-Volte aber auch Schulterherein im Trab, das hatte uns an der Hand lange Kopfzerbrechen bereitet.

Habt einen schönen Tag ihr lieben! 

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #385 am: 14.05.20, 13:16 »
Schön, dass es Roos wieder besser geht und sie gut mit macht.
Tsjalke hört sich auch gut an. Wann hast du wieder einen Sattel für sie?

Du hattest vor ein paar Beiträgen mal was von einem Mittel geschrieben um Hufe weicher zu bekommen. Kannst du mir da noch mal einen Namen nennen? Bei uns ist es schon wieder so trocken und Frau Ponys Hufe müssten mal wieder...

Ich hab nichts pferdemäßiges zu berichten. Ponies gehen Abends auf die Weide. Wegen zwei total bescheuerter Straßensperrungen auf dem Arbeits- bzw. Heimweg war es jetzt Abends auch immer etwas später und ich hatte nach dem Abholen von der Weide keine wirkliche Motivation mehr noch was zu machen. Und morgens komm ich noch nicht so richtig in Gang. Aber irgendwann muss sich das wieder ändern.

Ponies sind fit und freuen sich übers Gras. Shetty ist aber auch immer wieder froh, wenn es wieder nach Hause geht. Sie schläft gerne in der Box. Gang zur und von der Weide ist jetzt auch zivilisiert - wobei Shayla momentan am pflegeleichtesten ist. Bei ihr bin ich ja auch immer am strengsten - die beiden Oldies dürfen sich da viel mehr raus nehmen und tun das teilweise auch.

Ansonsten habe ich gestern noch meine schönen Katzen mit  kitschigen Bernsteinhalsbändern entstellt. Sieht total doof aus (jedenfalls bei den Kleinen, bei den großen Langhaarkatzen sieht man die Halsbänder nicht). Angeblich soll das ja gegen Flöhe und Zecken helfen. Da der eine Kater gegen jegliches Spot on (ob Chemie oder Natur) allergisch ist, suche ich nach Alternativen gegen Flöhe. Ich bin gespannt ob es einen Effekt gibt und wie lange die Halsbänder halten (die haben eine Sollbruchstelle - sonst wäre mir das zu gefährlich). Akzeptanz bei den Katzen ist nach anfänglicher Verwunderung besser als gedacht. Bisher hat keiner versucht das Hasband gezielt los zu werden.

Pony Fotos einstellen scheitert derzeit an der Technik. Ich hab die Bilder nirgends online. Mit Tapptalk soll es ja direkt vom Handy gehen - ich weigere mich aber derzeit die Datenschleuder zu installieren. Mir recht da schon Whatsapp.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #386 am: 15.05.20, 08:17 »
moin mädels,
melde mich mal kurz von der corona drusefront  ::) erste feststellung beides macht birne weiche bei einigen menschen, mindert das logische denkvermögen und macht extrem unhöflich, unsozial und respektlos  :-X
unsere sb hat die stall wa verlassen, da sie dort wirklich unmöglich angegegangen wurde. in den unterschiedlichen stallchats (wir haben ja offenställe gestrennt nach geschlechtern und noch einige boxentrakte) wird gerade sowas von fies gemoppt, dass ich schon überlegt habe den chat zu verlassen. leider brauche ich die infos für die coronastallslots.

achso wir dürfen schon die ganze anlage benutzten (2 hallen, longierzirkel und großer springplatz), aber ich gehe aus rücksicht auf die anderen (wir hatten leider in der stutenherde einen drusefall) nur noch auf den aussenplatz/springplatz.

aber noch etwas erfreuliches, am 12.5 ist mein fohlen auf die welt gekommen, ein kleiner hengst soll jetzt macaron heissen  :D

charona,
wir wäre es mit einem barefootsattel  ;D ich bin immer noch sehr angetan und reite zz nur noch damit. mein dressursattel ist ja seit ende januar beim sattler  ::)

lucie,
ich bin aber auch gerade total schlapp und lustlos, liegt vielleicht auch am wetter und bei mir halt noch an der stall- und schulsituation.
bei uns gibts noch keine weide, gras noch viel zu wenig und ich denke auch mit druse, keine gute idee  :-\

euch allen einen sonnigen freitag  :)
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 815
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #387 am: 15.05.20, 09:28 »
Barefootsattel. Daumen hoch. Sind zwar hässlich außer den Madrid.

Bei Aimée passt kein Baumsattel. Ich weiß nicht wieviel wir da probiert haben. Mein jetziger Baumsattel ist von Sommer / Dakar. Ein wundervoller Sattel. So bequem. Ich habe ihn auf meine andere Stute umändern lassen, da sie eine bessere Sattellage hat.

Aber auch für sie bin ich am überlegen ob ich auf den Barefoot Madrid wechsle. Mal schauen.

Bernsteinketten haben meinen Hunden nichts gebracht. Es gibt noch so andere Ketten, die "Steine" sind weiß. Leider weß ich den Namen von diesen Ketten nicht mehr  ::) hat aber auch nicht geholfen  ;D

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #388 am: 15.05.20, 09:40 »
zs,
gell der madrit ist super  ;D

achso zecken und co. schonmal kokosöl probiert? soll auch helfen, allerdings haste dann immer so klebrige schnitzel in der wohnung rumliegen  ;D meine katzen fanden es doof. sie vertragen gsd ab und an etwas chemie. aber bei uns isses mit zecken auch echt schlimm  :P
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 815
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #389 am: 15.05.20, 10:03 »
jahaaaaaaa Kraehe. Sooooo toooooll. Aimée liebt Baumlossattel

Kokosöl bringt auch nix. Habe die Hunde darin gebadet  ;D Gegen Zecken hilft nix. Außer abfackeln. Ist aber blöd wenn sie an den Tieren sind  ::)

Wir sind hier auch im Zeckenhoheitsgebiet  >:(