Autor Thema: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!  (Gelesen 22548 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #165 am: 24.02.20, 07:28 »
oh nein, die arme marie  :'(

wetter geht mir auch gerade total auf die nerven, vorallem die kombi wind und regen inklusive temperatur rauf und runter  :P
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Online Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 814
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #166 am: 24.02.20, 07:54 »
och man Charona. Das ist so traurig mit der kleinen Marie  :'( :'( :'( aber sie hatte wenigstens noch ein wunderschönes Leben bei dir

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #167 am: 24.02.20, 07:59 »
Charona - dein Verlust von Marie tut mir auch leid. Vor allem weil sie ja jetzt doch wieder der Prognose immer noch gut drauf war.

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 959
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #168 am: 24.02.20, 08:05 »
Oh Charona, die arme kleine Marie  :'( :'( :'( Ich wusste gar nicht, dass Hühner nicht schwimmen können. Das sind wohl die Tücken eines Lebens in Freiheit. Immerhin hatte sie noch eine sehr schöne Zeit bei Dir  :-* Gute Besserung auch an Deine Mutter, dass sie sich schnell wieder erholt!

Lucie, schön, dass Shayla sich jetzt doch entschlossen hat, ein Reitpony zu werden, klingt wirklich sehr positiv, Eure Entwicklung  :D

Ach ja, so Katzengeschichten kann ich auch erzählen. Einmal lag in der Wohnung ein Eidechsenschwanz, den Rest dazu habe ich nie gefunden. Das hat mich aber sicher zwei Wochen lang verrückt gemacht, weil ich mir immer vorgestellt habe, in der Wohnung flitzt irgendwo eine (evtl. verletzte) Eidechse rum  :P Und halbtote Mäuse waren auch so eine Spezialität, die taten mir immer unendlich leid, umbringen konnte ich die nicht (zum Glük hatte ich damals einen netten Nachbarn, der das dann erledigt hat  :-\), und der Tierarzt hat mir auch einen Vogel gezeigt, als ich mal angefragt hatte  ::) Ganz klasse auch ein kleiner Vogel, den Einstein mal mitbrachte, der hat auf der Flucht durch die Wohnung alles vollgek...ckt und massenhaft Federn verteilt. Als ich abends von der Arbeit heimkam, sah's aus wie auf dem Schlachtfeld. Immerhin hatte der Vogel keinen Kratzer abbekommen, den konnte ich dann bei der örtlichen Vogelschutzwarte zum Aufpäppeln unterbringen. Und seit wir mal in einer Nacht dreimal aufstehen mussten, weil der verflixte Kater im Abstand von nicht mal einer Stunde Mäuse von draussen reingebracht hat und mit denen durch die Wohnung getobt ist, hat er nachts Ausgangssperre. Seitdem ist echt Ruhe, wobei der Kater ja nun auch schon älter und vielleicht etwas weniger jagdfreudig oder weniger erfolgreich ist.

Mit dem Wetter habt Ihr im Norden ja echt Pech gehabt bislang. Wir hatten am Wochenende nur mässig Wind, und es war trocken, am Samstag sogar sonnig bei 15°C. Habe das am Samstagnachmittag zum Joggen genutzt, und gestern sind wir eine längere Runde spazierengegangen. Aber die Woche soll es auch mies werden, ab morgen dann nass und ab Mittwoch kälter und evtl. Schnee bis runter, der aber nicht liegenbleiben soll. Dabei blühen die Krokusse schon so schön, ich hätte jetzt Lust auf Frühling  :P

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #169 am: 24.02.20, 12:46 »
kennt ihr das video schon von ab?
https://www.youtube.com/watch?v=q1SoD6jznV8
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #170 am: 24.02.20, 17:03 »
oh Mädels, danke für eure lieben Worte. Ja, es ist traurig! und ja, Hatice, das hast du wunderschön formuliert

Das sind wohl die Tücken eines Lebens in Freiheit.

ansonsten bin ich eben immer noch traurig und das Wetter trägt nicht zu einer besseren Stimmung bei: Starkregen und Sturm, seufz. die Mädels haben nunmehr seit Donnerstag nix mehr gemacht.

Eure Katzengeschichten  :o :o :o :o da sind ja meine Hunde völlig harmlos

Video von Kraehe schat ich mir jetzt an. bin gespannt. Habt einen schönen Abend

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #171 am: 25.02.20, 13:04 »
Krähe, das Video ist nett, macht mir wieder Lust auf Handarbeit.

Charona, wie tragisch, die arme Marie.... :'(

Am Freitag bin ich wieder mal geritten, und es ist mir erstaunlich gut bekommen.
Jetzt komme ich leider erst wieder am Freitag dazu, mich mit dem Polo zu beschäftigen. Finde ich sehr schade, aber ich muß mich da jetzt um meine Fitness und Gesundheit kümmern. Ich hoffe, er weiß und spürt, daß ich viel an ihn denke....
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #172 am: 25.02.20, 13:17 »
Krähe, das Video ist nett, macht mir wieder Lust auf Handarbeit.


und der erste Teil ist auch sehenswert
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #173 am: 25.02.20, 14:13 »
tara,
1 teil muss ich noch nachholen  :)
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #174 am: 26.02.20, 08:20 »
Die Videos fand ich jetzt beide gut. Danke Krahe für den Link.

Vor allem die Seitengänge an der Hand werde ich mir noch mal angucken. Vielleicht krieg ich das mit dem Travers dann mal irgendwann hin. Die Methode das Pferd beim Travers von außen zu führen kannte ich nicht. Ich glaube das könnte funktionieren...

Bei uns waren heute morgen die Felder weiß. Obwohl ich Schnee mag, brauch ich das jetzt nicht mehr. Es wird auch nicht liegen bleiben. Hier in der Stadt liegt auch nichts.

Gestern Abend hab ich schon mal wieder das Wetter verflucht. Den ganzen Tag war es schön, teilweise sonnig. Als ich nach Hause gefahren bin, fing es an zu regnen.... Aber es hat dann netterweise noch mal für eine Stunde aufgehört, so dass ich Shayla doch noch an der Longe hatte. Das war alllerdings erst mal etwas hakelig, weil Shayla meinte sich ganz doll vor einem Schatten zu fürchten (der immer genau an der Stelle ist, wenn das Licht an ist- d.h. im Winter jeden Abend). Aber mittlerweile ist das einfach eine Frage wer den längeren Atem hat. Sie wird nicht mehr komplett hysterisch und deswegen kann ich dann einfach Volte um Volte verlangen bis sie einsieht, das da kein Problem ist. Sie hat es dann auch schneller eingesehen als ich erst gedacht hatte. Danach war sie dann ganz brav und entspannt. Der Schritt ist mittlerweile an der Longe wirklich schön geworden. Am Trab müssen wir noch arbeiten. Aber teilweise wird es auch am Boden liegen - diesen Sommer muss ich mal neuen Sand kommen lassen. Teilweise kann man schon die Paddockplatten erkennen.

Hoffentlich hält das Wetter heute Abend auch. Donnerstag und Freitag wird Shayla nämlich auf jeden Fall frei haben, weil ich da keine Zeit habe.

Katzen sind immer noch lustig. Ich hatte ja für die Kleinen 2 zusätzliche Katzenklos aufgestellt. Die waren aber klein und ohne Deckel. Jetzt sind die Kleinen ja schon sehr groß (vor allem der Kater) und einer meiner großen Kater geht auch immer auf die kleinen Klos (die dann immer sehr schnell voll sind und auch mal Kippfen, wenn sich 6 kg Katze auf den Rand setzen). Also hab ich jetzt das erste kleine gegen ein großes (und mit Deckel, dann fliegt das Katzenstreu nicht so durch die Gegend) ersetzt. Das war gestern Abend das Highlight. Rein, raus und drüber. Und die Zwerge haben festgestellt, dass es (inzwischen) ziemlich eng wird, wenn sie zu zweit durch den Eingang wollen ;D
Generell sind die Klos mit Deckel für die Kleinen das Ding. Einer ist drin und scharrt - dann fängt der andere von außen an alles zu untersuchen und an den Deckel zu klopfen. Echt zu schön.

Klein Kater pubertiert auch gerade schon so richtig. Es wird Zeit das er kastriert wird. Zweiten Hoden kann ich aber immer noch nicht fühlen (er hält aber auch nicht so still, dass man mal in Ruhe gucken bzw. fühlen könnte). Da unser TA so blöde Kleintiersprechstunden hat, bin ich jetzt am überlegen ob ich gleich einen Termin in der Tierklinik machen soll. Ich bin noch unentschlossen und hoffe er hält sich mit derm Markieren noch zurück. Da er ja (noch) nicht raus geht und seine Schwester jetzt kastriert ist, kann ja sonst nichts passieren. Mitte März hätte ich eine Woche Urlaub - da könnte ich das alles in Ruhe erledingen. Ist aber eben noch ein bisschen hin.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #175 am: 26.02.20, 09:47 »
ja, Kraehe, danke für den Link! das Handarbeitsvideo fand ich sehr schön, hier sieht man deutlich, dass man den pferden "helfen" will, zb wenn der Travers auf die eine Art nicht klappt, vielleicht dann von aussen geführt. Es geht also um den positiven Effekt der Bewegung auf das Pferd und nicht darum, was ich bei den hiesigen Branderuppern so oft sehe: das Pferd soll travers laufen, versteht die zugegeben manchmal etwas besondere Hilfengebung nicht, und dann eiert man von einer frustration zur anderen, und verliert wertvolle zeit an Gymnastizierung. könnt ihr mir folgen?

Lucie, du arme! hier wurde es gestern abend erstaunlich frühlingshaft und somit habe ich beide mädels auf dem abgesteckten reitplatz freigearbeitet. oh, was haben sie sich gefreut, gepupst und gebuckelt, das musst einfach mal raus. anschliessend waren wir alle sehr zufrieden. dafür hat's die ganze nacht geschneeregnet und heute morgen war land unter.

die Kätzchen :) im endeffekt macht es wohl úberhaupt nichts aus, welches Tier man sein eigen nennt. so man einfach hinschaut und geniesst, sind sie alle toll. ich weiss noch, damals, als unser alter nachbar schafe hatten: sie kamen jeden morgen und begrüssten mich, wenn ich die Pferde rausgestellt habe, und im Laufe der zeit stellte ich fest: auch jedes schaf hat seinen Charakter.

unsere Resthühner sind herrlich. jetzt "helfen" sie beim Ausmisten: sitzten, sehr praktisch, auf der schubkarre. Lottchen hat gestern dann noch in den warmen mist ein Ei gelegt  ;D jetzt muss ich schnell raus: sie sitzen vor der Türe und wollen ein erstes leckerchen

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #176 am: 02.03.20, 08:32 »
Wir hatten doch jetzt glatt ein sonniges WE mit erträglichem Wind. Nachts hat es dann gestürmt und geregnet - aber das stört mich ja nicht (so).

Vor allem gestern hab ich das Wetter richtig genutzt. Stall gründlich gemacht, Misthaufen gepackt, alle 3 Ponies gründlich geputzt und Shayla an die Longe genommen. War sehr schön. Shayla hatte allerdings Anfangs an der Longe wieder mehr HS Symptome. Das ist aber im Frühjahr auch normal. Und es hat sich dann recht schnell gegeben. In der Halle hat sie bisher gar keine Probleme. Das alles bei Sonne, nur leichtem Wind und im Hellen. So langsam geht es wieder aufwärts.

Am Samstag war ich mit Shayla bei meiner RL. Die Umstände waren nicht ideal. Shayla hatte Dienstag das letzte mal was getan (Mittwoch Schneeregen  und Platz unter Wasser, Do und Fr hatte ich keine Zeit) und in der Halle stand noch zum Wässern der Rasensprenger. Shayla hat den schon vom Putzplatz aus gesehen und sich gleich aufgeregt. Aber sie hat sich zusammengerissen und ich hab mich sogar getraut sie zum Satteln anzubinden, allerdings mit großer Schlaufe und Strickende in der Hand, so dass ich sie jederzeit los machen konnte. Vor einem Jahr hätte ich sie vermutlich gar nicht angebunden - oder gleich los machen müssen.
In der Halle wurde es dann erst mal nicht viel besser, weil der Rasensprenger Pfützen hinterlassen hatte. Pfützen draußen sind ok, aber in eine Halle gehören keine Pfützen und deswegen fressen die Hallenpfützen kleine Ponies. Ich hab sie dann ein paar mal an den Pfützen vorbei geführt und nachher longiert. So richtig toll fand sie es aber nicht. Ich bin dann trotzdem aufgestiegen und unterm Sattel war es im Schritt dann etwas besser - wenn ich die richtige Einflugschneise zu den Pfützen gefunden habe (hatte vermutlich was mit Lichtreflektion in den Pfützen zu tun). Wir haben dann ein bisschen auf dem Mittelzirkel (ohne Pfützen) Zirkel verkleinern und vergrößern gemacht. Im Schritt ging das auch sehr gut. Im Trab war Shayla sehr fest im Rücken - da hat man den Stress doch deutlich gemerkt. Sie ist aber nicht unter mir weg gelaufen und hat sie sehr bemüht.
Wir haben dann versucht sie über Seitengänge lockerer zu bekommen. Erstaunlicherweise war diesmal SH durch die ganze Bahn wechseln unser Ding. Das ging wesentlich besser als an der langen Seite. Irgendwann hatte ich dann auch das Gefühl das der Rücken etwas in Bewegung kommt.
Insgesamt war das keine Sternstunde, aber ein guter Erfolg für uns. Vor einem Jahr wäre ich vermutlich nicht mal aufgestiegen. Und Shayla hat sich beim Reiten zusehends mehr entspannt. Wird also.

Dann war Nachmittags noch die Freundin meiner Freundin zum Hufe machen da. Hat bei allen 3 gut und schnell geklappt. Auch Frau Pony stand relativ gut. Das bestätigt meine Beobachtung, dass sie momentan wenig Probleme mit ihrem Hinterbein hat.

Leider kommt die Hufpflegerin wohl erst wieder Ende Mai zu Besuch. Also muss ich in der Zwischenzeit dann wieder selber ran. Aber es ist so viel einfacher, wenn einmal wieder richtig Grund drin ist.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #177 am: 03.03.20, 09:29 »
morning ladies! sonniges Wochenende, erträglicher wind? Lucky You. und dann vor allem die Zeit nutzen, gelle? immer wieder schön, wenn man rückblickend feststellen kann, dass sich so vieles schon positiv verbessert hat und dann man eben doch Fortschritte als Team macht.

wir konnten am Wochenende zum Glück auch was machen, es war ab und an trocken aber immer noch sehr stürmisch, so auch das Roos. aber anyway, diese pausen sind sehr schecht für Ihre Lungen, überhaupt das Wetter. dann hatte ich mir ein Tuuli video zur VOrbereitung für die Piaffe angeschaut. https://www.youtube.com/watch?v=gi7GqGZkbiI und hab gestern mit dem Tsjalkje mal so die allererste übung ausprobiert. Fazit: ausbaufähig, gestern stand sie auf dem sogenannten schlauch, heute auf der stallgasse konnte ich sie schon ein paar schritte rückwärts locken als ich hinter ihr stand.

wenn das wetter heute ein bischen anständig bleibt, werde ich beim ROos in den Sattel klettern, ist lange her, dass ich geritten bin.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #178 am: 06.03.20, 08:57 »
Guten Morgen.

Die Sonne hat sich leider wieder verabschiedet. Bisher hatte ich immerhin Abends Glück und der Regen hörte dann auf, so dass Shayla doch noch an die Longe konnte (musste). Heute sieht die Vorhersage nicht so gut aus.
Ein Kollege, der Landwirt im Nebenerwerb ist, meinte es müsste noch ca. 14 Tage so weiter regnen - dann wäre alles gut.
Mh... ich befürchte der Wettergott hält nichts von meinen Kompromiss tagsüber trocken und Nachts für 4 Wochen durchregnen ;)

Ich hoffe das es morgen zumindest zwischendurch mal trocken ist. Ich wollte die Sache mit dem Travers an der Hand von außen geführt mal ausprobieren. Abends hab ich für Experimente keinen Nerv - da bleiben wir lieber bei der Routine und Shayla hat diese Woche brav Equikinetik gemacht. Sonntag geht es dann wieder zum Unterricht.

Charona - das Video hab ich nur kurz mal ohne Ton betrachtet. Guck ich mir am WE mal in Ruhe an und mit Ton (ist sicherlich effektiver ;D) an. Piaffe ist ja für mich sehr weit weg  - aber geschlossen stehen und rückwärts ist ja machbar. Rückwärts ist ja das Horsemanshiprückwärts  - müsste ich glatt mal probieren ob sich Shayla noch dran erinnert.
Probierst du das mit Roos auch oder kann die das schon?

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #179 am: 06.03.20, 09:40 »
ich glaube, unser Reitplatz wird nie wieder trocken...  :'(
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)