Autor Thema: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!  (Gelesen 22542 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #150 am: 19.02.20, 10:16 »
Das Polo hört sich nach sehr viel Spass an, finde ich.
ja, es ist sehr schön zur Zeit. Leider habe ich so viele Termine, Physio und sonstige Behandlungen, daß ich unter der Woche nicht zum Pferd komme. Ich habe die SB gebeten, ihn oft in die Führanlage zu tun.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 959
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #151 am: 19.02.20, 10:58 »
Tara, manchmal muss man sich auch um sich selbst kümmern - und mit Schmerzen ist Reiten ja je nachdem auch nicht so doll. Das Polo ist ja gut versorgt und hat Auslauf, er wird's Dir verzeihen. Und Pausen sind ja nicht immer schlecht (kreative Pausen und so, hatten wir ja schon öfter mal, das Thema), noch dazu zur jetzigen Jahreszeit.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #152 am: 19.02.20, 16:57 »
ja Tara, kümmere dich nun erstmal, dass du wieder richtig fit wirst. ich weiss, für uns reiterlein ist das ungewöhnlich :)

oh, danke für eure Komplimente zu den stories aus Hühner-City, sie sind aber auch wirklich zu herzigst! heute war ich zb recht zeitig unterwegs und kam er gerade heim, oh weia, als ich aus dem Auto stieg und hier auf die Patio kam, da war die Freude gross. Immer noch zum schiessen, wenn sie halb flatternd fliegend oder im Dauerlauf angerannt kommen. immer noch erstaunlich, dass die beiden Hühnerdamen aus der schlimmen Käfighaltung sich körperlich so doll entwickelt haben und wieder laufen !!! können.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #153 am: 20.02.20, 10:03 »
hatta ich gesagt, dass das Tsjalkje sich so toll entwickelt? gestern haben wir an der Hand gearbeitet, die Seitengänge im Schritt sitzen nunmehr wirklich gut, auch die Traversale funktioniert in beide Richtungen. Schoolhalt-vorbereitung läuft und tatatataaaaa, an der Hand traben funktioniert auf einmal. lange Seite, kleine Volte, lange Seite. Es ist hat nur fürs Frauchen ein wenig äh, anstrengend.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #154 am: 20.02.20, 11:22 »
so hast du dein workout auch gleich erledigt.
Was haben wir Reiterlein es doch gut, Normalsterbliche müssen extra ins Fitnessstudio und stumpf auf dem Laufband laufen.... ;D
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #155 am: 20.02.20, 11:59 »
ja, ne? und dadurch, dass wir den Naturgewalten ausgeliefert sind, haben wir auch noch ein intaktes Immunsystem und sind so gut wie nie krank. ich finde, der chef sollte einen Teil der Unterhaltskosten für die Pferde tragen  ;D

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #156 am: 20.02.20, 12:13 »
ich finde, der chef sollte einen Teil der Unterhaltskosten für die Pferde tragen  ;D
gute Idee.... finde ich...
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 959
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #157 am: 20.02.20, 12:58 »
so hast du dein workout auch gleich erledigt.
Was haben wir Reiterlein es doch gut, Normalsterbliche müssen extra ins Fitnessstudio und stumpf auf dem Laufband laufen.... ;D

und dadurch, dass wir den Naturgewalten ausgeliefert sind, haben wir auch noch ein intaktes Immunsystem und sind so gut wie nie krank.

Kann ich als jetzt Nichtreiter voll bestätigen! Seitdem ich (leider) nicht mehr bei Wind und Wetter abends in den Stall muss, hatte ich erstmal einen schönen, langwierigen grippalen Infekt. Und die Bewegung durch's Reiten / Abäppeln / Rumwuseln im Stall fehlt mir auch, versuche das durch Laufen auszugleichen, funktioniert aber wegen innerem Schweinehund und Terminen in der Firma auch nur so halb  ::). Habe schon überlegt, mich neben dem Pilates noch irgendwo bei einem Fitnesskurs anzumelden oder abends mal schwimmen zu gehen, aber habe mich noch nicht dazu durchringen können. Mein Freund wollte mich schon mit zu seinem Fitnessstudio nehmen, hätte den Vorteil, dass er auch wieder regelmässiger ginge wegen gegenseitiger Motivation und Niederringen des inneren Schweinehundes  :P Aber Sport drinnen ist irgendwie nicht so mein Ding.
Immerhin haben wir jetzt endlich mal die Bikes zum Service gebracht, so dass wir die wieder rausnehmen können oder sogar zur Arbeit radeln, wenn das Wetter wieder beständig und die Tage lang genug werden.

Beim Pferd habe ich mich irgendwie nur selten gefragt, ob ich noch in den Stall soll oder reiten (klar, gab auch Tage ohne), ich habe das einfach gemacht, ohne das es ein Müssen war. Das macht für mich irgendwie den Unterschied zum Fitnessstudio aus.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #158 am: 20.02.20, 13:32 »
ich habe das einfach gemacht, ohne das es ein Müssen war. Das macht für mich irgendwie den Unterschied zum Fitnessstudio aus.
*zustimm*
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #159 am: 21.02.20, 08:23 »
*zustimm*

Also als SV muss man schon öfter mal, auch wenn man keine Lust hat. Aber auch das müssen fällt leichter- die Tiere haben nun mal Bedürfnisse und wir Verantwortung. Wenn man sich dann erst mal durchgerungen hat, wird man ja auch in der Regel belohnt. Und wenn man nur entspannt den Ponies beim Fressen zusieht (ich find das total entspannend).

Hier war das Wetter gestern wieder unterirdisch *seufz*. Und für das WE Regen und Wind angekündigt.... So langsam reichts. Trotzdem muss Shayla heute und morgen irgendwie ran. Sonntag geht es zum Unterricht. Soll ja ausnahmesweise nur windig sein und keine Sturmböen (bisher). Und in der Halle ist es wenigstens trocken...

Dafür hab ich gestern dann mal wieder etwas aufwändiger gekocht. Ständig behindert durch den kleinen Katzenmann. Jedenfalls solange bis er eine Chilli geklaut hat. Die hat wohl sowas von gar nicht geschmeckt, dass er danach für eine Weile nicht auftauchte. Ich hab dann aber erst mal gegooglt ob Chilli für Katzen giftig ist (was nicht der Fall zu sein scheint und er hat ja auch nur kurz rein gebissen). Seine Schwester ist ja insgesamt etwas weniger aufdringlich - wenn ich sie 2x von der Arbeitsplatte geschmissen habe, gibt sie erst mal (für eine kurze Zeit) auf. Der Kater versteht das leider überhaupt nicht.
Irgendwie hat das Konzept offenes Wohnen dann echt Nachteile...

Mit meinen bisherigen Katzen hatte ich damit nie ein Problem. Die interessieren sich, von Ausnahmen (Döner) abgesehen, überhaupt nicht für Menschenessen. Interessant das eine Freundin mit dem Problem auch kämpft. Ihre alte Katze hat sich auch nie für Essen in der Küche oder auf dem Tisch interessiert. Bei den neuen kann sie auch nichts kurz unbeaufsichtigt stehen lassen.


Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #160 am: 21.02.20, 10:11 »
Also als SV muss man schon öfter mal, auch wenn man keine Lust hat. Aber auch das müssen fällt leichter- die Tiere haben nun mal Bedürfnisse und wir Verantwortung. Wenn man sich dann erst mal durchgerungen hat, wird man ja auch in der Regel belohnt. Und wenn man nur entspannt den Ponies beim Fressen zusieht (ich find das total entspannend).

ja, zustimm! Als SV muss man eben, aber mir geht es wie dir: es gibt nix schöneres, als abends, wenn die Boxen zur Nacht hergerichtet und die heunetze gefüllt sind, den futternden Damen zuzuschauen, ein Möhrchen reinzuschieben. auch nach den inzwischen vielen Jahren immer noch eine grosse Freude.

wegen der Katzen: das sind doch noch kleine Stinkstiefel, das gibt sich bestimmt. Und Männer sind ja immer ein wenig "beratungsresistent" oder? Meine Tochter hat die letzten zwei Wochen die Katzen einer Bekannten gesittet und kam zur schlussfolgerung: doch lieber ein Hund. Warum: einer der KATER hatte 2 Mäuse gefangen, mit der einen ca. 5 Tage gespielt, mit der anderen:  2 Tage gespielt dann enthauptet im Wohnzimmer präsentiert  ;D Hunde fangen ja nur und fertig. Zum Wetter schweige ich. Gestern war Hufpflegerin da, also frei für die Pferde aber schönes wetter, heute: sehen wir mal. Wochenende: unterirdisch. regen und sturm

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #161 am: 21.02.20, 10:47 »
wegen der Katzen: das sind doch noch kleine Stinkstiefel, das gibt sich bestimmt. Und Männer sind ja immer ein wenig "beratungsresistent" oder? Meine Tochter hat die letzten zwei Wochen die Katzen einer Bekannten gesittet und kam zur schlussfolgerung: doch lieber ein Hund. Warum: einer der KATER hatte 2 Mäuse gefangen, mit der einen ca. 5 Tage gespielt, mit der anderen:  2 Tage gespielt dann enthauptet im Wohnzimmer präsentiert 
enthauptet im Wohnzimmer präsentiert ist toll!

Ich biete zum Spielen mit reingebracht und verloren. Und die Mäuse haben sich vermehrt....

Auch schön - enthauptete Mäuse oder Überreste in Schuhen ablegen...

Mäuseleichen unter Schränken ist auch toll...

Meine Freundin hat mal von ihrem Kater eine Ratte ans Bett gebracht bekommen...

Also tot in guter Sichtlage und nicht auf Sofa oder im Bett abgelegt ist fantastisch!

Trotzdem mag ich Katzen. Und die Kleinen sind schon sehr amüsant. Weniger anstrengend sind allerdings eindeutig die beiden Großen. Die waren auch als Welpen nicht so aufgedreht, was aber vermutlich auch an der Rasse liegt. Die sind ja schon eher auf Schmusekatze und Indoorkatze gezüchtet, während ich die Kleinen ja bezüglich Mäusejagd ausgesucht habe. Ich hoffe das die dann demnächst auch ordentlich jagen (und vor allem draußen vorsichtig sind).
Dann werden sie auch drinnen ruhiger... Vermutlich...

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #162 am: 22.02.20, 19:12 »
Oha, noch schlimmer als ich dachte 🙈 ich drück die Daumen, dass die kleinen ihren Job gut machen.

Ich war heute in Krefeld, meine Mutter hat sich 2x so richtig aufs Maul gelegt, wenn man das so sagen darf. Ich war jetzt 2 Jahre nicht in kr, der Weg dorthin war extrem frustrierend: wirklich überall waren Bäume abgeholzt, ganze Wälder entlang der Autobahn. Ein Horror, wo soll das hinführen? Hier in nl sollen unter dem Deckmantel „Naturregeneration“ nur noch ein Bruchteil der eh schon wenigen Bäume stehen bleiben.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #163 am: 23.02.20, 16:10 »
Charona - ich hoffe deiner Mutter geht es wieder gut und sie stürzt nicht mehr. Wie alt ist sie?

Abholzung haben wir hier auch viel. Hintergrund sind aber die Stürme und das Baumsterben aufgrund der Trockenheit. Nachdem letztes Jahr bei einem Sturm ein Baum fast auf einen Bus gefallen ist, wurden die Wälder an den Strassen extrem ausgedünnt. Bei den letzten Stürmen hatten wir dann immerhin kein Problem. Das kann ich also noch verstehen.
Was da in BB  mit der Rodung für das Tesla Werk statt findet ist eine andere Sache. Ob das in die co2 Bilanz der E-autos mit einem einfließt? :-\

Ich war mit Shayla heute Vormittag in der Halle. Unterricht leider nicht, da die Katze meiner Rl in den Wehen lag.
Also sind wir für uns geritten.
Shayla war wieder sehr gut drauf und es hat richtig Spaß gemacht. Anfangs hab ich ein bisschen Mittelzirkel mit Aussenvolten im Schritt und Trab gemacht. Dann ein bisschen SH mit übergängen.
Damit war dann aber mit der Gymnastik eher Schluss. Wir haben einfach die Halle ausgenutzt und sind getrabt. Immer schön ganze Bahn mit quasi halbzirkeln statt Ecken und durch die Bahn wechseln. Tempo war schon etwas hoch, aber schön gleichmäßig und richtig nach vorne an die Hand gezogen. Das hat uns beiden einfach nur Spaß gemacht. Sowas hätte ich gerne öfter. Shayla war auch sehr zufrieden.

Halle ist toll. Vor allem weil es hier mal wieder schüttet. So langsam müssten die Talsperren doch mal voll sein, so dass man ohne schlechtes Gewissen über den Regen maulen kann. :P

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #164 am: 23.02.20, 19:15 »
nee, hier wird viel geld mit Holz als Bio_masse verdient, gleichzeitig stehen die Bäume 5G im Weg. wir waren heute in Lelystad / Almere, auf dem Weg dorthin habe ich beinah heulend im Auto gesessen. dieses Apokalyptische Bild mit Windmühlen hinter Baumstümpfen abgeholzter bäume ist bittere realität geworden. wirklich traurig.

Halle hätte ich auch gerne. freut mich, dass shagyla wieder so gut drauf war und mitgemacht hat. hier wegen diverser Verpflichtungen und K*ck Wetter hatten die Pferde heute den 4. Tag frei, sowas gab es noch nie und ich hasse es. Als ich heim kam, war noch etwas schreckliches passiert: meine kleine, heissgeliebte Marie ist nicht mehr! Sie ist wohl durch eine windböe in unseren MIst-container geweht worden und dort durch das hochstehende regenwasser ertrunken. ehrlich Mädels, schlimm, schlimm, schlimm, meine kleine Marie. unter normalen umständen hátte sie einfach hochklettern können und nix wäre passiert, aber durch den Regenfall stand das wasser auf bestimmt 50 cm höhe. ich weiss das, ich bin reingeklettert und bis übers knie versunken. wir haben jetzt den bereich gesichert, aber das bringt uns die kleine marie nicht zurück.