Autor Thema: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!  (Gelesen 20436 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.494
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #105 am: 04.02.20, 09:53 »
Lucie, das Wort "Regenpause" hatte ich kurz anders interpretiert, aber schön, dass ihr noch was machen konntet.

Ja, wir brauchen Wasser, das ist schon so, aber hier ist auch das Problem, dass die vielen kleinen Hausgärten in den Nuebausiedlungen zb komplett zugepflastert sind und somit das Regenwasser direkt und stante pede in die Kanalisation abgeleitet wird, in den Ballungszentren somit dem Boden eigentlich gar nicht zugute kommt. Dann werden hier gerade in erschreckenden Mengen uralte Baum- und Waldbestánde abgeholzt und in Biozentralen im wahrsten Sinnes des Wortes verheizt. dem staunenden Plebs verkauft man dies als sehr umweltfreundlich. ich könnte heulen, und es gab hier schon so wenig waldgebiete.

Anyway. zurück zum Pferd. die Trainingspartnerin hat u.a. eine Schwarzwälder Füchsin. OMG, das ist ein Pferd mit Gebrauchsanweisung, da ist das Roos ein Engelchen. Sie hat erste eine Einheit Langzügelarbeit gemacht und nachdem ich fertig war, eine Reiteinheit. Die Füchsin war auf Krawall gebürstet, somit gab es viele Seitengänge im Schritt, um sie durchzukneten und abzulenken.

Tara, muss nicht immer gymnastisch wertvoll sein, dass sie gut und freudig mitmachen ist auch top

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 932
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #106 am: 04.02.20, 10:07 »
Wir haben seit gestern auch strömenden Regen, am frühen Morgen kam dann der Sturm dazu, ausserdem gab es Tauwetter bis weit rauf. Heute irgendwann soll dann der Regen in Schnee übergehen, es ist auch schon deutlich kälter geworden als gestern noch. Aber wenn ich mir überlege, wie warm, sonnig und trocken der Januar war, ist das Wasser für die Natur wirklich Gold wert.

Charona, flächendeckend Bäume abzuholzen, um damit Brennholz zu machen, ist ja auch super für das Klima  ::) Wir sind zwar auch an ein zentrales Schnitzelheizwerk angeschlossen, in dem Holz aus dem Gemeindegebiet verheizt wird, aber das ist das Holz, was sowieso bei Forstarbeiten anfällt, und es wird auch wieder entsprechend aufgeforstet, also Kahlschlag gibt es da nicht. Damit werden im Dorf einige Häuser, das Rathaus, die Schule und eine Klinik beheizt. Betrieben wird das Heizwerk vom Energiewerk in Zürich (gute 100km entfernt), die müssen nämlich ihre eigene Klimabilanz aufbessern und investieren daher in solche Schnitzelheizwerke  :P

Ich durfte gestern noch mit meinem Kater beim Tierarzt antanzen, der hatte seit dem Wochenende in tränendes Auge. Offenbar hat er sich gestritten, jedenfalls hat er eine kleine Hornhautverletzung, wahrscheinlich von einer gegnerischen Kralle. Immerhin konnten wir bei der Gelegenheit auch gleich Impfen und Blut abzapfen zur Kontrolle der Nierenwerte. Und am Montag muss er noch mal hin zur Kontrolle des Auges und zum Zahnsteinentfernen. Die Viecher, ob gross oder klein, halten einen doch immer auf Trab (und schenken natürlich auch ganz viel Freude).

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.677
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #107 am: 04.02.20, 12:18 »
Hatice Goldene Milch (sehr lecker  :D und hilfreich) ich nehme dafür Mandelmilch  :D
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.614
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #108 am: 04.02.20, 13:18 »
danke Hexle.
Hatice, Sorry, daß ich nicht reagiert habe.
Ich habe ein Pulver, welches ich in Mandelmilch einrühre. Nach Geschmack veredelt mit etwas Honig, Kokosöl oder auch Kakaopulver
« Letzte Änderung: 04.02.20, 13:24 von tara »
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 932
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #109 am: 04.02.20, 15:54 »
Oh, danke für die Aufklärungen, ich kannte das gar nicht. Klingt aber in der Tat gesund und lecker, werde ich mal ausprobieren!
Wir haben hier seit dem Mittag eine Mischung aus Schneeregen und Schneegestöber, daher habe ich beschlossen, heute den sturmfreien (und pferdefreien  :-\, immerhin dafür ist es gut) Abend zu nutzen, um in der hiesigen Therme ausführlich die Saunalandschaft zu geniessen  :D

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.494
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #110 am: 05.02.20, 21:51 »
Ein Wunder! Es war trocken, man konnte die Sonne sehen, yesss! Also schnell mit dem Hund in die Stadt, wieder daheim die neuen Clips für die stromlitze angeschraubt, morgen geht’s weiter, und dann das ungeduldige Roos an der Hand gearbeitet und über Stangen longiert. Zuweilen ist sie so ungehalten und rüpelig, da muss ich richtig streng werden. Danach macht sie toll mit.

Hatice, überleg es dir nochmal mit den Hühnern. OMG, die warten jetzt immer vor der Haustüre auf mich, heute war ich nicht schnell genug und die gackernden Dinger waren schon mal ins Wohnzimmer vorgelaufen. Ich sag euch,an hat damit die Hände voll 🙈

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.614
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #111 am: 06.02.20, 12:17 »
erstaunlich, wie lange es schon wieder 'hell' ist.
 Das Polo durfte gestern wieder eine Runde Equi machen. Hat er auch brav gemacht, obwohl ihm mehr nach quietsch-furz-buckel-kopfschlenker-renn-düs war.
 Und ich bin sehr froh über Polos Figur. Ich sehe Rippen schimmern! Er ist nicht so speckig wie im letzten Jahr. Da gab es Heu auf der Koppel (heuer nur Stroh) und die Stalljungs haben viel zu viel gefüttert. Das ist deutlich besser geworden.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.494
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #112 am: 07.02.20, 09:42 »
ja, hier auch länger hell, zum Glück.

meine Mädels sind auch viel weniger rollmopsig, das recht konsequente Futtermanagement zahlt sich aus, womit mal wieder bewiesen wäre: jedes Pfündchen geht durch's Mündchen, auch bei den Damen und Herren Pferden. 

Gestern habe ich das Tsjalkje geritten. irgendwie muss ich da eine Balance finden zwischen Langzügel/Handarbeit und reiten. Sie ist eher wie meine Charona: wenn man eine Zeit lang ncith geritten ist, muss man quasi von vorne anfangen. Beim Roos ist das anders: aufsteigen und weitermachen, wo man aufgehört hat. ist nicht anders ... hier ist es heute immer noch trocken, ideal für meine Reitstunde.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 555
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #113 am: 07.02.20, 13:47 »
Gestern bin ich sogar im Hellen nach Hause gefahren. Zu Hause war es dann natürlich schon dunkel - aber trotzdem - es bessert die Stimmung.

Tara - prima wenn es mit der Fütterung besser klappt und Polo das gut verträgt.

Charona - was und wieviel und in welchem Rhythmus /Abständen fütterst du deinen Damen denn? Shayla und ich kämpfen ja auch mit dem Gewicht (also ich mit meinem und ihrem - ihr ist das egal ;)).

Bei uns ist sicherlich die Heumenge ein Problem. Aber Shayla scheint zu den Pferde zu gehören, die lt. meiner THP Stroh nicht so gut vertragen. Stroh haben die Mädels immer in der Raufe, Heu gibt es alle 3,5 Stunden aus dem Automat. Da Shayla eine ziemlich hohe Fressgeschwindigkeit hat, frisst sie so ca. 8 kg Heu pro Tag. Bei kürzeren Heuzeiten bekommt sie aber schnell Bauchschmerzen, obwohl Stroh da ist, was sie auch frisst.
Im Sommer ist das einfacher, da wir 2x täglich sehr sparsam (altes) Gras zustecken, so dass den ganzen Tag ein bisschen was zu knabbern ist, was aber nicht so gehaltvoll ist. Zusätzlich gibt es dann insgesamt nur 4 kg Heu (Morgens und Abends) und Stroh. Damit sieht sie gut aus. Das geht im Winter aber leider nicht.

Interssant wie unterschiedlich die Pferde sind. Frau Pony lief nach Reitpausen sogar immer besser als vorher. Bei Shayla ist das schwer zu sagen, da sie eine gewissen Routine braucht um entspannt(er) zu sein.
Wie oft arbeitest du denn welches Pferd oder variierst du da? Vielleicht hilft da ein fixer Plan mit 1x Reiten, 1x Langzügel und Rest nach Bedarf?

Viel Spaß bei der Reitstunde im hoffentlich trockenen.

Die Hühner sind cool.

Shayla musste Mittwoch Equikinetik machen. Gestern frei. Heute bin ich noch unentschlossen, morgen muss sie auf jeden Fall ran. Sonntag ist eigentlich Unterricht. Da Orkanböen angesagt sind, weiß ich aber noch nicht so genau ob das was wird. Eigentlich soll der Sturm ja erst Sonntag Mittag anfangen - von daher warte ich jetzt erst mal ab und werde Sonntag entscheiden ob ich fahre oder nicht.

Hatice - auch die kleinen Tiere halten einen auf Trab. Wie sieht es mit den Nierenwerten vom Kater aus? Hornhautverletzungen heilen meistens ganz gut.
Meine kleine Katze hat ja nächste Woche Termin für die Kastration. Das macht mich mal wieder etwas nervös. Ich hoffe sie übersteht das gut und die Herren Kater lassen sie danach ein bisschen in Ruhe (wobei im Moment die Action meistens von ihr aus geht).

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.494
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #114 am: 09.02.20, 17:31 »
@Hatice, wie geht's dem kätzchen?

@Lucie, ich glaube, den grössten gesundheitlichen Effekt habe ich dadurch erzielen können, dass wir endlich (also inzwischen seit gut 3-4 Jahren) einen verlässlichen Heulieferanten gefunden haben, der eine ausgezeichnete Qualität Heu liefern kann, so gut wie naturbelassen. Die beiden dick-poppes Friesen bekommen ca. 10-12 kilo pro Tag und Pferd  8) nebenher nur noch 2x pro Tag ein paar bio heucobs mit Bio Mineral, das war's. daruberhinaus wird auch der Winterauslauf kontinuierlich vergrössert und bietet, sofern es kein Matsch ist, mehr bewegungsanreize, die Straucher laden zum knabbern ein usw usw.

ich versuche jedes Pferd minimal 4x pro Woche zu arbeiten, wenn das Wetter mitspielt öfter, wenn nicht, weniger. geht nicht anders. Seitdem ich mir da keinen stress mehr mache und eben dieses "keinen stress mehr machen" den Pferden gut zu tun scheint, bin ich recht zufrieden.

habt ihr alle den Sturm überlebt? konntest du zur Stunde? hier ist es zum Glück beinah trocken geblieben, aber es windete sehr. Unsere Kiki wurde beim Spaziergang beinah weggeweht, zum Glück war sie angeleint. die Damen Pferde haben den Tag draussen verbracht, aber gearbeitet haben wir nicht. Die Stunde am Freitag war übrigens sehr nett. Der rechtsgalopp vom Roos ist zurück und Tsjalkje hab ich nun auch wieder unterm sattel galoppieren lassen. die Reife dieses Rotweins dauert unter meiner "Begleitung" scheinbar länger/\... seufz. aber jetzt ist das Pferd zufrieden, körperlich enorm verbessert. ach jaaaaaaaa

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.614
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #115 am: 09.02.20, 19:55 »
Der Sturm kommt noch, heute Nacht....

Das Polo war heute gut drauf, ist erstmal an der Longe rumgehüpft. Ich bin dann noch 10 min geritten. Losgelassen ist anders, aber es war ok.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 555
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #116 am: 09.02.20, 20:51 »
Bei uns ist der Sturm schon da. Geht aber noch. Höhepunkt aber erst heute Nacht. Ponies schlafen heute draussen. Frau Pony mag bei Sturm nicht mehr drinnen sein seit ihr bei Kyrill der Stall überm Kopf weg geflogen ist. Shetty sah das vorhin ähnlich.

Stunde hab ich abgesagt. Das Risiko auf der Rückfahrt in den Sturm zu geraten war mir zu groß.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.494
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #117 am: 09.02.20, 22:15 »
hätte ich auch gemacht, die Stunde absagen, sogar, wenn sie bei uns daheim gewesen wäre.

boah ey, ich bin sowas von schlechtgelaunt! jetzt haben wir hier wochenlang k*ck regen gehabt alles ist matsche, ein paar tage trocken und dann: sturm und regen.... voraussichten für die ganze nächste Woche: idem dito... ich könnt gerade, bah!

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 791
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #118 am: 10.02.20, 07:55 »
Hallo Kraehe,
was macht der Barefoot Madrid? Bist du noch zufrieden? Ich bin am überlegen einen für Aimée zu holen. Für sie habe ich ja den Barefoot Cherokee  :)
ansonsten wütet die Sabine  :(

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 932
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #119 am: 10.02.20, 10:17 »
Hallo Mädels,

ich hoffe, der Sturm ist bei Euch allen glimpflich abgelaufen. Wir hatten gestern noch Föhn und 16°C (und damit Gegenwind beim Joggen  :P), und am Abend kam dann ein stürmischer Wind auf. In der Nacht war aber alles ruhig, nur ein bisschen windig, und auch jetzt ist von den Sturmböen hier nichts zu merken. Allerdings fängt es gerade an zu tröpfeln. Entweder ist der Sturm nördlich von uns geblieben, oder aber er kommt noch, mal sehen.

Lucie, bei so einer Wettervorhersage hätte ich mich auch nicht mit einem Hänger auf die Strasse gewagt, das ist je nachdem echt gefährlich. Aber sonst klingt das, als hätten Du und Shayla schöne Fortschritte gemacht!

Tara, angepasste Fütterung ist echt super wichtig, egal ob bei den Schwerfuttrigen oder bei denen, die gerne etwas mehr auf den Rippen haben. Aber schön, dass sich Dein SB da an Eure Bedürfnisse anpasst!

Charona, also ich finde, Deine Hühner klingen immer noch toll! Bis jetzt habe ich noch nichts bei Dir gelesen, was mich grundsätzlich davon abbringen würde, eigene Hühner zu halten  ;D

Dem Herrn Einstein geht es soweit gut. Das Auge sieht wieder gut aus, und heute Morgen habe ich ihn noch mal zum Tierarzt gebracht zur Zahnsteinentfernung. Allerdings wusste er heute Morgen schon, als es auch nach demonstrativem Nachschleichen und Schnurren und Miauen nichts zu fressen gab, dass etwas komisch ist, woraufhin er seinen morgendlichen Ausflug ordentlich ausgeweitet hat von normal 30 Minuten auf 90 Minuten. Als er dann heimkam, stand ihm der Schreck echt in's Gesicht geschrieben, dass ich immer noch da bin. Nach einem vergeblichen Fluchtversuch unter's Canapé hat er sich dann seinem Schicksal gefügt und ist klaglos in seine Kiste eingestiegen. Heute Abend kann ich ihn wieder abholen. Wir haben letzte Woche ja noch Blut gezogen, um die Nieren zu kontrollieren, da bekomme ich dann heute Abend noch Infos zu. Ich nehme aber an, dass da nichts dramatisch ist, sonst hätten sie sicher was gesagt heute früh betreffend Narkose. So sieht er auch gut aus, hat ein perfektes Gewicht, frisst und säuft ganz normal.