Autor Thema: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!  (Gelesen 22240 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #60 am: 17.01.20, 09:08 »
Mittwoch hatte ich keine Lust auf Pferd. Kam spät von der Arbeit und mußte noch in die Werkstatt, Schatzis Auto abholen. Das wäre mir dann mit Reiten zu spät geworden (im Sommer ist das was anderes, da ist es hell und warm...).
Gestern war ich dann wieder reiten. erst 15 min im Schritt durchs Gelände, dann 5-7 min Galopp an der Longe, und dann noch Kringel reiten im Trab. War ganz gut. Tempo war ok, Haltung auch. Leider kommt das Polo gerne mal aus dem Takt und der Form, besonders wenn es linksrum bergab geht (unser Reitplatz hat "Mords"-Gefälle  :-D ) oder der Untergrund sich ändert (leider immer wieder mal nasse Stellen). Na ja, wir haben uns ~ 50 min beschäftigt, und das Polo war sogar geschwitzt.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #61 am: 17.01.20, 12:27 »
Tara - schaffst du es schon wieder im Hellen, wenn du ins Gelände gehst. Oder seid ihr beiden tapfer im Dunkeln?
Das Problem Gefälle kenne ich auch - ist beim Außenplatz meiner RL so.
Lässt du ihn die 7 Min am Stück galoppieren oder mit Pause zwischendurch?

Charona - hört sich interessant an mit dem Cross. Springen ist leider gar nicht meins  - deswegen kann Shayla das erst recht nicht. Aber eigentlich ist das schon gut, wenn sie so ein bisschen Vielseitig sind.

Shayla hat einen gelben Schein. Gestern morgen war ihr linkes Auge total zugeschwollen und die ganze Gesichtshälfte Tränennass. TA war dann da - keine Hornhautverletzung und Pupille reagiert auf Lichtveränderung (d.h. Wahrscheinlichkeit einer periodischen Augenentzündung zumindest gemindert) - das sind erst mal die guten Nachrichten. Augenhintergrund konnte er nicht untersuchen.

Mit ein bisschen Glück ist es nur eine heftige Bindehautentzündung und sollte durch die Medikamente schnell abklingen. Die Entzündung ist allerdings so heftig, dass ich gar nicht wirklich die Cortisonaugensalbe und Schmerz und Entzündungshemmer diskutiert habe. Hin und wieder macht es ja schon Sinn.
Cortisonsalbe möglichst 5x am Tag ist natürlich zumindest heute nicht drin. 4x krieg ich gerade so hin. Aber am WE geht es auch 5x. Heute morgen fand ich es schon etwas besser. Im Dunkeln hatte sie das Auge normal geöffnet und der Ausfluss war sehr gering. Im Licht kneift sie das Auge dann allerdings wieder zu und die Schwellung ist noch sehr deutlich.

Interessant übrigens das der Stall heute morgen bestialisch gestunken hat. Ich kann natürlich nicht nachweisen, dass die stinkenden Äppelhaufen von Shayla sind - aber bei Frau Pony hat sich ja nix verändert (und das Shetty macht eh andere Haufen). Beruhigt mich jetzt natürlich auch nicht gerade, weil ich ja inzwischen eh etwas hysterisch bin was Nebenwirkungen und so angeht. Dazu noch die Sorge, dass es doch in Richtung PA geht und ich wünsche mir manchmal die Zeit zurück, wo ich mich einfach 100% auf den TA und seine Medikamente verlassen habe. Das war zumindest so lange stressfrei bis die Überraschungen kamen.

Ich hoffe jetzt erst mal das es wirklich nur eine Bindehautentzündung ist und schnell vorbei ist.

Shayla ist GsD relativ guter Dinge. Und sie war erstaunlich brav bei der Untersuchung und auch die Augensalbe klappt derzeit relativ problemlos. Ich hoffe das bleibt so. Damit das so bleibt, bekommt sie vor und nach der Salbe Möhrchen. Die gibt es bei uns eher selten und bisher ist sie mit der Regelung einverstanden.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #62 am: 17.01.20, 12:57 »
die 15 min Schrittrunde zum warmlaufen schaffe ich im Hellen, wenn ich mich, wie gestern, beeile, von der Arbeit weg zu kommen. für alles andere ist ja dann Licht auf dem Platz.
Beim Galoppieren mach ich kurze Pausen zwischendurch. Wenn ich merke, daß der Galopp schlechter wird, das Polo oft ausfällt, dann gibt es eine Schrittrunde, und Volte zum neu sortieren.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 959
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #63 am: 17.01.20, 13:05 »
Oh Lucie, Daumen sind gedrückt, dass das schnell besser wird! Lollo hatte das gerne mal (also dick geschwollenes Auge und Ausfluss), wenn er sich mal wieder die Fliegenmaske abgezogen hatte im Sommer, er reagierte immer schnell auf Fliegen. Aber das kann man zur jetzigen Jahreszeit vermutlich ausschliessen. Eine allergische Reaktion vielleicht? Gute Besserung auf jeden Fall!

Tara, ich bin sicher, das Polo hat den freien Abend gut rumgebracht. Und sich ändernder Untergrund ist schon noch mal anstrengender als immer gleich, merke ich beim Joggen auch selbst.

Ich bin gerade auch froh, dass ich nicht in den Stall muss, habe mir eine fette Erkältung eingehandelt  :( Damit ist die Woche auch das Joggen flachgefallen, Treppensteigen ist anstrengend genug.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #64 am: 19.01.20, 17:16 »
lucie,
drücke doll die daumen ü für bindehautentzündung pa ist echt schrott. hab ich schon hinter mir  :-X

hatice,
gute besserung

charona,
oh mit trainingspartnerin ist es, wenn man sich versteht, echt viel schöner und man ist auch etwas motivierter. hatte ich ja lange zeit im rhein-main-gebiet mit ellen  :)

cara sieht gut aus. aber ist total schlapp. man ich hoffe die brühtet nicht wieder was aus. alles in slowmotion und es dauert bis sie locker wird. hatte ich schon mal. damals hatte sie vermutlich stress in der herde. jetzt sehe ich da eigentlich nichts. aber habe auch keine möglichkeit sieht nachts mal in die box zu stellen. alle anderen pferde sind eher zu lustig.
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #65 am: 20.01.20, 08:33 »
Kraehe - hoffentlich geht bei Cara alles glatt und sie brütet nichts aus. Aber vielleicht ist es nur eine kurze Phase. Bei so einem Montagspferd wird man ja etwas übersensibel.

Tara - ich beneide dich, dass du es immerhin schon im Hellen zum Stall schaffst. Aber wie jedes Jahr ist es nur eine Frage der Zeit. Am WE bringt es schon ein bisschen was.

Shaylas Auge sieht GsD schon wieder viel besser aus. Wenn man nicht weiß wie das am Donnerstag ausgesehen hat, fällt wohl gar kein Unterschied zum gesunden Auge auf. Ich gucke halt im Moment sehr genau und finde es noch nicht ganz 100%. Aber das wird wohl und hoffentlich bleibt es auch so.

Gestern hab ich Shayla dann auf jeden Fall schon mal im Schritt an die Longe genommen. Nach 3 Tagen Nichtstun hat sie schon wieder zugelegt *seufz*. Sie fand es auch ok und war recht brav. Kurzzeitig war sie mal sehr abgelenkt und aufgeregt, da zwei Kinder auf der anderen Straßenseite schreiend im Gebüsch rum krochen. Sie hat das dann aber besser hingenommen als ich. Unglaublich wieviel Krach 2 5-jährige Kinder machen können, die sich eigentlich nur (schreiend) unterhalten... Ich werde wohl echt alt...

Ansonsten hab ich bei Frau Pony Hufe gemacht. Samstag Vorderhufe und Sonntag Hinterhufe. Ich könnte da im Moment drauf verzichten, hilft aber nichts. Vor 3 Wochen war ja eine Hufpflegerin da. Die hat beim Shetty ordentlich Grund rein gebracht -bei Frau Pony und Shayla nur ein bisschen. Bei beiden hat sie die Hufe eher lang gelassen und gerade bei Frau Pony viel zu lang. Aber auch sie hatte das Problem mit der doppelten Sohle und da sie die Ponies nicht so kennt (hat sie vor über einem Jahr 1x gemacht und macht das ja auch nur bei Gelegenheit als Gefallen) war sei da eher vorsichtig. Na ja gestern bröselte immerhin ein bisschen was von Frau Ponys Sohle und ich konnte ein bisschen was runter holen. Aber eigentlich müsste ich da jetzt die nächsten Wochen dran bleiben und jede Woche was machen.
Shayla wäre nächste Woche auch mal dran. Die ist (wenn sie steht) nicht ganz so anstrengend wie Frau Pony weil die Hufe (zumindest bei diesem Wetter) weicher sind. Und dann ist das Shetty bald wieder dran. Ich hätte echt gerne einen regelmäßigen Hufpfleger.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #66 am: 20.01.20, 10:45 »
morning Ladies, was für ein Wochenende, jetzt muss ich mich erstmal erholen.

@Kraehe, aktuell sind sie alle irgendwie ein bischen durch den Wind, Röschen hustet sogar ab und an wieder. das Wetter ist zu unnatürlich, würde mich freuen, wenn wir jetzt mal ein paar Wochen anständiges Winterwetter bekommen würden, mit trockenem Frost . Daumen für Cara sind gedrückt

@Lucie, gott sei Dank! Augengeschichten finde ich immer sehr spannend, darum auch Euphrasia immer auf Vorrat, hilft zumeist auch sehr schnell.

Am freitag hat eine Pferdebekannte ihre noch nicht alte Stute in der Operation gehen lassen. Es sollte ein Melanom entfernt werden. als die stute "auf" war, wurde das ganze Elend sichtbar und die Besi musste sich schweren Herzens dafür entscheiden, die Stute gehen zu lassen. schlimm, aber es wäre nur egoismus gewesen, die Stute noch aufwachen zu lassen, sie hätte keine lange und gute zeit mehr auf dieser Welt gehabt. trotzdem ist es immer, immer so schrecklich traurig.

Unsere beiden Damen machen sich anständig. Tsjalkje hatte ich gestern zum ersten mal seit gut 2 Monaten unterm Sattel, ich habe die Herangehensweise von der Langzügelarbeit versucht zu übertragen, man staune, es ging sehr gut.

Roos ist immer gut drauf irgendwie mag sie geritten werden doch sehr gerne. leider hat sie den Rechtsgalopp wieder verloren oder sagen wir so: der Einsprung ist noch da, aber danach wird es kuddel muddel (also, unterm Reiter, seufz.) das wird auch in diesem JAhr unser Thema werden

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #67 am: 20.01.20, 11:18 »
Das Polo und ich, wir haben auch gerade nen 'Lauf'  :)
Wir machen eine kleine Aufwärmrunde im Schritt durch die Botanik, dann geht es zum Kringel traben in den Sandkasten. Das macht er wirklich nett. Ich merke, wie wir uns ganz langsam verbessern. Wenn ich es schaffe in der/ für die Linkswendung richtig zu sitzen und mich nicht vom Polo nach rechts außen setzten zu lassen, kommen wir auch gut um die Kurve, und alles weitere löst sich quasi von selbst: Stellung, Biegung, Genick....
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #68 am: 21.01.20, 09:01 »
oh man, mädels! gestern hatten die damen frei wegen pediküre. aber was ich da wieder erlebt habe: Weltbester hufpedikürist war beinahe fertig mit der letzten dame, ich schau ihn an, junge, geht's dir nicht gut. kopfschüttel, ne, ich bin ein wenig kurzatmig, sagt er noch. ich hol' die tropfen vom Roos aus dem schrank, er freut sich, sagt noch beim abschied: ich geh doch mal kurz beim Hausarzt vorbei. bekomme ich ne app: klapplunge!!!! jetzt ist er im krankenhaus. Uff

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 561
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #69 am: 22.01.20, 08:11 »
Charona - gute Besserung an den Hufpfleger. Gut das er nicht bei euch zusammengeklappt ist und zum Arzt ist.
Roos Galopp wird bestimmt wieder.

Tara - hört sich doch echt gut an. Vor allem die Aufwärmrunde. Vor nicht allzu langer Zeit warst du im Gelände ja eher gefrustet wegen Polos Verhalten. Super.

Shayla hatte ich Montag an der Longe. Bei sternenklarem Himmel und leichtem Frost. Da es tagsüber aber noch über 0 war, war der Boden noch nicht gefroren. Schritt war gut. Dann habe ich sie noch ein paar Runden traben lassen. Da fand ich sie anfangs etwas "matt" aber sie ist dann doch noch aufgetaut und auch flotter getrabt. Vielleicht war sie einfach nicht auf Trab eingestellt. Mache mir halt trotzdem Gedanken, wenn das Rennpony nicht rennt...
Gestern war es dann auch wieder sternenklar und eigentlich sehr schön. Aber ich war nicht so motiviert und der Platz auch gefroren. Also hatte Shayla frei.
Heute morgen waren es leicht über 0°. Vielleicht ist der Platz heute Abend wieder aufgetaut.

Dann stelle ich mir die Frage ob ich am WE Unterricht nehmen sollte oder nicht. Auge sieht ja wieder gut aus. Letztes Schmerzmittel gab es Sonntag und heute ist der erste Tag ohne Augensalbe.... Eigentlich find ich es am WE noch etwas früh. Aber andererseits sind 2 Wochen Pause für Shaylas Routine wieder schlecht. Vielleicht fahre ich nur so in die Halle...

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #70 am: 22.01.20, 09:52 »
charona,
oh man, gute besserung an den hufpfleger  :o

tara,
schliesse mich lucie an, langsam scheint ihr gut zu hamonieren  :)

lucie,
ich würde unterricht reiten. nicht voll stoff, aber gerade wenn sie etwas schwierig ist, ist unterstützung von unten gut.

cara und ich waren gestern im gelände. es war deutlich kälter und die rote war sehr motiviert. auch nach dem sie mir fast nen vogel gezeigt hat, weil wir einige steile sanddünen geklettert sind. war für den dickpoppes recht anstrengend  ;D
auch wenn sie kein dressurkracher ist. im gelände ist sie echt super top  :)

hatice,
was macht die rüsselseucher? 
ich habs ja mal echt 2 jahre ohne pferd ausgehalten. aber dann hat mich der pferdevirus doch wieder eingeholt  ;D
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 959
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #71 am: 22.01.20, 10:15 »
Charona, oh krass, gute Besserung auch von mir an den Hufpfleger! Ehrlich, manchmal geht es so schnell  :(

Lucie, hier auch eine Stimme für Unterricht! Ihr könnt das Pensum ja immer noch reduzieren, wenn Shayla bis dahin nicht 100% fit ist. Man kann ja zur Not auch im Schritt viel Sinnvolles tun.

Tara, auch hier schliesse ich mich den anderen an: wenn ich dran denke, wie Du früher schon mal frustriert warst, habt Ihr Euch echt schön "zusammengerauft".

Kraehe, danke der Nachfrage, Erkältung wird allmählich besser, nachdem ich (sehr arbeitgeberfreundlich) das Wochenende flachgelegen habe. Jetzt plagen mich nur noch der lästige Husten und verschleimte Nebenhöhlen, das dauert halt. Gestern bin ich abends mal in die Sauna gegangen, das hat insgesamt sehr gut getan, auch wenn ich gemerkt habe, dass der Kreislauf noch nicht wieder ganz auf der Höhe ist. Ich hoffe, morgen oder spätestens am Samstag kann ich mal wieder Joggen gehen.
Wegen Pferd: ich denke, so wird es mir nach einer gewissen Zeit auch gehen  ;D Die Besi von Lollos ehemaligem Boxenkumpel, der ja drei Tage vor ihm mit Kolik eingeschläfert wurde, hat mir gerade gestern geschrieben, wie sehr ihr die Zeit mit dem Pferd fehlt (ok, sie hat einen Tag nach dem Einschläfern auch noch ein Kind bekommen, das lenkt natürlich schon ab). Und so geht es mir eben auch. Trotzdem weiss ich noch nicht, ob ich jetzt bald wieder ein Pferd haben möchte. Und solange ich die Zweifel habe, bin ich wohl noch nicht bereit. Dabei ist der nette junge Wallach, den ich neulich mal inseriert habe, deutlich günstiger geworden, der wird mit 5-10k€ inseriert statt vorher 10-15k€...  ::)

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.634
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #72 am: 22.01.20, 12:46 »
Tara, auch hier schliesse ich mich den anderen an: wenn ich dran denke, wie Du früher schon mal frustriert warst, habt Ihr Euch echt schön "zusammengerauft".
hoffentlich hält das noch lange an!
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.501
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #73 am: 24.01.20, 09:37 »
ach bestimmt, Tara! und wenn es mal ne kleine krise geben sollte, dann wird diese zeitlich immer kürzer werden!

Dabei ist der nette junge Wallach, den ich neulich mal inseriert habe, deutlich günstiger geworden, der wird mit 5-10k€ inseriert statt vorher 10-15k€...  ::)

das wäre dann im Fall des Falles schnellverdientes Geld, ne?

Der liebe Hufpfleger fällt mindesten 6 Wochen komplett aus, danach kann er langsam wieder anfangen. zum grossen glück wohnt eine von ihm ausgebildete nette Hufpflegerin direkt um die Ecke und wird einspringen :)

Lucie, schön, dass es dem Auge besser geht! Ich würde auch Unterricht einplanen  ;D

Kraehe, wer braucht schon dressurkracher! du hast ja gesehen, wie es bei uns aussieht in NL, somit beneide ich dich riesig um das Gelände. Wenn du nen netten stall bei Euch in der Nähe wissen solltest, dann würde ich ja glatt mal ne woche rüberkommen :)

Gestern habe ich das Tsjalkje geritten. Es war sogar noch besser als mit der RL. Somit scheint die -nicht mehr so ganz neue- Herangehensweise zu passen. viele, viele kleine schritte, viel bekanntes und neues nur kurz un d spielerisch antesten, bis es nicht mehr neu ist.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.971
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #74 am: 24.01.20, 10:51 »
charona,
ich überlege mal  ;D aber du kannst auch gerne mal ohne pferdigen anhang kommen  ;)
hast du im status den neuen sattel gesehen?

gestern hab ich angefangen ihn einzureiten, hatte zunächst erst ziemlich respekt, da er schon noch sehr hoch über dem pferdrücken lag. beim aufstiegen wars aber kein problem bzgl seitwärstrutschen und dann bin ich mutig alle gangarten geritten. lag alles bombe. pferd liefe sehr entspannt. der sattel ist super bequem. cara stört er auch nicht, da die schulter frei ist und die fork sogar mit einem softeinsatz ausgestattet wurde.

Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.