Autor Thema: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!  (Gelesen 27094 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #75 am: 24.01.20, 11:21 »
welchen Status meinst Du, Kraehe?

Vielleicht lässt sich was kombinieren, ich plane gerade einen kurzen Berlin trip :) Sollte es spruchreif werden, sag ich Dir Bescheid.  :-*

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.654
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #76 am: 24.01.20, 12:16 »
neuer Sattel?
mehr Infos bitte!
Und Fotos!
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.977
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #77 am: 24.01.20, 12:30 »
ich hab mir ja eigentlich mehr für die kinder und als überbrückung den barefoot madrit
https://www.caballero-reitsport.de/shop/sattel/dressur/barefoot-madrid/
in braun mit dem lammfell geholt.

gestern bin ich ihn dann das erstmal in neu auf cara geritten. probereiten hab ich schon mal auf ihr mit dem gebrauchten von rl der kinder und barefoothändlerin gemacht. da lief sie echt gut.
gestern war dann etwas ungewohnt, weil noch etwa höher, muss sich noch setzen und mehr bewegung, da ja ohne baum. aber pferd lief total zufrieden, schnaubt ab im galopp und war richtig on und locker. vielleicht sollte ich den dressursattel einfach einmotten und entweder mit dem barefoot oder dem springsattel reiten. beide lassen ihr einfach mehr platz für die schulter. und vom sitzgefühl ist der barefoot null wackelig oder schwammig. und ich bin auch traversalen in trab und galopp geritten. nachdem ich das gefühl hatte das er auch wirklich sitzt, hatte da ja erstmal so meine bedenken  ;D
bilder muss ich mal schauen, bin da immer zu doof für  :-X
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.977
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #78 am: 24.01.20, 12:40 »
und die reitstiefel hab ich mir auf der messe in leipzig gekauft
https://www.busse-reitsport.de/produktdetail.php?HA_ArtNr=728018&WGR=EFSG
eigentlich wollte ich nichts kaufen  ::) aber ich war schockverliebt  ;D
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #79 am: 24.01.20, 14:45 »
ehrlich kraehe? ich würde auch nie wieder einen konventionellen Baumsattel kaufen. Freut mich sehr, dass die Rote mit dem neuen Sattel so gut läuft! Reiten die Mädels schon auf ihr? und was macht -du weisst schon ?? alles nach plan?   ;)

die stiefel sind sehr nett! wahrscheinlich auch schön weich, dass man das pferd fühlen kann?




Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.654
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #80 am: 24.01.20, 14:48 »
schick.
beides.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.977
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #81 am: 24.01.20, 15:02 »
charona,
mädels dürfen rauf, wenn er noch etwas besser eingesessen ist, nicht dass er doch rutscht. ich sitz ja gut im gleichgewicht und merke zur not auch wenn er rutscht. hatte ich ab und an mal mit dem fellsattel  :-X
mit fohli ist noch alles ok. ich warte gespannt, müsste so im märz losgehen. hoffe es klappt alles, bibber.
genau die stiefel sind ganz dünn, also was für den sommer. die rote kann ich nicht mit stiefeletten und reithose bzw. jodpurhose reiten, da rutscht meine hose hoch. zu viel schwung.
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 571
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #82 am: 24.01.20, 17:47 »
Kraehe - schicker Sattel und schicke Stiefel.

Fohlen - auch spannend. Was für eins? Wie machst du das mit der Aufzucht?

So junge Pferde sind schon einfach toll. Aber ich hab das Abenteuer nur noch mal gewagt, weil der Aufzuchtplatz sozusagen im Paket war und das läuft da auch echt gut. Mein Baby wird im April aber schon 3. Irre wie die Zeit vergeht.

Sattelthema wird bei Honey sicherlich auch spannend. Aber das hat noch ein bisschen Zeit. Trotzdem mach ich mir schon so meine Gedanken. Von daher spannend was es alles so gibt und was ihr habt.

Barefoot kenn ich nur die ganz alten (15-20 Jahre alt). Die waren nicht so toll. Aber es scheint sich ja eine Menge getan zu haben.

Was für Sättel hat der Rest?

Ich bin Frau Pony eine zeitlang baumlos geritten. Das ging bis zu einer gewisen Grenze recht gut. Bei Shayla hab ich meine 3 baumlosen Sätte (2x Torsion und 1 Startrekk Espaniola) nicht passend bekommen. Da normaler Dressursatttel irgendwann auch nicht mehr ging, hab ich mich 2017 dann für einen Rieser Endurance entschieden und bin sehr zufrieden.
Wenn ich den Unterschied sehe zu den vorherigen Sättel was Rutschverhalten aber auch Shaylas Laufverhalten angeht, bin ich sehr skeptisch Honey einen Standardsattel anzutun. Aber ob für ein junges Pferd ein Maßsattel das Wahre ist? Baumlos wäre der Startrekk mein Fall - ich weiß aber nicht ob der breit genug ist bzw. ob er in der breitesten Einstellung dann nicht zuviel Schwung hat (daran ist es bei Shayla gescheitert).

Ich habe da ja noch ein bisschen Zeit. Honey lernt bei meiner Freundin dies Frühjahr schon mal ein bisschen Ausrüstung kennen und wird im Sommer / Herbst dann bei mir einziehen. Dann gibt es über den Winter ein bisschen "Alternativkram" (= Horsemanship und Longenkurs) und dann werde ich sehen wie sie im Frühjahr / Sommer 2021 so aussieht. Sie ist tendenziell körperlich ein Spätentwickler und ist im Moment noch so richtig Baby. Anreiten wird sich dann danach richten wie weit sie ist - und wie es bei den entsprechenden Ausbildern (=meine RL oder meine Freundin) so aussieht. Ich hoffe das zumindest einer von beiden dann noch bzw. wieder Jungpferde einreitet. Sonst dauert es halt noch etwas länger...

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #83 am: 26.01.20, 18:47 »
Lucie, wie war die stunde oder hast du abgesagt?
 8)
Ich hatte Tsjalkje gestern am lanzügel, das roos heute an der hand. Tsjalkje macht auch sehr gut, roos komme ich gerade nicht weiter, hab neuen input nötig und ich muss ihre Ungeduld wieder gut unter Kontrolle kriegen. Da macht das tsjalkje einem das Leben einfacher.

Und jetzt liege ich kurz auf dem Sofa, habe rücken. Wir haben allerlei zerstörte -Roos, grrrrrr- Zaunpfähle ersetzen müssen, dann litze neu verspannt, Unkraut gestochen. Ich habe fertig  8)

Übrigens: die neuen hühnermädels laufen inzwischen mit den anderen beiden Damen tagsüber hier frei rum. Und sie sind alle so niedlich: wenn ich die Haustüre öffne rennt Marie in die Küche und setzt sich vor den Schrank mit den sonnenblumenkernen. Und die anderen Mädels warten dann draußen. Hühner sind  :-*

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 571
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #84 am: 27.01.20, 08:22 »
Guten Morgen.

Charona - Zaunpfähle ersetzen ist Strafarbeit.

Prima das sich die Damen Hühner so gut vertragen und die Neuen auch keine Ausbruchs- / Wegflugversuche mehr unternehmen. Und schön das es Marie immer noch gut geht.

Ich war gestern zum Unterricht und es war super. Anfangs hatte ich so meine Bedenken. Durch den Frost konnte ich nicht so viel mit Shayla machen und sie hatte beim Ablongieren ordentlich dampf. Ich bin dann mit ihr viel ganze Bahn gelaufen und hab sie auch galoppieren lassen - hatte den schönen Nebeneffekt das auch mir warm wurde (gestern morgen waren es um die 0° und ziemlich feucht). Schritt war gestern dann aber ausverkauft. Das war mehr Gezappel als Schritt. SH im Schritt war dann rechte Hand ganz ok, linke Hand durchaus ausbaufähig. Im Schritt Zirkel verkleinern und vergrößern war ok auf beiden Händen - es wird im Schritt so langsam. Nur Schritt ohne Seitengänge war nicht so richtig drin. Bis dahin war es wie erwartet bei Kälte und wenig Arbeit. Beim Antraben dann aber die Überraschung. Shayla war zwar flott unterwegs, aber mit langen gleichmäßigen Schritten und zog auch gut an die Hand ran. Das hatte ich nicht erwartet (meine RL auch nicht) - und es blieb so. Jedenfalls im Trab. Schrittphasen waren nach wie vor nicht wirklich Schritt.
Aber im Trab konnten wir richtig schön arbeiten. Erst Zirkel mit Außenvolten, dann ganze Bahn, in die Ecke kehrt, Volte Mitte der langen Seite, in die Ecke kehrt, Volte Mitte der langen Seite, Mittelzirkel, Zirkel verkleinern und vergrößern im Trab, dann wieder ganze Bahn in die Ecke kehrt, Volte, in die Ecke kehrt, Volte, Mittelzirkel, durch den Mittelzirkel wechseln und Zirkel verkleinern und vergrößern. Das flutschte richtig. Beim zweiten Mittelzirkel verkleinern und vergrößern merkte Shayla dann allerdings an, dass es anstrengend wird. Da war aber sowieso fast schon Ende. Und danach konnte sie auch einen schönen ruhigen Schritt gehen.
Shayla wirkte danach auch ganz zufrieden.
Danach durfte sie noch in der Halle wälzen. Das ist für sie immer das Highlight. Allerdings hat sie ihr Auge wohl nicht richtig zugemacht und Sand rein bekommen *seufz*. Natürlich wieder das Linke. Das tränte dann auch ganz ordentlich. Aber zu Hause war es wieder gut und heute Morgen sieht es nach wie vor gut aus.

Nachmittags hab ich dann noch bei Frau Pony ein bisschen an den Vorderhufen rumgeraspelt (und ich glaube, wenn ich das noch 2 WE durchziehe, stoße ich auf die funktionale Sohle) und danach Shayla noch ebenfalls die Vorderhufe gemacht. Hinterhufe sind dann bei beiden nächstes WE dran. Dann noch Shetty geputzt und beim Hufe auskratzen festgestellt das die auch bald wieder fällig sind *seufz*.


Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.654
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #85 am: 27.01.20, 13:08 »
momentan komme ich nicht wirklich dazu, mich mit dem Pferd zu beschäftigen. Bin fast jeden abend in Sachen eigener Gesundheit unterwegs: Physio, Massage, Yoga... Na, das Wetter macht es mir leicht, ist ja auch nicht gerade einladend.
 Gestern war ich nach einer Woche mal wieder beim Pferd. Polo schien sich zu freuen, jedenfalls deute ich das mal so. Er kam schon angewackelt, als er mich gesehen hat, ohne daß ich ihn gerufen habe.
 Ohne groß zu putzen - nur Dreck abkratzen im Gesicht und hinter den Ohren - Kappzaum drauf und auf den Platz. Schnell 8 Equi-Gassen ausgelegt und los. 10 x 60/30, 4x Schritt, 6x Trab. Das Polo war gut drauf, er wäre viel lieber abgedüst und losgespackt. Aber er hat sich zusammen gerissen und schön mitgearbeitet. OK, der Trab war tendenziell zu schnell, aber Stellung und Biegung waren ok.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #86 am: 27.01.20, 15:17 »
oh Tara, was ist los?

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.654
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #87 am: 27.01.20, 15:59 »
Hüftarthrose und Bandscheibe
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #88 am: 28.01.20, 17:52 »
toi, toi, toi, Tara!

Jammer, jammer! hatte gerade die pferde reingestellt, den matschmaddock abgeäppelt und wollte dann das Roos fertigmachen zum longieren. Pustekuchen! es fing so schrecklich an zu hageln, nä! jetzt hoffe ich für morgen auf besseres wetter, weil samstag haben wir unseren ersten trainingsmittag.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.977
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #89 am: 29.01.20, 07:54 »
gute besserung tara. ist das jetzt neu oder hast du es schon länger?

charona,
hier gestern auch total doofes wetter. musste die reitstunde für die mädels absagen, da dort keine halle  :-[
heute siehts etwas besser aus. aber das barometer ist gefallen, echt krass  :o
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.