Autor Thema: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!  (Gelesen 26634 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #585 am: 28.10.20, 09:56 »
@Hatice, die Müdigkeit kann auch zusammenhängen mit den Schumann-Frequenzen, da tut sich aktuell eine ganze Menge :)

Oh, danke für den Tip! An IWest hatte ich noch nicht gedacht, war das nicht so, dass die Futter berechnet sind auf Haferfütterung? werde mich schlau machen, weil das könnte schwierig werden. Was die springenden Friesen angeht: ja, Tsjalkje ist auch nicht der Fliegende Friese, das ist Roos, ein Kraftpatzer ohne Ende, mit dazugehörigem Biss, von den 5 Elementen ist Charaktertyp "Holz" sehr ausgeprágt.

ja, die Hühner  ;D ;D ;D Leider hat uns meine kleine Gaia so schnell verlassen, wie sie gekommen ist, aber ich tröste mich mit dem Gedanken, dass sie hier schöne, liebevolle Monate hat verleben dürfen. den anderen Damen geht es ausgezeichnet, danke der Nachfrage, obwohl sie jetzt das Hausrecht einfordern und zuweilen aus dem Wohnzimmer wieder eingesammelt werden müssen. Wenn der Hubby im Garten arbeitet, sitzen die Damen zu dritt auf der Schubkarre und begutachten kritsch sein Werk.

Die Katzen  8) 8) 8) hahahaaaa, sind sie noch schlimmer als eine unserer Hundemädels, die weiss auch immer essbares zu finden, sofern wir es auf dem Esstisch haben stehen lassen, Eierschalen vorzugsweise. Es erstaunt mich auch immer wieder, wie die Hunde und Hühner zwischen den Pferdebeinen hin- und herlaufen, ohne dass etwas passiert.

schön, dass Honey sich so gut anstellt beim Hufe machen. Ich mache übrigens die Hufe so wie Du, da wird nix eingeklemmt. Und seitdem nix eingeklemmt wird, können die Pferde -zumindest wenn kein Gras in Reichweite ist- unangebunden stehen. Ist bei Roos dann wieder der psychologische Faktor: ich werde nicht "gezwungen" ich mache das freiwillig.

Wie geht es Shagyla? und welches Kräuterzeugs fütterst Du?

muss schnell raushuschen, die Arbeit ruft.



Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 986
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #586 am: 28.10.20, 10:22 »
Schumann-Frequenzen? Das kenne ich gar nicht, muss ich mal g*ooglen.
Hatte gerade auch ein unerfreuliches Meeting mit einem unerfreulichen Kollegen (hab's bei den Amazonen ausdetailliert), bin dabei leicht emotional geworden, was mein Chef mir dann hinterher als taktisch unklug vorgehalten hat. Für den sind Emotionen aber generell ein Fremdwort, der kann das wahrscheinlich gar nicht nachvollziehen, wenn es jemandem mal die Hutschnur lupft ::)

Das Mineralfutter von Iwest ist ausgelegt auf reine Haferfütterung, aber die anderen Zusatzfutter kann man auch gut bei anderer Fütterung geben, meine ich.

Ich lese gerne Eure Hühner- und Katzengeschichten! Ich kann da leider bzw. gottseidank nicht mitreden, mein Kater hat sich schon von klein auf immer sehr ordentlich benommen und ist noch nie auf einen Tisch oder die Küche gesprungen, Fressen tut er auch nur, was in seinen Napf kommt, das ist schon ungemein praktisch.
Di Mutter von meinem Freund hatte ja im Frühjahr einen kleinen Kater (der dann leider vor dem Zug geendet hat  :'(), vor dem war nichts sicher. Der hat dann auch über Nacht mal einen halben Hefezopf oder Schoggikuchen gefressen, der in der Küche stand. Und wenn man ihm was hingehalten hatte, musste man aufpassen, dass die Finger nicht auch noch verspeist werden. Aber der war generell irgendwie ein ziemlicher Wirbelwind, wie auf Speed, so was habe ich noch nie gesehen. Ging der anderen (älteren) Katze auch immer mal ziemlich auf die Nerven, die hat ihm dann schon Bescheid gesagt. Jetzt hat sie seit ein paar Wochen wieder einen jungen Kater, und der ist das krasse Gegenteil, total höflich und eher etwas scheu und relativ ruhig. Das passt auch mit der anderen Katze besser, die schlafen immer zusammen eingekuschelt auf dem Katzenbaum  :D

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.649
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #587 am: 28.10.20, 14:32 »

Das Mineralfutter von Iwest ist ausgelegt auf reine Haferfütterung, aber die anderen Zusatzfutter kann man auch gut bei anderer Fütterung geben, meine ich.

das Polo bekommt keinen Hafer, und genießt dennoch sein Magnolythe.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 986
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #588 am: 28.10.20, 14:36 »
Ich glaube, die schrieben immer, dass das Mineralfutter auf reine Haferfütterung ausgelegt ist, damit die Leute das nicht noch zusätzlich zu einer bereits mineralisierten Müslimischung füttern. Ob man dann tatsächlich nur Hafer füttert oder kein Getreide, ist vermutlich egal, solange das Futter nicht zusätzlich mineralisiert ist. So habe ich das für mich immer interpretiert.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 570
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #589 am: 28.10.20, 17:42 »
Frau Pony hat das Magnoturbo ohne Hafer bekommen. Es geht teilweise auch als Kraftfutterersatz, wenn ich mich richtig an die Beschreibung erinnere.

Das Mineralfutter ist schon auf das Calc Phos Verhältnis von Haferfütterung ausgelegt. Aber das kann man ja berücksichtigen. Als ich es noch Magnolythe gefüttert habe, haben die Ponies aber auch Mini Haferportionen bekommen. Inzwischen füttere ich weder Magnolythe noch Hafer, da Shayla beides offensichtlich nicht verträgt. Shayla bekommt nur Heucobs und Kräuter und im Frühjahr und Herbst über ein paar Wochen Zink. Das scheint bei ihr auch zu reichen.
Wie ich in Zukunft Honey füttern werde, muss ich noch austüfteln.
Frau Pony und Shetty bekommen auch nur noch Heucobs, Kräuter und Zink. Die müssen ja aber auch nicht mehr arbeiten.

Hatice - ich glaube nicht das dein Chef emotionslos ist - der kann das nur besser verstecken. Und ein Fehler war es gegenüber deinem uneinsichtigen Kollegen nicht. Wirkt halt auf die Chefs vielleicht etwas blöd. Aber die sind auch nur Menschen.
Ich bin in der Beziehung auch ein "schlechter Chef". Ich kann nur bis Punkt X bevor ich mit den Emotionen zu kämpfen habe. Bei meinem derzeiten Problemfall verfalle ich dann bisher eher in Sarkasmus, den er anscheinend nicht versteht. Von daher nicht alles gut, aber kein größerer Schaden. Aber ich kann deinen Frust verstehen. Manche Menschen sind einfach etwas anders...

Wegen dem Spielkater. Das was du beschreibst war ein Grund warum ich diesmal zwei junge Katzen zu den beiden Älteren dazu geholt habe. Dann können die sich gegenseitig kaputt spielen und die anderen werden nicht ständig belästigt.
Ich hab ja auch immer ein bisschen Angst um die Zwerge, wenn die durch die Gegend laufen. Aber Zug ist knapp 2 km weit weg und nicht so einfach zugänglich und Autos halten sich meistens in Grenzen. Im Moment sausen allerdings wieder die Rüben LKW am Haus vorbei.

Charona - die Hühner sind krass.

Shayla kriegt eine chinesische Kräutermischung, die eine THP jeden Monat aufgrund eines Fragebogens zusammenstellt. Ich hab das damals aus Verzweifelung probiert und das Ergebnis überzeugt mich bisher. Deshalb wollte ich auch jetzt nichts mehr ändern obwohl ich mittlerweile auch eine recht gute Homöopathin gefunden habe, die auch meint das HS in den Griff kriegen zu können. Aber never change a winning team - von daher bleiben wir wohl dabei.



Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #590 am: 28.10.20, 20:14 »
Oh, toll! Monatlich zusammengestellte Kräuter! Das wollte ich auch ausprobieren, da ich inzwischen einen bio-kräuter-anbieter hier in Nl gefunden habe. Seit gut einer woche bekommen die damen zu den heucobs eine glycine, bindet einerseits glyphosat im körper und hilft auch beim muskelaufbau. Tsjalkje reagiert gut darauf, dumm, dass ich keine vorher foto’s gemacht habe. Heute war ich noch schnell in germania und habe für die damen myo proteïne flakes von agrobs gekauft, plus leber-/nierenkräuter. Die flakes haben sehr gut gemundet, bin gespannt, was sich tut.

Zum kollegen disput kann ich nichts sinnvolles sagen. Wir sind ein kleinere team, arbeiten seit vielen jahren zusammen, manchmal schlagen wir uns die Köpfe ein, dann haben wir uns alle wieder lieb, eben wie in ner familie. Und das ist auch gut so. Ich hoffe, bei euch renkt sich alles schnell wieder ein.

Tara, dem polo, gehts ihm wieder gut?

Katzen und eisenbahn, keine gute kombination. Genauso wenig, wie strasse vorm haus.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.649
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #591 am: 03.11.20, 12:42 »
Hallo
Schaut mal bei den Amazonen rein. Da habe ich den aktuellen Stand geschrieben
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #592 am: 03.11.20, 13:30 »
hallo mädels,
ich lese noch mit und freu mich über fortschritte der pferdchen und tolle kurse. hier viel zutun und die neue schule der mädels fordert mich auch etwas.
sonst bei uns aber alles ok  :)
cara trägt jetzt klebebeschlag und kommt damit sehr gut zurecht. sattelprobleme habe ich gsd seit 12 jahren endlich mal nicht mehr  :D
und ich mach seit kurzem yoga  ;D

tara,
daumen sind für den polo gedrückt.

in dem sinne, bleibt alle gesund  :)
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 570
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #593 am: 05.11.20, 17:09 »
Tara - hoffentlich übersteht der Polo alles gut und es bringt jetzt wirklich die Lösung.

Kraehe - was für einen Klebebeschlag hat Cara? Duplos oder was anderes?

Yoga ist auch toll. Ich mache allerdings schon recht lange nichts mehr regelmäßig, weil ich nach dem letzten Umzug (vor 9,5 Jahren ::)) noch keine(n) Trainer(in) gefunden habe, wo es für mich passt. Vielleicht muss ich noch mal einen Versuch wagen. Aber jetzt ist ja grad sowieso wieder alles auf Pause.

Mit Shayla war ich letzten Sonntag wieder zum Unterricht. Da das Einzelunterricht ist und auch um die Zeit i.d.R. kein Einsteller auf der Anlage ist, geht das im Moment noch. Mal gucken wann das verboten wird (ist wohl auch von Bundesland zu Bundesland anders).
Letzten Sonntag die Stunde war jedenfalls nicht so berühmt... Irgendwie hab ich mittlerweile wohl etwas hohe Ansprüche... Shayla war schon grundsätzlich brav, hatte aber wieder sehr den Turbo an. Die Frage ist so ein bisschen ob es an der ungewohnten Aufgabenstellung lag (ganze Bahn und Hals pendeln lassen mit Übergängen Trab / Schritt) oder ob Turbo generell angewesen wäre. Es war jedenfalls echt anstrengend und für uns beide etwas frustrierend. Ich brauchte ziemlich viel Gegenspannung um sie bei mir zu behalten und das führt bei mir ganz schnell zu zu viel Spannung, was dann zur Blockade im Pony führt. Ein gleichmäßiges Tempo war nicht wirklich zu erreichen. Wir wechselten zwischen sehr flottem Trab (und damit verbunden über Schulter weg laufen, generell aus der Spur kippen usw), zwischendurch gesitteten Trab bis hin zum Bremsen in Schritt oder sogar ins Halten, wenn meine Oberschenkel sie zuviel fest gehalten haben.
Zirkel verkleinern / vergrößern haben wir dann auch noch gemacht - das ging etwas besser. Aber alles was längere Zeit "geradeaus" (dazu zählt jetzt auch mal normaler Zirkel) war, ging irgendwie nicht ohne Gerenne. Ein bisschen besser gingen dann auch Zirkel, Außenvolte, durch den Zirkel wechseln oder Achten. Nur Zirkel mit nur Außenvolte brachte es diesmal auch nicht.
Die Woche vorher hatte ich auch nur Mittwoch und Samstag was mit ihr gemacht. Im Sommer / Frühherbst hat das ja gereicht. Jetzt vielleicht nicht mehr? Diese Woche war ich etwas fleißiger und habe Vorgestern und Gestern jeweils mit ihr an der Longe gearbeitet. Freitag habe ich auch auf dem Plan. Mal gucken wie es dann am Sonntag so läuft.
Longenarbeit (Dienstag Equikinetik und gestern nur "menschliche Führmaschine") war jetzt ganz ok und nicht sehr aufgeregt. Sie findet es halt sehr doof, das Honey während der Zeit das gemeinsame Heu weiter fressen darf (die letzten Jahre hat das restliche Heu ja quasi auf sie gewartet, weil die Oldies in den Boxen sind). Gestern hab ich dann nur eine kleinere Portion Heu gefüttert und dann nach dem longieren noch mal (wobei verhungert ist Shayla nicht - die letzte Fütterung über den Automaten ist von 17.30 - 18.00 Uhr - da müsste dann ein bisschen Arbeit um ca. 19.00 Uhr drin sein - und es gab um 18.30 ja noch mal ein bisschen Heu). Shayla fand das grundsätzlich besser  - Honey blöd - und latschte dann auch erst mit auf den Platz und musste runter geschickt werden. Aber das wird sich jetzt irgendwie einlaufen. Ich habe meine Winterroutine auch noch nicht gefunden.

Charona - wieviel % Rohprotein haben denn die Myo Protein Flakes? Bin gespannt auf Erfahrungsberichte. Das wäre ggf. was für die eine WB Stute meiner Freundin, die im Winter immer etwas abbaut und dies Jahr auch noch ein Problem mit dem Rückenmuskel hat (ich denke das ist eine Kombi aus nicht ideal passendem Sattel, Reiterin, deren Hintern eigentlich etwas groß für den Sattel ist, wenig gymnastizierung und auch Alter des Pferdes).

Meine Ponies bekommen Protein Light - Frau Pony hat schon von den normalen Cobs einen Fettkamm bekommen, wenn ich die Portion erhöht habe. Mit den Protein light kommen Shayla und Frau Pony gut klar. Bei Honey muss ich noch gucken. Und das Shetty kriegt Agrobs Senior - die braucht ein bisschen mehr Energie und verträgt das gut.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #594 am: 06.11.20, 07:58 »
guten morgen, tee und kaffee dalass  :)

lucie,
ich hatte jetzt mal als versuch die easyshoe performance drauf. den hufen tat es echt gut, aber frau pferd mochte die nicht. wir haben dann wieder die dupols drunter geklebt, die waren ja vorher schon drauf, aber genagelt. leider kann meine hufpflegerin wegen ihres tennisellbogens gerade nicht mehr nageln, aber geklebt geht auch, ist aber ziemlich teuer  :-\
damit lief sie aber im gelände wieder viel besser und galoppiert vorallem wieder. mit den anderen wollte sie nicht mehr. ich vermute zu rutschig?

zum rennen von pony, du machst es ja schon ganz richtig mit vielen biegungen, kann sie denn schulterherein und schenkelweichen? das dann viel dazu nehmen, da muss sie hinten lastaufnehmen und es wird anstrengend un sie kann nicht mehr so los.
cara fällt mir da fast aus, und die schiebt sonst vorallem im trab und galopp ziemlich nach vorn. sie soll aber hinten last aufnehmen und nicht auf die vorhand schieben, fällt ihr total schwer. wir reiten zur zeit viel offene zirkelseite hinterhand raus und kreuzen (trab und galopp), geht auch anders, hinterhand rein und kreuzen in aussenstellung (trab), dann zu geschlossenen wieder zulegen, dann wieder kreuzen.

ich habe aber gerade auch ein fieses problem, cara mag ja nicht gerne last aufnehmen. rechte hand galopp mit kurzen zügeln wird gerade echt gut, aber linke hand schiebt sie vorallem auf dem zirkel sofort die hinterhand rein und ich bewege mich fast wie in einer galopppirouette. gerade bzw hinterhand raus keine chance. sie setzt mich dann auch so stark nach aussen, dass sie von mir dann auch noch den impuls für hintern rein bekommt. gegensitzen schaffe ich nicht. lasse ich die zügel lang, kann sie ja schön tempo aufnehmen und auf die vorhand brummen, keine last hinten, hintern fast gerade. gestern bin ich echt verzweifelt im unterricht. wir haben sie dann mit aussengalopp und auf die mittelline abwenden und schenkelweichen zur bande hin etwas überlisten können, trotzdem  :-\ reiten ist echt schwer  :P
dafür ist sie total super im gelände und meine mädels hat sie in der halle auch schon in allen drei gangarten brav herumgetragen  :-*

achso yoga mache ich gerade über den pc. meine yoga lehrerin bietet das online mit meetings an.
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #595 am: 10.11.20, 11:46 »
hallööö die Damen :)

ha, Kraehe, schön von Dir zu hören, was macht der 4-beinige Nachwuchs?

Du bist also immer noch zufrieden mit dem Barefoot? muss mich doch mal erkundigen, ob es so ein Teil auch zur Probe gibt. Hat die Cara einen hohen Widerrist?

@Lucie, klingt sehr anspruchsvoll, wie ihr Shagyla wieder ein wenig zur Ruhe habt bringen können.

Rohprotein von dem Myo ist 16,3% https://www.rwdh.nl/diervoeders/agrobs-myoalpin-protein-flakes-20kg/ aber meine Damen bekommen immer nur eine 1/4 Schippe, also wesentlich weniger als die empfohlene Menge.

Ansonsten keine Neuigkeiten ausser dass das Roos nach Verabreichung von Leberkräutern einen riesen dickes Euter bekommen hat und kaum laufen konnte, aber nach 2 Tagen Schüssler Salzen war alles wieder in Ordnung.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.649
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #596 am: 10.11.20, 13:26 »
schon interessant, wo sie überall entgiften.
Das Polo hatte ein geschwollenes A*loch ;D
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #597 am: 10.11.20, 15:50 »
;D ;D ;D ;D ;D ;D

Offline HaticeTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 986
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #598 am: 11.11.20, 17:07 »
Hey Mädels,

ich hoffe, es geht Euch allen soweit gut!

Tara, schön zu hören, dass das Polo alles gut überstanden hat. Ich hoffe, dass das Thema damit ausgestanden ist für Euch!

Krähe, hhm, wir haben bei Lollo das "Hintern rein"-Problem immer ganz gut über Schultervor auf der Zirkellinie und auch im Schultervor den Zirkel vergrössern korrigieren klingen. Also nicht an "Hintern raus" denkend, sondern an "Schulter vor die Hinterhand bringen" denkend. Oder über kürzere Reprisen, also z.B. nur 3 Galoppsprünge gerade und dann durch parieren, bevor die Hinterhand reinkommt, dann drei Schritte Schritt zum Sortieren und wieder angaloppieren, und das dann allmählich steigern. Ist vielleicht bei Cara auch eine Kraftfrage. Und ja, Reiten ist war so schwer, dabei sieht es bei manchen so leicht aus  :P

Ich mache zwar kein Yoga, dafür aber Pilates, zur Zeit auch online. Ich merke aber da auch jede Pause, z.B. in den Schulferien, und werde steif.

Lucie und der Ponyhof  :D Wegen Unterricht mit Shayla: kann ja nicht jedes Mal total toll sein, sonst gewöhnt man sich da noch dran  ;D Aber wenn ich das jetzt mit Deinen früheren Berichten vergleiche, habt Ihr doch echt grosse Fortschritte gemacht.

Charona, warum machst Du noch mal die Kur mit den Leberkräutern? Ist schon interessant, wie jedes Lebewesen da anders reagiert, wobei sich Popo und Euter ja immerhin beide am hinteren Teil des Pferdes befinden  ;D

Bei uns waren die letzten 1.5 Wochen etwas turbulent, der Opa und die Oma meines Freundes haben sich mit Corona infiziert. Während die Oma gar keine Symptome zeigt, hatte der Opa alle Symptome von Lunge bis Verdauung. Er kam dann in's Spital und hatte da sofort entschieden, dass er nicht beatmet werden möchte, das konnte er immerhin noch selbstständig entscheiden. Da seine Lunge schon extrem schlecht aussah, konnten sie ihn nur noch palliativ versorgen mit Sauerstoff und Morphium. Leider hat er dann am Montag noch einen Schlaganfall gemacht, und gestern ist er dann verstorben. Immerhin hat sich die Familie noch verabschieden dürfen in den letzten Tagen, und jetzt müssen wir eine Corona-konforme Beerdigung organisieren.
Bislang kannte ich vom Hörensagen ein paar Menschen, die positiv getestet worden sind, aber das jetzt so hautnah und so extrem mitzuerleben, das fühlt sich sehr merkwürdig an.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.509
Re: Die Klassiker, auch in 2020 geht es munter weiter!
« Antwort #599 am: 12.11.20, 10:16 »
Hatice, mein aufrichtiges Beileid! Wie alt ist der Opa Deines Freundes denn geworden aber vor allem: wie verkraftet die Oma seinen Tod? Auf jeden Fall wünsche ich Euch viel Kraft in der nächsten Zeit, es ist immer schrecklich traurig wenn ein geliebter Mensch verstirbt.

Zur Kur mit den Leberkräutern: nachdem ich mich noch einmal genauer mit der Wirkung von Landbaugiften auf den Organismus auseinander gesetzt habe und hier natürlich die Nachbarn fröhlich konventionellen Anbau pflegen, bekommen Mensch und Tier gerade entsprechende Ausleitungskuren, da gehört auch die Verabreichung von den Kräutern dazu. Da Roos ja immer schon eher (unerklärlich) schlechte Leberwerte (und Leberstreifen) hat,  reagierte sie auf die Kur, ich sehe das sehr positiv. Inzwischen geht es ihr wieder ausgezeichnet.

Tsjlakje hat gestern ganz spontan noch eine CranioSacraal Behandlung erhalten, unglaublich, wie die Tiere auf kleines Berührungen reagieren.