Autor Thema: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN  (Gelesen 13779 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #180 am: 26.07.19, 08:17 »
Hej ihr Lieben,
keine Sorge, ich bin einfach nur im "Nix-zu-tun-Modus" und krieg grad gar nix mehr gebacken, grins. Wenn man morgens um halb 7 schon nix mehr zu tun hat (auf Arbeit - man darf es eigentlich gar nicht laut sagen, ist aber auch eine Ausnahmesituation), wird die Zeit bis halb 1 echt lang (dadurch, dass ich keinen Chef mehr habe und das voraussichtlich bis mind. 16.09., habe ich nur die Standard-Arbeiten zu tun und die sind schnell erledigt). Ich habe zwar Montag und Dienstag mal ins Forum geschaut, aber dann nichts geschrieben, weil es bei mir zur Zeit iwie nichts zu berichten gibt.
Mir ist es einfach zu heiß, ich habe (wahrscheinlich auch durch die Medikamente) Kreislaufprobleme, zudem die "netten" Hitzewallungen der alten Weiber :P und dann bin ich zu nix mehr zu gebrauchen.

Andrea  :o :o :o, was für ein Mist, das mit deinem Wadenbein. Und das bei DER Hitze. Ich kenne diese Aircast-Schienen, sind zwar angenehmer, als ein Gips, aber trotzdem irre warm. Du hast mein Mitgefühl....gute und problemlose Besserung an dieser Stelle  :-*.

Tina, das mit dem Müllabladen ist ja der Hammer. Ich kenne das bei uns hier auch, gsd hatte ich das auf meinen Wiesen noch nicht. Aber nebendran in dem Wäldchen, was da schon alles abgeladen wurde, krass. Angefangen vom Fernseher, Kühlgeräten, Farb- und Lackeimern, einfach alles.... dabei kann man bei uns diese Dinge teils auch kostenlos auf der Deponie abgeben. Es ist wirklich unverschämt und ich hoffe, dass ihr die Typen vielleicht doch mal durch einen Zufall erwischt. Das mit dem Auszäunen ist ne gute Idee, würde ich dann auch in Erwägung ziehen.
Bei uns ist es möglich, die Stadtverwaltung anzurufen und die holen das Zeugs ab.
Wäre dies vielleicht bei euch auch so?

Mit meinen Pferden mache ich zur Zeit nur ein wenig Bodenarbeit im Schatten, obwohl Liska die Hitze nicht viel auszumachen scheint (aber mir ::)), die will immer dabei sein. Wenn ich mit z. B. mit Milli arbeite, habe ich immer einen großen schwarzen Schatten. Die Wiesen sind uninteressant geworden, weil Heu am Halm und nur wenig Schatten, daher bleiben die Herrschaften lieber in Stallnähe.

Soeben hat mich mein Bauer angerufen. Erst sollten die Strohballen, die er mir ans Feld legen möchte, am Sonntag fertig werden, das wäre ja prima gewesen, weil dann soll es ja was kühler sein.
Und jetzt soll ich die Ballen auf jeden Fall heute noch abholen, ja suuper, herzlichen Glückwunsch und das bei 40 Grad und immer noch gebrochenem Schlüsselbein :-X.
Ich muss zwei Mal den Hänger laden und dazu noch fahren und ja auch wieder ausladen, ich glaube, ich erschieße mich. Gut, die zweite Ladung könnte ich dann bis Sonntag im Hänger lassen, ich habe ja jetzt zwei Hänger, lach, einen für solche Aktionen und einen für die Pferde. Da ist es dann möglich, einen zu "blockieren". Doch meinen Nachmittag hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt, seufz... das ist das "Leid" von Selbstversorgern (und trotzdem möchte ich niemals was anderes haben).

Ich winke dann mal in die Runde und wünsche allen ein schönes, kühleres Wochenende... :D



Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.379
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #181 am: 26.07.19, 09:54 »
So. Ein Teil vom Heu sitzt schon in der Scheune, der Rest auf 2 Wagen und einer wird gerade abgeladen während ich hier gemütlich das Bein hochlegen darf. Zum Glück hatten wir richtig viele Helfer. Der Jungjäger der uns die Pferde im Urlaub versorgt hatte, den hatten wir eh schon gefragt ob er uns gegen Bezahlung helfen würde war da, eine alte Freundin von mir, die eigentlich einen Bürojob hat und von ganz arglos war und meine Reitfreundin deren Haflinger an meinem Elend beteiligt war - die hat auch noch ihren Mann mitgebracht und der kann so was richtig gut  :D
Die Armen haben gestern knapp 500 Ballen aufgeladen und einen der 3 Hänger auch gleich schon abgeladen und in die Scheune gestapelt.
Ich hab Pizza gemacht und um halb 12 haben wir dann gegessen. Beim Abladen konnte ich ein bisschen helfen und zugereichte Ballen aufs Förderband legen, das geht auch einbeinig.
Jetzt eben bringt der Bauer den 2ten Wagen zum Abladen, der letzte kommt dann heute abend, den laden wir dann morgen ab.
Das war kochend heiss gestern abend, sie haben um 18 Uhr angefangen, ab 20 Uhr ist es dann etwas abgekühlt. Oh Mann. Den letzten Wagen haben sie im Stockdunklen noch geladen, das mag ich mir gar nicht vorstellen.

ANJA ! Wieviel Ballen Stroh sind das denn ?! Du ganz alleine ! Mit dem kaputten Schlüsselbein ? Oh Menno......... ::) :P
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #182 am: 26.07.19, 10:06 »
Es sind "nur" 60 Ballen, keine Sorge. Aber selbst die sind eine Herausforderung. Ich bin aber sicher, dass mir meine Freundin helfen wird, doch hätte ich mir für heute echt Schöneres vorstellen können. Vor allem, weil ich ja auf Sonntag eingestellt war.
Na iwie wird's gehen.

Du, da hast du aber echt Glück, dass du soooo viele freiwillige (und unfreiwillige, lach) Helfer hattest. Aber 500 Ballen sind ja mal auch eine ganz andere Hausmarke. Ich muss ja gsd nur das Stroh selbst abholen. Das Heu (4 Rundballen - mehr kriege ich nicht in den Heuunterstand und draußen lagern möchte ich nicht mehr, da mir sehr oft Ballen kaputtgegangen sind trotz Abdeckung ) wird mir sporadisch nach Anruf gebracht, das ist immer ganz prima.

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.451
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #183 am: 26.07.19, 11:28 »
Ohjehohjeh.
Ich hab ja bekennendermaßen keine Probleme mit Hitze, ich habs echt gerne warm, ich bin aktuell am Nachmittag auch immer mindestens 2h draussen bei den Pferden, aber körperlich anstrengen mag ich mich derzeit echt nicht mehr wie nötig. Mit dem Rad an die Arbeit und heim, das geht, aber Reiten oder Spazierengehen hab ich grad gestrichen. An Ballen verräumen in der Scheune mag ich gar nicht denken  :P :P :P

Anja ich hab es dem Wiesenbesitzer gesagt und der wollte bei der Stadt Bescheid geben. Keine Ahnung, ob die das wegräumen. Sperrmüll holen sie, wenn der wo abgeladen wird. Ein Bekannter, der im Aussendienst der Nachbargemeinde arbeitet sagte, sie würden es nur auf öffentlichem Gelände wegräumen, ich sollte es auf den Weg schieben  :-X Ich versuche positiv zu denken, immerhin ist "nur" Beton-Bruch, kein Giftpflanzenschnitt oder Plastikmüll. Über die Zunahme der Rücksichtslosigkeit bin ich ja schon länger ziemlich fassungslos. Bei uns wird ja auch alles an Obst geklaut, was man nicht selber unreif von den Bäumen reißt. Egal ob da ein (Weide) Zaun steht oder nicht. Und wenn man die Diebe anspricht, dann wird man noch aufs Übelste angemacht...

ABer sei froh, daß das Stroh schon fertig ist, dann kriegts auch keinen Regen ab!
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.379
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #184 am: 26.07.19, 13:57 »
Zwei Wagen sind unter Dach  :D :D - den letzten Wagen bringt er nächste Woche und stellt ihn erst mal unter. Dann schaun wir mal ob wir noch mal einen Helfer mobilisieren können, das Abladen ist ja echt nicht schlimm. Heute morgen das war in einer Stunde erledigt und da musste noch die Kette vom Förderband repariert werden. Also noch mal eine gute Stunde, dann ist es fertig.
Das Heu ist schön. Da kann ich echt nicht meckern.

Anja, auch 60 Ballen sind eine Menge, hoffentlich kann Dir Deine Freundin helfen ! Ich drück die Daumen. Sei bisschen vorsichtig mit Deinem Körper !!

Mit dem Bauschutt das ist schon ganz schön wiederlich. Die Leute haben echt null Gefühl für Natur, fremder Leute Eigentum und überhaupt. Aber irgendwie ist das ja schon immer so gewesen, nicht umsonst gab es ja früher die Feldschützen.........
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.593
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #185 am: 26.07.19, 14:25 »
Ohje, mein Beileid allen Heustaplern!  :( Das ist ja echt eine Strafe bei der Hitze.

Gestern abend wars noch so heiß daß ich Maxi nur geduscht habe, und dabei wurde sie dann auch noch von einer Wespe in die Nase gestochen, die Ärmste  :-X
Liebe Grüße
Ulla

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.451
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #186 am: 29.07.19, 08:05 »
Guten Morgen!

Andrea was macht das Beinchen?

Immerhin sind die Temperaturen ja mittlerweile fast arktisch, bloß Regen haben wir überhaupt gar keinen abgekriegt... es hat nur mal kurz getröpfelt und immerhin nach Regen gerochen. Irgendwann vertrocknen wir  :P
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #187 am: 29.07.19, 08:32 »
Echt Tina? Ihr habt keinen Regen abbekommen? Bei uns hats gsd ganz gut geschüttet. Vor allem Samstag Abend und gestern, eigentlich den ganzen Tag über.
Meine 60 Ballen Stroh sind geholt, es hat - dank meiner Freundin - alles gut geklappt. 30 Ballen sind noch nicht abgeladen (ich muss  erst Mal Platz schaffen  :P), aber da ich ja zwei Hänger besitze :D, ist das jetzt gar kein Problem, wenn einer noch nicht ausgeladen ist.

Andrea, ja super, dann habt ihr doch den größten Teil schon geschafft. Und ab übermorgen werden die Temperaturen ja auch moderater. Heute ist es fast "kühl" gegenüber letzter Woche... doch morgen soll es ja wieder heiß werden, aber halt "nur" 30 statt 40 Grad.

Gestern Nachmittag hats bei uns genieselt und ich bin geritten, während meine Freundin mit ihrer Freundin Kutsche gefahren ist. Hat alles gut geklappt und besonders stolz bin ich, dass Liska jetzt beim Aufsteigen wie ein Denkmal steht. Der neue Sattel ist prima, nur sollte man ihn nicht ohne Grip reiten, ich hab mich gefühlt wie ein Stück Butter in ner heißen Pfanne... doch da wir eh nur Schritt gegangen sind, kein Thema.

Andrea, was macht dein Bein?? Wie kommst du zurecht??

Ulla, und was macht Maxi's arme Nase??

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.451
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #188 am: 29.07.19, 08:37 »
Nein, gar nix.
Ein paar km weiter hats wohl schön sachte geregnet, bei uns nix.

Ich müsste so dringend Altholz und abschnittene Dornranken verbrennen, es würde mir voll und ganz ein einziger Schauer reichen, damit das dürre Gras feucht ist und ich ein Feuerchen machen kann  :P
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #189 am: 29.07.19, 08:56 »
Nee du, ich glaube, da musst du dich noch gedulden. Meine Mutter vermietet eine Hütte im Wald, da kam jetzt von der Stadt die Aufforderung, dass Grillen und Rauchen verboten ist und das trotz des Regens.


Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.379
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #190 am: 29.07.19, 09:14 »
Moinsen. Bei uns hat es sanfte Tropfen gemacht, ein paar sind auch auf dem Boden angekommen. Aber Regen war das auch nicht. Es ist jetzt nur schwül.
Das Beinchen liegt am liebsten einfach dumm rum, dann ist es ziemlich gut. Nur meinem Hintern und dem Rücken gefällt das nicht so gut und eigentlich tut mir alles ein bisschen weh weil ich mich nur so unglücklich bewegen kann. Die Krücken machen das auch nicht besser. Aber das ist mal eben jammern auf hohem Niveau, tatsächlich geht es sehr gut  ;D
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.451
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #191 am: 29.07.19, 09:16 »
@Anja: Verboten ist das bei uns generell, also immer, egal ob Regen oder nicht  ;D ;D ;D
Meinen letzten Stapel hab ich letzten Sonntag verbrannt, da war es vorher zumindest oberflächlich nass.

Andrea da musst Du jetzt wohl oder übel durch  :P
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.593
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #192 am: 29.07.19, 09:34 »
Bei uns hier hats auch überhaupt gar nicht geregnet, der Wind hat nur mal so ein paar Tröpfchen durch die Gegend geweht. Ein paar Dörfer weiter ist ein Mähdrescher samt angrenzender Felder abgefackelt, das sieht ziemlich wüst aus da, vor allem weil es auch einige Obstbäume mit erwischt hat.

Maxis Nase ist wieder gut, sie ist zum Glück nicht allergisch. Die Araberstute einer Freundin hats da mal übel erwischt, der ist der komplette Kopf zugeschwollen, das sah schrecklich aus.

Gestern haben wir einen schönen Abendausritt gemacht, dank der Kühle und dem Wind gabs keine Blutsauger und es war richtig angenehm.

Andrea, hoffentlich plagt dich die Langeweile nicht zu sehr, wenn man gewohnt ist immer aktiv zu sein und nun plötzlich nix mehr geht, das ist furchtbar.
Liebe Grüße
Ulla

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #193 am: 29.07.19, 10:28 »
Tina, böööööööse * ;D*

Andrea, du Arme, aber siehs positiv, keine Fahrt zur Anstalt (also auch kein Sommerloch...), viel Zeit für dich (wenn da nicht das kleine Übel wäre...) und deine Tiere freuen sich sicher, dass "Mami" den ganzen Tag daheim ist.
Vielleicht solltest du deinem Mann einen Pullover stricken, dann freut der sich auch  :P ;D

Ulla, hört sich gut an mit dem Ausritt. Und dass die Blutsauger nicht vorhanden waren, noch besser.

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.379
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #194 am: 29.07.19, 10:50 »
Leider sind die Tiere ja ausserhalb auf einer grossen Koppel. Da kann ich ganz schlecht hin humpeln und muss immer den Fahrdienst (der Carlos) in Anspruch nehmen und der nimmt mich nur 1x am Tag mit.
Mit der Langeweile das geht, ich versuch mich in theoretischer Reitkunst weiter zu bilden  ;D
Darfs ein Sprickel mehr sein ?