Autor Thema: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN  (Gelesen 31727 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #225 am: 01.08.19, 12:04 »
Hej wie schön Silvia, herzlich Willkommen :-*.  ich bin ja auch nicht aus Hessen, weder Süd-, Mittel-, noch sonstwas Hessen. Ich bin aus RLP und dankbar, hier aufgenommen worden zu sein.

Ich wusste gar nicht, dass das mit dem Wasser friesentypisch zu sein scheint, aber klar, die kommen ja schon aus einem Land mit viiiel Wasser ;D. Oh das mit der Geduld, das nimm nicht wörtlich. Ich bin ein eher ungeduldiger Mensch, aber wie man ja immer so schön sagt: Die Pferde lernen einen Geduld. Und ich weiß, dass ich bei Liska von ganz vorne anfangen muss, sie behandeln, als wäre sie 4, denn einen schweren Unfall hatten wir ja schon, weil ich die Situation falsch eingeschätzt hatte. Ich hoffe, ich werde geduldig bleiben... gestern ist es mir ja ganz gut gelungen *notgedrungen*, lach.
Du hast auch 3 Pferde? Hast du sie bei dir daheim oder in einem Stall stehen?? Ich habe neben Liska noch zwei Shetty's, Milli und Mäxchen, die bei mir in Offenstallhaltung (gepachtet) stehen.

Andrea, der Mann meiner Freundin, die nach Bayern gezogen sind, kommt aus Homberg, ich höre oft, dass die beiden da hinfahren. Soll ich da mal nachfragen wegen Bademöglichkeiten in der Ohm??

Ulla, ich hoffe doch ICH  ;D. Und hej, wer weiß, in den nächsten Nächten hast du vielleicht Glück und der Marder zeigt sich in voller Größe? Ich drücke mal die Däumchen, dass du mehr als ein Hinterteil erwischst... :D



Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #226 am: 01.08.19, 12:07 »
Argh wieder vergessen:

Tina, reitest du echt nur mit Halfter und Halsring? Whow, dann scheinst du ja ein Goldpony zu haben, wenn es das so einfach toleriert und brav ist, nee da hätte ich echt zu viel Schiss...

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.323
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #227 am: 01.08.19, 12:30 »
Hallo Silvia, willkommen zurück in Hessen  ;D ;D ;D
Wir freuen und immer über fleissige, robuste Mitschreiber  8)

Ulla ich bin auch auf Marderbilder gespannt. Du kannst ihnen auch ein bisschen Steinwolle hinlegen, die zerrupfen sie mit Begeisterung  :-X der Speicher meiner Eltern sah immer aus wie ein Schlachtfeld  :P

Anja  ??? ich will jetzt mal nicht von "Reiten" reden, das Pony ist erst 3 und beim letzten Mal saß ich 3x für jeweils so ca 200m drauf. Wenn ich mich das nicht am Halfter trauen würde, dann hätte ich aber grundlegend was falsch gemacht im letzten dreiviertel Jahr würde ich sagen  :-X natürlich hab ich die Stimmkommandos erst gründlich installiert und mich erst draufgehockt, als das funktioniert hat.
Unsere allerbestigste Trainerin Christiane sagt ja immer "Die Zügel sind zum Bremsen und zum Lenken viel zu schade"  ;D
Am Gebiss machen wir bisher nur Abkau- und Biegeübungen  ;)
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 675
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #228 am: 01.08.19, 12:34 »
Danke schön.  :)

Ich fasse mal für mich zusammen:
Drops = Friesendame und zwei schlaue Shetties
Andrea = zartes Pony ? (wegen dem "Sprickel"), Araber und Warmblut? Damals lebte Taboun noch.
Maxima = was ist ein Bonsai-Kaltblut? Ein Schwarzwälder? Wie groß ist Bonsai?
Tina = richtiges Kaltblut und Connemara ?
und jetzt für euch:
Snerra = Reitpony "Mücke", das bis letztes Jahr Oktober reines Fahrpony war und jetzt zu Westernfreizeitpferd umschult und ein Tinkerbaby "Obifanz", 3 Jahre und nur 1,33 m groß, aber mit einem Popo wie ein Großer. "Teach Mor Lady Donna" ist eine echte Diva und gehört meinem Mann. Dann gehören noch zwei alte Hunde zur Familie. "Rosi" ein 11,5 Jahre alter Wolfsspitz und "Montag" ein zehn jähriger Malinoismix.

Ich wusste auch nicht, dass Friesen hydrophil sind, deshalb musste ich so schmunzeln.
Offenstall am Haus und kompletter Familienanschluss. Dadurch aber leider auch ein ständiger Reitmangel, weil man immer etwas sieht, was unbedingt sofort erledigt werden muss.

Ich freu mich auf euch.  :)


Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.323
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #229 am: 01.08.19, 12:42 »
Ja, bis letzten November noch 3 KBs, aber die Oldies musste ich im November und im Juni mit 25 und 31 über die Regenbrücke gehen lassen, als Nachwuchs dann jetzt (anfangs sehr, sehr gewöhngsbedürftig für mich  ;D ;D ;D ), das Connie vom Thiergartenhof  8)
Den "jungen" Dicken fahre ich (theoretisch) auch (praktisch kam es jetzt länger nicht dazu) und hab mit ihm früher auch unser Holz aus dem Wald gerückt (das hat und beiden nicht so unbedingt Spaß gemacht und wir sind beide froh, daß wir es jetzt mit dem LKW bringen lassen). Das Connie wollte ich (theoretisch) diesen Sommer eigentlich einfahren, bevor ich es reite.... Da es leider (noch) nicht verkehrstüchtig ist (Angst vor Autos/LKWs etc. pp.) und ich mich drauf wohler fühle, als auf dem Bock dahinter, ist das Einfahren auf nächstes Jahr vertagt. Autos gehen mittlerweile schon ganz gut, gestern haben wir sogar Berufsverkehr direkt neben der Landstrasse ertragen. Gut, als Handpony und dem Dicken als Lärmschutzwand dazwischen - aber am Anfang ging nichtmal das.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.999
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #230 am: 01.08.19, 12:55 »
Oh, auch so eine schöne bunte Mischung bei Dir, Silvia.

Ich hab Maxi(ma) - 9jährige Schwarzwälder Stute mit zu kurz geratenen Beinen, deshalb hat sie es nur auf 1,44 gebracht.
Dann noch den Brummi, 12jähriger Schwarzwälder-Schlesier-Mix mit Vollmeise und Hufrolle, den hab ich gerettet da absehbar war daß er auf dem normalen Markt für Kaltis gnadenlos zu Grunde gehen wird. Der genießt jetzt sein Frührentnerdasein und wird ab und zu leicht in der Halle bespaßt. Für Aktivitäten außerhalb reicht unser Nervenkostüm nicht mehr  ;D
Dazu kam dann vor kurzem noch mein ehemaliges Pferd in Pflege zurück, ein jetzt 22jähriger Trakehner Rappschecke namens Nesco, Rentner wegen einem schweren Sehnenschaden und Hufrolle.
Alle Pferde stehen in einem tollen Reitstall wo wir so richtig rundum glücklich und zufrieden sind.
Vervollständigt wird der Zirkus durch Hund Paula und Katze Saraja.
Liebe Grüße
Ulla

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.175
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #231 am: 01.08.19, 14:57 »
Silvia, Du kannst mal in den Fotoboxen stöbern, da sind sie glaub ich alle anzusehen, unsere Rösser.
Und vielleicht kannst Du da auch mal ein Foto mit Dir reinstellen, ich hab nämlich wirklich null Idee wer Du sein könntest (tut mir ja leid, aber ich hab das schlechteste Gedächtnis aller Zeiten - nur Pferde, die kenn ich immer sofort wieder und weiss meistens sogar noch wie die heissen).........

Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 675
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #232 am: 01.08.19, 15:37 »
Danke für die Vorstellungen.
Da bin ich ja beruhigt, dass eure Pferde auch (noch) nicht perfekt sind. Mücke findet Rehe sehr gruselig und legt blitzschnell den Rückwärtsgang ein und das Baby hat schreckliche Angst vor anderen Hunden, besonders vor Herdenschutzhunden, die ihn streng angucken...nur Donna regt fast nix auf, nur beißende Fliegen.
Holzrücken liest sich cool.
Vorstellungsfoto wird gemacht.

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.175
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #233 am: 01.08.19, 15:44 »
Haha - perfekt wär mal schön - allerdings auch langweilig glaub ich  ::) ;D
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #234 am: 02.08.19, 08:09 »
Silvia, Perfekt??? Davon sind wir so weit entfernt, wie die Erde vom Mond... ;D
Oh klasse, ein  Haus mit Stall, ein Traum  :D... gut, ich will mich nicht beschweren, ich wohne 2 km von meinem Stall entfernt, also nicht der Rede wert.
Zu dem hydrophil, ich habe zwei Foto's in die Fotobox gestellt, als Beweis, dass wir wirklich in der Ahr waren, lach.
Leider sieht man von meiner Friesin wenig, da sie vermummt wurde (musste sein wegen der ganzen Viechers und es war echt warm an dem Tag). Aber die hatte Spaß; sie ist erst 2 Monate bei mir und wir hatten leider keinen so glücklichen Start ins gemeinsame Reiterleben  :P.

Tina, ahh ok, ich verstehe. Das liest sich für mich immer so, als würdest du schon mehr als 500 m reiten, daher mein Erstaunen. Und deine RL hat natürlich recht, dass man nicht sofort mit Gebiss arbeitet. Vor allem ist 3 ja noch ganz am Anfang... alles gut.

Andrea, glaube mir, manchmal hätte ich gerne etwas gaaaaaaaaaanz Langweiliges  ;), tut weniger weh...


Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.323
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #235 am: 02.08.19, 08:22 »
Anja das sieht ja extrem cool aus! Die Ahr scheint ideal zu sein, so schön flach. Wir waren vor vielen Jahren auf einem Wanderritt mal in der Lahn, die ist halt sehr, sehr viel breiter und es wurde recht schnell sehr tief und es hat zudem ganz gut Strömung  :P

Silvia das ist ja witzig. Angst vor Rehen hab ich auch noch nicht gehört. Habt Ihr so wenige?
Ich habe ja auf den aktuellen Weiden immer Koppelrehe. Die kennen mich und meinen kläffenden Hund und habe vor uns keine Angst. Aktuell sind es zwei Böcke, einer mit ganz ansehnlichen Hörnchen und ein jüngerer. Und dann siedelt sich grad noch ein Geschwisterpaar von diesem Jahr an, die sind aber noch etwas scheu. Grade heute morgen nach dem Füttern ist der große Bock in einer Seelenruhe im Schritt von der Wiese neben meiner Weide, auf meine Weide, durch meine Weide durch und auf der anderen Seite wieder raus. So ungefähr 30m von mir weg. Ich find das immer ganz toll.
Auf diese und der vorherigen Weide wohnen auch immer Feldhasen.
Hab immer den Eindruck, daß das Wild weiß, daß auf den eingezäunten Flächen die Gefahr durch jagende Hunde viel geringer ist.

Gestern haben wir den ganzen Nachmittag (nach dem Fressen der Grasportion natürlich) nur gechillt und Blödsinn gemacht. Muß die Bilder mal hochladen. Hier schonmal die kurzen Filme  ;D ;D ;D

https://youtu.be/-ydxfb9rRkQ

https://youtu.be/See3dxVLwzc
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #236 am: 02.08.19, 09:44 »
Oh die Lai, die ist ja eine "Zerstörerin"  ;D, aber mutiges Pony. Wenn ich sehe, wie die mit dem Maul da rummacht, muss ich gleich an meine Liska denken, die kann das auch. Aber ob die da reinbeißen würde?? Müsste man vielleicht mal ausprobieren  ;D. Meine Freundin mag ja gerne Quatsch machen... *istnotiert*
Den Danny scheint das ja weniger zu interessieren... 8) Mr.Cool...

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.323
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #237 am: 02.08.19, 09:49 »
Mit dem Danny hab ich das als kleiner Danny auch geübt. Der hat aber eine andere Taktik. Auf "machs tot" tritt er mit den Vorderfuß drauf  ;D
Wir sollten auf einem O-Ritt mal über eine Wippe, die mit Luftballons versehen war  :-X die hat er fast alle gekillt  ;D ;D ;D
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline snerra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 675
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #238 am: 02.08.19, 09:50 »
Moin,
schöne Videos. Da hat man gleich ein Lächeln im Gesicht. Pferde haben doch Humor.

Sehr schöne Bilder habt ihr da in der Box!
Da kann ich nicht mithalten. Ich bin der unromatische pragmatische Fototyp.

Mei, Tina, machst Du Bodybuilding?
Die Rehe kommen bei uns bis ans Haus und fressen mit Vorliebe Rosen und Phlox. Ich hab Mücke erst seit Oktober letzten Jahres und sie wurde bis da nur gefahren ( und nicht gut). Sie hatte Zwanghufe und noch ein paar Baustellen, die jetzt annähernd behoben sind und ich vermute, dass sie überhaupt keine natürlichen Wege kannte, nur breitere befestigte und hatte immer Scheuklappen auf. Das da aufeinmal andere Tiere den Weg kreuzen und sie soviel sehen kann, hat sie überfordert. Aber sie ist ziemlich klug und hat sehr viel gelernt. Ich mag sie sehr.
Kannst Du Pferde einfahren? Oder lässt du das wo anders machen? Das Baby sollte eigentlich auch was tun, aber ich mag ihn nirgendwo hinstellen. Er ist sehr Ein-Frau-Pferd (was ich nicht gut finde!) und bekommt sofort Scheißerei bei Stress.

Anja, von deinem Unfall habe ich gelesen. Um so mehr bewunder ich, dass du schon wieder so weit bist mit Liska.

Andrea, tolle Bilder. Ihr passt gut zusammen.

Ulla, was zu sehen aus der Kinderstube der Marder? Wir haben einen Waldkauz in der Scheune, der schon uralt sein muss. Die Kinder vom Vorbesitzer erzählen schon von ihm und die sind mittlerweile auch weit über 50 und kennen sie aus ihren Kindertagen.

Es hat doch tatsächlich heute morgen geregnet...

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.175
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #239 am: 02.08.19, 10:14 »
Das ist ja ein nettes Spiel mit den Luftballons  8) Das kenn ich noch gar nicht.

Super schön ist die Ahr zum reingehen, schöner fester Boden und nicht zu tief. Nachher google ich endlich mal die Ohm. Und ja, frag doch mal Deinen Bekannten ob er/sie eine Stelle kennt wo man rein gehen oder durch furten kann.

Der Taboun hat ja auch keine Rehe gekannt und sich anfangs sehr gefürchtet. Da waren wir ja im Taunus in einem Stall mitten im Wald und da sind dauernd welche an einem vorbeigaloppiert, fand er sehr schrecklich. Bei einem Wanderritt waren wir dann mal in einem Wildgehege, da hat er sich die Rehe und die Wildschweine ganz genau betrachtet und beschnüffelt, danach war es kein Problem mehr.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?