Autor Thema: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN  (Gelesen 12154 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.372
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #120 am: 03.07.19, 09:38 »
Dabei macht Maxi so nen netten Eindruck  :o
Wobei das aber vielleicht auch ganz gut passt, wenn alle 3 gleich zickig sind. Zumindest hab ich da bei Hunden mittlerweile die Erfahrung gemacht, daß oftmals 2 "unverträgliche" besser harmonieren, als eine Zicke und ein "der ist immer total lieb"  :-X


Anja so ein klein bisschen mußt Du es Dir aber wohl tatsächlich auf die eigene Fahne schreiben  :-X (aber das hast Du ja gleich selber schon geschrieben).
Das liest sich für mich so wie: Zuchtstute aus Holland von XY gekauft, XY quasi nix mit ihr gemacht, fliegt runter und verkauft sie (deswegen?) wieder und dann kaufst Du sie und gehst mit ihr um, als wäre sie ein "fertiges" Pferd  :-X

Ich schließe mich Ullas Wünsche an.
Und wenns Dir wieder besser geht, dann schalt mal nen Gang runter mit Liska  ;D vielleicht vorerst im Gelände mal nur Spazierengehen, solange Gas und Bremse noch nicht sicher installiert sind  :-*
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Online AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.319
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #121 am: 03.07.19, 11:07 »
Dann mal viel Glück bei der Eingliederung vom neuen Pferd Ulla :-)

Ich geh grad wieder nach Hause, mich hat eine fiese Sommergrippe erwischt und ich war heut nur hier, weil eine langjährige Kollegin (39 Jahre !!) und Freundin in Rente geht und heute ihren Abschied gegeben hat. Ich werd sie vermissen. Mit ihr zusammen habe ich vor 39 Jahren angefangen zu reiten. Eine halbe Ewigkeit. So viel zusammen erlebt........
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.372
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #122 am: 03.07.19, 13:08 »
Gute Besserung Andrea  :-*

Sind grade unheimlich viele Leute krank  :P
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #123 am: 04.07.19, 08:23 »
Hihi, unter Pferden ist Maxi nicht nett... die ist nur zu Menschen so lieb, mit ihresgleichen hat sie so ihre Probleme. Sie war nur mit ihrer einen Halbschwester dick befreundet und zuletzt mit dem Brummi nachdem der sie nicht mehr verhauen hat, ansonsten hatte sie noch keine Freunde. In der Diätgruppe hatte sie nur das Muli halbwegs akzeptiert (was mich ja sehr gewundert hat), aber das ist leider neulich verstorben  :'(

Aber es wird langsam besser, wenn ich jetzt mit anderen ausreite versucht sie seit kurzem nicht mehr die anderen zu fressen, man kann auch mal ohne Gezicke und angelegte Ohren nebeneinander herreiten.

Andrea, von mir auch gute Besserung! Hoffe es erwischt Dich nicht zu dolle.
Liebe Grüße
Ulla

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #124 am: 08.07.19, 07:13 »
Oh Andrea, auch von mir gute Besserung (das ist sooo doof so ne Sommergrippe).

Ulla, wer weiß? Vielleicht funktioniert die Zickenzusammenführung ja ganz easy. Pferde sind ja immer für eine Überraschung gut.

Tina, ja ich weiß, ich habe mir das sicherlich selbst zuzuschreiben, zu schnell zu viel gewollt, bzw. es fühlte sich alles so richtig an. Das muss ich jetzt auslöffeln, die Schmerzen nimmt mir niemand ab.
Momentan geht's mir nicht so gut, daher ist meine Freundin Liska geritten, was sehr gut ablief; im Schritt und Trab ist ja alles gut. Am Freitag kommt eine Osteo, die soll Liska muskulär mal durchchecken.

Ich habe mir einen 2er-Hänger gekauft, da mein 1,5er für Liska ja erheblich zu klein ist. Ich hatte das Glück, einen Böckmann Classico zu erwischen, der nur verkauft werden sollte, weil ein neuer mit Sattelkammer angeschafft wurde. Ich brauche keine Sattelkammer, die ist bei mir im Auto :D und die Vorbesitzer sind noch weit mit dem Preis runtergegangen, so dass ich ihn mir "leisten" konnte. Ich freue mich und habe auch mit Liska schon gleich das Einsteigen geübt (seit der Fahrt zu mir steigt sie ja nicht mehr ein, seufz). Und sie war auch schon ganz drin, nur zumachen konnte ich noch nicht. Jetzt muss sie lernen, dass sie mir nicht hinterherdackelt, sondern alleine einsteigt, damit ich zumachen kann (so wie Divana das auch schlussendlich gelernt hatte), weil ich ja meist doch alleine verladen muss.



Online AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.319
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #125 am: 09.07.19, 07:11 »
Weiter gute Besserung Anja.
Ich hab mich jetzt auch mal in die Reihe der Verwundeten eingereiht, zum Glück ist es nicht so gravierend wie bei Dir und ich hab einen netten Hausarzt und darf die ganze Woche zu Hause bleiben. Ist auch gut für die immer noch herumschleichende Grippe, der Husten will gar nicht weggehen.
Am Samstag war ich mit einer Bekannten zusammen ausreiten und Piri hat sich über den Haflinger geärgert und ihn angezickt worauf hin der mal eben mit einem Hinterfuss zugelangt hat. Die Piri ist dem mit einem elegant mit einem Satz ausgewiechen, hat aber meine Beindicke nicht mit einbezogen. So ist der Tritt dann auf meine Wade geprallt. Vielen Dank auch. Zum Glück war der nicht beschlagen, aber auch so tut es richtig gut weh und ich muss mich ganz schön abdopen, sonst tuts einfach höllisch weh bei jeder Bewegung und/oder Berührung.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Online AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.319
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #126 am: 09.07.19, 07:26 »
Und hier ein netter Netzfund  :D


The Seven Stages of Aging on Horseback

Stage I: Fall off pony. Bounce. Laugh. Climb back on. Repeat.

Stage II: Fall off horse. Run after horse, cussing. Climb back on by shimmying up horse’s neck. Ride until sundown.

Stage III: Fall off horse. Use sleeve of shirt to stanch bleeding. Have friend help you get back on horse. Take two Advil and apply ice packs when you get home. Ride next day.

Stage IV: Fall off horse. Refuse advice to call ambulance; drive self to urgent care clinic. Entertain nursing staff with tales of previous daredevil stunts on horseback. Back to riding before cast comes off.

Stage V: Fall off horse. Temporarily forget name of horse and name of husband. Flirt shamelessly with paramedics when they arrive. Spend week in hospital while titanium pins are screwed in place. Start riding again before doctor gives official okay.

Stage VI: Fall off horse. Fail to see any humor when hunky paramedic says, “You again?” Gain firsthand knowledge of advances in medical technology thanks to stint in ICU. Convince self that permanent limp isn’t that noticeable. Promise husband you’ll give up riding. One week later purchase older, slower, shorter horse.

Stage VII: Slip off horse. Relieved when artificial joints and implanted medical devices seem unaffected. Tell husband that scrapes and bruises are due to gardening accident. Pretend you don’t see husband roll his eyes and mutter as he walks away. Give apple to horse.

Trust me. Despite a lack of bounce-ability, aging on horseback isn’t so bad, as long as you know what lies ahead. And as long as you keep your sense of humor.
« Letzte Änderung: 09.07.19, 07:30 von AndreaT. »
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #127 am: 09.07.19, 09:59 »
Andrea :o :o :o, du musst mir nicht alles nachmachen, aber ok, gefallen bist du ja nicht. Doch ich kann mir sehr gut vorstellen, WIE schmerzhaft dieser Tritt auch so ist. Shit... das alles braucht man nicht, erst Recht nicht, wenn man eh schon angeschlagen ist.
Sei froh, dass du einen so guten Hausarzt hast, damit ist bei uns echt Mangelware. Wenn ich meinen Orthopäden nicht hätte, würde ich mich erschießen.
Ich war heute Morgen bei ihm, weil mein Hausarzt, der ein Ultraschallgerät hat, leider bis Ende des Monats in Urlaub ist... also ab zum Orthopäden, weil die linke Flanke richtig böse weh tut und das Schulterblatt ohne Gegendruck gar nicht zur Ruhe kommt. Ich musste gestern sogar den Einkauf beim Bäcker abbrechen, weil ich vor Schmerzen nicht mehr stehen und warten konnte. Mein Orthopäde hat leider keinen Ultraschall, aber er hat geröngt und meinte, wenn da große Blutungen wären, dann würde man das auch ansatzweise sehen. War aber gsd nicht. Und die Schulter ist deshalb so schlimm, weil das Schlüsselbein oben an der Kante gebrochen ist und sich bei jeder noch so kleinen Bewegung verzieht, wenn ich dann Druck auf das Schulterblatt ausübe, indem ich mich anlehne, dann stabilisiere ich es und es tut nicht mehr so weh. Da ich keine OP möchte, muss ich noch ca. 3 Wochen durchhalten, aber dann müsste es besser werden...

Dein Netzbefund ist ja suuper  ;D, demnach befinde ich mich in Stage IV...jedenfalls ansatzweise  ;D


Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.372
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #128 am: 09.07.19, 10:50 »
Ohjeh, lauter kaputte Menschen  :P

Andrea das kann ich mir gut verstellen, daß das sehr weh tut. Wade oder Oberschenkel sind ziemlich beschissene Stellen für großflächige Prellungen. Mir hat damals recht gut geholfen, wenn ich es fest bandagiert hab. Muß man ausprobieren.

Anja das hört sich aber auch nicht toll an bei Dir  :-[ ich hätte gedacht, ein gebrochenes Schlüsselbein würde immer operiert? Nicht? Hatte glücklicherweise noch keins kaputt.

Jedenfalls gute Besserung Euch beiden  :-*
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #129 am: 09.07.19, 11:07 »
Danke Tina  :-*, pass bloß auf, dass dir nix passiert (und ihr anderen hier bitte auch auf euch aufpassen), es scheint eine "gefährliche" Zeit zu sein  :P.
Tina, normalerweise wird ein Schlüsselbein schon operiert, wenn es vorne gebrochen ist. Ist dies oben drauf gebrochen, also am Ansatz zur Schulter, ist die Sache die, dass es durch Platten und Schrauben noch größere Probleme geben kann, weil an der Stelle ja kaum Fettgewebe ist und die Haut schnell reagiert. Mein Orthopäde hatte ja vor wenigen Monaten exakt selbigen Schlüsselbeinbruch (nein, grins, er ist kein Reiter) und er hat mir geraten, es konservativ auszusitzen. Kommt mir auch sehr gelegen, weil es ja immer ein Akt ist, wenn man Selbstversorgen mit Pferden und Katze ist. Meine Pferde wurden zwar gut versorgt, aber meine Mieze hat schon arg gelitten, als ich die Woche weg war. Und ich glaube, auch Liska ist froh, dass ich wieder da bin, sie klebt förmlich an mir. Der Orthopäde sagte was von 3 Wochen noch und dann würde ich eine Besserung merken, darauf muss ich jetzt hoffen. Ich bin ja Kummer gewohnt, ganz schmerzfrei werde ich in meinem Leben eh nie wieder, also schaffe ich das jetzt auch.

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #130 am: 09.07.19, 11:18 »
Ohweia, ich kanns euch nachfühlen - gute Besserung!
Ich hatte mal einen satten Tritt genau auf den großen Oberschenkelmuskel abbekommen, davon hatte ich auch sehr lange was. Da hab ich heute auch noch eine kleine Delle, dabei war das schon 1985.

Und mein Schlüsselbeinbruch nach einem bösen Pferdesturz vor Jahren wurde auch nicht operiert, da die Bruchstelle so großflächig "schraubenförmig" verlief, daß sich das selbst stabilisiert hat. Ich bin dann nur 6 Wochen mit Rucksackverband rumgelaufen, der hat dann so unter den Achseln abgeschnürt, daß mir die Arme und Hände immer dick angelaufen sind, war auch nicht angenehm. Aber als Reiter hält man ja so manches aus  ;D

Wir hatten letzten Sonntag die (hoffentlich) letzte Eingliederung in die Offenstallherde, 2 Stuten kamen nochmal dazu, aber die waren beide schon lange vorher nebenan untergebracht, so daß es zwar fröhliches Gerenne, aber keine fiesen Aktionen gab. Nesco hat auch keine Besitzansprüche erhoben und die Damen nicht gegen die anderen Wallache verteidigt. Da war ich echt super froh, endlich ist er wieder völlig normal geworden - und extrem anhänglich und schmusig zur Zeit.
Liebe Grüße
Ulla

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #131 am: 09.07.19, 12:19 »
Ulla, oh wie toll, das liest sich ja mal richtig gut. Wie groß ist eure Herde denn jetzt??
Und super, dass sich Nesco so klasse macht, ich bin sicher, es tut ihm richtig gut, in dieser Herde zu sein. Rucksackverband habe und hatte ich nicht, ich hatte so ein blödes Teil (da schwitzt man irre drunter), wo der Arm in so zwei Schlingen liegt und der Rest über die gesunde Schulter nach hinten gezogen wird. Doch Doc sagt, das ist nicht unbedingt gut, weil dann die Muskulatur erschlafft und solange die Schmerzen auszuhalten sind, soll ich "ohne alles" rumlaufen.
Meine "blauschwarzen" Flecken vom Sturz tun sehr sehr weh, daher weiß ich, dass Andrea jetzt sicherlich auch keine schöne Zeit hat. Aber hej, irgendwann wird alles wieder heile sein (hoffen wir mal)...

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #132 am: 10.07.19, 07:13 »
Ich habe ein paar Foto's in die Box gebeamt, da könnt ihr sehen, wie das große Schwarze bocken kann... :P

Online AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.319
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #133 am: 10.07.19, 09:57 »
OH - sie kann Handstand  ::) :P
Aber wirklich eine sehr hübsche Friesin. Deine Freundin kann wirklich sehr gut fotografieren.

Gehst Du denn mit dem gebrochenen Schlüsselbein tatsächlich arbeiten ?! Oh Mann, das ist ja herb.
Ich bin froh dass ich hier zu Haus abliegen kann. Aber es wird jetzt spürbar besser, ich brauch nicht mehr so viel Ibu.

Tina, wie wars denn mit der letzten Rosse ? Etwas entspannter ?
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Sommer - neues Reiterglück in MITTELHESSEN
« Antwort #134 am: 10.07.19, 10:09 »
Hej Andrea, dankeschön, ich höre oft, dass Liska eine ganz Hübsche ist. Super,  dass dein Bein besser wird und du weniger IBU brauchst, das ist doch schon Mal ein guter Schritt in die richtige Richtung.
Ja, ich gehe mit gebrochenem Schlüsselbein arbeiten, die Situation ist einfach zu schwierig. Ich habe zwei Vertretungen, die aber beide nicht da sind und mein Chef ist ja auch nicht mehr da (und es ist bis zum 16.09. kein neuer in Sicht) und irgend jemand muss ja die Dinge bearbeiten, die so anfallen. Aber seit gestern Abend ist es spürbar besser geworden. Keine Ahnung, ob ich jetzt einen guten Medikamentenspiegel habe, auf jeden Fall habe ich die Nacht ganz gut geschlafen und das sogar ohne 3 Kissen im Rücken. Außer dass ich müde bin, geht's eigentlich ganz gut. Solange man keine schweren Dinge hebt oder trägt, ist das Schlüsselbein auch relativ ruhig. Und da ich ja eh nur rumsitze, meckert auch der Rücken nicht viel.
Ich bin vorsichtig optimistisch... ;)