Autor Thema: Amazonen, Pferdestärken und das wahre Leben - wir geben alles :)  (Gelesen 15686 mal)

0 Mitglieder und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline pedro

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 851
  • I care not!
Kio,
ja, ich denke auch, ein eigener Hänger würde vieles leichter machen, da wir aber einen zum ausleihen am Hof stehen haben, wäre es halt reiner Luxus.
Dein Reitkurs klingt nach mehr.  :D

Immer wenn ich eure Berichte lese, auch besonders von RS, dann freue ich mich immer und nehm für mich mit, dass es sich lohnt, nach einem guten RL zu suchen und das man da seine Ansprüche nicht runterschrauben sollte, weil, es gibt sie!  :D

RS,
Welpenschauen?? *herzchenherzchenherzchen*

Unseren ZA-Termin haben wir nun hinter uns, erstaunlicherweise war bei dem Dicken gar nicht so viel zu machen, nur ein paar Haken und die Schneidezähne kürzen, beim Schweizer ebenso. Aber die Bezaubernde, die als letzte beim ZA war, war eine größere Baustelle, hat sich auch mit der Narkose nicht anfreunden können und der ZA meinte, sie hätte jetzt sicher ein paar Tage Probleme. Toll, heute abend hat sie Hufpflegetermin und das liebt sie im Normalfall schon nicht so.
Blos gut, dass ich keine Zeit hab und der GG diese Termine alle übernimmt. Na ja, schließlich will er ja auch immer reiten!  ;D
Problemlösung a la Captain Becker: Kann ich nicht einfach auf was schießen?