Autor Thema: Ein Winter in MITTELHESSEN  (Gelesen 16858 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.385
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Ein Winter in MITTELHESSEN
« am: 18.01.19, 08:16 »
Erste Schneeflocken kündigen frostige Tage an. Abends merkt man schon deutlich dass die Tage länger werden und als ich heute morgen vom Bahnhof in die Anstalt geradelt bin kam es mir vor, als sei es auch nicht mehr so rabenschwarz  :D
Es wird !
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #1 am: 18.01.19, 08:49 »
Gute Idee mit der neuen Box...

Ja, heute Morgen hat es sogar bei uns etwas geschneeregnet, es waren dicke Flocken drunter. Ab heute soll es ja wirklich kalt werden, na wir werden sehen.

Gestern ist Mäxchen vor der Gig gelaufen und das hat er richtig gut gemacht und das trotz des blöden Regens. Gegen Schluss wurde es richtig ungemütlich. Ich bin aber echt stolz auf meinen kleinen schwarzen Teufel, er ist gelaufen, als hätte er noch nie was anderes gemacht :-*.

Blöderweise hatte Milli ja einen Hufschuh verloren bei der letzten Fahrt, den wir nicht mehr gefunden haben, trotz eingehender Suche und noch intensiverer Suche am nächsten Tag. Ich musste ihr gezwungenermaßen neue bestellen und hoffe, dass die heute oder morgen eintrudeln. Bei den Minis hat man ja kaum Auswahl, es gehen eigentlich nur die Jogging Shoe oder die Easyboot und die hab ich bestellt, dieses Mal mit Gaitern, mal sehen, ob das funktioniert.

Und es ist jetzt tatsächlich schon bis 17:15 Uhr hell, ein großer Fortschritt Richtung Frühling  ;D

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.461
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #2 am: 18.01.19, 09:49 »
Ja, ich finde auch, daß man es schon merkt mit den längeren Tagen, ist also fast schon wieder Sommer, dann hätte die Box wieder gepasst  ;D

Ich fühle mich wie 95  :-X unsere Pausensport-Studentin hat am Mittwoch jedem Personal Trainer Konkurrenz gemacht und uns dermassen angespornt, daß ich unglaublichen Muskelkater auf der Vorderseite der Oberschenkel hab. Treppen geht eigentlich gar nicht, besonders runter zus muß ich mich am Geländer fest krallen. Aufs Klo kann ich mich nur setzen, wenn ich mich nach Hinten mit der Hand abstütze und im taktrein Laufen geht auch nicht  :-X :-X :-X und dann gestern Abend von 20 bis 21.30h Poweryoga. Erfreulicherweise nichts, was diese Muskelgruppe betroffen hätte, sondern eher die Gegenspieler. Und heute Abend Reiteryoga. Sport ist Mord  :-X :-X :-X
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.597
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #3 am: 18.01.19, 10:14 »
Bei uns war ab gestern nachmittag richtig Schneesturm, heute ist alles leicht überzuckert.
Ich bin irgendwie nur noch am Frieren.

Tina, Dein Sportprogramm hört sich echt anstrengend an, alle Achtung!
Liebe Grüße
Ulla

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.461
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #4 am: 18.01.19, 11:15 »
Ulla ich hasse mich auch grade sehr dafür  :P
Das war irgendwie ein Versehen diese Woche - glaube ich. Normalerweise ist der Pausenexpress nicht so anstrengend und Reiteryoga findet meist nur 1 bis 2x im Monat statt. Einzig und allein das Flow-Yoga hab ich jede Woche.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Online AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.385
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #5 am: 21.01.19, 08:15 »
Hat sich der Muskelkater wieder verzogen Tina ?

War das mal ein schönes Wochenende. Bisschen Schnee, klare kalte Luft, SONNENSCHEIN !!
Dolly fand die Idee wieder als Reitpferd reaktiviert zu werden, erstmal nicht so super doll, als wir unterwegs waren war es aber dann gar nicht mehr so schlecht. Sie ist ein tolles Pferd wenn sie nicht ihre irren 5 Minuten hat. Und die hatte sie nicht. Es hat uns allen super viel Spass gemacht.
Samstag hat sie auf dem Heimweg ganz schön gezackelt, sie wär schon gern schneller als nur Schritt gegangen. Aber Sonntag war es dann richtig fein.
Hach, tut gut mal wieder auf einem Pferd zu sitzen und nicht nur nebenher laufen.  :D :D
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.461
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #6 am: 21.01.19, 08:21 »
Naja, ich habe von allen 3 Sport-Aktionen einen bekommen und der letzte zwickt heute noch ein bisschen  :P
Vom Donnerstags Yoga hatte ich Hintern, Waden und Rückseite Oberschenkel, vom Freitags-Reiter-Yoga Vorderseite Unterschenkel und Oberschenkel innen  :-X :-X :-X
Sport wird überbewertet  8)
Ansonsten war ich Samstag zum Pony-Stalldienst und dort eine Runde spazieren, dort liegt ein bisschen Schnee, bei uns isses ja immer noch grün und halt gefroren.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.597
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #7 am: 21.01.19, 08:40 »
Bei uns ist auch kein Schnee, aber alles pickehart gefroren - heute früh warens -11 Grad  :o

Die Pferde stehen seit vorgestern auf den Sommerkoppeln und sind so richtig glücklich daß sie mal wieder nach Herzenslust rumtoben können.
Liebe Grüße
Ulla

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.461
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #8 am: 21.01.19, 11:34 »
Ulla das kann ich mir gut vorstellen!

Ich habe diesen Winter beschlossen, die Pferde bei Frost nicht raus zu stellen wie sonst immer. Denke für Sandy ist es besser so, die Weide ist doch huckeliger als der glatt gerechte Sand und ihr Stall mit Gummimatten und Stroh. Der Danny muß halt zwecks Sippenhaft da durch. Ich erzähle ihm immer, daß andere Pferde ihr ganzes Leben in Boxen verbringen und er zumindest nen grossen Offenstall samt Auslauf hat  ;D

Reiten hatte ich Freitag versucht  :-X bin fast vom Pferd gekippt, das ging mit dem Muskelkater gar nicht. Also Schritt schon, aber nicht im leichten Sitz. Die letzte halbe Stunde hatte ich überlegt, wie ich wohl wieder vom Pferd komme... glücklicherweise hatte ich das Auto draussen geparkt, sodaß ich da sehr nahe dran geritten bin und über die Stoßstange ähnlich elegant vom Ross runter bin, ich ich auch aufsteige  ;D

@Ulla: Meinst du das stimmt, daß ich mehr Magnesium essen müsste, weil ich generell recht leicht Muskelkater kriege?
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.597
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #9 am: 21.01.19, 12:17 »
Tina, Magnesium ist auf keinen Fall verkehrt, da darf man ruhig auch mal etwas höhere Dosierungen nehmen.
Ansonsten kommt der Muskelkater von Mikroverletzungen im Muskelgewebe. Hier hilft vorbeugend eine gute, proteinreiche Ernährung die die wichtigen Aminosäuren für Schutz und Reparatur der Muskelzellen liefert (wichtig sind basisch wirkende pflanzliche Proteine, da tierisches Protein säurebildend wirkt, und das ist dann wieder eher fördernd für Entzündungen und verringert die Elastizität des Bindegewebes), viel Omega-3 Fettsäuren (entzündungshemmend). Es kann auch nie schaden, immer mal wieder seinen Vitamin D und B12 Spiegel zu pushen, auch Fleischesser sind da sehr oft am untersten Level.
Liebe Grüße
Ulla

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.461
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #10 am: 21.01.19, 13:04 »
 :( bei "guter Ernährung" bin ich raus  :P hatte mich schon gefreut, weil Kakao viel Mg erhält, dann kann es daran eigentlich nicht mangeln bei mir  ;D wurde aber auch schon belehrt, daß da auch böse Oxalsäuren drin sind.

B Komplex nehme ich eh sehr häufig kurweise. Aber so ganz generell mag ich gar nicht so gerne so einzelne Elemente und Vitamine einwerfen... sowas wie IWES für Menschen gibts vermutlich nicht? Daß man nur ein einziges Mineralfutter essen muss?
Bei den Omegas bleiben ja fast nur Kapseln, die sind ja überwiegend in den Fischen drin, die man nicht essen soll wegen Überfischung und so  :-[

Hanf Protein hätte ich als Pulver... vielleicht davon mal ab und an ein Löffelchen?

*seufz*
Alles nicht so einfach  :P
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #11 am: 23.01.19, 07:29 »
Tina, was macht der Muskelkater??  ;D

Zur Zeit ist es echt schwierig. Meine Pferde laufen auf dem buckelig gefrorenen Boden echt grottig, vor allem Diva. Sobald man auf Asphalt ist, geht's dann wieder. Mal sehen, ich habe heute Bodenarbeitsstunde im nahegelegenen Reitstall, ich hoffe, dass ich die drei da ein wenig auslasten kann.

Heute morgen liegt ein wenig Weiß am Boden, aber mehr so Puderzucker like. Ich bin froh, dass ich gestern Wasser gefahren hab und jetzt alle Fässer und Tonnen voll sind.
Mein neues Auto macht das gut mit dem Ziehen. Ich hatte etwas Schiss, da er ja bislang noch nie gezogen hat und zudem die Anhängerkupplung neu montiert wurde, hab immer iwie Panik, dass die "abfällt".
Aber alles war gut, jetzt kann ich dann auch ruhigen Gewissens meinen Pferdehänger anhängen.

Und wie siehts bei euch so aus?? Winderwonderland???
 



Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #12 am: 23.01.19, 07:30 »
"Winterwonderland" sollte das natürlich heißen  :-X

Online AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.385
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #13 am: 23.01.19, 08:12 »
Wenig Schnee bei uns. Aber auch buckelig gefroren. Guck mal in die Fotobox. Das war eine Stelle mit viel Schnee !
Eigentlich ist es auch nur so überpudert.
Aber die Pferde finden das Wetter prima und haben alle gute Laune. Ich find es auch schön. Und gestern auf meinem Spaziergang war es fast noch hell als ich zurück war. Um 18 Uhr !! wunderbar !
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.461
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Ein Winter in MITTELHESSEN
« Antwort #14 am: 23.01.19, 09:04 »
Muskelkater geht wieder, ich hab entsprechend der 3 Sporteinheiten 3 verschiedene Muskelgruppen durch  :-X

Ich finde das Wetter oberätzend, ich will wieder Temperaturen über Null. Ätzend dieser Frost, es könnte doch nach Weihnachten einfach Frühling werden  >:(

Muss auch mal Fotos hochladen, bei unseren Ponys in Beilstein siehts genauso aus wie bei Laimes Familie auf der Frankenhöhe  ;D habe von beiden Parteien Fotos gekriegt
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen