Autor Thema: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr  (Gelesen 32694 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #315 am: 19.03.19, 06:27 »
Zitat
ich finde wirklich runde, korrekt gerittene zirkel und volten schon sehr anspruchsvoll um ehrlich zu sein

wie wahr wie wahr.

Endlich ist der starke Wind durch. Meine RB kann jetzt auch wieder unter der Woche 1x kommen, juhuuu....

ansonsten nix neues

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.206
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #316 am: 19.03.19, 08:48 »
man hat ja nun nie ausgelernt! aber die Ritter-Übungen und vor allem die Tips, wirklich mal die Reitbahn auszumessen, Punkte zu markieren, die Kegel nicht (wie ich es machte) pi mal daumen hinzustellen sondern wirklich den abstand auszumessen und dann zu reiten, ja, das hat effekt! ich habe gestern noch die korrekten Zirkelpunkte auf der Bande markiert und dann ging es los, dieses mal war das RÖschen an der Reihe. Fazit: sehr erstaunlich! wie sie sich zb nach mehreren Zirkelrunden selber bog und auf den Zirkel einstellte, das pferd wurde immer geschmeidiger und bekam spürbar spass an der Sache. zwischendurch immer die VHW, HHW, Volltravers und der wechsel von verschiedenen Seitengängen mit eingearbeitet, da klappte sogar der Rechtsgalopp, wenn auch nur für wenige sprünge, aber das macht nichts, es wird immer zuverlässiger. und schlussendlich konnte ich ein hochzufriedenes Pferd in den Stall bringen.

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #317 am: 19.03.19, 20:18 »
hört sich gut an eure Übungen

ach man. Fabi fängt an zu scheuern  :-[ muss morgen zwei neue Decken kaufen.

sagt mal, habt ihr auch schon mal solche Gedanken gehabt? Irgendwie bin ich wieder am zweifeln ob man wirklich Pferde reiten soll. Ich hatte das schon mal und bin ca 8 Wochen nicht mehr geritten. Nur noch longiert, Zirzenik, Spazieren gegangen, geputzt, geknuddelt. Sie waren genau so glücklich.
Mein Mann hat mal zu mir gesagt, wie kann man sich nur auf ein Tier setzen und sich durch die Gegend tragen lassen. Das wäre für das Tier entwürdigend. Und immer euer Schulterherein, Schulterheraus, rechts rum, links rum usw  ;)

Eigentlich hat er ja recht.

Eine Bekannte meinte, das Pferd hätte dann gar kein Daseinsrecht mehr

Offline Sonne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.136
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #318 am: 20.03.19, 08:52 »
Huhu.. gerade ein bisschen nachgelesen..

Pferde "muss" man nicht reiten.. die sind ganz sicher auch ohne geritten werden glücklich. Vielleicht sogar glücklicher?
Wir reiten nur weil wir es wollen und schön finden getragen zu werden.
Und weil die Pferdehaltung an sich sehr teuer ist, im Vergleich zu Hund/ Katz - haben wir den Anspruch, wenn wir schon so viel Geld bezahlen, wollen wir "wenigstens" reiten.

Mir ist diese Einstellung sehr bewusst geworden, als ich Gusti gekauft habe. Im Gedanken, jetzt hab ich das tolle Nachwuchspferd zum reiten.. und dann alles ganz anders kam als ich so dachte.
Irgendwann kam ich zu Erkenntnis (auch dank netter Menschen die Klartext mit mir gesprochen haben) - dass ich auch mit Pferd glücklich sein kann ohne reiten. 
Dass ich ihn heute doch reiten darf.. das ist einfach ein schönes Geschenk.


Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #319 am: 20.03.19, 08:57 »
mir geht's da 1:1 wie Sonne .. fürs Pony habe ich nach dem Blödunfall dann entschieden, dass sie einfach ein Spazierengehpferd wird (das macht sie nämlich sehr gerne), wenn's nichts mehr wird mit der Reiterei. Wäre zwar aus "wirtschaftlichen Gründen" blöd gewesen, bei einem damals erst 9 jährigen Pferd zumal ich sie mir ja zum reiten gekauft hatte, aber  *schulterzuck*

Dass sie sich jetzt recht nett reiten lässt ist super toll - wäre aber tatsächlich nicht notwendig gewesen, weil ich jegliche Ziele eh beerdigt hatte.
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 710
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #320 am: 20.03.19, 11:16 »
Also ich bin auch fest überzeugt, dass Pferde das Gerittensein sicher nicht zu ihrem persönlichen Glück brauchen (und je nach Reiter auch glücklicher werden ohne). Und ja, ich reite, weil ich es schön finde und Spass daran habe. Das heisst aber nicht, dass ich auf Teufel komm' raus tagein tagaus jeden Tag draufsitzen muss. Sollte bei Lollo der Moment kommen, wo das nicht mehr geht, dann ist das halt so, dann machen wir andere Dinge.
Aber ich gebe auch zu: wenn ich mir ein Pferd kaufe (oder noch mal kaufe), dann habe ich schon im Sinn, dieses dann auch zu reiten. Sonst müsste ich mir kein Pferd kaufen, sondern könnte mir auch einen Hund zulegen. So egoistisch bin ich, gebe ich offen zu. Dafür mache ich auch alles, dass das Reiten dem Pferd nicht schadet (passender Sattel, guter Unterricht, sinnvolles und gesunderhaltendes Gymnastizieren (hoffe ich), pferdegerechte Haltung).

Wir hatten ein langes Wochenende dank Feiertag gestern und Brückentag vorgestern  :D Samstag und Sonntag war grandioses Wetter, das haben Lollo und ich für eine Einheit auf dem Platz und einen schönen grossen Ausritt genutzt - Lollo hatte die Siebenmeilenstiefel an, trotz viel bergauf ist er vor sich hin gestapft und wurde gar nicht müde.
Am Montag hatten wir Reitstunde (und noch mal Wintereinbruch, von 18°C und schönstem Sonnenschein auf 1°C mit Schnee und Sturm in nicht mal 12 Stunden  ::)), und ich glaube, wir werden in diesem Leben doch noch mal Galoppwechsel reiten können - mittlerweile bekommt Lollo seine Beine immer besser sortiert und hat ganz offensichtlich begriffen, was er tun soll. Im Moment sind die Wechsel immer noch ein bisschen hui, manchmal mit einem kleinen Buckler, manchmal auch noch nachgesprungen, aber es wird. Ausserdem haben wir uns mal wieder etwas intensiver der Piaffe gewidmet, da muss ich Lollo einfach noch gerader behalten, da wird er mir oft schief. Also gab es viel Anhalten, rückwärts, in kleinen Schritten angehen und daraus die Piaffe entwickeln, aber nur, wenn er gerade unter mir war. Das ist insofern immer etwas schwierig, weil Lollo ja dann schon immer weiss, was kommt, und dann schon mal vor der Hilfe anfängt, was dann meist in einem schiefen und ungeduldigen Zappeln endet. Aber nach ein paar Wiederholungen wurde es immer besser, und gegen Ende sollte ich ihn immer in der Ecke vor der kurzen Seite am Sitz im Trab ganz doll zurücknehmen, an der kurzen Seite zulegen, dann vor der Ecke wieder am Sitz zurückführen und nach der Ecke in die Piaffe übergehen, das fühlte sich zeitweise richtig toll an.
Gestern habe ich dann das wieder bessere Wetter genutzt und habe auf dem kleinen Reitplatz longiert.

Heute wird es nichts mit Reiten, bin daher schnell am Morgen in den Stall gefahren und habe Futter gerichtet und die Decken weggenommen, morgen machen wir dann wieder etwas.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.162
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #321 am: 20.03.19, 20:37 »
Heute ist Früüühliiing!

Schöne Reitstunde gehabt.
Motiviertes Polo, motivierende RL.
Und ich hatte tatsächlich mal wieder das Gefühl, ich könnte es doch noch lernen, das mit dem Reiten...

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 710
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #322 am: 21.03.19, 09:52 »
Ich kann heute nichts Pferdisches beitragen, aber ja, es ist Frühling  :D :D :D
Wobei es hier morgens noch ziemlich kalt ist und Frost hat, aber tagsüber wird es dann schon warm, zumindest in der Sonne. Wir waren trotzdem mutig und haben den Rössern die Decken weggenommen, über Nacht im Stall ist es warm genug, und wenn sie morgens rauskommen, hat es schon Sonne auf dem Auslauf. Und sonst sollen sie sich halt warmtoben  ;D

Tara, das klingt, als hättet Ihr jetzt die passende Begleitung gefunden, toll!

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.162
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #323 am: 21.03.19, 11:12 »
Tara, das klingt, als hättet Ihr jetzt die passende Begleitung gefunden, toll!
die war letztes Jahr schon 2-3 mal bei mir, und es hatte uns gut gefallen. Das werden wir jetzt wieder weiterführen.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.206
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #324 am: 21.03.19, 16:28 »
das klingt gut, Tara! aus welcher richtung kommt die RL?


Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.162
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #325 am: 21.03.19, 17:54 »
das klingt gut, Tara! aus welcher richtung kommt die RL?

PK
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 710
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #326 am: 22.03.19, 07:47 »
Guten Morgen!

Lollo und ich haben gestern Abend das schöne Wetter ausgenutzt und zusammen mit dem Boxenkumpel und dessen Besitzerin eine schöne, entspannte Feierabendrunde gedreht  :D Vorher stand aber noch ein Enthaarungsmarathon an, unglaublich, was die Fell abschmeissen (und wo man die Haare anschliessend überall wiederfindet  ::)).

Und offensichtlich haben die Herren Frühlingsgefühle, es wurde berichtet, sie seien im Moment wieder sehr munter am Spielen, Lollo mittendrin. Das erklärt die vielen Flecken im Fell  :P

Letzter Tag für die Woche, das Wetter soll über's Wochenende frühlingshaft bleiben und erst Montag und Dienstag wieder schlechter werden. Daher wünsche ich Euch schon mal ein ganz schönes Wochenende!

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #327 am: 22.03.19, 10:14 »
Zitat
und wo man die Haare anschliessend überall wiederfindet

jetzt habe ich Kopfkino  ;D


Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #328 am: 23.03.19, 07:37 »
gestern mit Fabi auf den Reitplatz ohne vorher abzulongieren. War gut. Doch war gut. Sie war zwar guckig weil viel los. Kleine rennende Kinder, Kinderwagen wo Töne herauskamen usw.

Wir haben viel Schritt Trab Übergänge gemacht. Zirkel mehr oder weniger waren es Eier  ;D und sehr viel auf der LINKEN Hand. Hatte nicht einmal das Gefühl das sie steigt oder bocken möchte  :)

Jetzt muss ICH nur noch lernen entspannt zu bleiben  ;)

Eine Zecke hat mich in den rechten Arm gebissen. Ist 1 Eurostück großer roter Fleck. Es heißt fünf Tage im Auge behalten ob der Fleck wandert oder größer wird. Nach fünf Tagen beginnen Erkältungserscheinungen und oder Gliederschmerzen. Ob ich jetzt meinen Chef anrufen soll, weil ich ja fünf Tage mein Arm im Auge behalten soll und ich so nicht arbeiten kann  ;D ;D ;D (sorry da muss ich an einen Witz denken  ;D)

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.162
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #329 am: 25.03.19, 08:12 »
ich hab gestern bei einem Reitkurs zugeschaut: Garrocha, mit Florian Müller
sehr interessant. Das sieht schon sehr elegant aus, wenn man dem Pferd und sich selbst den Knüppel nicht mehr um die Ohren haut... ;D
« Letzte Änderung: 25.03.19, 08:20 von tara »
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)