Autor Thema: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr  (Gelesen 147448 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #45 am: 17.01.19, 20:58 »
Ich bin verwirrt! Was gefällt euch so gut, Glücksrad oder hackamore??

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #46 am: 17.01.19, 21:06 »
Ich hab das Glücksrad mit Shanks, leihweise. Und die kleine Barock-Hackamore ist auch nichts anderes...
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #47 am: 17.01.19, 22:54 »
Ach söööööö  ;D

Ich hatte heute so richtig viel Glück  8) es schien trocken bleiben zu wollen, also Roos geputzt und aufgesattelt. Nachdem ich im Sattel sass schwante mir übles: schwarze Wolken! Ich habe nee Viertelstunde geritten, und dann ging es los. Da das röschem ja gesund bleiben soll, hörten wir auf und das nasse aber brave Pferd dürfte in die Box. Morgen hat der hubby Geburtstag, viel Zeit zum reiten werde ich nicht haben.

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.168
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #48 am: 17.01.19, 23:10 »
Glücksrad fand ich gut da man auch wie ein Halfter einstellen konnte. Habe ich nur verkauft weil Frau L. Weltanschauung etwas abstrus ist (mein Gefühl)

Ich habe das Nasenband vom Hackamore recht locker eingestellt. Ich reite Aimée damit recht viel einhändig. Nun ja Aimée läuft selbt mit Halsring schön. Die ist einfach nur Zucker. Mein anderes Pferd dagegen möchte nicht mehr mit dem Hackamore. Sie schüttelt mit dem Kopf und liegt voll drauf. Da ist mir dann zuviel Druck. Das kam aber erst nach dem ich angefangen habe sie mit Gebiss zu reiten. Ich finde es nicht schlecht wenn die Pferde beides kennen.

Zum Thema Bosal. Meine Stallkollegin ist Westernreiterin. Recht viel Turniermässig in den höheren Klassen geritten. Sie reitet öfters mit Bosal aus. Kam das Thema auf Bosal und Dressur. Sie findet, Gelände ja. Dressur. Nein.

 Die Fürstliche Hofreitschule Bückeburg reitet doch hohe Dressur  mit Bosal. Wobei wenn ich die Videos anschaue  :-X

Viele Ausbilder sagen dass Gebisslos nicht korrekt Dressur geritten werden kann. Ich kenne jemand die ihr Pferd mit dem Barock-Hackamore ausgebildet hat. Und mir gefällt das echt sehr gut.

Eine Frage an Charona. Ich habe eine Pumpkandare. Kann man da auch einhändig reiten? Also blank ohne Unterlegtrense

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #49 am: 18.01.19, 08:21 »
Glücksrad fand ich gut da man auch wie ein Halfter einstellen konnte. Habe ich nur verkauft weil Frau L. Weltanschauung etwas abstrus ist (mein Gefühl)
ihre Weltanschauung ist mir egal. Deswegen hätte ich nicht verkauft, wenn ich das Teil ansonsten gut find
 
Ich finde es nicht schlecht wenn die Pferde beides kennen.
seh ich auch so. Vielseitigkeit, Abwechslung, neue Reize....


 
Viele Ausbilder sagen dass Gebisslos nicht korrekt Dressur geritten werden kann.
ich denke, es kommt darauf an, was man unter 'korrekt Dressur reiten' versteht. Und auf das Pferd, und den Reiter, und... und... und...

Ich habe eine Pumpkandare. Kann man da auch einhändig reiten? Also blank ohne Unterlegtrense
meine Antwort: wenn man es kann!  ;D
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.092
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #50 am: 18.01.19, 09:24 »
Guten Morgen!

Hhm, zu der Diskussion zum Thema gebisslos kann ich nichts beitragen, habe ich noch nie gemacht, muss ich gestehen. Wir kommen eigentlich mit Trense oder ab und zu mal der Stange (schon ewig nicht mehr benutzt, fällt mir gerade auf) gut klar, daher habe ich nie nach etwas anderem geschaut.

Charona, gell, manchmal hat man schon das Gefühl, der Wettergott macht das extra  :P

Bei uns ging es gestern Abend wettermässig, dank Föhn war es relativ mild und die Strassen daher frei. Da aber die schneebedeckten Wege immer noch katastrophal sind und man nicht mehr als Schritt draussen machen kann (und die Halle belegt war), war ich zu faul zum Satteln und bin stattdessen mit Lollo 40 Minuten Spazieren gegangen. Fanden wir beide gut  ;D Anschliessend habe ich nur noch alle Rösser gefüttert und bin nach Hause gefahren.

Heute habe ich Reitstunde am Abend, und es ist wieder kalt geworden. Ich hoffe, dass der Weg zur Halle nicht glatt ist  ::)

@Zuckerschnute, wink, noch eine "Wahlschweizerin"  :D Habe im anderen Thread gehmlt  ;)

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.168
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #51 am: 18.01.19, 10:02 »
ich habe beide Pferde angefangen mit Kappzaum einzureiten und dann zur Trense gewechselt. Bin bei Aimée aber wieder zurück zum gebisslosen.

Ich finde man kann sehr wohl korrekt gebisslos Dressur reiten. Wie gesagt. Eine Bekannte.....

Hatice: muss man ja auch nicht. warum? wenn das Pferdchen zufrieden ist. Und was ich immer so von euch lese.( Du bist immer so optimistisch und zufrieden. Das finde ich schön.)

  Fabiola will auch nicht mehr mit dem Hackamore geritten werden.

Hätte ich ja eines zu verkaufen. entweder in Messing oder silber. Diese hier  http://lancade.de/barock-hackamore-lsport.html
und dann hätte ich noch eines mit Verzierung. Die müssten so aussehen https://www.amazon.de/Hackamore-Barock-gold-messingfarben-Schenkel/dp/B00R5ZU2W4


Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.092
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #52 am: 18.01.19, 10:23 »
Och, wir haben auch unsere Hoch und Tiefs (wie in jeder guten Beziehung halt  ;D), aber grundsätzlich kommen wir sehr gut aus miteinander und ich hoffe sehr, dass das noch lange so bleibt. Im Moment ist er ja für sein Alter sehr gut in Form, da denke ich noch gar nicht darüber nach, wie das mal ohne ihn wird.

Gestern war's auch wieder so schön beim Spazieren, an einem Ort flatterten so Plastikbahnen im Wind, das war Lollo schon etwas suspekt. Er ist dann von neben mir hinter mich gewechselt und hat seinen Kopf auf meine Schulter gelegt, als ob er ganz fest darauf vertraue, dass ich ihn da schon beschützen werde. Und wir sind immer mal wieder ein Stück gejoggt (geht in Winterstallschuhen nur mittelprächtig), da passt er sich einfach so meinem Tempo an, kein Hinterherziehen, kein Vorbeidrängeln, das ist schon schön. So im Kopf weiss ich schon, dass das nach einiger Zeit auch mit einem Nachfolger so sein kann oder wird, aber gefühlsmässig glaube ich immer, dass das einzigartig ist  ::)

Offline Sonne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.152
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #53 am: 18.01.19, 11:33 »
Huhu in die Runde...

@hatice : das was Du und Lollo habt ist einzigartig.. das wird auch immer so bleiben.
Mit einem Nachfolger wird es aber auch einzigartig - halt einzigartig anders, aber mit Sicherheit auch wunderschön... es dauert halt ein bisschen.
Kann ich zumindest berichten - denn ich liebe meinen Schimmel bestimmt genauso wie meinen Großen und nur ist es halt ganz anders.

Schön zu lesen wir es bei Euch läuft.
Ein Glücksrad habe ich auch.. damit bin ich Westi zu Beginn ganz viel geritten, weil es so sauer auf das Gebiss war. Das ging ganz gut.. aber er neigt auch dazu dass er sich da draufdrückt. Gelände ist super.. Halle habe ich es nur ab und an gemacht.
Der Spanier meiner Stallkollegin läuft super mit dem Glücksrad.. sie hatte schon öfter mal ausgeliehen.
Gusti habe ich noch nie ausprobiert - aber da recht empfindlich im Genick ist, vermute ich dass es es eher doof findet.

Ansonsten vermelden wir hier leider auch sehr sehr viel Schnee und haben ähnliche Probleme wie die Schweiz. Ausreiten kann man nur die Strasse hoch und runter.. die Wege sind zu Tief verschneit, und mittlerweile löchrig und vereist.. - so dass es einfach zu gefährlich ist.
Leider keine Entspannung in Sicht.. es erwartet uns Dauerfrost.. und nächste Woche noch mehr Schnee.
Hab ich schonmal erwähnt dass ich Winter nicht mag?

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #54 am: 18.01.19, 11:43 »
ja, die Nachfolger haben es schon schwer mit den großen Hufspuren vom Herzenspferd. Aber sie schaffen es, neue große Spuren zu legen....
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #55 am: 18.01.19, 15:44 »
@zuckerschnute, was ist der Unterschied zwischen den Hackamore's die du eingestellt hast und den cavemores, die die BB jünger gebrauchen?

und wegen deiner frage zur Pumpkandare (danke der ehre, dass du mich ansprichst  ;D ;D) und einhändig reiten: klar, warum nicht? ich habe ja ein portugiesisches ausbildungsgebiss, dass ich wie ein pelham mit 4 zügeln reite. ab und an zum üben reite ich 4 zügelig aber mit einer hand, wenn's sehr gut geht, dann nur die zügel der kandare, sprich auf blanke kandare. ich habe das ein wenig vernachlässigt und werde es in kürze aufgreifen. ich würde es einfach ausprobieren, wenn's nicht direkt klappt, einfach wieder in 2 hände?

ich flitz schnell raus, es ich noch nicht so kalt und T R O C K E N.... bevor das geburtstagskind heimkommt schnell das tsjalkje reiten :)


Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.168
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #56 am: 18.01.19, 17:19 »
Winter? mich ratlos umschau. Bei uns fängt es zu blühen an  ;) wir hatten gestern 10 Grad plus. Ich mag den Winter. Viel Schnee, aber Straße frei. Wir haben hier nur matsch matsch  matsch. Die Hunden sehen aus  :-X

Fabiola und Curtis hatten es auch schwer. Aimée mein damaliger Hund Adrano und ich waren ein so eingeschworenes Team. Wir verstand uns echt ohne Worte. Leider musste Adreano viel zu früh über den Regenbogen. Danach kam Curtis. Puh....ein sehr traumatisierter Hund (was sich erst nach ein paar Wochen herausstellte) Ein 3er Dreamteam wurden wir nicht mehr. Smartie unsere Hündin hat Angst vor dem Stall und Pferden. Jetzt liegt unsere ganze Hoffnung auf die Jüngste  ;D

Genauso ging es mir mit Fabiola. Ich habe echt 2,5 Jahre gebraucht bis ich akzeptierte dass Fabiola kein Camargue ist. So was blödes von mir. Ich habe sie ja bewusst gekauft. Viele vergleiche gezogen bis mein Mann ein Machtwort gesprochen hat.
Jetzt kann ich es mir gar nicht mehr vorstellen ohne sie zu sein

Das BB Cavemore sieht für mich aus als wären die Anzüge länger und gerader. Außerdem bewegliche Ringe wo die Zügel eingehängt werden. Beim Nasenriemen können auch Zügel eingeschnallt werden was bei meinem Nasenstück nicht geht.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #57 am: 18.01.19, 21:01 »
Das Polo hat seit gestern einen weiteren Koppelpartner. Ein dreijähriger Wallach. Die zwei haben wohl auch schon ausgiebig gespielt. Dem Polo fehlen 10 qcm Tapete am Hals. Wenn’s mehr nicht ist...
Ausritt war toll heute. Sonnig, wenig rutschig, und das Polo war ganz entspannt mit LG unterwegs. Kalt war’s, nach 45 min war ich froh, wieder am Stall zu sein.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #58 am: 18.01.19, 21:11 »
So lang sind die Shanks gar nicht beim Cavemore, das täuscht, da sie nach hinten angezogen sind.
https://www.barock-flair.com/barock-flair-produkte/cavemore-cavesal/einzelteile/185/shank-cavemore-jossy-reynvoet-round-type
Der eigentliche funktionelle Unterschied liegt m.E. In den zusätzlichen Ringen auf dem Nasenstück, sodaß man das Teil auch als Cavecon nutzen kann, und auch mit 4 Zügeln.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #59 am: 18.01.19, 22:12 »
hier war es herrlich! 2 grad, aber windstill und somit sehr angenehm.das Tsjalkje hat sehr nett mitgemacht, galoppieren hab ich mich nicht getraut, der platz war an der langen seite gefroren und die teppichschnitzel recht glatt. macht nix, kommt wieder!

ja, zu den nachfolgern, das ist so ne sache! sehr schön, zuckerschnute, dass du das mit dem vergleichen schriebst. die roos war ein ganz ein schlimmer giftzahn, und auch nach charona's gang über die regenbogenbrücke wurde es nicht besser. bis ich irgendwann, ich weiss noch genau, ich habe sie longiert und dabei meinen finger gebrochen, seufz, da dacht ich: ich darf sie nicht immer vergleichen mit meiner charona.... der finger war im eimer, aber seitdem konnten wir aufbauen  ;D

danke zu dem link mit dem cavemore. ich bin mir noch unschlüssig, ob ich es ausprobieren soll. die pferde gehen beide prima mit gebiss