Autor Thema: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr  (Gelesen 40855 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 377
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #300 am: 12.03.19, 19:40 »
so! bin mit Fabi gesattelt und getrenst in die kleine Halle (20x40) habe sie abgesattelt und abgetrenst. Der Blick von ihr, unvergesslich  ;D du darfst laufen. Haben wir 5 Minuten gemacht. Dann wieder gesattelt und getrenst. Aufgestiegen, losgetrabt, links, rechts, ein paar Schlangenlinien, Schritt, angetrabt, bissl Seitengang, angetrabt, links, rechts uuuund Galopp. Es ging mir nicht um Lektionen sondern einfach, schau mal brauchst kein Streß zu haben.
und sie hat auch nicht einmal am Ausgang nach draußen geschaut  :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D


Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.266
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #301 am: 13.03.19, 08:24 »
SUPER!
versuch das noch ein paar mal, um zu sehen, ob das nicht ein einmaliger Zufall war.
Und dann hast du 'euren' Weg gefunden.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 377
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #302 am: 14.03.19, 06:15 »
das mache ich. Und ich habe die Hoffnung das mit der Weidezeit sie ausgeglichener wird. Irgendwie meine ich, dass sie erst so drauf war, seit sie nicht mehr auf die Weide durften.

so langsam geht mit der Wind auf den Keks. Und dass wo ich doch Wind so mag.

Gestern war es ein bisschen gefährlich mit den kleinen Kindern bei dem starken Wind.
In der Reitstunde, mit den älteren Kindern,danach ist ein Mädchen vom Pferd gefallen und hat sich 3 x das Handgelenk gebrochen  :o

Hoffentlich passiert so etwas nie in meinen Stunden

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.266
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #303 am: 14.03.19, 11:08 »
man sollte tun, was man liebt, und lieben, was man tut.
und nix ist so schlecht, daß es nicht für irgendwas gut ist.
Wetter doof
Reitplatz naß
also Boden-/Handarbeit im Roundpen.
was ich sonst nie so intensiv machen würde. Nun merkt man schon nach 3-4 Einheiten, daß Verbesserungen eintreten. Und es macht mir sogar Spaß. Und das Polo ist auch immer gut bei der Sache. es entwickelt sich wieder eine ganz andere Beziehung, auf einer anderen Ebene.
Und ich freue mich schon darauf, wieder zu reiten (wenn Wetter und Platz das erlauben), um festzustellen, wie sich die Handarbeit auf die Reiterei ausgewirkt hat.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 377
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #304 am: 14.03.19, 20:47 »
Zitat
man sollte tun, was man liebt, und lieben, was man tut.
und nix ist so schlecht, daß es nicht für irgendwas gut ist. 

gefällt mir. gefällt mir sehr gut

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.266
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #305 am: 15.03.19, 07:49 »
also, so sehr ich die Handarbeit im roundpen schätze, .... so langsam möchte ich auch mal wieder reiten. Saß jetzt 2 Wochen nicht mehr drauf....
Heute morgen regnet es (ist ja gut, brauchen wir ja auch), aber der Platz wird naß sein, und es soll nachmittags wieder Sturm geben.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 764
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #306 am: 15.03.19, 08:17 »
Guten Morgen!

Also hier ist das Wetter auch gerade unterirdisch, es dauerregnet aus Kübeln bei 4°C, dazu hat es letzte Nacht gestürmt ohne Ende.
Lollo hat diese Woche bis auf die Stunde am Montag auch frei, weil ich abends immer Programm hatte (ok, bei dem Wetter hätte ich auch sonst nichts gemacht, zumal die Halle zweimal abends besetzt war und wir auf den 15 Minuten dahin gestern eh nass geworden wären bis auf die Knochen  ::)). Heute hat Lollo am späten Nachmittag noch Akupunktur, da wird es auch nichts mit Reiten (und schütten soll es dann auch immer noch  :P).
Dafür soll es morgen und Sonntag bis 19°C geben, ich bin gespannt. Und Montag und Dienstag habe ich frei (Brückentag + Feiertag  :D, aber wieder schlechteres Wetter), d.h. ab morgen machen wir wieder mehr Programm.

Tara, Eure Einheiten am Boden klingen echt grandios! Und wirst sehen, das Reiten flupppt dann nur so  :D

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 377
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #307 am: 15.03.19, 08:20 »
wegen dem Sturm lassen wir die Kids nicht auf die Ponies. Die Halle ist mehr ein überdachter Reitplatz. Ich habe gestern Bodenarbeit und Theorie gemacht mit den größeren. Die hatten eine Freude. Und ein Kind hat mich umgehauen. Noch nie Bodenarbeit gemacht und unbewusst super mit Körpersprache mit dem Pony kommuniziert.

Ich werde heute meine Mädels auch "nur" longieren

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.280
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #308 am: 16.03.19, 07:19 »
Morning ladies, hier immer noch land unter, mensch und pferd schlecht gelaunt. Zum glück ist es auch heute nicht trocken, am Mittag kommt der Sturm zurück. Früher oder später wird es bestimmt aufhören zu regnen.

Ich beneide jeden mit einer noch so kleinen Halle oder einen nur überdachten reitplatz. Dafür hat die Regenpause auch einen Vorteil: zeit, sich intensiv mit der ritter-theorie auseinander zu setzen. Jeder Nachteil... ihr wisst schon. Schönes Wochenende !

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 377
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #309 am: 17.03.19, 07:37 »
guten Morgen, bei uns zwar windig aber trocken, so dass man die Hottis trotzdem auf die Weide stellen kann.

Gestern als ich Fabi auf der Weide gerufen habe und sie auf mich zu galoppiert kam, dachte ich so, hmmm....welcher Monat? Sie sieht recht schwanger aus  ;D

Habe es noch mal getan. Vor dem longieren sie frei laufen lassen. Sie wollte gar nicht mehr und so habe ich sie gleich an die Longe genommen. Alles perfekt   :-* Ob wir die "Trotz"phase hinter uns haben?

Bei uns ist heute ein Kurs. Equikinetic. Aber für reine Anfänger. Schauen wir mal was der Wind so um 11 Uhr sagt und wir ausreiten können. Wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag  :)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.280
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #310 am: 17.03.19, 23:07 »
Und, wie wars heute, zuckerschnute?

Der hubby ist auf Geschäftsreise. , somit Zeit genug, die sattelkammer aufzuräumen. Done! Dann nach 1 wöchiger Pause das tsjalkje geritten. Vorher genau den  20m Zirkel abgesteckt und diverse Ritterübungen im Schritt geritten, und dann zum lösen in den Trab. Whowie! Es ist Dir absolute Basis, aber was läuft das Pferd dann guuuut

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.266
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #311 am: 18.03.19, 10:19 »
Freitag bin ich geritten, seit 2 Wochen mal wieder.
 Es war sehr stürmisch, und der Platz war sehr naß.
 Aber das Polo hat sein Bestes gegeben und ist schön umhergetrabselt.
 Wir haben uns in einem angenehmen Tempo eingegroovt und sind Zirkel, Volten und Handwechsel gegangen. Der Wechsel von re nach li hakt, das läuft noch nicht rund. Dann konnten wir auch, in ganz kleinem Rahmen, Tempo rausnehmen und wieder 'zulegen'. Es ging mir dabei nicht unbedingt um reals meß-/sichtbare Tempounterschiede, sondern eher um die gefühlte Reaktion des Polos. Und die hat er gezeigt.
 Was mich wundert:
 er ist ja eigentlich den ganzen Winter über weiter geritten worden und trainiert, auch mit longieren und Handarbeit. Trotzdem signalisiert er nach 20 min, daß es genug sei. (einrollen, auf den Zügel legen)
 Am Wochenende war ich nicht beim Polo.
 Aber ab diese Woche soll ja das Wetter besser werden...*hoff*
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.280
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #312 am: 18.03.19, 11:19 »
ich glaube, das ist von pferd zu pferd unterschiedlich. du trainierst ihn recht anspruchsvoll, er muss immer schön nachdenken und sich anstrengen, seinen Körper richtig einzusetzen, das kostet kraft. Tsjalkje z.B. ist auch so ein pferd, nach max 30 minuten fühle ich, dass es genug ist, der andere stinkstiefel ist dann erst auf betriebstemperatur. ausserdem ist das wetter sehr anstrengend.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.266
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #313 am: 18.03.19, 13:05 »
na ja, Zirkel, Volten und Handwechsel im Trab sind jetzt nicht so anspruchsvoll.
Kann aber schon sein, daß seine mentale Leistung ans Limit kam, denn er hat sich wirklich Mühe gegeben, die Windböen 'auszublenden' und nicht/kaum darauf reagiert.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.280
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #314 am: 18.03.19, 15:46 »
ich finde wirklich runde, korrekt gerittene zirkel und volten schon sehr anspruchsvoll um ehrlich zu sein