Autor Thema: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr  (Gelesen 143401 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #15 am: 10.01.19, 07:58 »
ich glaube, ich lasse das mit dem reiten.... :( ich kann/lerne es ja doch nicht... :(
Nun gut, ich könnte zu meiner Entlastung sagen, es war gestern sehr windig=stürmisch, und der Wind rauschte durch die Bäume am Reitplatz, weswegen das Polo sooo angespannt war und nicht zur Mitarbeit bereit.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.088
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #16 am: 10.01.19, 07:59 »
Morgen!

Charona, als ich mich letztes Jahr ein bisschen eingelesen hatte, war ich überrascht, was das Fasten so alles bewirken kann. Ganz unabhängig vom eventuellen Gewichtsverlust wegen der reduzierten Kalorienzufuhr hat es wohl auch sehr viele andere positive Effekte, die sich auch wirklich wissenschaftlich beweisen lassen (für die Entdeckung der Autophagie gab es immerhin vor drei oder vier Jahren den Nobelpreis in Medizin), wenn auch grösstenteils bislang bei Tieren.

Wir haben richtig Winter! Bin gestern dann abends noch im Stall vorbeigefahren und habe nur gefüttert. Anschliessend wollte ich noch in's Pilates, aber da muss ich über einen kleinen Pass drüber, und da bei uns schon alle Strassen ordentlich schneebedeckt waren, habe ich mir das geschenkt. Das war mir trotz Allrad zu heikel, vor allem für den Rückweg, man muss es ja nicht herausfordern. Heute auf dem Weg zur Arbeit (gleiche Strecke) ging es dann recht gut, aber die haben auch ordentlich Salz gestreut. Das ist der Vorteil, dass es auf der "Passhöhe" (klingt höher, als es ist) eine Festung von der Schweizer Armee hat, die sind da morgens schon zeitig unterwegs und machen den Weg frei  ;D

Heute spare ich mir den Stall und amche stattdessen einen Abstecher in die Sauna, habe ich beschlossen. Und dafür gibt es morgen Abend einen Schneeausritt, so der Plan.

Tara, hat sich gerade überschnitten: nicht den Kopf hängen lassen, es gibt so Tage, vor allem bei dem Wetter. Zuletzt lief es doch gut, es gibt also keinen Grund, dass das beim nächsten Mal auch wieder besser ist! Die Rösser sind halt auch nicht jeden Tag gleich gelaunt, Kopf hoch  :-*

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #17 am: 10.01.19, 09:53 »
ich kann mir das immer so schlecht vorstellen, dass bei euch soviel schnee liegt, hier ist es wie im frühling! nächtliche temperaturen noch ïmmer über dem Gefrierpunkt, alles schön grün, einige hecken fangen schon an auszutreiben.

hier war es gestern sehr stürmisch, also habe ich die damen longiert, also immer natürlich die obligatorische handarbeit, dass sie schön aufgewärmt sind. beide haben trotz des sturms wirklich nett mitgemacht und sind nicht abgespackt. das weihnachtsgeschenk für die Mädels war also sehr erfolgreich. wenn man sieht, wieviel sie jetzt gemütlich und manchmal auch etwas schneller über den track schlendern oder toben, ja, deutlich mehr bewegung als auf dem bestimmt nicht kleinen und abwechslungsreichen paddock.

hatice, ich faste auch nicht wegen der Kilo's, das ist nur ein positiver nebeneffekt. aber ich bin erstaunt, wieviele glaubenssätze man doch so im leben über den Haufen wirft: mir wurde immer eingetrichtert: frühstück wie ein kaiser, etc pp, und jetzt geht es mir richtig, richtig gut.... ohne frühstück :)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.088
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #18 am: 10.01.19, 16:18 »
Hier hat es heute noch mal den ganzen Tag weitergeschneit, so bei -1°C. Aber nicht mehr ganz so intensiv wie gestern oder auch letzte Nacht, und der stürmische Wind hat mal nachgelassen, das war unangenehm gestern. Und verglichen mit unseren Nachbarn etwas östlicher haben wir natürlich Glück gehabt, die hat es ja echt heftig erwischt.
Wir haben so etwa 40cm bei uns daheim, hier in FL sind es ein paar Zentimeter weniger. Aber am Sonntag soll es ja leichte Plusgrade geben und draufregnen, das wird dann sicher ganz toll  ::)

Charona, also ich faste schon auch wegen der Kilos  ;D Und ich gebe zu, ich muss morgens ein Frühstück haben, wobei das bei mir nur aus einem Müsli und einem Saft besteht. Dafür kann ich dann ohne Probleme den Rest des Tages auf Nahrung verzichten, aber das Frühstück ist mir irgendwie heilig  ;D

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #19 am: 10.01.19, 21:01 »
Was will man noch mehr? Schnee, tau, regen  :o

Mit dem Frühstück, das dachte ich auch immer und ich bin total erstaunt wie gut es mir abgeht.

Heute das Roos geritten, wir haben am Wochenende wieder Training und ich wollte schon mal üben. Uff, das wird was! Der Galopp war grottenschlecht, ich hoffe es lag an der Kälte. Und einhändig den Slalom, das war auch eher grenzwertig. Samstag üben wir einfach nochmal

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #20 am: 11.01.19, 08:57 »
ich hab letztes Jahr ~7 Monate 16/8 gefastet. Hat mir nix ausgemacht, aufs Frühstück zu verzichten. Kilos bin ich aber leider keine losgeworden  :(
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.088
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #21 am: 11.01.19, 09:34 »
Ich habe letztes Jahr mal eine Weile 5 Tage normal gegessen und 2 tage gefastet (also gar nichts gegessen), also grundsätzlich kann ich das Frühstück weglassen. Mir hat das Fasten auch nichts ausgemacht, konnte sogar ganz normal Sport machen an den Tagen. Aber das ging auch während der Fastenwoche immer gut. Und Kilos hatte ich schon relativ schnell verloren mit den 2 Tagen Fasten. Ich glaube, ich werde das jetzt wieder machen.

Frühstück auslassen kann ich im Grunde gut, ich bräuchte es nicht unbedingt. Aber ich geniesse es, morgens noch ein paar Minuten am Tisch zu sitzen mit meinem Müsli, die Nachrichten durchzulesen etc. Mir geht es mehr um den "Genussmoment" an sich. Ich weiss auch nicht, ob z.B. beim 16/8 Fasten es einen Unterschied macht, ob man das Frühstück weglässt oder das Abendessen.

Hier ist heute schönstes Winterwetter, nachdem es gestern noch bis in den Abend hinein weitergeschneit hat (genau das richtige Wetter für die Sauna, das hat gut getan). Jetzt scheint die Sonne, da habe ich mich gleich mal für den Mittag zum Joggen verabredet und drehe dann am Abend noch eine kleine Runde im Schnee mit Lollo  :D.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #22 am: 11.01.19, 11:27 »
Tara, fühlst bzw. fühltest du dich besser beim 16/8 fasten?

Hatice, es gibt wie zu allen dingen im leben verschiedene Meinungen. einige strömungen behaupten, dass der darm am vormittag zur frúhstückszeiten noch nicht so gut verdauen kann und es wird empfohlen, das FS auszulassen, oder nur einen Smoothie zu sich zu nehmen. da kann man sich aber wieder drüber streiten. Mir ist jede minute, die ich morgens einsparen kann von grossem wert, somit kann ich ohne FS gut leben, das abendessen allerdings ist mir heilig, mein genussmoment, da freu ich mich den ganzen tag drauf. leider vorzugsweise zu späterer stunde  ;D


Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #23 am: 11.01.19, 12:05 »
Tara, fühlst bzw. fühltest du dich besser beim 16/8 fasten?
jedenfalls nicht schlechter.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.088
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #24 am: 11.01.19, 16:49 »
Also das mit dem späten Abendessen ist bei mir ja auch so, geht irgendwie auch nicht anders, weil ja nach der Arbeit das Pferd und so  :P Die Alternative wäre, zwischen Arbeit und Pferd daheim Station zu machen, zu Nacht zu essen und dann noch mal loszufahren. Aber ob ich mich dann noch so aufraffen könnte? Vor allem im Winter bei nass und dunkel? Wahrscheinlich eher nicht  ::)

Ich bin eher der Frühaufstehertyp, daher geniesse ich den Frühstücksmoment  ;D Aber das Fasten mache ich jetzt mal wieder eine Weile, grundsätzlich tut es mir eben schon gut.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #25 am: 13.01.19, 19:56 »
Freitag 14 Uhr Feierabend, dann reicht es noch für einen kleinen Ausritt über die Betonwege. Hufschuhe dran, Glücksrad drauf und los geht’s. Ich hatte selten, noch nie so ein entspanntes Pferd. Es kam immer mal ein Ohr zu mir, er zeigte an, wenn er was suspektes entdeckte, ohne gleich wegzuspringen. Wir waren so richtig zufrieden.
Nun will ich uns eine gebisslose Zäumung zulegen, ich schwanke zwischen Model Barock und Model Luxus. https://www.reitsportgroskorth.de/gebisslose-zaeume/hackamore-gluecksrad-co.
Nasen- und Kinnriemen könnten von hier kommen https://www.nelaya.de/trensen/umbausaetze/421/umbausatz-fuer-gebisslose-zaeumungen, ebenso das Kopfgestell https://www.nelaya.de/trensen/distanz-und-wanderreittrensen/409/biothanetrense-mit-ganaschenhalterung.
Gerade hab ich mich umgezogen um zum Pferd zu fahren, das fing es wieder an zu regnen. OK, also nicht zum Pferd. Das Wetter macht keinen Spaß
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #26 am: 13.01.19, 20:01 »
ich habe mich selber zum früh aufstehen verdonnert, seitdem ist der tag doch viel länger ;)

heute hatten wir wieder unseren WE-Trainingsgrüppchen-Ausflug. zum glück bin ich inzwischen nicht mehr aufgeregt (oder besser gesagt: kaum noch) das merkt man auch am Roos. tsjalkje hatten wir auch mitgenommen und sie durfte in einer eigens hergerichteten gastbox auf uns warten und zuschauen. auch wenn es heute immer noch darum ging, in fremder umgebung einfach entspannt zu bleiben bzw. zu werden, hat roos toll mitgemacht. diverse hindernisse prima und ohne zu zógern gemeistert und schön konzentriert bei der Sache geblieben. das Tsjalkje war auch tiefenentspannt,mit ihr bin ich nur an der hand durch die halle getigert und wir haben einige hindernisse überwunden. das nächste mal darf sie richtig mitmachen. Ach, es freut mich so, dass wir hier aus der Comfort-zone geklettert sind! es wird ein gutes jahr!

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #27 am: 13.01.19, 20:03 »
@tara, das freut mich sehr für euch! hattest du heute auch weniger druck auf dem glücksrad?

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #28 am: 14.01.19, 07:40 »
ich war weder Samstag noch Sonntag beim Pferd  :(  :'( Das Wetter ist einfach zu scheußlich. Es regnet andauernd, natürlich immer gerade dann besonders heftig, wenn ich beschließe, zum Pferd zu fahren. So hat an diesem Wochenende die Couch gewonnen.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.088
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #29 am: 14.01.19, 08:08 »
Guten Morgen!

Das sind doch schöne Berichte hier, sowohl vom tiefenentspannten Ausritt als auch vom WE-Kurs mit den beiden friesischen Damen  :D

Ich kann mich dem eigentlich (fast) nur anschliessen. Am Freitag war ich dann doch nur noch kurz zum Füttern und Nasestreicheln im Stall, ich hing länger in der Firma fest, und danach hatte ich nur noch Lust auf's Canapé  :P
Samstag waren wir in der Halle, leider hatten die Idee auch ganz viele andere. Vier sind geritten, davon eine mit Unterricht, eine weitere hat longiert, und dann kam noch eine, hat sich wie selbstverständlich Stangen auf den Boden gelegt und wollte auch noch longieren. Ich habe sie dann gebeten, doch zu warten, bis die erste mit Longieren fertig ist, da wurde sie pampig. Ich habe dann freundlich auf die Hallenordnung verwiesen (wenn Reiter anwesend darf nur einer longieren), da hat sie dann zwar missmutig, aber immerhin gewartet. Eigentlich macht es mir nichts aus wenn mal zwei longieren, aber wenn man dann noch zu viert drum rum reiten soll, ist es nervig, zumal ich auch gerne mal etwas andere reite als nur ganze Bahn und auf dem Zirkel aussenrum. Hinzu kam, dass das erste longierte Pferd ein Pulverfass war und ständig losgebuckelt ist, wovon sich dann zwei adere haben anstecken lassen. Lollo hatte auch ordentlich Pfupf im Hintern, der wollte auch fröhlich mithüpfen. Alles in allem war das irgendwie eine nicht so produktive Einheit, ich war genervt  ::)
Gestern habe ich dann den schönen Schnee genutzt und bin früh morgens mit Lollo im Schneegestöber ausreiten gewesen. Das war herrlich! Hätte ich am Samstag auch schon machen sollen... Wir hatten gestern gut einen halben Meter schönen, griffigen Pulverschnee, die letzten 15cm stammten aus der Nacht und waren noch völlig unberührt. Lollo wollte gar nicht mehr aufhören zu galoppieren, dem hat das auch Spass gemacht. Das war echt schön. Am Ende war er dann aber doch müde, ist halt schon anstrengend  ;D Habe ich dann auch gemerkt, als ich versucht habe, den Auslauf abzumisten  :P. Es waren zum Glück nur 5 Haufen, die musste ich aber im Schnee suchen. Den Rest das Tages haben wir gemütlich auf dem Canapé verbracht, leider ist dann am Nachmittag der Schneefall in Regen übergegangen. Jetzt regnet es auch und stürmt, das ist eklig.