Autor Thema: Bremsenplage in MITTELHESSEN  (Gelesen 25380 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #255 am: 15.08.18, 12:50 »
Ochnö, "Haut ab" ist auch nicht toll  :-[

Was mir meine Menschen-Physio noch für meine lädierten Ellbogen empfohlen hat und was super toll hilft bei Überlastung: Retterspitz Muskelcreme. Allerdings soll man die einmassieren, ich vermute auch das ist nicht so gut, wenn da in der Tiefe irgendwo ein Splitter ist  :( aber vielleicht könnte man damit den Rest vom Muskel ein bisschen massieren?

Und Danke. Vermutlich hab ich ihn kaputt gemacht, Sonntag früh morgens zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder geritten, Montag Pferd krank  :'(
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.320
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #256 am: 15.08.18, 13:39 »
Vermutlich hab ich ihn kaputt gemacht, Sonntag früh morgens zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder geritten, Montag Pferd krank  :'(

Tina !! Du machst ja Sachen ! Reiten in der Sommerpause !!  ::) ;D
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #257 am: 15.08.18, 13:46 »
Ja, ich lass das jetzt auch erstmal wieder bis nach dem Urlaub  :P
Dann muß er aber wieder ran und wir müssen beide Abspecken  ;D
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.320
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #258 am: 16.08.18, 07:26 »
Wie gehts dem Danny Tina ?
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #259 am: 16.08.18, 07:48 »
Ohhh Tina, nee kaputt hast du ihn sicherlich nicht gemacht, das kommt halt mal so angeflogen. Gute Besserung dem Danny... das wird scho wieder  :).
Und Retterspitz ist einfach super, hat bei meinen Pferden schon viel geholfen.

Gestern der Ritt war gut, aber das Verladen anfangs weniger. Diva hat auf der Wiese nur rumgezickt, doch da hat es sich bewährt, ruhig zu bleiben und energisch vorwärts zu treiben. Dann fluppte es auf einmal. Bei der Rückfahrt ging es einfacher, da war sie relativ schnell ganz drin und alles war gut. Allerdings hatte das Jungpferd meiner Freundin gestern nen Knall. Als ich ihn mit Diva abholen kam, ist er gegen sie gegangen, gestiegen und wollte auskeilen, ich konnte uns grade noch schnell in Sicherheit bringen. Ich verbuche es mal als "Ausrutscher", wäre schade, wenn er was gegen Diva hätte. Aber als ich dann zum Schluss mit ihr weggeritten bin, hat er rumgeschrieen, als gäbs kein Morgen mehr *tsssss*....

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #260 am: 16.08.18, 08:36 »
Fieberfrei und guter Dinge, aber gestern Abend gabs ja die dritte Dosis Dope. Ich hoffe, wir haben ihn gänzlich vertrieben, den doofen Infekt  ::)

Anja dem war bestimmt nur ein bisschen "wohl", weils Wetter angenehm kühler war  ;D
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.320
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #261 am: 17.08.18, 07:27 »
Ist weiter alles paletti beim Daniel ?
Bei uns nix Neues, nur das bisschen Grün scheint schon wieder zu verdörren.
Und ich bin dauermüde. Gestern bin ich im Zug nach Hause eingeschlafen und dann plötzlich aufgewacht und der Zug stand schon im Bahnhof wo ich aussteigen muss. Hat noch gepasst, aber ich muss mir wohl mal einen Wecker stellen  ::)
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #262 am: 17.08.18, 07:36 »
Bisher siehts gut aus. Temperatur bleibt unten, ich hoffe mal das Beste  :D

Bin auch total müde, obwohl ich auf 6h Schlaf komme, was für mich schon viel ist. Mir ist dann gestern eingefallen, daß ich unbedingt mal wieder B-Komplex nehmen muss, das merke ich schon nach ein paar Tagen, daß ich dann weniger müde bin.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #263 am: 17.08.18, 07:38 »
Tina, und? Wie geht's dem Danny heute?? Ahhh du hast geschrieben, na dann hoffen wir mal, dass die Temperatur unten bleibt und er wieder fit wird.
Ich fürchte, der Wallach meiner Freundin wird grad ein wenig aufmüpfig. Pupertät ist - glaube ich - noch zu früh, aber wer weiß, was den geritten hat/reitet?? Ich hoffe nur, dass es nicht zur  Gewohnheit wird  ::).

Oh Andrea, das klingt nach Überarbeitung oder Stress pur. Vielleicht solltest du mal ein ganzes WE nur schlafen???
Das sind sicher auch die Sorgen um Piri, ich kann mich da noch gut an die ganz schlimmen Zeiten mit Mäxchen erinnern, ich war einfach dauerfertig  :P;

Puhhh, gestern war wieder so ein heißer blöder Tag. Ich dachte, ich hätte mich dran gewöhnt, aber nix. Habe mit allen drei Pferden auf dem Platz gearbeitet und Diva war suuper, Milli auch und Mäxchen für seine Verhältnisse ebenso. Ich versuche ja, Diva's steife Seite etwas lockerer zu bekommen, sie dehnt sich auch gut v/a, aber halt nicht beständig. Das wird noch harte Arbeit. Milli ist die Stabilste, die rennt das, was man ihr vorgibt und gut ist  ;D, feines Pony. Nur mit den blau-gelben Schlangen hat sie's nicht so, die zieht die Beine nicht hoch genug, um ohne Anzutippen drüberzusteigen. Sie latscht einfach durch, hmpf...  :P. Heute ist Huftag, ich bin froh, wenn wir 20:00 Uhr haben... bei 3 Pony's dauert das immer unendlich und ich kann ja schlecht still in der Gegend rumstehen, bin dann abends wie gerädert. Aber was sein muss, muss halt sein... seufz.

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #264 am: 17.08.18, 08:23 »
Ach je, laute Angeschlagene hier...  ;D
Haut euch mal eine kräftige Kur Vit. D, B12 und B-Komplex rein, Magnesium kann auch nie schaden und ruhig alles mal ordentlich hoch dosieren.

Wir haben gestern abend nur einen gemütlichen Schrittausritt gemacht, das war grade richtig bei dem Wetter.
Liebe Grüße
Ulla

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #265 am: 17.08.18, 08:35 »
Muss man B12 noch extra nehmen? Ist das nicht im Komplex drin?

D produziere ich hoffentlich selber bald noch ein bisschen nach  ;D ;D ;D
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #266 am: 17.08.18, 08:53 »
Ja, macht Sinn B12 zumindest mal kurweise auch extra zu nehmen um die Speicher wieder richtig aufzufüllen.

Mit Vit. D ist Europa Mangelgebiet, die Sonneneinstrahlung reicht nicht so wirklich für eine gute Versorgung, außerdem zeigt sich immer mehr daß eine höhere Zufuhr sehr positive Effekte hat, ganz besonders bei Menschen Ü50.

Ich war beim letzten Bluttest mit Vit. D trotz Supplementierung von 2.000 IE täglich und dem Bombenwetter der letzten Wochen am untersten Level. Jetzt mache ich grade eine Kur mit 20.000 IE täglich (plus K2 + Magnesium) und könnte Bäume ausreißen. 
Liebe Grüße
Ulla

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #267 am: 17.08.18, 08:59 »
OK, vielleicht gehe ich das nach dem Urlaub mal an, also ggf. Blutbild. Ich wollte mir ja eh mal nen Hausarzt zulegen, das wäre ja mal ein Grund  ;D
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.320
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #268 am: 17.08.18, 09:47 »
Haut euch mal eine kräftige Kur Vit. D, B12 und B-Komplex rein, Magnesium kann auch nie schaden und ruhig alles mal ordentlich hoch dosieren.

Was nimmst Du denn da Ulla ? Ich hab von sowas gar keinen Plan.
Vitamin D muss ich auch mal testen lassen.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #269 am: 17.08.18, 10:20 »
Och, ich hab ganz unterschiedliche Quellen.
B12 Sublingualtabletten aus der Drogerie, Magnesium auch aus der Drogerie
D + K hab ich Tropfen von Amazon
B-Komplex kriegt man auch gut in der Drogerie, es müssen nicht die teuren Sachen aus der Apotheke sein.
Liebe Grüße
Ulla