Autor Thema: Bremsenplage in MITTELHESSEN  (Gelesen 25261 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.300
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #225 am: 07.08.18, 08:12 »
Doch, am selben Mensch/Tier darf man sie auch offiziell wieder verwenden.
Mal sehen was dann nachher in der Bedienungsanleitung von der Apotheke steht. Auf jeden Fall scheint es ihnen auf Dauer nicht bekommen zu sein.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #226 am: 07.08.18, 08:32 »
Doch, am selben Mensch/Tier darf man sie auch offiziell wieder verwenden.

Oh, echt? Das war beim letzten Mal noch nicht so, sind als medizinischer Einmalartikel deklariert gewesen, wie eine Kanüle halt, die man auch nicht nochmal nimmt. Eben wegen Sekundärinfektionen.
Aber ich hab auch vergessen, nochmal im Beipackzettel zu gucken. Ich meine, man könne Dest nehmen, aber da würde dann stehen, wieviel Salz man zugeben muß. Bin aber nicht sicher.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #227 am: 07.08.18, 08:36 »
  Es wird dringend die Verwendung von deionisiertem
bzw. destilliertem Wasser empfohlen (als Batte-
riewasser oder Bügelwasser in 5-Liter-Kanistern gün
stig im Handel erhältlich, z.B. in Baumärkten). Pro
Liter destilliertem Wasser müssen unbedingt 3 Messe
rspitzen zusatzfreies Speise- oder Meersalz zu-
gegeben werden.


  Leitungswasser ist ab Härtebereich 3 (hart) bzw. a
b ca. dH 14° zur Haltung medizinischer Blutegel un-
geeignet, da hartes Wasser in der Regel einen alkal
ischen pH-Wert aufweist. Ein alkalischer pH-Wert
oberhalb von pH 7,5 führt zur Umsetzung der Aussche
idungsprodukte der medizinischen Blutegel in für
Blutegel giftiges Ammoniak. Bei Verwendung von Leit
ungswasser für die Egelhaltung darf dieses nicht
chloriert sein. Eine Chlorierung des Leitungswasser
s erfolgt in Deutschland i.d.R. bei der Gefahr von
Keimbelastungen. Es besteht daher jederzeit das Ris
iko, dass Leitungswasser vorübergehend gechlort
wird. 
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.300
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #228 am: 07.08.18, 08:47 »
Oh. Das mit dem Salz hab ich glaub ich ernsthaft überlesen  :P Arme Ekel.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Online Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.574
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #229 am: 08.08.18, 09:34 »
Wie siehts bei euch aus, hattet ihr gestern auch Land unter? Ich hab grade ein paar Bilder aus Marburg / Gießen gesehen....

Nürnberg hat gestern noch keinen Regen abbekommen, mal sehen was heute kommt.
Liebe Grüße
Ulla

Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.300
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #230 am: 08.08.18, 09:39 »
Bei uns war hauptsächlich Donnergrollen und Wetterleuchten. So gegen 22 Uhr hat es dann mal 1 kleinen Liter geregnet, nur ein Tropfen auf dem heissen Stein.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #231 am: 08.08.18, 10:32 »
Recht windig wars und heftige Gewitterfronten zu allen Seiten. Geregnet hats gestern Abend eine Weile recht moderat und heute morgen nochmal. Netterweise halt nicht so fest und auf 2x aufgeteilt. Nach der Höhe des Wassers in der Mistkarre könnten es insgesamt schon um die 10l gewesen sein.
Es hat fast das ganze Obst von den Bäumen gehauen - und jede Menge Blätter. War um 23h nochmal bei den Pferden, Sandy eindecken, da sah es aus wie nach nem Tornado  :-X
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline MasMarat

  • RNSS - Relaxed Natural Shit Shovler
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Pferd ist ein Pferd ist ein Pferd ist ein ...
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #232 am: 08.08.18, 13:13 »
Bei uns glimpflich - 2 mittlere Eichenäste abgestürzt, 30 l Starkregen mit Hagel, Zelte stehen noch gut, 2 Heuballen angeregnet, Trilliarden von Eicheln und Äpfeln weggeharkt, sonst alles tutti, uffz, der Brennpunkt des Unwetters war über den Berg in Kirchhain ... :o
Marat

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 613
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #233 am: 09.08.18, 08:02 »
Bei uns hats auch nur ein wenig geregnet. Immerhin, die eine Tonne hinter meinem Stall war voll. Doch dafür war es gestern irre schwül, ich war der Meinung, dass es etwas abgekühlt hat, aber das war iwie ein Irrtum. Ich bin mit meinen Ponys die längere Waldrunde gelaufen und dachte ernsthaft, ich komme nicht mehr am Stall an. Mein Kreislauf hing in den Seilen, beim Misten musste ich mehrere Pausen machen, krass... ich bin alt, seufz.  :-X



Offline AndreaT.Topic starter

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.300
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #234 am: 09.08.18, 08:51 »
Mein Kreislauf hing in den Seilen, beim Misten musste ich mehrere Pausen machen, krass... ich bin alt, seufz.  :-X

Och Anja ***tätschel*** was soll ich denn da sagen ?!

Claudia, gut zu hören dass es bei Euch nicht ganz so krass war, das ist schon eine üble Veranstaltung mit diesen Unwettern.

Jetzt zum Wochenende soll es ja dann doch mal ein bisschen kühler werden.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Online Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.574
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #235 am: 09.08.18, 10:40 »
Irgendwie löst sich diese Voraussage von kühlerem Wetter auch immer mehr auf, so ein richtiger Wetterumschwung wird das nicht.

Immerhin haben wir heute im Stall eine Pfütze im Hof  :o Sowas kennt man ja schon gar nicht mehr.

Maxi mußte heute wieder an der Longe schuften, nach einer kurzen Diskussion ob Frau Pferd sich schneller als Schritt bewegen kann oder nicht gings dann, Frau Oberfaul konnte sogar ordentlich galoppieren! Nach einer kleinen Dusche gings dann zurück auf die Koppel wo sie sich erstmal gründlichst paniert hat.

Anja, ich kanns Dir nachfühlen, mir gings bisher bei jedem bißchen Sonne auch so daß ich einfach nur noch platt war, ich weiß gar nicht warum ich heuer auf einmal keine Probleme mehr mit der Hitze habe.
Liebe Grüße
Ulla

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 613
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #236 am: 09.08.18, 10:56 »
 :P Andrea, soooo viel älter bist du gar nicht, gelle  8)... Wie geht es Piri?? Macht sie Fortschritte?? Hast du schon geegelt??

Ulla, das habe ich auch schon gedacht, von wegen Wetterumschwung "nur" noch Höchsttemperaturen von 24 Grad, Pustekuchen, hier ist es sicherlich schon wieder viiiel mehr *seufz*.
Dabei hatte ich überlegt, heute Abend mal in den Sattel zu steigen, aber wenn das so weitergeht, never... (obwohl Diva echt fit ist, was ich von mir leider nicht wirklich sagen kann, tssss).

Na dann hoffen wir mal auf kühlere Temperaturen und ich möchte, dass das Gras wieder grün wird, wenn ich aus dem Bürofenster gucke, sehe ich nur gelb.

Und leider leider scheint es ein absolutes Eicheljahr zu werden, ich sehe mich schon minütlich absammeln... stöhhn. Fürchte, meine Freundin und ich müssen dann wieder zu Haribo fahren, damit das Zeugs nicht meterhoch am Rand der Wiesen liegt  ;D. Letztes Jahr hatte es ja geklappt, wir hatten was um die 38 kg Eicheln gesammelt (fast jede einzeln vom Sand aufgeklaubt, tolle Arbeit ::)).

Online Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.574
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #237 am: 09.08.18, 11:10 »
Haribo ? nimmt Eicheln ??
Liebe Grüße
Ulla

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Online Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.574
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Bremsenplage in MITTELHESSEN
« Antwort #239 am: 09.08.18, 11:59 »
Sachen gibts.... aber ne nette Sache  :D
Liebe Grüße
Ulla