Autor Thema: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter  (Gelesen 89832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #495 am: 27.11.18, 12:13 »
denkwürdig die Veranstaltung, wo er sich mit dem Friesen völlig blamiert hat, statt einzusehen, dass diese Art der Reiterei für dieses Pferd nicht passt und er nicht genügen Können und Gefühl für dieses Pferd und das richtige Timing hat und abzusteigen, hat er sich immer weiter reingesteigert  :-\ https://dressur-studien.de/gerd-heuschmann-reitet-korrekturpferd/

STOP!!!
das kann ich so nicht stehen lassen! das stimmt so nicht!
Ich war dabei!
dieser Friese war unerzogen, ungehorsam, renitent. Er hat keine Hilfe angenommen, ist quasi 'durchgegangen'. Nicht er hat sich reingesteigert, sondern der Friese. Und zwar so arg, daß er nur noch gegen die Bande zu stoppen war.
Klar, eher absteigen wäre klüger gewesen, und image-schonender.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.074
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #496 am: 27.11.18, 12:23 »
das meinte und sagte ich - zum reiterlichen Können gehört meines Erachtens auch Selbstreflektion und in diesem Fall die Fähigkeit den Zeitpunkt zu erkennen und rechtzeitig abzusteigen bevor es eskaliert  :-\
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline Jolly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 474
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #497 am: 27.11.18, 12:31 »
Ich schließe mich den H.-Kritikern an, wir hatten ein Seminar in WAF mit ihm für Prüfer und Trainer im Distanzreiten, geritten ist der damalige Kader und das was ich von Herrn H. gesehen habe war schlicht peinlich, noch peinlicher war allerdings, wie viele "Trainer" das nicht erkannt haben  :-X Sein Buch gefällt mir, aber ansonsten hat das was er tut nix mit gutem reiten zu tun. Ist allerdings schon 10 Jahre her, hätte ja sein können, dass er dazu gelernt hat...

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #498 am: 27.11.18, 13:11 »
hat er.  ;D
seit dem Friesen-Drama reitet er nicht mehr öffentlich.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Wella

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #499 am: 27.11.18, 13:38 »
Hallöchen zusammen!  :D

Bin gerade krank auf der Couch und freue mich, dass hier wieder so viel los ist nach der Sommerpause.

tara, die Reitbilder und Videos von KK wählt sie auf jeden Fall gut aus, aber wie der Weg dorthin ist will ich nicht unbedingt wissen. Ihre Antwort spiegelt sehr den Geist der OS wider, auch wenn sie da ja sofort wieder abgehauen ist, nach dem sie nicht wollte, dass Cheffe seinen Lieblingsbereiter auf ihre eigenen Pferde lässt. Zu Kursen hab ich auch ein eher gespaltenes Verhältnis, vor allem bei Klassiker Koniferen. Ich hoffe dem Polo geht's bald wieder besser, der Herbst und Winter ist halt nichts für Sonnentiere.

Hatice, vor viiiiiiielen Jahren war ich mal mit meinen Eltern auf Mauritius und das war schon beeindruckend schön. Mauke haben bei uns im Stall auch gerade viele, aber nur die Warmblüter und Friesin, meine Ibererin und das Pony haben das nicht.

Hexle, superklasse das Super-U und du! Wie läuft das Hufebearbeiten?

Krähe, was macht denn der Husten von der Roten? Bei wem hattest du denn Sitzkurs?

charona, toll, dass du deiner RL doch noch mal eine Chance gegeben hast und dass es jetzt so gut passt! Wann ist denn das nächste außerhalb WE Training?

Sonne, ich freu mich, dass deine Buben so viel Spaß machen und dass der tolle Westi wieder so aufgeblüht ist  :D

Bei Stuti und mir war das Jahr nach der Diagnose an drei Beinen Fesselträger wirklich wirklich toll. Es ist super verheilt, das Gangbild ist um Welten besser und sie ist zwar nach wie vor temperamentvoll, aber es fühlt sich jetzt einfach richtig an. Ich freue mich darüber, dass ich am hingegeben Zügel Schritt gehen kann, was vorher unmöglich war, da sie immer angezuckelt ist. Wir waren dreimal bei Orientierungsritten mit anschließendem Trail, sie war sichtlich stolz auf sich selbst, wir sind im Galopp durch den Wald gefetzt über Stock und Stein und sind über unseren ersten Baumstamm gehüpft. Beim letzten Orientierungsritt war sie beim Trail und Gelassenheitsprüfung so sensationell gut, dass ich für nächstes Jahr ganz feste vor habe mehr in Richtung WE zu machen. Wenn ihr mir das vor einem Jahr erzählt hättet, hätte ich euch für verrückt gehalten. Ab und an geht das Temperament mit ihr durch, aber meistens kann ich drüber lachen. Außer ich bin schlecht drauf, dann bin ich auch schon mal weinend abgestiegen. Aber alles in allem bin ich sehr glücklich und stolz, was sich dieses Jahr alles verändert hat und ich hab auch teueres Lehrgeld dafür bezahlt auf meinen Bauch zu hören und ich sehr froh bin, eine sehr gute Freundin zu haben, die mich dabei unterstützt. Wenn ich mir nicht sicher bin, frag ich sie "Können wir das?" Und meistens traut sie es mir zu  ;D


Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #500 am: 27.11.18, 13:51 »
Ich hoffe dem Polo geht's bald wieder besser, der Herbst und Winter ist halt nichts für Sonnentiere.
ich bin am Samstag noch mal geritten, da war er wieder/immer noch grottig drauf. Sehr maulig, hat dauernd mit dem Kopf geschlagen, obwohl ich wirklich wirklich sehr sehr vorsichtig mit der Hand war. Ich bin dann abgestiegen und wir haben Handarbeit gemacht. Da war er ganz anders, sofort wieder Kooperativ und mitarbeitend. Und hat nur das übliche Geklapper am Gebiß von sich gegeben. Am Freitag kommt die Sattlerin. Ich hoffe sehr darauf, daß danach alles wieder gut ist.

Kennt jemand das Body Move Pad von HB?
Hab schon überlegt, es zu besorgen, um bei Unpässlichkeiten die Zeit bis zum Sattelchecktermin zu überbrücken.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Jolly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 474
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #501 am: 27.11.18, 14:24 »
Ich hatte das auf der letztjährigen Messe in der Hand, aber mir hat sich nicht erschlossen, was daran den hohen Preis wert sein soll ... je nachdem, was das Problem ist, funktionieren hier die acavallo-Geldpads super (die durch die Löcher auch einen Hitzestau verhindern), alternativ Equitex, Skito oder Supracor, die sind aber beide relativ dick und eher für Sättel ohne Polsterung geeignet.


« Letzte Änderung: 27.11.18, 14:28 von Jolly »

Offline Wella

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #502 am: 27.11.18, 14:25 »
Kennt jemand das Body Move Pad von HB?
Hab schon überlegt, es zu besorgen, um bei Unpässlichkeiten die Zeit bis zum Sattelchecktermin zu überbrücken.

Kenn ich noch nicht, sieht aber interessant aus. Erinnert mich optisch an das Flexi Pad von Passier.

Was ist denn mit Zähnen? Hast du das Trensengebiss angeguckt ob es vllt ausgeschlagen ist?

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #503 am: 27.11.18, 14:31 »
Zähne sind im Sommer gemacht worden.
Am Gebiß scheint es nicht zu liegen, da er sowohl auf Wassertrense als auch auf Kandare + Unterlegtrense so maulig war und dies sofort besser wurde, wenn ich nicht mehr im Sattel saß. (aber ich schau es mir noch mal genau an, sicher ist sicher...)
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.088
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #504 am: 27.11.18, 15:21 »
Interessant, dass so viele ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Das zeigt mal wieder, dass nicht jeder gute Theoretiker auch ein guter Praktiker ist.

Tara, das klingt ja nicht so doll mit dem Polo. Hört sich irgendwie schon nach Rücken an. Eingedeckt hast Du ihn ja eh, oder? Vielleicht braucht er eine dickere Decke? Habe Lollo heute auch dicker eingekleidet, hat zwar 2°C plus, aber Regen dabei, halt so richtig eklig nass-kalt. Magen kannst Du ausschliessen? Da war er doch auch immer etwas empfindlich. Beim Longieren etc. macht er das nicht? Zu dem Pad kann ich mangels Erfahrung nichts beitragen, aber den Sattel zu überprüfen ist sicher nicht schlecht.

Wella, gute Besserung! Schön, von Dir zu hören, und noch schöner, dass es Deinem Stütchen so gut geht und Ihr mittlerweile zueinander gefunden habt! Mauritius war schon echt toll, wobei uns Réunion (wir haben grad beides gemacht, wo wir schon mal dort waren) noch besser gefallen hat, da landschaftlich einfach noch viel abwechslungsreicher (dafür weniger geeignet für Badeferien als Mauritius, aber das ist eh nicht so unser Ding).

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #505 am: 27.11.18, 15:32 »
ausschließen kann man nichts.
aber Magen halte ich aktuell für unwahrscheinlich, denn er bekommt seit Wochen schon Magenmittel.
Eingedeckt ist er, mit 50 g Füllung. Bei uns ist es 5° und trocken.
Longiert hab ich schon lange nicht mehr (da hat er auch nie ein Gebiß drin)
Und an der Hand, wie gesagt, recht eifrig und kooperativ, und nett am Gebiß.
Der Sattel war im Frühjahr zum Weiten und neu Polstern weg. Kann durchaus sein, daß man da noch was nachstopfen muß, so nach 4-5 Monaten.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.009
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #506 am: 27.11.18, 20:32 »
tara,
ich kenne das pad und finde es nicht sooo doll. und zu teuer. es gibt es in zwei dicken. und es ist deutlich dicker als das passierpad. bei uns werden die polos mit hb und passierpads geritten  ;)

hast du mal eine nathestange probiert. cara hat ja auch ständig geklappert bis ich eine nathestange probiert habe. sie hat so eine dicke zunge, dass sie alle gebisse nach oben an den gaumen drückt, besonders toll bei einfach gebrochenen gebissen.

hatice,
wenn ich hier so rausschaue -4 grad und nebel würde ich auch geren nach maritius  ;D

wella,
super das ihr zwei so gut zusammengefunden habt  :D
lunge ist gsd sehr gut. leider habe ich die mauke nicht mehr im griff. und das bein ist bis zum ellbogen angeschwollen. aber wohl kein einschuss laut ta. allerdings war sie heute sehr schlapp, ich lass morgen ta nochmal schauen, nicht das da was verschleppt wird  :-X
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #507 am: 28.11.18, 09:46 »
morning ladies!

@Tara, zum pad: der Polo hat doch schön aufgemuskelt, dann würde ich vermuten, dass der sattel eher zu klein ist als zu gross, dann würde ich kein dickeres pad drunterlegen, oder wo wäre mein denkfehler?

Was mir zum Polo noch einfällt: ich hatte vor vielen jahren mal eine sehr unschöne stunde bei einem klassischen trainer. charona hatte zwar super mitgemacht, obwohl sie grauenhaft überfordert wurde, aber am tag danach hatte ich den salat: ich hatte ihr vertrauen misbraucht, sie wollte sich nicht mehr anfassen lassen, nichts ging mehr. ich habe sie (ja, lacht nur), energetisch behandeln lassen und gleichzeitig bachtropfen verabreicht und natürlich hoch und heilig versprochen, dass sowas nie wieder vorkommen wird. ein paar tage später war alles wieder gut.

@Wella, deine stute und du, ihr macht das schon! freut mich sehr für euch. unsere aushäusigen WE Trainings werden monatlich stattfinden. das nächste mal noch nur mit dem Röschen, danach werde ich entweder abwechseln oder beide mitnehmen.

hatte ich gesagt, dass das roos genial ist? noch vor kurzem war handarbeit ja immer eine sache zwischen genie und wahnsinn, zuweilen recht gefährlich. Inzwischen kann ich ohne handschuhe mit dem Roos arbeiten, und gestern, staun, haben wir eine sehr manierlichen versammelten linksgalopp hingekriegt, an der hand, einen ganze zirkel. und das roos ist dann so richtig stolz! leider wird unser sattel auch zu klein. ich fürchte, ich muss ihn einschicken und weiten lassen. seufz

Offline Sonne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.152
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #508 am: 28.11.18, 10:32 »
Huhu.. ihr seid ja fleissige Schreiberlein. Sehr sehr schön..
@Tara, die Antwort finde ich wirklich auch nicht sehr passend. Ich vermute mal aufgrund des "Tons" weiss Sie selbst, dass das nicht so großartig war... Hilft Dir nicht weiter, und wohl würde ich dort keinen Kurs mehr reiten.

Ich bin ja ein gerne Kurs Reiter, ich mag es wohin zu fahren und ein Wochenende nichts anderes zu machen als Pferd und zuschauen und beobachten und verinnerlichen. Wobei ich aber die Leute bei denen ich reite schon länger kenne...und zu 98% auf mein Bauchgefühl höre, und hinterfrage warum und weshalb ich was reiten soll, wenn es sich nicht gut anfühlt.

Bei Herrn Heuschmann war ich mal auf einer Veranstaltung in Schwaiganger mit einem Praxisteil... da hat mich nicht überzeugt. Auf der anderen Seite frage ich mich allerdings auch, welcher Pferdebesitzer dorthin fährt und jemanden auf sein Pferd lässt den weder der Besitzer noch das Pferd reiterlich kennt und dann noch in der großen, fremden Arena. Das ist doch schon für ein eingespielt Pferd & Mensch Paar eine Herausforderung.

@Hatice.. Urlaub klingt super.. und auch eine Pferdegeschichten lesen sich so gut.. toll dass Deine Bube so fröhlich ist.

@Krähe: Westi hatte auch fies Mauke im Herbst.. ich greife dann ehrlicherweise zu Cortisonsalbe. Dann ist der Spuk meist nach einer Woche vorbei... Ich wasche und pople dann täglich mit Jodseife die Krusten runter, trockne ab und tu die Salbe drauf. Oder wenn die Krusten weich sind, pople ich sie so runter.. und dann mache dann die Salbe drauf.
Gute Besserung auf jeden Fall. Immerhin ist die Lunge frei, das ist viel wichtiger... :)

Uns geht es soweit gut.. Westi ist erfreulicherweise weiterhin fröhlich. Wenn wir mal in die Halle gehen ist er fast zu fröhlich - dh er will unbedingt galoppieren.. und zwar in seinem Tempo - mit schön gegen die Hand drücken, dann Kopf schnell hoch und losrasen...
Nicht so ein schönes Gefühl: Ich freu mich zwar drüber, aber er ist eher so 'bahnschwellenmässig' unterwegs.. und einfach wenig gymnastiziert...somit will ich nicht mit ihm diskutieren, weil ich einfach Sorge habe, dass er sich übernimmt, wenn er ordentlich dressurmässig arbeiten soll.
Also gehen wir da meist Schritt, viele Seitengänge und kleinst Sachen.. traben auch mal ganze Bahn und einen Zirkel, aber da muss ich schon achtgeben, dass er nicht losgaloppiert. Bei voller Halle nicht so lustig  ::) ::)
Im Gelände ist er artig und da darf er bei gutem Weg auch galoppieren, da ist er auch entspannt.. in der Halle findet es glaub ich lustig den dicken Max zu machen, wenn die Kracher um ihn rum galoppieren.

Gusti geht es auch gut.. allerdings komme ich durch die extreme Stallerweiterung und sehr viel mehr Einstellern (+30 Pferde) an meine Grenzen. Wir sind noch nicht sooo 100% sicher, und wenn dann in der Halle 4-7 andere Pferde samt Reitern unterwegs sind - wird es sehr hektisch. Schimmel kriegt schnell die Krise wenn jemand auf uns zu kommt, oder von hinten kommt - da zischt er gern los, oder schlägt einen Haken und einigen ist das einfach egal. Somit vermeide ich das meistens.. - ausser ich habe Reitstunde, aber auch da war es schon so, dass ich nur Schritt um die RL geritten bin, und nervlich am Ende abgestiegen bin.
Somit übe ich derzeit gerade mit mehreren Leute in der Halle zu sein.. - wenn "nette" Menschen da sind, frage ich immer ob wir einfach mal ne Weile nebeneinander her reiten im Schritt, mal wir an der Bande, mal die anderen.
Da hab ich dann schon ein kleines Nerverl unter mir, aber zwischendurch geht er dann auch ordentlich Schritt - aber ich muss ihn schon reiten. Sobald ich unaufmerksam bin, versucht er vor zu traben, oder stoppt plötzlich und geht lieber hinter dem anderen Pferd.
Wenn uns jemand entgegen kommt im Schritt, hab ich das Gefühl dass er das andere Pferd "cutted" vermutlich war er in Portugal doch schon mal in einem Arbeitseinsatz...und vielleicht darum nicht gern neben einem geht. Das ist auch im Gelände so und beim Spazierengehen mit andren Pferden - nur Westi darf neben ihn kommen, aber ich erinnere mich, dass das am Anfang auch nicht ging und es lange gedauert hat bis er als Handpferd neben uns ging.



Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #509 am: 28.11.18, 13:00 »
charona, Sattel zu eng, das wäre übel, denn er ist ja im Sommer erst geweitet worden. Ich denke eher, die neuen Polster haben sich gesetzt und bedürfen der Aufbesserung.
Und ich hab mich beim Polo schon entschuldigt....
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)