Autor Thema: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter  (Gelesen 89833 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #450 am: 06.11.18, 08:04 »
*wisch*
neblig heute.
ich weiß nicht, was das Polo wieder hat. Der hatte wohl gestern abend 'nen turbo verschluckt. Rennmodus XXL. Im Schritt losmarschiert "wie Blücher in die Schlacht". Dabei aber schon aufmerksam auf mich, also Hufschlagfiguren konnte ich durchaus mit minimalstem Körpereinsatz ansteuern. Aber alles andere war gestern nicht installiert. Nachgeben im Genick? *keineAhnung, wie das geht*
Stellung/Biegung? *Phü*
gemessener Schritt? *geht nicht*
Daher war auch SW oder SH nicht möglich. Er soll ja nicht seitwärts rennen.
Im Trab war es ein klitzekein wenig besser, ich konnte immerhin Tempounterschiede reiten: vom schnellen Trab zu normalem, leicht über Arbeitstempo.
Wir sind auch 2-3 mal angaloppiert. das war gar nicht so fürchterlich, wie ich befürchtete.
Die Reiteinheit war nicht schön, nicht zufriedenstellend (also mich), aber im nachhinen betrachtet war sie auch trotz allem ganz gut, denn das Polo hat nicht geglotzt, war trotz Anspannung (woher auch immer die kommt) bei mir. Was mit dieser Anspannung immer gut funktioniert, ist Piaffe und span. Schritt.  ;D
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #451 am: 06.11.18, 09:23 »
ich hab vor einiger zeit einmal einen tollen tip gelesen, für solche rennmodus-situationen, leider denke ich selber nicht immer an die umsetzung, aber es hilft bei tsjalkje sehr gut: auf den zirkel gehen, leichttraben und alle paar schritte umsitzen. es dauert nicht lange, bis das pferd sich beruhigt den hals fällen lässt ohne grobe einwirkung und frust, dies zumindest meine erfahrung. vielleicht hilft es euch auch?

tja, die Pi! die ist beim roos noch nicht ausreichend installiert, aktuell sind wir wieder zuviel im vorwärts. ich verstehe sowieso nicht, was mit ihr los ist: das ehemals streikende und verhaltene pferd ist sowas von vorwärts und will, will will und will. nicht falsch verstehen, ich freu mir ein loch in den bauch, setze ich gehfreude doch mit "es geht mir/ihr gut" und "ich bin zufrieden" gleich. gestern hatten wir unseren primeur: linksgalopp an der hand, zwar nur ein paar sprünge, sie fand es auch sehr komisch, dass ich neben ihr her hüppelte, aber es hat geklappt.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #452 am: 06.11.18, 11:51 »
danke für den Tip. Werde ich morgen gleich ausprobieren. (wahrscheinlich ist das Polo dann im Schnarch-Modus... *kicher*)
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #453 am: 07.11.18, 09:26 »
hatte ich geschrieben, dass tsjalkje nicht sauber läuft? ich habe es jetzt ein paar tage (noch  8) ) ruhiger angehen lassen, gestern ohne sattel viel schrittarbeit und kurze trabstrecken. deutlich, deutlich besser geworden. uff!


Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #454 am: 12.11.18, 07:50 »
irgendwas steckt dem Polo wieder Quer. Reiten am Freitag war grottig. Polo ist nur am rennen, egal in welcher Gangart. Und ist nicht an die Hand zu stellen. Magen kann es diesmal nicht sein, er bekommt seit einer Woche Magnoguard. Also bleiben noch 'Rücken' und 'Sattel'. Beide Fachleute sind angefragt.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #455 am: 12.11.18, 09:17 »
du deckst ihn ein, oder?

tjsalkje ist auch nicht 100%. im Schritt alles bestens, im Trab fällt sie auf linksvor. Sehr komisch. heute kommt der huforthopäde, ich vermute, es könnte der strahl sein.

das roos und ich wir hatten am samstag einen ausflug zum ersten Working-Equitation trainingsmittag bei unserer RL. ein Mensch kann ja sehr glücklich úber die kleinen dinge des lebens sein: sie stapfte zwar schweissnass aus dem hänger (leider eine sehr unglückliche strecke, 25 km über land, gefühlte 1000 kreisverkehr und noch mehr verkehrsdrempel) aber lief schon voll vertrauen und positiver erwartung mit zur halle. sie hat sich alles in ruhe angeschaut, liess sich problemlos und ohne hektik satteln. paar runden durch die halle gelaufen, alle hindernisse angeschaut, über die brücke marschiert wir ne alte. auch unterm sattel sehr motiviert mitgemacht. und nach der stunde, es regnete ganz schrecklich, ganz ruhig neben uns stehen geblieben und heu gemüffelt. psst, dafür ist sie jetzt daheim der wilde hengst. man darf eben nich zu oft sagen, wie stolz man auf sie ist :)

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #456 am: 12.11.18, 12:19 »
du deckst ihn ein, oder?
ja, seit Mitte Oktober tag u nacht.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #457 am: 12.11.18, 14:20 »
ich kann mir vorstellen, was du meinst mit dem polo. das roos war in der vergangenheit in dieser jahreszeit immer grauenhaft schlechtgelaunt und nicht gut vorwärts, in diesem jahr staunen wir alle. du musst ihn impfen lassen? ausgeleitet hast du auch? Borelliose & co ausgeschlossen?

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #458 am: 12.11.18, 14:49 »
ja, ich muß ihn impfen lassen. Hatte im Frühjahr eine Bioresonanz machen lassen und Influenza ausgeleitet. Herpes war nicht nachzuweisen, ebenso wenig die anderen Verdächtigen.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #459 am: 12.11.18, 15:08 »
ach, das ist sehr ärgerlich! hast du ihn mal auf schwermetallbelastung o.ä, testen lassen?

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #460 am: 12.11.18, 15:42 »
ich denke, sie hat da ein ganzes Programm abgefragt. Ich weiß nicht mehr im einzelnen...... gerade nachgeschaut, Schwermetalle standen nicht auf der Liste
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Online GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #461 am: 14.11.18, 12:52 »
Sorry, man möge mich schlagen - aber was darf man sich unter ‚Influenza ausleiten‘ vorstellen?! [emoji15]


via Tapatalk
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Jolly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 474
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #462 am: 14.11.18, 13:04 »
Sorry, man möge mich schlagen - aber was darf man sich unter ‚Influenza ausleiten‘ vorstellen?! [emoji15]


via Tapatalk

Nichts, was ein Laie einem Mediziner erklären kann, was bei einem Pferd aber durchaus den Unterschied zw. "krank" und "gesund" machen kann ...  :-X

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #463 am: 15.11.18, 09:20 »
danke, Jolly  ;D sehr schön auf den punkt gebracht!

hier ist alles ganz normal, das Roos macht einen auf Hengst, weil sie ja jetzt voll wichtig ist, denn wer auf auswärtstraining geht, ist voll wichtig. zu lustig das.

Tsjlakje arbeite ich noch immer nur im Schritt an der Hand, mit nur kurze trab reprisen. fazit: sie läuft wieder viel besser, aber ich möchte es sehr vorsichtig angehen lassen und teste den Trab immer nur kurz an. bei der handarbeit bin ich übrigens auch bei tsjalkje vom Kappzaum auf gebiss mit Zügeln übergegangen und das versteht sie viel besser wodurch auf die qualität der ausführung gut wird und sie sich nicht verbiegt.


Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #464 am: 15.11.18, 12:20 »
Gestern bin ich wieder geritten. Kein Gewitter, aber nasser Platz (ging so) und Nebel. Eine Laterne ausgefallen. Und dann drei dunkle Pferde im Nebel am reiten. Ich hab die nicht gesehen, wenn sie an der gegenüberliegenden Seite waren.  ::) Und konnte man sehen, denn das Polo hatte seine ReflektorOhren an und ein reflektierendes Nasenband. (Blinkbändchen vom Al*i)
Nun, das Polo mag immer noch nicht langsam tun. Ich denke wirklich, er kann nicht Last aufnehmen. Also habe ich das Tempo angenommen, was er vorgeschlagen hat. Und daraus dann Unterschiede erarbeitet. Da 'langsam' ja nicht geht, also erst mal schneller, im Schritt ordendlich marschieren, und daraus zurücknehmen in 'sein' Tempo. Nach ein paar Wiederholungen konnten wir auch nocht etwas weiter reduzieren. Auch im Trab erst mal gut vorwärts reiten, dabei ein weing auf die Haltung achten. Das war aber kein Problem. Dann Paraden zum Schritt, und dann ging auch Trab reduzieren. Alle Seitwärtsbewegungen (SW, SH) waren nicht gut, da viel zu schnell. Das deutet für mich auch auf Defizite in Rücken/Hüfte/Becken. Aber Piaffe ging gut  8). Dabei fing er allerdings an, sich einzurollen. Noch ein Zeichen für Defizite in Rücken/Hüfte/Becken.
« Letzte Änderung: 16.11.18, 08:04 von tara »
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)