Autor Thema: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr  (Gelesen 36294 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 735
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #855 am: 18.09.19, 08:51 »
Hallo Mädels,

melde mich auch mal, bin schon wieder auf Achse - gestern in Stuttgart bei einem Kunden (musste um 6 Uhr los *gähn*, aber immerhin hatte ich rückzus Glück mit dem Verkehr und war pünktlich um 18 Uhr wieder zurück, da ging sich noch eine schöne Feierabendrunde mit Lollo aus - wir kamen mit der Dämmerung wieder im Stall an, da wird's im Moment nämlich gefährlich bei uns, es ist Jagdzeit  ::) Vorgestern erst hat ein Jäger einen anderen erschossen, weil er ihn für ein Wildschwein hielt  ::)). Und heute fahre ich am Mittag nach Paris und komme erst früh am Freitagmorgen zurück, daher hat Lollo Pause bis Samstag.

Übrigens, ich bin nicht wirklich sportlich, bin jetzt seit zwei Wochen nicht zum Joggen gekommen mittags, weil echt immer Programm war, und die Biketour hat mich auch gekillt bzw. meinen Hintern  :P

Charona, die Hennengeschichten klingen so toll (die von den Rössern natürlich auch!)  :D Wir haben jetzt noch einmal umdisponiert mit Haus und Grundstück, es wird wohl ein grösseres Grundstück werden (ist etwas kompliziert, kann ich mit mehr Zeit mal erklären) mit immerhin 800m2 Parzelle sowie Nutzungsrecht auf weiteren 1000m2. Und mein Freund kann sich mittlerweile Hühner gut vorstellen, tschakka  ;D

Lucie, die Pflaumengeschichte könnte glatt von Lollo sein, der hat mich auch schon mal bei einem Ausritt fast verloren, weil er im Galopp den Anker ausgeworfen und eine Vollbremsung hingelegt hat, um einen Apfel auf dem Weg aufzulesen  ::) Die Reitstunde und ganz generell Eure Entwicklung klingt super, das wird!

Übrigens, mein Stallproblem scheint sich wirklich zu lösen: so wie es aussieht, zieht eine weitere Dame mit zwei Rössern ein  :D Wir haben noch gar keine Infos, wer da kommt (Ross und Reiter), aber immerhin liess sie uns schon mal vorab fragen, ob wir gerne möchten, dass sie vor dem Umzug noch mal entwurmt - das klingt schon mal kooperativ, finde ich. Jetzt hoffe ich, dass die Integration bzw. das Zusammenstellen gut funktioniert und nicht zu stressig wird für alle. Ist aber sicher weniger stressig als stallsuche und Umzug.

Und gestern habe ich mich wieder mal total in Lollo verliebt, der ist sooo hübsch. Sein Fell hat gestern in der Dämmerung auf der Weide so richtig dunkelkupfer geleuchtet, als die untergegangene Sonne den Himmel rot gefärbt hatte *schmacht* - ok, voll kitschig, war aber echt schön anzusehen  ;D

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.232
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #856 am: 18.09.19, 10:21 »
oh, Hatice, ich werde wehmütig! meine Charona war ja auch eine Füchsin, ich fand ihre Herbstfarbe auch immer so wundervoll ....

das klingt toll, mit dem Grundstück, summa summarum 1800 m2, da habt's genug zum schuffeln und unkrautrupfen  ;D Pass auf mit den Hühnern, die machen süchtig, und ehrlich, die damen bekommen von besuchern mehr aufmerksamkeit als die Pferde. ist aber auch zu süss, wenn man sie ruft, kommen sie halb angeflogen halb angerannt, zum schiessen! ich Kónnte stunden drúber schreiben.

zurück zu den Pferden: ich habe Tsjalkje gestern geritten, anfänglich machte sie sich ein wenig fest, aber sie wurde immer lockerer. Hubby hatte uns auf abstand gesehen und war angetan. wenn er freiwillig was sagt, dann war es nicht ganz schlecht. aber ich muss jedesmal feststellen: es ist immer, immer, immer mein Mindset der für gutes oder weniger gutes gelingen sorgt.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.213
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #857 am: 18.09.19, 11:27 »
es ist immer, immer, immer mein Mindset der für gutes oder weniger gutes gelingen sorgt.



in diesem Sinne....
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.213
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #858 am: 18.09.19, 12:13 »
da das Polo ja so gut auf gebißlos anspricht, habe ich uns zu einem Bosal-Schnuppertag angemeldet. Freue mich schon sehr darauf.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.232
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #859 am: 18.09.19, 14:43 »
Super! das Bosal geht mir ja seit bückeburg nicht mehr aus dem kopf. aber das problem ist hier wie immer: wer kann fachlich rat geben, ob das ding auch passt.

so, heute 2,5 kilo Birnen geerntet, 5 kilo walnüsse gesammelt und zum trocknen in netze gehängt. die hagebutten reifen, es wird eine gute ernte werden, die sträucher tragen jetzt, im dritten sommer viel frucht.

die sonne scheint, ich freue mich darauf, dem Roos später nen sattel aufzulegen. aber erstmal schnell birnenmarmelade einkochen  ;D

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 386
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #860 am: 18.09.19, 14:49 »
Tara - schönes, passendes Bild.

Hatice - Füchse sind sowieso die Schönsten ;)

Charona - tolle Ernte. Muss auch  mal nach meinen Äpfeln schaun. Aber das ist eine späte Sorte.

Shayla hatte jetzt 2 Tage frei. Montag geplant -da hab ich Hufe gemacht. Gestern wollte ich eigentlich longieren. Aber es war A* kalt und stürmisch und hatte über Tag auch ordentlich geregnet. Ich war dann nicht ganz unfroh zu bemerken das ich den Kappzaum vergessen hatte. Heute müsste ich aber wirklich wieder. Hoffe heute hält sich das Wetter.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.232
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #861 am: 18.09.19, 17:09 »
 ja, ja, ja, Lucie, das Wetter hält sich!

ich muss gestehen, ich darf mir jetzt erst mal keine ausreden einfallen lassen um das training zu schwänzen, zumindest nicht bei Tsjalkje. Roos ist wie ihr Frauchen: kompaktes Muskelpaket, da macht es keinen Unterschied, ob mal mehr oder mal weniger trainiert wird. Tsjalkje ist schlaksig, da müssen die Muskeln gut und mit bedacht trainiert werden. darum habe ich mir jetzt auch vorgenommen, sie noch einen tag "fter als das Röschen zu trainineren. nicht lange, aber effektiv.

Mädels, im nächsten Leben werde ich landfrau und köchin und Gärtnerin und natürlich begnadete Reiterin. diese Birnenmarmelade, die ich zugegebener massen mit selbstgemachtem Vanilleextract und einem -ups- schuss weisswein verfeinert habe, ist himmlisch, so sie dann auch aufsteift  ;D schade, dass ihr so weit weg wohnt  :-*

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 386
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #862 am: 19.09.19, 08:06 »
Wetter hat sich gehalten. Kappzaum hatte ich auch mit und sogar meine Longe. Shayla fand es aber doof. Und ich auch irgendwie. Reiten macht doch mehr Spaß. Bzw. ich muss mich dringend auch mal wieder der DL bedienen und mich auch mal mit dem Thema Handarbeit mehr beschäftigen.
Equikinetik war für ne Weile echt gut - aber jetzt irgendwie gerade nicht - zu wenig Kopfarbeit....

Ich hab gestern Abend Heizung angestellt. Hatte erst Ofen überlegt - aber das bringt nicht mehr viel, wenn man erst um 21 Uhr rein kommt. Na ja demnächst mal wieder.

Charona - meine Bewunderung hast du. Ich bin Haushaltstechnisch nicht zu viel zu gebrauchen. Gerade gestern wieder bewiesen als ich die Soße für meine Spaghetti überwürzt habe (merke - neue Pfeffermühle vorsichtig benutzen). Marmelade und Co überlasse ich meiner Mutter (da die damit auch erst mit 65 angefangen hat, hab ich vielleicht auch noch Zeit das zu lernen).

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.232
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #863 am: 19.09.19, 09:22 »
also, vom begnadeten reiten träume ich weiter. Gestern das Roos unterm Sattel gehabt, sie hat natürlich wieder zugelegt, das nixtun hat der linie nicht allzu gut getan. und ein bisschen steif, logisch, war sie dann auch noch. aber gut, ich bin froh, dass sie an sich wieder fit ist, der Rest kommt wie beim tsjalkje von selbst.

Lucie, ich habe immer sehr gerne gekocht, aber mit backen und einkochen, gärtnern und ernten etc, da hatte ich es so gar nicht. Das war aufeinmal da, als wir uns entschieden haben, überhaupt keine fertigprodukte mehr zu kaufen. Seit 2 Jahren gibt es also nur noch selbstgebackenes brot und kuchen, weitestgehend ohne industriezucker (was sich beim gestrigen Marmeladen experiment jedoch nicht vermeiden liess) Der kick ist für mich, dass ich super erstaunt bin, wie einfach man alles selber herstellen und bereiten kann

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 386
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #864 am: Gestern um 07:53 »
Gestern hatte Shayla wieder frei. Jedenfalls von Arbeit. Ich habe (mal wieder) Hufe gemacht. Fand sie ziemlich unnötig, aber immerhin durfte sie dabei Heu fressen - da ließ sich das aushalten. Als ich bei den Hinterhufen angekommen war, wurde es allerdings schon dunkel. Muss ich heute Abend mal gucken wie das aussieht.
Und eigentlich müsst ich bei Pony auch noch...
Ich hätte gerne wieder einen Hufpfleger....

Am WE haben wir Horsemanshipkurs - mal gucken was wir da so schönes machen. Ich hab irgendwie momentan so gar keinen Plan. Aber aus Erfahrung wird das wieder nett. Und diesmal sind wir unter uns - nur zu dritt. Damit der Kurs stattfindet, wird es jetzt zwar etwas teurer für jeden (eigentlich Mindestzahl 4), aber es bringt so bestimmt eine Menge.

Charona - Leben ohne Fertigprodukte hört sich gut an. Auf einige Sachen kann man ja gut verzichten. Auf alle hätte ich Schwierigkeiten. Da scheitert es neben dem Wissen doch auch echt an der Zeit.


Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 735
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #865 am: Gestern um 08:27 »
Guten Morgen Mädels!

So, ich bin wieder zurück aus Paris, das wie immer sehr nett war. Nur an die Menschenmassen kann ich mich irgendwie nicht gewöhnen  :P Dafür hatte ich ein Hotel direkt an der Pigalle, so dass ich abends durch's Montmartre (und am Moulin Rouge vorbei) spazieren konnte und dort nett zu Abend gegessen habe. Der Tag gestern war dann lang, um 6 Uhr aufstehen, und ich war erst gegen 1 Uhr heute Nacht daheim, dementsprechend müde bin ich  ::). Aber es ist ja zum Glück Freitag und damit Wochenende  :D

Lollo habe ich seit Dienstag nicht gesehen, da kann ich nichts berichten.

Lucie, mir geht es auch immer so, ich würde gerne sehr viel mehr selbst machen, aber da ist bei mir auch immer die Zeit der limitierende Faktor. Wobei ich schon sehr darauf achte, was ich einkaufe und esse. Wobei ich auch immer wieder erstaunt bin, wie schnell und einfach manche Sachen gehen, z.B. Konfitüre einkochen (habe ich den Sommer das erste Mal gemacht, einmal mit Aprikosen und einmal mit Feigen, aus dem eigenen Garten  :D). Brot würde ich auch gerne versuchen, mit Sauerteig. Das schiebe ich schon seit ein paar Wochen vor mir her. Charona, was machst Du für Brot (und wie)? Die begnadete Köchin bin ich auch nicht, aber vieles findet sich im Internet, und bislang konnte man das soweit immer gut essen  8) Dafür gärtnere ich total gerne und freue mich schon sehr auf das Haus mit grösserem Grundstück  :D

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.213
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #866 am: Gestern um 09:01 »
Super! das Bosal geht mir ja seit bückeburg nicht mehr aus dem kopf.
du warst mal da zum zuschauen, nicht wahr?
Mir war nicht bewußt, daß die da auch mit Bosal reiten.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Zuckerschnute

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 344
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #867 am: Gestern um 16:05 »
gerade wegen Bückeburg ist ein Bosalboom entstanden  ;)

Offline Lucie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 386
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #868 am: Gestern um 17:36 »
Hat jemand von euch Erfahrung mit einem Kindertauglichen Sattel?

Meine Schwester hat mir heute eröffnet, dass meine Nichte (5) mal wieder meine Ponies reiten möchte. Bis letztes Jahr war Reiten 5-10 Minunten Schritt (10 Min dann mit Pause) - das haben Frau Pony oder das Shetty (jeweils mit Volitgurt) gemanaget. Mittlerweile hatte sie "richtig" (also bei der anderen Tante, wenn es passte) Untericht und kann sogar an der Longe traben. Jetzt will sie halt auch mal auf meinen Ponies reiten.
Frau Pony und Shetty sind damit raus - die könnten meine kleine Nichte (1) demnächst mal stehend auf ihren Rücken ertragen - mehr ist da nicht mehr.

Shayla ist ja jetzt auf dem Platz erst mal grundsätzlich lieb (Trab würd ich aber echt erst mal lassen- und vohrer entsprechend was mit ihr tun) nur ist mein Sattel (Rieser Endurance) sowas von gar nicht kindertauglich.

Wir brauchen was, was dem Kind halt gibt bzw. idealerweise auch einen Riemen zum Festhalten hat und was fürs Pony angenehm auf dem Rücken ist und möglichst flexibel anpassbar ist.

Ideen? Ich würde ja mit einem Fellsattel liebäugeln, den ich auch selber benutzen kann. Aber hat der einen Halteriemen für das Kind?

Ich denke den ersten Versuch werden wir wohl mit dem Rieser machen oder mit dem Barebackpad? Beides nicht so optimal -aber dann weiß ich ob das mit Shayla überhaupt Sinn macht.


Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.232
Re: Klassiker.... reiten vergnügt ins neue Jahr
« Antwort #869 am: Gestern um 21:30 »
Lucie, der iberico hat auf jeden fall einen halteriemen. Ich habe z.b. Auch ein preiswerteres barebackpad, np war so um die 50 EUR, weich, hslteriemen, keine galerie und trotzdem sitzfester als der fellsattel.

Tara, ja, damals als Zuschauer, und ja, sie reiten mit bosal und Kandare.

Gestern hatte das tsjalkje Kolik, seufz, ich habe nachgeschaut, letztes Jahr im Herbst auch. Wir haben einen Teil des Tracks abgeschlossen, standen wohl doch Zuviel grassprieschen drauf. Erstaunlicher Weise hat der ta nsaid‘s gespritzt, das gab‘s  vorher noch nie bei Kolik.
Roos reiten heute war klasse! Wir haben galöppelt um zwei Tonnen. Hui, das war lustig !

Das mit dem Selbermachen ist eine Sucht! Ich probiere einfach alles aus und bin jedes Mal erstaunt, wie leicht es letztendlich ist. Pesto: ein Witz! Eierlikör, Cointreau etc pp. Nicht nur, dass man genau weiß, was die Grundstoffe sind, es ist geschmacklich ein Hammer und auch noch viiiiiiiiel preiswerter. Und es wird hier mehr gewertschätzt in der Familie.

Hatice, unser Brot backe ich nur mit Backpulver. Sag Bescheid, wenn du Interesse hast, schick dir Gerbereien paar Rezepte. Auf jeden Fall easy. Nein, ober easy und sehr lecker